Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerungen Stufen hätten, würden wir hinaufsteigen und euch zurückholen!

Forum Infohomepage Mitglieder Suchen Anmelden Member Login


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

missyou91
unregistriert

...   Erstellt am 11.03.2007 - 15:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,
ich bin 15 Jahre alt und habe in den Sommerferien mein Kind verloren. Es wusste keiner. Und als ich meine Tage wieder bekommen habe bin ich vom Urlaub gekommen und war zum Glück bei meinem Freund. Ich habe ihm gesagt, weil er damals sagte das er kein Kind will, das ich meine Tage schon bekommen habe, und habe ihm im Urlaub per sms gesagt das ich ihn angelogen habe, ich wusste das ich schwanger war, das waren die schrecklichsten Ferien in meinem ganzen Leben. Mich haben hat das alles so fertig gemacht, vor allem das er das Kind nicht wollte. Es hat uns fast auseinander gebracht weil ich ihn angelogen habe, bei einem so wichtigem Thema, aber im nachhinein nur noch mehr zusammen!! Mein Freund versucht mich zu unterstützen aber er weis auch nicht so wirklich was er tun kann damit es mir besser geht. Ich wünsche mir so sehr ein Kind, aber ich weis das es in dem Alter nicht geht, und meine Eltern das nie akzeptieren würden, sie dürfen nicht mal wissen das ich mit meinem Freund schlafe. Vor ein paar Wochen habe ich mit meinem Freund geschlafen und das Kondom ist gerissen, ich bin danach mit einer Freundin zum Frauenarzt weil mein Freund weiter weg wohnt und nicht kommen konnte. Ihn beschäftigt das alles auch sehr und er hätte jetzt auch gern ein Kind mit mir, er bereut es sehr das er damals gesagt hat das er unser Kind nicht wollte. Ich mache mir solche vorwürfe das ich mein Kind verloren habe und mein anderes töten musste mit der Pille danach, wie konnte ich das tun?? Bitte hälft mir das es mir besser geht und mein Freund weis wie er mir helfen kann, mich unterstützen.
Viele Grüße
Susanne




Mondenschein
unregistriert

...   Erstellt am 11.03.2007 - 18:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Erst einmal möchte ich dich in unserem Kreis begrüßen. Ich weiss, dass du dir an anderer Stelle schon anhören musstest, dass du eher froh sein müßtest und du viel zu jung bist. Das mit dem "zu jung", weisst du wie es scheint ja auch selbst und darüber kann man vielleicht etwas später reden. Ich versuche dein Alter jetzt nicht zu werten. Erst einmal geht es hier um den Verlust.
Die Pille danach ist KEINE Abtreibungspille! Du solltest wissen, dass sie eine SS ( den Eisprung wenn ich mich richtig erinnere)nach ungeschütztem Verkehr ( wegen des kaputten Kondomes) verhindern kann. Du hast damit also dein Kind nicht weggemacht, höchstens die Möglichkeit genutzt, nicht noch einmal ss zu werden!
Das Kind dass du in den Sommerferien verloren hast, dass ist auch nicht abgegangen, nur weil dein Freund es nicht wollte. Diese Vorwürfe sind unnötig. Die Reaktion deinen Freundes ist ja eher zu verstehen. Aber er steht nun hinter dir. Man muss so etwas auch erst einmal verdauen! Es ist immerhin eine grosse Verantwortung, die ein Kind mit sich bringt! Selbst wenn man sehr viel älter ist, als du es bist.
Ein Kind zu verlieren ( du hast nicht geschrieben, in welcher Woche du warst, ob der Arzt die SS bestätigt hast, was genau passiert ist...), das passiert vielen Frauen. Oft geschieht es gleich am Anfang ( geh doch einmal auf die Infohomepage, die erstellt worden ist) und es gibt so viele Gründe dafür. Ein kleiner Fehler bei der Zellteilung und schon kann es nicht mehr überleben. Man selbst hat anfangs so gut wie keinen Einfluss darauf.
Du solltest aufhören dir Vorwürfe zu machen. Traurig zu sein, das ist sehr schwer. Immerhin bist du auch schon eine Frau. Du solltest dir über dein Gefühle klar werden.Vielen hilft es, einen Brief an ihr Kind zu schreiben. Vielleicht mit deinem Freund zusammen. Und du solltest dich ein wenig mehr informieren!, was da eigentlich passiert ist und was es für Gründe gibt. Dann fällt es dir leichter, das ganze zu verstehen und von einer anderen Seite zu sehen.
Mehr Worte finde ich jetzt erstmal nicht. Ist immer ziemlich schwierig. Vielleicht war das ein Anfang.




rafatjulismama ...
Freischwimmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 18.12.2006
Beiträge: 108
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.03.2007 - 19:01Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Missyou,
Tut mir leid,dass du so etwas schon erleben musstest,aber mach dir bitte keine Vorwürfe deswegen.Wie weit warst du denn (Schwangerschaftswoche) und warst du in ärztlicher Behandlung?Wie kam es denn zu deiner Fehlgeburt?

Natürlich ginge es rein theoretisch schon,dass du mit 15 dein erstes Kind bekommst,aber wie würde das Ganze in der Praxis aussehen? Ich will nicht sagen,dass du ja selbst noch ein Kind bist,denn eine junge Frau bist du ja schließlich auch schon,aber du tätest dir selber keinen Gefallen damit und ein Kind braucht vor allem eine gewisse Stabilität.In einigen Jahren kann es schon ganz anders aussehen .
Ich würde an deiner Stelle auch ruhig mal mit ,vielleicht erst mal deiner Mutter sprechen, über Verhütungsmittel& Co. Würden deine Eltern dir denn wirklich den Kopf abreissen,wenn sie erfahren,dass du mit deinem Freund schläfst?Ich habe mit meiner Mutter immer das "was wäre ,wenn..."-Spiel gespielt,um vorzufühlen,wie sie zu gewissen Dingen steht,ohne mich schon vorher zu "outen".
Wenn du dich traust,dann spreche doch auch mal mit Beratern von der Pro-Familia,vielleicht können die dich auch ein wenig unterstützen.
Nun nochmal zu deiner Fehlgeburt.Ich kann deine Verzweiflung darüber gut verstehen.Das du darüber mit kaum jemanden reden kannst,macht es sicher auch nicht gerade leichter für dich.Eine Fehlgeburt ist eine Verlust-Erfahrung und unabhängig davon,ob es ein Wunschkind war oder nicht,man fühlt sich leer und das Herz ist mit Trauer erfüllt.Du musst dieses traumatische Erlebnis erst einmal überwinden.Und das mit 15Jahren...puhh!Hammerhart!
Es wäre soo wichtig,wenn auch deine Eltern dich stützen und halten würden.Kannst du dich ihnen,denn wirklich nicht anvertrauen?
Es gibt viele verschiedene Arten zu trauern.Schaffe dir einen Raum dafür.Schreibe im Forum,spreche mit Vertrauenspersonen,male Bilder,schreib Gedichte,kurz gesagt lebe deinen Schmerz,damit er dich nicht eines Tages überwältigt.
Ich drücke dich mal unbekannterweise.
LG Bianca





Signatur
LG Bianca mit ihren ** tief im Herzen

Die Hoffnung ist an deiner Seite,
wie lange und dunkel dein Weg
durch die Trauer auch sein mag.
Sie begleitet dich und gibt
dir immer wieder Halt.

Still und geduldig wartet sie,
bis dein Herz bereit,das,
was dir neu geschenkt wird,
vertrauensvoll anzunehmen.

cinnamon ...
Silberner UserAward
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 21.04.2006
Beiträge: 4800
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.03.2007 - 21:16Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Susanne,

herzlich willkommen hier bei uns.
Ich finde es sehr schlimm, was dir da passiert ist.
Ich fände es allerdings auch sehr schlimm, dass du mit niemandem über deine Gefühle sprechen kannst und dir Rat holen kannst.
Gibt es denn keinen Erwachsenen, mit dem du sprechen kannst? Keine Tante o.ä., der du vertraust?

Woher wusstest du von deiner Schwangerschaft und wie weit warst du?
Wie hast du es geschafft, das Ganze vor deinen Eltern zu verbergen?
Wie alt ist dein Freund?
Gehst du regelmässig zum Frauenarzt?
Hast du noch mal eine Nachuntersuchung wegen der "Pille danach"?

Deswegen brauchst du dir übrigens keine Gedanken zu machen. Die verhindert lediglich den Eisprung (wie mondenschein schon sagt) nach ungeschütztem Verkehr. Du hast also kein Baby oder ein befruchtetes Ei abgetötet.

Ich kann mir schon vorstellen, dass du dir jetzt ein Kind wünschst. Du denkst wahrscheinlich, dass der Schmerz wegen deiner Fehlgeburt dann weniger wird.
Aber ich hoffe, du hast auch an die Konsequenzen gedacht.
Was würden deine Eltern sagen, wenn sie nicht mal wissen dürfen, dass du mit deinem freund schläfst?
Wovon wolltet ihr leben?
Ich finde, du solltest erst mal schauen, dein Leben in den Griff zu bekommen bevor du an ein Baby denkst. Du hast noch so viel Zeit und willst deinem Kind doch auch bestimmt ausser einer superjungen Mama noch mehr bieten können.

Ich hoffe, du findest wenigstens hier ein klein wenig Hilfe.





Signatur
Liebe Grüsse Ulla mit drei *** im Herzen 1985, 04/06, 04/11


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Komme nicht auf die Füße SallyKay 26 knalli
Komme nicht mehr raus brianna 11 knalli
Ich weis nicht wie ich damit Umgehen soll... Lizy 4 knalli
FA-Besuch nach 2. FG - bin nicht glücklich damit Ariane 7 knalli
Komme irgendwie nicht aus der Tief-Phase raus nigi 11 knalli
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
pille danach forum | wo warst du in den sommerferien | wie komme ich mit einer fehlgeburt klar | abtreibungspille fehlgeburt | ich versteh es einfach nicht hast du deine gefühle verloren | abtreibungspille bei fehlgeburt | fehlgeburt bei pille danach | komme mit der fehlgeburt nicht klar | komme nicht über fehlgeburt weg
blank