Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

dennis88 



...

Status: Offline
Registriert seit: 26.09.2004
Beiträge: 1
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.09.2004 - 19:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo, ich hab seit gestern 3 katzenbaby´s und die mutter will sie nicht füttern, was soll ich machen?
helft mir bitte schnell! wie bekomm ich die mutter wieder dazu, das sie ihre baby´s annimmt? oder welche milch von zuhause kann ich ihnen zubereiten?
danke




jennifer ...





Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.09.2004 - 20:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo

zur not kannst du heute konservenmilch nehmen.
aber du soltest morgen früh gleich zum tierarzt und dir da weitere hilfe holen bzw. katenmilch für katzenbabies holen.
sag ihm du wilst KMR aufzuchtsmilch. die ist die beste
dann musst du die kleinen alle drei stunden füttern

schaffst du das
du kannst die kleinen aber auch bei der mutter an die zitzen legen das sie trinken können

einer kann die katzenmama festhalten und du legst die kleinen an.
manchmal tut es den katzen weh wenn die babies trinken aber das läst nach





Signatur
Viele Grüsse von Jennifer, Asrael, Nepomuk und Freitag
"Erst wenn jene einfache und über jeden Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen das Gleiche sind wie wir, ins Volk gedrungen ist, erst dann werden die Tiere nicht mehr rechtlose Wesen sein."

dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.09.2004 - 20:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hey Dennis,
gib uns mal Bescheid ob es funktioniert hat. Mir würde auch nichts anderes einfallen als die Dosenmilch oder Kaffeesahne.

Und natürlich anlegen, Mama beruhigen etc.

Vielleicht kann noch folgendes helfen:
Babys beim Zufüttern keinesfalls auf den Rücken legen, da sie sich sonst verschlucken könnten. Wenn die Babies sich verschlucken sollten und Milch aus der Nase austritt, sofort absaugen (wie bei der Geburt), nicht das Milch in die Lunge geraten kann und der Welpe grausam eingeht!

Kateznbabies, die nicht von der Mutter versorgt werden, muss man nach jedem Füttern mit einem Wattebausch den Bauch (vom Nabel in Richtung After) massieren, bis und damit der oder die Kleinen Kot und Urin absetzen. Die Kleinen können in den ersten 2- 3 Wochen nicht allein aufs Klo und gehen an Verstopfung ein, wenn man sie nicht massiert, putzt und Mutterersatz spielt! ! !Vielleicht kriegt sie das bei Euch aber hin Dennis, einfach versuchen und der Mama helfen!

Bei Welpen, die sich nach 2 - 3 Tagen nicht normal entwickeln, schlecht zunehmen und sehr unruhig sind, auf die Farbe des Urins achten: Ist dieser nicht wasserhell, sondern rötlich oder orangefarben, kann eine Blutgruppenunverträglichkeit vorliegen, die zum Tode des Welpen führen würde. Abhilfe: Kitten sofort von der Mutter trennen und 3 Tage lang von Hand füttern. Danach kann das Baby wieder zur Mutter, weil dann keine Antikörper mehr ausgeschieden werden.

Die erste Krise - wenn sie kommt - liegt zwischen dem 3. und 5. Lebenstag. Katzenkitten, die an verborgenen Defekten leiden (Organschäden oder Fehlfunktionen, Schwäche etc.) überleben meistens die erste Lebenswoche nicht. Hier kann man in vielen Fällen auch medizinisch nicht helfen. Es gibt immer wieder Katzenbabies, die leider nicht lebensfähig sind und auch durch massiven tierärztlichen Einsatz nicht zu retten wären.


Ganz viel Glück wünscht Euch
Dagmar


[Dieser Beitrag wurde am 26.09.2004 - 21:02 von dagmar aktualisiert]





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
HILFE ich brauche schnell HILFE boxprinz 2 headshop_grow
hilfe schnell Nancy 11 quatschfamilien
hilfe plz schnell^^ mexX 2 headshop_grow
Schnell-hilfe FeLiX 1 0felix07
Hilfe schnell gebraucht !!!!!!!!!!!!!!!!!!! RS97 0 history81
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
verstopfung bei katzenkitten | kitten verhungert | verstopfung katzenkitten | wie funktioniert das zufüttern bei katzenbabies | aufwachsen von katzenkitten | was tun bei verstopfung von katzenkitten | verhungern katzenbabys schnell | ab wann sind die katzenkitten lebensfähig
blank