Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

RamonaMayer ...





Status: Offline
Registriert seit: 22.12.2005
Beiträge: 1
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.12.2005 - 09:29Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo ihr Lieben. Ich bin ziemlich verzweifelt, weil ich einen sehr kranken Kater "Rico" habe und ich mittlerweile schon bei dem 3. Tierarzt bin. Rico wird am Montag 7 Monate und ich habe ihn seit ende Juli. Meine andere Katze habe ich mitte Juli bekommen.

Ich erzähle einfach mal alles...vielleicht hat ja alles einen Zusammenhang!?

Als ich Rico gerade 2 Stunden hatte musste ich zum ersten mal zum Tierarzt...im krabbelte ein Wurm aus dem Po. Würmer dachte ich...halb so schlimm, Paste und gut is. Tja...nur die Paste, die der TA mir gegeben hat war nicht für Spulwürmer...also hatte er nach 3 Wochen noch immer Würmer. Ach ja...dazu hatte er starken Schnupfen und musste andauernd nießen. Der TA meinte...abwarten, das läge an der Aufregung. Als ich nach den 2 Besuchen immer noch keine Besserung sah, wechselte ich den TA zum ersten mal.

Die neue TA hat ihm Antibiotika gegeben...gegen den Schnupfen und was richtiges für die Würmer. Ach und eine Fieberspritze...40,5 hatte er, glaub ich.

Schnupfen ging weg und auch die Würmer...wie auch immer und trotz das sie mitbehandelt wurde, hatte meine andere Katze auf einmal Würmer...wieder zum TA und beide eine Spritze (mittlerweile waren die alt genug für die Spritze) meiner Katze ging es immer gut, außer meinem Kater...Blähbauch, Durchfall, Fieber...Blähbauch ging nicht weg und meine TA wollte immer nur Antibiotika geben!? Wieder TA-Wechsel, er hat pflanzliche Tropfen gegeben...3 tage später war alles okay und es folgte eine lange Pause in der nichts geschah...

...vor 3 Wochen dann kam der Hammer. Wir haben im Wohnzimmer einen Durchbruch nach draußen gemacht, d.h. die heißgeliebte Fensterbank musste weichen und ein riesen Terassenfenster kam rein. Seit dem Tag hat Rico sich verändert. Er spielt nicht mehr, zuckt schnell zusammen, schläft nur noch...ist matt und träge und total lustlos. Ich habe min. 5 verschiedene Ärzte angerufen und alle meinten, dass es an der Umstellung liegen kann...ich ihn aber weiter beobachten muss. Das war Dienstags. Samstag davor wurde der Durchbruch gemacht. Freitag beim Katzenklo saubermachen entdeckte ich Blut im Kot. Direkt am Nachmittag wieder zum Arzt. War wieder bei der 2. TA...sie hat ihm Antibiotika verschrieben und den Kot in den Kühlschrank gelegt...Sie meinte, dass es evtl. ne Einmalige Sache sein könnte...wenn nicht, dann schicken wir den Kot Anfang der Woche ein. Rico hatt auch wieder hohes Fieber. Am Samstag ging es ihn dann wieder super! Er spielte und tobte auch rum. Dazu muss ich sagen, dass er egal was er hatte und wie schlecht es ihm ging...er hat immer gefressen (Trockenfutter von Hills) und getrunken (Wasser). Dann am Sontag ging es ihm wieder schlechter und ich fand wieder ganz viel Blut und Darmschleimhaut im Kot. Kot eingepackt in den kühlschrank und dann am Montag morgen sofort zu dem TA der mir damals das pflanzliche gegeben hat. Dort hat er auch eine Fieberspritze bekommen und er wollte den Kot einschicken. Der TA hat sich aber selbst auch eine Probe genommen und diese untersucht: Hackenwürmer. Wo kommen die denn auf einmal her!? Beide Katzen haben dann so eine Paste in den Nacken geschmiert bekommen. Damit sollte das gegessen sein. Ein Tag später waren wir wieder da...immernoch Fieber...auf einmal ging die Nickhaut nicht mehr zurück und blieb in der Mitte stehen...ich konnt ihn nicht mehr anschauen. Schrecklich, der TA sagte es kommt vom Fieber und unwohlsein. Wir sollten ihn erstmal was in ruhe lassen und haben Augentropfen bekommen, weil er wohl auch eine Entzündung im Auge hatte. So...das war vorletzte Woche. Soweit ging es ihm auch ganz okay...immernoch träge und lustlos...aber schmusen tut er wieder und er wartet auch wieder an der Türe wenn ich nach Hause komme. Auf einmal hatte er riesen Pupillen...das grüne hat man gar nicht mehr gesehen und wenn Licht auf die Augen scheinte, schienen sie bläulich zu leuchten!? Der TA sagte es sei eine Trübung hinter und vor der Netzhaut...welche von den Medikamenten und dem Infekt kommt. Eh das weg geht dauert es...Medikamente wurden alle (auch die Augensalbe) abgesetzt. Und wir wollten nun endlich einen Bluttest machen lassen...um zu sehen, ob es nicht FIP, FIV oder Leukose ist. Was denkt ihr? Mein TA schließt es nicht aus...aber er meinte, dass wir noch 10 Tage warten sollen mit dem test, sonst könnte er negativ ausfallen, obwohl er positiv ist.

Mittlerweile sieht man das Grüne wieder in seinen Augen...ABER das Auge ist plötzlich ein wenig Blutdurchlaufen. Ich kann Euch gar nicht sagen, wie schlimm das aussieht.

Ich habe jetzt versucht mich kurz zu fassen...bin schon wieder total fertig mit der Welt. So einen Kater habe ich mir immer gewünscht. Was hat er nur? Ich habe natürlich auch Angst um meine andere Katze. Hat jemand eine Idee?

Ich bin über jeden Hinweis dankbar. Ich hoffe ich habe nicht zu viel geschrieben...aber wer sowas schonmal mitgemacht hat und jeden Tag sein krankes Tier vor Augen hat weiß was ich jetzt mitmache und wie sehr mich das alles belastet.

Ich hoffe es kann mir und Rico einer weiterhelfen!? Danke schonmal.

!!! Diese Geschichte geht nun schon seit ca knapp 2 Monaten...habe das aus einem anderen Forum kopiert. Rico hat immer noch eine Augentrübung. Nächste Woche Donnerstag habe ich in der Tierklinik einen Termin zur Untersuchung. Denkt ihr es ist Leukose?

Mein Kater ist auch immer noch sehr schwach und schläft sehr viel..was kann ich ihm zum Aufbau geben?

Hat jemand von Euch sowas schomal erlebt?




dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.12.2005 - 17:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


uff, hallo Ramona,
Gott sei Dank habe ich bisher so noch nicht erlebt. Ich kopiere Deinen Beitrag mal in unser aktuelles Forum für Katzenfreunde, denn hier ist eigentlich nur noch eine Bibliothek, d. h. neue Beiträge werden hier nicht beantwortet.

Das klingt alles sehr, sehr matt, was Du erzählst und ich bin leider kein Mediziner. Aber: akute Leiden wie die Augen müssen ja unbedingt behandelt werden. Gut, ein Leukosetest mag erst sinnvoll sein, wenn das Tier vollständig gesund ist, das mag ich noch nachvollziehen (obwohl mir auch das neu wäre, bei Mo's Teddy habe ich ja auch einen Leukosetest machen lassen, und da stand nie die Frage im Raum, dass der Test nur machbar wäre wenn sie komplett gesund sei).

Ich habe so den dummen Verdacht: allgemein angeschlagener Gesundheitszustand und evtl. Katzenschnupfen oder Clamydien (das geht arg an die Augen und ist eine Viruskrankheit) erklärt aber nicht die Darmproblematik. Mist ist halt, dass die Tierärzte überfordert zu sein scheinen - somit schlechte Karten.....

Ich schreib, kopier Deinen Beitrag ins Forum "Krankheiten und die Katzenapotheke" darin dann die Unterrubrik "Krankheiten Eurer Stubentiger"

Vorab wünsche ich Dir mal viel Glück, dass das arme Ding noch durchhält....

Lieben Gruß
Dagmar

p.s. gegen Würmer müssen verschiedene Präparate gegeben werden - am besten noch zusätzlich eine Tropfenlösung gegen Flöhe und andere Schmarotzer. Nicht, dass die Wurmkur nur halb gemacht wurde.

Gut, dass die Tierklinik eingeschaltet wird, denn auch ich halte Leukose für im Rahmen des denkbaren. Aber bitte nicht gleich resignieren, Leukose heisst nicht "Tod"!!!!

[Dieser Beitrag wurde am 22.12.2005 - 17:37 von dagmar aktualisiert]





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Mimose ist sehr krank 0 mimose
Hilfe!!!Ist mein Wellensittich krank? catharina 2 vana
Mein Kater... Lex 2 bakunin
HILFE!die sperren mein Geld weil ich Krank war! cullengirl 5 sevenid
Helmut Schmidt sehr krank carlinekin 1 isse
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
kater krankheiten | katze blähbauch | augentrübung katze | augentrübung bei katzen | katze spielt nicht mehr | blähbauch katze | katze schläft nur noch | kater schläft nur noch
blank