ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Zwunsch ...
Newbie


...

Status: Offline
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 9
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.04.2014 - 13:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,

auch ich wollte mich mal eben vorstellen. Seitdem ich wieder mit dem Derrick-Kucken angefangen habe, verirre ich mich doch jedes Mal wieder hier her um Folgen-Kritiken durchzulesen und dabei finde ich es doch interessant, eventuell die ein oder andere Meinung demnächst auch mal aktiv auszutauschen.

Ich bin 28 Jahre, entspringe einer Kleinstadt in Schleswig-Holstein, zwischen Lübeck und HH, und habe durchaus eine Derrick-Vergangenheit.

Seit kurzem schaue ich mir nun wieder die - vornehmlich - alten Folgen an. Erst im Internet, mittlerweile liegt aber auch die 1. Staffel auf meinem Couchtisch.

Ich war schon immer ein Fan alter Serien - hauptsächlich deutsche Krimis - und kam nun wieder durch Klaus Löwitsch auf Derrick. Denn auf YouTube entdeckte ich einen Link zur Folge 10: "Hoffmanns Höllenfahrt", die ich mir kurzentschlossen selbst servierte. Damit war ich angefixt. Es folgte Folge 20 "Schock" und danach nur noch Episoden, die ich aus der Vergangenheit noch meinte zu kennen, bspw. "Abitur" oder "Kaffee mit Beate", denn nach kurzer Zeit hatte ich bereits beschlossen, mir die 1. Staffel zu bestellen und die Anfangsfolgen in bester Qualität zu genießen.

Und dabei bin ich nicht enttäuscht worden. Ich fahnde im Internet bereits nach weiteren Staffeln, denn wie ich jetzt - nachdem ich meine Adoleszenz nun wohl endgültig abgeschlossen habe - festgestellt habe, verfügt die Serie wahrlich über eine hohe Qualität. Mit 60 Minuten das ideale Format, sehr gute Hauptdarsteller und manchmal noch bessere Gastrollen, mit der Crème de la Crème der damaligen Schauspielriege und wie mir immer wieder auffällt: Einfach keine überladenen Stories.

Affekt- oder Beziehungstaten und Schauplätze zumeist im breitgefächerten Milieu der Mittelschicht. Hier heißen die Mörder noch Ewald Bienert oder Harald Rohn. Das schafft eine angenehme, dichte und glaubwürde Atmosphäre. Und das vermisse ich doch gerne mal bei den zu oft zu sehr durchgestylten Tatorts bspw., die ich mir sonntags dann aber doch idR vorsetze.

Und nichts desto weniger interessiert und entspannt mich die Kulisse der alten Krimis einfach ungemein. Die alten Autos oder die Mode der Zeit sind natürlich das Sahnehäubchen, aber auch der Umgangston und der sprachliche Schliff gehört dazu - ich nutze Derrick & co schlicht zur Entschleunigung (ich weiß, blödes Wort, passt aber einfach) und lasse mich von dieser Zeitreise berieseln.

Ich weiß nicht wie es anfing, jedoch habe ich als Jugendlicher schon einmal eine Derrick-Phase gehabt. Da liefen wohl immer Freitag-Abends Wiederholungen, ziemlich spät und ziemlich alte Folgen. Das verbreitete sich durch mich im Freundeskreis und so kam es, dass wir eine Zeitlang zu dritt oder viert vorm TV saßen und uns gemeinsam die Derrick-Wiederholungen anschauten.

An die Folge "Kaffee mit Beate" kann ich mich noch am besten erinnern. Die erste Folge, die ich dadurch zufällig (in meinem Kinderzimmer damals noch) mitbekam, spielte auf dem bayerischen Lande auf einem Bauernhof. Besonders in Erinnerung blieben mir die rot-weiß karierten "Landhaus"-Gardinen. Mehr weiß ich leider nicht mehr. Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen? Weitere Folgen waren "Madeira", "Ein Kongreß in Berlin" (die ich ziemlich fad in Erinnerung behalten habe), "Karo As" oder "Pricker" (Klaus Schwarzkopf als bemitleidenswerter Kleinganove - fantastisch). Insgesamt ist die Stringenz der Serie bzw. des Hauptdarstellers doch unübertroffen. Ich habe neulich schon zu einem Bekannten gesagt: Derricks Lifestyle war oder ist, dass er keinen Lifestyle hat/te. Und das ist doch eine sehr angenehme Haltung in der heutigen Zeit.

Nun freue ich mich erstmal auf die ganzen Klassiker, deren "Erstausstrahlungen" mir noch ins Haus stehen (bin bis jetzt bis "Nur Aufregungen für Rohn" auf der ersten Box gekommen) und auf weitere Diskussionen über diese Serie.

Vorab: Von den ersten Folgen spielen sowohl "Waldweg" (die ich jetzt auch zum ersten Mal sah) als auch "Tod am Bahngleis" bisher in einer eigenen Liga!

Gruß,

"Zwunsch"

[Dieser Beitrag wurde am 08.04.2014 - 13:53 von Zwunsch aktualisiert]




Squire1971 ...
Administrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.06.2008
Beiträge: 1520
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.04.2014 - 21:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo "Zwunsch";

herzlich willkommen im Forum! Fein, dass Du Dich gleich mal ausführlich weitgehend in Zusammenhang zu "Derrick" vorgestellt hast. Solltest Du schon alle Episoden der ersten Staffel gesehen haben, besteht die Möglichkeit, diese zu beurteilen, und dann in die Kategorie "Die besten Fälle" einzustellen. Dort gibt es mittlerweile zu allen Staffeln mehrere Ranglisten. Sämtliche Beurteilungen (auch über einzelne Folgen in diversen Threads) bilden dann den Grundstock für die Gesamtrangliste, die Du wiederum in eigenen Kategorien aufrufen kannst.

Oha, mit "Kaffee mit Beate" rennst Du bei mir freilich offene Türen ein. Ist mein absoluter Lieblingsfall.

Und was das Wort "Entschleunigung" betrifft: Finde ich gar nicht blöd, ganz im Gegenteil. Gerade in der heutigen Zeit tut Entschleunigung Not. Die wenigsten Menschen leisten sich diesen Luxus. Und Du hast natürlich recht: Wenn wir uns mit "Derrick" beschäftigen, kommt man um die Entschleunigung nicht herum.

Also, mache es Dir bequem in unserem Forum, und lass Dir Zeit, es zu entdecken!

Übrigens habe ich mich, weil ich schon bei Deiner Anmeldung von Deinem User-Namen fasziniert war, aufgemacht, ein wenig zu recherchieren: Ein sächsischer Ausdruck, nicht wahr? Hattest bzw. hast Du vielleicht immer noch ein Faible für "Stubbe"?

Viel Spaß und beste Grüße aus Wien,

Squire





Signatur
"Harry, wir brauchen den Wagen, sofort!!!" (Stephan zu Harry in "Johanna")

http://www.literaturexperte.com/

Zwunsch ...
Newbie


...

Status: Offline
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 9
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.04.2014 - 12:01Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Moin!

vielen Dank für die Begrüßung!

Ranglisten erstelle ich gerne - das habe ich als Kind schon mit Drei-Fragezeichen-Folgen gerne gemacht. So wie es ausschaut, dauert es auch nicht mehr lange, bis ich die 1. Box durch habe, wenn ich in diesem Tempo weiter mache.

Ein weiterer "favorite" von mir sind übrigens alte Zimmermann-XY-Filmfälle. Da habe ich mir über die Jahre an grau-verregneten Tagen die Klassiker alle mal querbeet angeguckt. Finde es zwar irgendwie makaber, sich dafür zu interessieren, weil die Sendung nicht wirklich Unterhaltungszwecken dient, aber die detailverliebten, authentischen Fälle haben halt ganz großes Grusel-Potential. Irgendwann nach Derrick werden bestimmt nochmal die Lowitz-Der-Alte-Episoden folgen; habe schon mitbekommen, dass die hier auch großen Anklang finden.

Zu meinem Nick: Auch wenn ich Stubbe und Wolfgang Stumph immer gerne gesehen habe, hat der Name weder was mit Stubbe noch mit Sachsen zu tun. Das ist ein niederdeutscher Ausdruck für "Grünfink". Da ich aus dem Land zwischen den Meeren komme, grün immer meine Lieblingsfarbe war und ich mich sogar für die hiesige Avifauna zu begeistern wusste, ist das immer mal ein gern genommener Nick von mir im www.




Squire1971 ...
Administrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.06.2008
Beiträge: 1520
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.04.2014 - 12:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Gern geschehen.

Und danke für die Aufklärung, was den Hintergrund deines Nickname betrifft!

Oh, "Aktenzeichen XY" - insbesondere die alten Fälle - haben auch bei mir immer noch Konjunktur. Da sind auch einige Fälle dabei, die nicht nur gruselig, sondern auch sehr geheimnisvoll sind. Unglaublich, welche Mordfälle es gibt, die sich nie auch nur annähernd erklären lassen oder oft erst viele Jahre später eine Aufklärung erfahren...

Na, dann sind wir schon mal auf deine erste Rangliste gespannt!





Signatur
"Harry, wir brauchen den Wagen, sofort!!!" (Stephan zu Harry in "Johanna")

http://www.literaturexperte.com/

Zwunsch ...
Newbie


...

Status: Offline
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 9
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.06.2014 - 11:02Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Die erste Folge, die ich dadurch zufällig (in meinem Kinderzimmer damals noch) mitbekam, spielte auf dem bayerischen Lande auf einem Bauernhof. Besonders in Erinnerung blieben mir die rot-weiß karierten "Landhaus"-Gardinen. Mehr weiß ich leider nicht mehr. Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen?"

(Wie zitiert man denn hier?)

Ich hab die Folge ziemlich sicher gefunden - "Der Mann aus Portofino". Mit einem Mal fällt es einem wie Schuppen von den Augen, der polarblaue BMW vor der heruntergekommenen Wirtschaft mit den karierten Gardinen. Tolle Folge übrigens, an deren Handlung ich mich jedoch nicht mehr erinnern konnte.

Mir ist noch eingefallen, dass ich die Folge "Der Mann aus Antibes" mit Christian Kohlund mal auf Video oder DVD oder so hatte... gab's da mal so etwas? Oder war das etwa ein Mitschnitt (dann jedoch nicht von mir)?





Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute haben 2 User Geburtstag
ludeman (43), Veigl (43)




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank