Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Charlotte 
Administrator
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 02.10.2005
Beiträge: 6958
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.07.2009 - 23:02Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Natürlich war auch in den italienischen Medien der Tod von Michael Jackson ein grosses Thema.
Vergessen die Toten, Obdachlosen und Armen in L’Aquila! Vergessen die Toten von dem schrecklichen Airbusabsturz! Gott sei Dank, für Berlusconi, damit wurden auch seine peinlichen Enthüllungen über die Eskapaden eines alten unappetitlichen Machos mit Girlies - die seine Urenkelinnen sein könnten - (was hat dieser Kerl immer für ein Glück) in den Hintergrund gedrängt. Vergessen, das es eine scheussliche Wirtschaftskrise (und durch die Gier von Managern und Banker verarmte Menschen) gibt, die inzwischen auch in Italien angekommen ist… Jackson, Jackson, Jackson…Der Gott, der King, das Genie, der Künstler etc.
Was für Elogen ! Aber für wen?

Der Gott? Aber Hallo, er war ein gestörter Psychopath, der ohne Medikamente (Drogen?) sein Leben nicht in den Griff bekam.
Seine Eskapaden sind doch um die Welt gegangen. Besonders bedauert habe ich die Kinder, nicht nur dass sie eine Mutter haben, die wohl das mieseste Stück auf der Welt ist, nein sie haben (angeblich, wer glaubt schon an dieses Vaterschaft?) Jackson als Vater, der so geistig krank war, dass sie wohl einen Schaden für ihr ganzes Leben haben werde. Welcher liebende Vater hält wohl ein Baby aus dem 6. Stock. Und die vielen Operationen? Das Neverland – die Spielzeugfarm, seinen geistigen Stand eines Fünfjährigen nur bestätig? Einfach nur irre…Es muss doch dem Letzten schon vor Jahren aufgefallen sein, dass er nicht ganz dicht ist…
Jetzt kommen sie zur Grossmutter, die jahrelang diesem Joe ihre eigenen Kinder auslieferte der sie zu Primaten prügelte, die aber davon gut lebte, und bei den Zeugen Jehovas ihre Sünden beichtet. In eine Familie , wo wohl alle einen geringen IQ besitzen. Ein Gericht, der dieser uralten Frau, drei sowieso geschädigte Kinder anvertraut, hat wohl auch nur das Dollarzeichen als Credo.

Das Genie, der Künstler?
Wovon? Von Tonfolgen die er wohl niemals geschrieben hat, denn er hat keinerlei adäquate Schulbildung, geschweige denn ein Studium und ob er Noten lesen konnte, bezweifle ich sehr. Und, es mag mir erlaubt sein, mit Musik im besten Sinne hat das Zeug doch wirklich nichts zu tun.

♫Johann Wolfgang von Goethe schrieb
    Musik im besten Sinne bedarf weniger der Neuheit, ja vielmehr, je älter sie ist, je gewohnter man sie ist, desto mehr wirkt sie. (Maximen und Reflektionen - Kunst XXIV


Ja, er hat mit diesen Geräuschen Millionen verdient, aber singen konnte er nur mit riesigen Verstärkern, oder glaubt wirklich jemand, der ihn in Interviews sprechen gehört hat, das dieses Stimmchen für solche Lautstärke ausgerichtet war? Wer etwas von richtiger Musik versteht bestimmt nicht.
Ja, er hat einen Tanzstil kreiert. Nur, wer bitte sagt zu fünf Schrittfolgen und einmal Springen denn Tanzkunst? Oder ist der ewige Griff in den Schritt und wackeln mit dem Po heute schon als künstlerisch anzusehen?

Der King?
Sicher, die Kinderschändervorwürfe sind angeblich nie bewiesen worden. Aber wie sagt man? Wo Rauch ist, ist auch Feuer.. Warum, wenn ich unschuldig bin, das Schweigegeld? Und was hat ihm der Freispruch 2005 gekostet? Na Klasse - Freifahrtschein für alle Kinderschänder !!!
Das kann doch nicht angehen, dass man mit so einem so gigantischen Namen, so einer gigantischer Kontonummer alles machen kann und alles Weltliche bleibt auf der Strecke ...
KINDER sind auf der Strecke geblieben - und das womöglich ihr lebenslang - und wenn es so war, sie werden es NIE vergessen ... Aber jetzt ist er der SAUBERMANN, der KING…. Alles vergessen und vergeben, weil das Gedächtnis der Menschen so überaus kurz ist…

Ja, die Hysterie gleicht irgendwie dem Vorgang vom 31. August 1997….

►De mortuis nihil nisi bene, - als kollektive, Kondolenzbucheintragung!






Signatur
Schau nach bei Facebook - Rita-Eva Neeser

maxi ...
Fairness and Dignity
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 04.12.2005
Beiträge: 547
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.07.2009 - 20:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


was hilft alles schimpfen, charly?
die leute wollen es so! und sie bezahlen dafür! und die medien kassieren ab, ohne viel dafür bringen zu müssen. welche typen da grad singen, sterben oder irgendwelchen mist verzapfen spielt da gar keine rolle. verkäuflich muß das ganze sein!
so funktioniert eben die gesellschaft. das war so, das ist so, und das bleibt so.
damit müssen wir uns wohl abfinden.




Charlotte 
Administrator
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 02.10.2005
Beiträge: 6958
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.07.2009 - 17:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Du hast ja recht!

Entschuldige bitte, dass ich mir Gedanken machte - und die auch noch niedergeschrieben habe - aber es ist schon eine Schande.

Viele müssen jahrelang studieren und lernen und haben dann nicht einmal die Aussicht auf gute und adäquat bezahlte Jobs, und dann kommen so unbedarfte, hirnlose wie Jackson, Vettel,Boyle,Pott oder Diego Maradona daher und werden als "göttlich, genial,einmalig" bezeichnet.

Klar, kann man nichts machen.

Aber wenn ich mir die Fans so ansehe...dann stimmt es wohl was
Christa Schyboll schrieb
    Die Vererbbarkeit von geistigem Rost ist nicht nur in einzelnen Kulturen zu beobachten, sondern tritt mittlerweile generationsübergreifend als flächendeckendes globales Phänomen auf.


Ich kann mich aber so schlecht mit geistiger Enge abfinden...





Signatur
Schau nach bei Facebook - Rita-Eva Neeser

maxi ...
Fairness and Dignity
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 04.12.2005
Beiträge: 547
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.07.2009 - 08:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


das ist auch schwierig, wenn nicht unmöglich. sich abzufinden mit dem fakt, mein ich.

trotzdem, diese "hirnlosen" kommen ja nicht einfach daher. sie werden zu dem gemacht, was sie dann sind. von "managern", medienfirmen, etc.
nur wirklich gute schaffen's (manchmal) aus eigener kraft - mit sehr viel glück aber nur. und das ist nicht nur im musikbereich so ...




Querdenker 

...



Status: Offline
Registriert seit: 10.10.2005
Beiträge: 107
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.07.2009 - 22:47Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Charlotte schrieb wahre Worte -nicht gerade- gelassen auf, warum liest man die nicht öfters anderswo? Den Hype um Michael Jackson konnte ich nicht so ganz nachvollziehen, mir waren die Prozesse noch zu präsent trotz: in dubio pro usw.
Nur der Vergleich mit Diana kam mir nicht in den Sinn, ich siedelte diesen eher bei Elvis an, liegt wohl an der Musikbranche.

Allerdings gefällt mir dein Rundumschlag gegen die Fans der verschiedenen zitierten "Größen" gar nicht, das ist überheblich und intolerant. Seit wann muss man zwangsläufig auf dem gleichen Level stehen wie Derjenige, für den man sich - aus welchem Grund auch immer - begeistert? Muss man erst den lückenlosen adäquaten Lebenslauf inkl. IQ kennen, um eine Begeisterung zu empfinden?




maxi ...
Fairness and Dignity
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 04.12.2005
Beiträge: 547
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.07.2009 - 22:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


mir wird einfach zu schnell "begeistert", und vor allem zu bedingungslos. gegen begeisterung hab' ich grundsätzlich nichts - solange das eigene hirn weiterarbeitet. allerdings hab' ich den eindruck, dass letzteres dann gar zu gern abgeschaltet wird. und da hört mein verständnis auf.
allerdings - dessen bin ich mir bewußt - bin ich auch nicht der maßstab. aber ich sag, was ich denk'.




Charlotte 
Administrator
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 02.10.2005
Beiträge: 6958
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.07.2009 - 22:01Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Du kennst mich doch, Querdenker, ich habe für kollektive Hysterie die lebende oder tote Personen betreffen, absolut nichts übrig.
Das *Fan*-Unwesen ist mir unverständlich. Das war allerdings immer schon so, obwohl ich ein Elvis-Peter Kraus oder James Dean-Marylin Monroe - Jahrgang bin.
Stundenlang irgendwo zu stehen, zu warten und anschließend zu kreischen wenn so ein "Promi" vom Typ eines Robbie Williams, einer Paris Hilton oder dem Scientologen Cruise vorüberhuscht...? Niemals!

Nun, meine Vorstellung gerade in der Musik ist sowieso beider Klassik angesiedelt. Ich hätte mich aber auch nicht für ein Autogramm von der Callas oder Pavarotti nicht zum Narren gemacht.

Warum ich aber so ärgerlich, - in Bezug auf die abstoßende Berichterstattung für jemanden der an seinem Tod eigenverantwortlich ist - bin, hat einen Grund.

Peter Hofmann, war einmal ein Bild von einem Mann. 1,86 Meter groß, lange blonde Haare, ein Frauenschwarm. Der schönste Siegmund den ich je gesehen habe, ein Phantom in der Oper zum küssen, seine Stimme war wie Samt und Seide. Er war umjubelt.. Egal was er gesungen hat.

Auf dem Höhepunkt seiner Karriere bekam er die schreckliche Diagnose: Parkinson.
.
Jahrelanges Studium, schön langsam hochsingen von Wuppertal bis Stuttgart. Dann endlich der Durchbruch...aber keine Millionengagen!

Heute ist er dement, unfähig für sich zu sorgen, ein lallendes Etwas und das mit 62...

Weg waren die Fans, die ach so guten Freunde. Kein Mensch interessiert sich mehr für ihn. Obwohl er seine Gesundheit nicht mit Drogen, mit einem Lebensstil der sich über kurz oder lang rächen musste zu Grunde gerichtet hatte, nein es war eben sein Schicksal. Er ist keinen Satz mehr wert! Und genau das finde ich so ekelhaft.


Nichts behindert so sehr die Entwicklung der Intelligenz wie ihre vollständige Abwesenheit. Michail Genin





Signatur
Schau nach bei Facebook - Rita-Eva Neeser

Querdenker 

...



Status: Offline
Registriert seit: 10.10.2005
Beiträge: 107
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.07.2009 - 19:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Carlotta, da kann ich dir nur in allen Punkten zustimmen.

Ich hatte mich nur daran gestoßen, dass ein Fan auf der gleichen geistigen Ebene angesiedelt sein muss wie der "Bejubelte". Das wäre doch einfach fatal! Und schlicht unmöglich!





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Wir sind Papst - aber nur er wird 80! Charlotte 3 erlkoenig
Nicht ganz ernst gemeint...aber.... Charlotte 3 erlkoenig
"Ich will, aber ich muss nicht" namase 0 erlkoenig
Auf der Reeperbahn nachts um halb eins.... frauflodder 3 erlkoenig
razyboard gibt bekannt: Charlotte 3 erlkoenig
Neuer Thread ...



Lauftext Schriftart, Schriftgröße und Schriftfarbe


☺☺☺ « « « Wehe dem Lügner, der ein schlechtes Gedächtnis hat.»»»

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
leben in den griff bekommen lebensweisheit | lebensweisheiten michael jackson | lebensweisheiten holz | humor holz | 3 eigenschaften von heuchler | lebensweisheit holz | lebensweisheiten zur begeisterungsfähigkeit | lebensweisheiten über kinder
blank