Willkommen im Fruchtwein- und

Honigwein-Forum!

Der Link zum neuen Forum:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de

Unter "Neuigkeiten" ist beschrieben wie sich "alte User" im neuen Forum mit ihrem alten razyboard-Account anmelden können.

Dieses Forum ist GESCHLOSSEN! Wirklich! Neuregistrierung ist hier zwecklos! Kommt ins neue Forum!

 

 


ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!




ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

whoracle 



...

Status: Offline
Registriert seit: 20.09.2010
Beiträge: 0
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.01.2006 - 12:55Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


hallo,
ich hätte da mal eine frage. Ein Gärstarter ist doch paar Tage oder so im Kühlschrank haltbar. Was mich interessieren würde, kann man die abgesetzte hefe im Gärstarter nicht trocknen und dann eingefrieren und später wieder verwenden?Oder ist diese schon zu verunreinigt?

mfg whoracle




Fruchtweinkeller ...
Administrator
..............................



Status: Offline
Registriert seit: 29.03.2004
Beiträge: 20344
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.01.2006 - 13:25Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Die Frage ist wieviel Hefe diese Trocknung überlebt und wieviel Restfeuchtigkeit übrig bleibt. Die Hefe selbst und andere Inhaltsstoffe sind ja hygroskopisch sprich ziehen Wasser, und dann hast Du einen idealen Schimmelspielplatz. Ich fürtchte Du musst die Hefen entweder sanft Gefriertrocknen (zu Hause nicht zu machen) oder einfrieren wie auf der HP beschrieben im Kapitel "Hefe".





Signatur
Das Leben ist für das Prozac ein guter Test.
(Tony Soprano)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Wolf
unregistriert

...   Erstellt am 14.01.2006 - 14:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo,

mit dem Einfrieren von Hefe mittels Glycerin habe ich schon beste Erfahrungen gemacht. Hatte die (es war Bierhefe) für 3 Monate bei ca. -18°C eingefroren und habe sie durch langsames Auftauen, zuerst im Kühlschrank, dann in der Küche, wieder zum Leben erweckt. Die Aktivität der Hefe hatte durch das Einfrieren überhaupt nicht gelitten.

Grüße
Wolfgang





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
wiederverwenden der hefe? Gaerbaer 22 fruchtweinkeller
Hefe wiederverwenden ? kohlheim 4 fruchtweinkeller
Hefe mous55 3 fruchtweinkeller
alte Korken wiederverwenden? Rahjadan 11 fruchtweinkeller
Hefe wiederverwenden chocolatefreak7 4 fruchtweinkeller



Regeln im Forum

Impressum, Kontakt, Haftungsausschuss, Copyright

kostenlose Counter bei xcounter.ch Besucherzähler http://counter.foren.de/count.phptext/javascript

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
hefe wiederverwenden | bierhefe wiederverwenden | hefe wieder | hefe einfrieren glycerin | weinhefe einfrieren glycerin
blank