Willkommen in unserem Forum! Anders als im Gästebuch besteht hier die Möglichkeit, auf einzelne Themen genauer einzugehen. Wenn ihr was zu sagen habt, dann tut es einfach.

Bis zum 21.02.2009 war dies ein offenes Forum, in dem jeder unangemeldet einen Gasteintrag verfassen konnte. Aufgrund der massiven Spameinträge, die weit unter der Gürtellinie lagen, haben wir dies geändert. Einträge sind nur noch durch registrierte Benutzer möglich!

Was hat euch gefallen und was nicht? Was sollen wir ändern und was nicht? Egal zu welcher Thematik ihr was zu sagen habt, hier könnt ihr euch verewigen. Wollt ihr gar eine neue Rubrik? Alles kein Problem, denn bis zu einem gewissen Punkt sollen/können unsere Leser mitbestimmen.

Man liest sich ... (www.querblatt.com, www.tomundmary.de sowie www.myspace.com/tomundmary)

... auch auf unserer Partnerseite:
Seit Herbst 2008 arbeiten wir mit Gerd Müller zusammen. Seine "etwas andere Webseite" ist eine echte Bereicherung für unser musikalisches Spektrum.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

highlander ...
Grantelroudie
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 1681
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.08.2009 - 16:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Reisebericht Harz
Keine Bilder, die gibt es hinreichend im Netz. Z.B. hier: Harzbilder
Ich war zuletzt als Jugendlicher im Harz und hatte eine recht vage Erinnerung an Goslar, St. Andreasberg, dem Torfhaus und Braunlage. Früher verlief die Grenze zur DDR quer durch den Harz, was den Flecken natürlich noch interessanter macht und von allen deutschen Gegenden ist der Harz sicher ein Muß für jeden Deutschland-Touri (gewesen).

Diesesmal habe ich gebucht, so war das Ferienhaus in wenigen Minuten ausgewählt Die letzten beiden male hat das meine Frau gemacht und Wochen fluchend damit zugebracht...ob nun diese Ferienwohnungen der Weisheit letzter Schluss waren, sei dahingestellt, aber den Einsatz lohnt es ganz sicher nicht, zumal es nervt, wenn die bessere Hälfte nur meckert

Kaum war soweit alles beschlossen, stellte meine Frau fest, dass wir ihren Wagen nicht nehmen können...zuviele Kilometer gefahren, das ist so eine Versicherungsklausel. Also mussten wir mit meinem losdüsen. Immerhin konnten wir so erheblich mehr Zeugs mitnehmen und bequemer reisen. Leider fing die Karre kurz vor dem Urlaub an, mir etwas von kaputtem Auspuff vorzusäuseln. Also ich zur Werkstatt. Dort wurde ich beruhigt, 'da ist nix, alles supergut, ne'. Und von solchen Werkstattfuzzies lasse ich mich leider immer noch überzeugen. Um es kurz zu machen: keine 100 km auf der Autobahn und der Wagen klang so, wie er aussieht. Für mich war in dem Augenblick der Urlaub gestorben: bekommen wir vom ADAC einen Ersatzwagen? Können wir damit den Urlaub zu Ende fahren? Wird mein Wagen nach Hause überführt, denn Ersatzteile hat nur noch ein Händler in Deutschland...wenn er sie überhaupt vorrätig hat.

Die Fahrt war recht angenehm, bis auf ein bißerl Stop-and-Go auf der Autobahn. Genervt hat nur das Weib: "Fahr doch ab, hier ist Stau, ich will nicht in den Stau..." Etc.pp. Obwohl die Fahrzeit um 3 Stunden dauerte, trafen wir praktisch pünktlich zur vorgegebenen Zeit ein. Nächster Schock: Tiefgarage mit 500% Gefälle. Hoffentlich setzt der Wagen nicht auf mit all dem Gepäck... Die Wohnung haben wir uns nicht angesehen, wir sind sofort raus, weil's noch hell war, denn hinter dem Haus verläuft die 'Bode' und wie ich feststellen musste, heißt offenbar jeder Bach, jeder Strom hier in der Gegend 'Bode' - aber das muss der Tourist jetzt nicht verstehen...

Der Bach und das Drumherum waren dann zunächst eine Enttäuschung: zwar gab es kleinste Wasserfälle (10 bis 50 cm) und massig Wald, aber der Wald wirkte krank und am Weg wie auch im Bach fand sich Unrat. Touristenhochburg eben.

Tags drauf war Vater- und somit Feiertag, also nix Werkstatt. Trotzdem, wenngleich ausgesprochen missmutig, fuhr ich vorsichtig unser Programm ab. Braunlage entpuppte sich als recht heruntergekommen. Etliches an Leerstand, vergammelte Bäume, unansehnliche Holzverkleidungen an den Häusern in den Nebengassen, Schlaglöcher in den Straßen. Ein frisch abgebranntes Hotel rundete den Gesamteindruck ab. Das ganze wirkte auf mich nicht wie ein Top-Urlaubsziel. Im Internet hieß es, der Westharz hätte seit dem Jahr 2000 bis zu 50% weniger Buchungen und außerdem sei ja nach dem Mauerfall der Zonenrandgebietszuschuss abgeschafft worden.

Die Straßen in diesem Gebiet eignen sich ideal für Biker: Serpentinen ohne Ende, 180°-Kurven usw. Leider haben das auch die unmotorisierten Biker gedacht und so verstopfen sie die engen Straßen, so dass man manchmal in Lenkrad beissen möchte, weil man einfach nicht an denen vorbei kommt. Und wenn es mal keine Zweiräder gab, dann doch eine schreiende Frau. Da nimmt man mal seinen Sportwagen mit und dann darf man nicht mal Spass haben, grrr...

Erste Station war Werningerode. Ein Ort, der im Ostteil des Harzes liegt: alles vom Feinsten: Top-Altstadt, sensationell schönes Rathaus, schönes Schloss und extrem nette Verkäuferinnen. Zwar sehe ich jedes mal rot, wenn jemand sächsisch spricht - das ist einfach eine unmögliche Sprache - aber mein Gott, was sind die nett hier!!! Am Bahnhof von Werningerode konnten wir dann Dampflokomotiven beobachten. Es ist eine privat geführte Schmalspurbahn, die ohne Unterlass Personen zum Brocken rauffährt und wieder abholt. Der Preis ist deftig: 62 Euro für eine Familie, selbst bei der kürzesten Strecke (ca. 12 km hin und zurück). Da spiele ich nicht mit. Zwei Loks im Bahnhof schafften es dann, den gesamten Ort in eine stinkende Rauchwolke zu legen - man kann's auch übertreiben.

So nebenbei konnten wir in Braunlage die Wurmbergseilbahn benutzen. Der Wurmberg ist auch eher uninteressant, es gibt da halt die hölzerne Wurmbergschanze, viel mehr nicht. Von dort konnte man früher den DDR-Grenzern zuzusehen. Kein Wunder, wenn es heute niemanden hierher lockt...

Am Freitag habe ich die Bagage im Braunlager Schwimmbad abgesetzt und bin zu einer Werkstatt gefahren. Dort musste ich warten, also bin ich spazieren gegangen. Hinter der Werkstatt verlief...die Bode, was sonst. Von dort kam ich sogar an eine Aussichtsplattform und stand plötzlich auf einem Swingolf-Platz. Schweinegolf ist praktisch Golf ohne Regeln, meist mit Bollerwagen und viel Alkohol durchgeführt.
Zurück in der Garage dann die gute Nachricht: kleines Loch und das hält, da fällt nix ab, damit kann man tausende Kilometer fahren. Von nun an habe ich den Klang genossen, zumal er täglich lauter wurde

Es ging dann nach Thale, ebenfalls im Ex-DDR-Gebiet: alles vom feinsten, sehr schön angelegt, alles sehr modern und gepflegt. Mit der Seilbahn ging es rauf zum Hexentanzplatz (jedes Dorf im Harz nimmt für sich in Anspruch, DEN Hexentanzplatz zu besitzen), wo auch die Kupferfiguren und die Walpurgishalle aus dem Rätselthread stehen. Das ganze ist nur für die Touris gebaut und dort hingestellt worden, das ist alles nichts für mich, weil unecht und ohne großen historischen Hintergrund. Die Gondelfahrt war atemberaubend! Zwischen hochragenden Felsen hindurch über das ziemlich große Tal der...Bode, na klar, was sonst. Unten gab es allerhand für die Kinder zum Spielen und auch eine recht gute Rodelbahn, wo Geschwindigkeiten um 40 km/h erreicht werden, was schon recht heftig ist. Interessant der sehr große Kletterwald, der in zwei Schwierigkeitsbereiche geteilt war: Erwachsene und Kinder sozusagen

Unser Navi hat uns brav nach Thale geleitet und sollte eigentlich von dort wieder zurück navigieren, denn unterwegs hatten wir eine schöne Talsperre entdeckt, wo es jedoch - Biker sei Dank - absolut keine freien Parkplätze gab. Aber das Navi nahm nicht den gleichen Weg zurück. Das ist schon erstaunlich, sowas hat es sich bisher nicht geleistet. Dennoch würde ich nie wieder ohne Navi fahren wollen, das ist einfach Entspannung pur... wenn man es machen lässt! Ein Bekannter von mir hat ständig angehalten, dem Navi mißtraut, den Weg kontrolliert, sich an Straßenschildern orientiert und so einen enormen Streß verursacht, der bei ihm zum Fazit führte: Navis taugen nichts

Dann kam der Tag, wo wir zum Brocken wandern wollten. Schon früh morgens trafen wir in Schierke ein, parkten auf einem völlig leeren Großparkplatz und folgten den Wegweisern. Es gab zwei Möglichkeiten: der kurze und steile Weg mit nur 5 km und der lange Weg mit rund 11 km. Natürlich entschieden wir uns für den 5 km-Weg. Man waren wir bekloppt!!! Der Anstieg ist an sich gar nicht schlimm, aber der Hang liegt voller Felsen und Steine, man kraxelt sich da doof und dämlich und heiß war das vielleicht. Irgendwann gab es einen Bereich, wo es neben dem abgezäunten Kraxelpfad Wiese gab. Das habe ich dann mal ausprobiert und bin statt dem Felsenweg die Wiese hochgelaufen - das war die reinste Erholung! Wir haben immer wieder Pause gemacht und es kam uns vor, als würden wir bereits Tage den Berg hochlaufen. Neben uns kam -praktisch während des gesamten Aufstieges - ein Bach den Berg herunter (vermutlich die Bode), was sehr schön anzusehen ist und etwas entschädigte.

Und dann kam das letzte Stückchen hin zum Brocken: eine gut asphaltierte Straße. Leider haben auch diese die Mountainbiker für sich entdeckt. Die kommen da mit 200 km/h (ungelogen!) den Berg runter, man hört nur ein leises Zirpen, wenn man dann nicht bei 3 aus dem Weg ist, dann sind Radfahrer und Angefahrender tot. Die Aussicht vom Brocken ist wirklich toll und die Richtungen sind gut ausgeschildert, so dass man auch weiß, was man da in der Ferne sieht. Und so konnte ich zum ersten mal zum Torfhaus rübersehen. Als Kind konnte ich nur vom Torfhaus zum Brocken schauen, das war ja noch DDR-Gebiet...

Der Brocken ist komplett Wegelagerer-Zone: wie gesagt, die Bahn kostet 62, die Pferdekutsche 60 Euro, einmal Pinkeln kostet einen Euro und der Fraß in der Riesenfutterabfertigungshalle stimmt in diesen Wucherabgesang mit ein.

Der Rückweg stand fest: auf keinen Fall über die Felsen, da brechen wir uns die Knochen. Der lange Weg war sehr erholsam, einfach und insgesamt wirklich prima. Wer nicht gerade Klettern geil findet, sollte den längeren Weg nehmen!!! Und nicht die Sonnencreme vergessen...so wie ich

Tanken ist im Urlaub immer so eine Sache gewesen: egal, wo wir in Deutschland hingefahren sind, es herrschte Tankstellenmangel. Da musste man teilweise 10 km fahren - oder wissen, dass im hintersten Nebengässchen eine Tanke ist, die einmal pro Woche auf hat. Im Harz ist es etwas besser, nur leider werden die Tankstellen von Motorradhorden belagert, d.h. man muss viel Zeit, mind. eine halbe Stunde, einplanen, um überhaupt an eine Zapfsäule zu gelangen, soviele Moppeds gurken da rum... Aber es hat mir eine Riesenfreude bescherrt, mal eben 75 Liter zu tanken und zuzusehen, wie es immer mehr Motorradfahrer hinter mir gab, die warteten und warteten und warteten

Und schon war der Kurzurlaub rum. In 3 Wochen geht es aber wieder in den Harz, nach Altenau, also mitten in den westlichen Teil. Das nur aus nostalgischen Gründen, denn wir erwarten große abgeholzte Wälder, viele tote, graue Bäume, kaputte Straßen, heruntergekommene Häuser... In den 80ern schrie man auf, der saure Regen tötet den deutschen Wald und aus dem Harz kamen schlimmste Nachrichten ob des Baumzustands. Heute redet niemand mehr drüber, man hat das wohl akzeptiert. Es scheint auch so, als würde man sich mehr auf das Wintergeschäft verlagern und da ist ja eh jeder Baum schneeweiß, sofern er noch steht...




Thomas ...
Dark Lordchen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.10.2004
Beiträge: 7439
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.08.2009 - 08:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


He hoooo, klasse Bericht und so überaus bildlich geschrieben. Danke sehr!

Also, von Ferienwohnungen sind wir eigentlich ziemlich begeistert, denn erstens ist mehr Platz und zweitens ist das Gehäuse sehr viel zwangloser als die Unterkunft in Hotel oder Pension. Denn vieles kann ich im Urlaub nicht gebrauchen ... z.B. feste Essenszeiten, nörgelnde Beifahrer/innen oder gar Navis ... nein danke.

So wie sich das teilweise anhört, wäre der Harz auch ein lohnendes Reiseziel für uns. Sofern kinderfreundlich. Thale z.B., denn auch ich rodle gerne im Sommer ...

Nebenbei gefragt: Was haste denn für'n Auto am Start?





Signatur
Alles klar ... kein Problem!

Mary ...
Sturmwind
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.10.2004
Beiträge: 3329
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.08.2009 - 15:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


War in Werningerode nicht mal ein Lachforum-Treffen???

Die Bilder könnten mich tatsächlich zu einem Trip verführen, dein Bericht nicht soooo unbedingt. Was jetzt aber nicht an deinem Bericht selbst liegt, denn da habe ich so richtig schön mitgelitten ... angefangen bei "Und ewig nörgelt das Weib" über die Abzockermethoden bis zum Gipfelaufstieg! Hab ich gesagt "mitgelitten"? Ich hab mich eher ob deiner bodigen und sonstigen Erlebnisse! DANKE!

Dein fahrbarer Untersatz würde mich jetzt ja schon auch interessieren ...




Inggasche 
PrinzHessin
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 31.10.2007
Beiträge: 1170
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.08.2009 - 21:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hier ich schmeiss mich echt weg Was ein toller lustiger Bericht !!!! Und dann noch das meckernde Weib, erinnert mich so ein bisschen an mich selbst *hüstel*

Bei der Wanderung auf den Brocken und die NUR 5 Km Nummer, habe ich schwer gelacht, aber auch schwer mitgelitten, weiß ich doch wie es ist.

Aber wie war denn nun die Ferienwohnung, oder habe ich da was überlesen????

Also ich finds immer noch toll, dass hier nun immer mehr Reiseberichte rein kommen und wenn sie dann noch so schön und lustig geschrieben sind: einfach klasse !!!





Signatur
Un de eins und de zwei un de Äppelwoi
un de drei un de vier der schmeckt besser wie Bier
un de hip un de hop und de Schoppe in de Kopp
un de fünf und de sechs do lacht die Gummihex

Erbarme zu spät die Hesse komme erbarme zu spät die Hesse komme

highlander ...
Grantelroudie
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 1681
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.08.2009 - 10:20Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Danke für die Blumen, dann mache ich gelegentlich auch eine Bericht 'Harz West'

Die Ferienwohnung-Sache muss ich wohl näher erläutern: es ist sauschwer, im Internet eine geeignete Ferienwohnung zu finden: es gibt viel zu viele. Meine Frau sucht sich dann dumm und dusselig und am Ende ist das ausgewählte Domizil auch nicht unbedingt mit 7 Sternen ausgestattet. Sie Suche ist Zeitverschwendung: wenn der Preis stimmt und die Ausstattung einen Fernseher und WLAN umfasst, bin ich schon zufrieden




Mary ...
Sturmwind
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.10.2004
Beiträge: 3329
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.08.2009 - 11:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


DEM kann ich nur beipflichten: Es gibt zu viele Ferienwohnungen, wurscht in welcher Region! Zur unpassenden Zeit sind dann jedoch fast alle belegt und man/frau sucht sich wirklich dumm und dämlich. Ich hatte dieses "Vergnügen" erst vor kurzem. Thomas überlässt dies mit Vorliebe mir! Aber das ist eine andere Geschichte und wird demnächst hier in die Annalen einziehen.

Jedoch: Wozu brauchst du im Urlaub WLAN, wenn du dann hier keine Bilderrätsel zu lösen versuchst? Ich hätte zwar auch nix dagegen, nur wäre es etwas unkommod, den heimischen PC mit ins Auto zu packen. Es wird höchste Zeit für was Tragbares.




Thomas ...
Dark Lordchen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.10.2004
Beiträge: 7439
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.08.2009 - 13:16Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Nix da, Urlaub ist und bleibt PC-freie Zone!





Signatur
Alles klar ... kein Problem!

appell 



...

Status: Offline
Registriert seit: 13.08.2013
Beiträge: 6
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.08.2013 - 09:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Definitiv, sollte man im Urlaub auch mal ohne PC und Handy abschalten. Dafür ist ein Urlaub ja da!
Das schöne am Harz ist aber auch, dass man in den ländlichen Gegenden auch nicht den besten Empfang hat und so überhaupt keine Chance auf das Arbeiten hat

Sehr schön sind diese Ferienwohnung, wenn man im Harz Urlaub macht:
http://www.harz-ferienwohnung-ferienhaus.de




Thomas ...
Dark Lordchen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.10.2004
Beiträge: 7439
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.08.2013 - 14:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ganz meine Meinung. Danke für den Hinweis in Sachen Ferienwohnungen im Harz. Ebenfalls unsere Kragenweite ...

... und übrigens, herzlich willkommen in unserem Forum!





Signatur
Alles klar ... kein Problem!


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Harz IV und Einkommen vor Harz IV Breed 4 sevenid
harz 4 o.o tio1von1 4 nonamedlestat
Harz 5 nani 1 herci
U 25 - Harz IV Mullemaus 14 sevenid
Harz IVh 1 sevenid
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------



NetZähler

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
braunlage leerstand | harz ostteil | braunlage heruntergekommen | was ist schweinegolfen | was machen in harz | hölzerne wurmbergschanze | urlaub harz ex ddr | vergammelte bäume bilder
blank