Übersicht News Suche registrieren Login Homepage


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

dieovonroissy
unregistriert

...   Erstellt am 10.05.2006 - 09:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Als mein Sohn vor einigen Jahren zum Zivi ausgebildet wurde, ja das gibt es wirklich, wenn auch nur in Deutschland, mußte er einen Tag obwohl vollkommen gesund, im Rollstuhl verbringen. Er sollte den Tag in Trier zubringen um später darüber zu berichten was er erlebt hat. Ich fand das nicht unbedingt sinnvoll und hatte auch so gewisse Probleme damit. Nun bewege ich mich derzeit auf Krücken, was zwar nur ein temporärer Zustand ist, aber genauso unangenehm. So Kleinigkeiten wie hohe Bordsteine, Mitmenschen denen ich nicht schnell genug auf die Rolltreppe komme oder die Straße überquere, machen einem das Leben schon schwer. Trotz Krücken mit deutlicher Gehbehinderung lasse ich mir meine Freizeitgestaltungen nicht vermießen. Samstags ins Fußballstadion und Sonntag Flohmarkt muß für mich einfach sein. Doch ganz schnell merkt man, dass man einfach funktionieren muß, Krüppel und Lahme sind in dieser Gesellschaft nicht vorgesehen, wenn doch, dann nur am Rande. Der Mensch hat jung dynamisch und forsch zu sein, wer dem nicht entspricht, ist ein Bremsklotz und einfach nur im Weg. Doch halt, so lass ich mit mir nicht umspringen, wer glaubt jemanden auf die Seite stoßen zu dürfen, der sollte wissen das so eine Krücke auch eine Waffe sein kann. So unbequem wie der Zustand zur Zeit für mich ist, ein wichtiger Lernprozess war es für mich allemal.




Elliz
unregistriert

...   Erstellt am 10.05.2006 - 16:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Meine Tante ist zeit ihres Lebens schwerbehindert aufgrund einer Hirnhautentzündung im frühen Kindalter.

Inzwischen lebt sie in Bielefeld, wo sehr viel für Behinderte getan wird. Wo immer es funktioniert, setzt sie ihren Behindertenstatus gnadenlos ein.
Ansonsten lebt und liebt sie ihr Leben trotz der ständig präsenten Schmerzen.

Soviel Tapferkeit wünsche ich mir auch!

Ich hatte in meinem Leben schon oft mit Behinderten zu tun, seien es geistig oder körperlich Behinderte. Im Grunde genommen wollen sie so behandelt werden wie wir "Unversehrten" - in dem Zusammenhang mag ich das Wort "Normale" nicht. Und sie haben Recht - wir sind alles Menschen.

Gute Besserung, die O!




Judith7 



...

Status: Offline
Registriert seit: 20.01.2015
Beiträge: 0
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.05.2006 - 16:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


_O_ ich muß schmunzeln und wünsche Dir von ganzem Herzen baldige Genesung.
Ich gebe zu, eine von diesen "Lehrerinnen für Krankenpflege" zu sein, die ihren Schülern allen zugemutet hat, eine Weile (wenn auch nicht einen Tag) im Rollstuhl zu verbringen und sich von Mitschülern im Bett durch die Gänge karren zu lassen. Auch sollten sie fühlen, wie es ist, in flacher Liegeposition aus einer "Schnabeltasse" trinken zu müssen und sich "füttern" zu lassen. Sie durften erfahren, wie es ist, wenn sie im Bett liegen und zwei "auf Tempo" ein Bett "um sie rum" neu beziehen. Sie haben das alle für eine sehr wichtige Erfahrung gehalten. Es waren Krankenpflegeschüler, die sich "hilfos" ausliefern mußten.




RAJABEAT
unregistriert

...   Erstellt am 10.05.2006 - 18:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die Krücken hab ich nach meiner OP äusserst ungern und nur nach Zureden meiner Frau genommen. Im Bus und in der Strassenbahn haben sie sich in Kombination mit meinem leidenden Gesicht als recht praktisch erwiesen.
Trotzdem bin ich mir wie ein halber Mensch vorgekommen.
Dir alles Gute Lady O !!!!!!!!!




DieRomi
unregistriert

...   Erstellt am 13.05.2006 - 10:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich wünsch dir *Gute Besserung*... O


...der Krückstock wird fürs Bein gebraucht,
dass es an Kraft nicht fehle.
Doch ist die Seele erst verstaucht,
bedarf es starker Pfähle.





Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
MayaCat (60)


"Licht und Schatten" - Monatsthema Januar 2015


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank