Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerungen Stufen hätten, würden wir hinaufsteigen und euch zurückholen!

Forum Infohomepage Mitglieder Suchen Anmelden Member Login


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4] [5] [6]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

minsche ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 13.01.2010
Beiträge: 1453
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.03.2012 - 20:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen



nee kathrin lass mal. bei uns wird es kein 3. kind geben.
ist unser beider wunsch und diese woche gibts erstmal die spirale für mich!





Signatur
LG Jasmin
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
*Kjell 15.08.2007 und mein ganzer Stolz
1. Sternchen ging am 13.12.2009 (8.SSW)
2. Sternchen Janne am 09.11.2010 (11. SSW)
*Jonte 30.10.2011

Nettimaus ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 08.03.2007
Beiträge: 2851
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.03.2012 - 20:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


neee, ich halte Dich keineswegs für verrückt - eher für sehr mutig!!!

Ich persönlich hätte das NIE gekonnt. Und hinterher hab ich mich schon auch gefragt, ob ich zu lange gezögert hab, weil ja wieder eine FG dazwischen kam. Aber bei mir ist halt keinerlei Hilfe vor Ort, der Große war immer ein ansruchsvolles Kind, das viel Mama und Papa brauchte (auch heute noch braucht) und mir war schnell klar, dass ich einen so kurzen Abstand körperlich und seelisch nicht packen würde. Was bis zu einem gewissen Zeitpunkt auch goldrichtig war.

Das muss ja jeder für sich entscheiden. Im Nachhinein bin ich aber schon froh, dass Nico nun schon ein "Großer" ist - und dreieinhalb Jahre ABstand sind nun nicht die Welt (15 oder 10 Jahre fände ich auch zu viel!). Bei uns passt es prima, und ich bin nicht mehr ganz so von beiden im gleichen Mass gefordert.

Was aber das Hibbeln angeht: täusch Dich nicht - unsere ehemalige Tagesmutter hatte auch für das erste Kind ewig gebraucht, dann nach einem Jahr gesagt, es wird ja wieder dauern, also los geht's. Und schwupps war es passiert - die beiden Mädchen haben jetzt gerade so eindreiviertel Jahre Abstand. Und dann war erstmal laaaaaaaaaaaaaange Pause, denn das war wohl auch ganz schön anstrengend... Und sie musste dann wegen Komplikationen auch stationär in die Klinik, was die Ältere dann nicht so verstehen konnte usw.

Aber bitte, ich will Dir das nicht ausreden - wenn es sich für DICH richtig anfühlt, dann ganz viel Glück und möglichst kurzes Hibbeln...!





Signatur
Netti mit Würmchen und einem Käferchen im Herzen (3/2007, 9.SSW; 10/2010, 10.SSW), Nico an der Hand (*06.03.2008) und Daniel auf dem Arm (*01.08.2011)

"Du kannst es nicht verhindern,daß die Vögel der Sorge über deinem Kopf kreisen.
Aber du kannst sie daran hindern, Nester in deine Haare zu bauen."
Chinesisches Sprichwort



KleinerSchmetterling ...
Bronzener UserAward
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 2038
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.03.2012 - 22:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ja puh Netti du hast vieles angesprochen was mir auch immer wieder im Kopf rumgespukt hat. Einge Dinge treffen allerdings auf mich auch nicht zu, ich hab Hilfe hier vor Ort von meiner Mutter, die jederzeit für mich und Leyla da sein könnte, wenns sein muss auch jeden Tag und Leyla ist ein echt unkompliziertes Kind. Ich weiß kann auch sein dass das nicht so bleibt, aber ich hab doch ein gutes Gefühl dass ich es mit zwei schaffen würde.

Und leider, wie es dir ging mit der FG dazwischen, rechne ich sowas ja schon mit einDie Erfahrung aus der letzten Hibbelzeit, als ich noch völlig blauäugig in die Sache "Klapperstorch" gestartet bin, hat mich eines besseren belehrt.
Wie gesagt, ich gehe davon aus dass es länger dauern könnte. Sei es dass es, wie anfangs, mit der Einnistung nicht klappt(dem wirke ich aber ja wieder mit hochdosierter Folsäure entgegen) oder eine FG. Aber natürlich kann es auch sein dass es wider erwarten sofort gut geht. Auf der einen Seite wäre es ein kleiner Schock, denn der Altersunterschied wär dann schon krass wenig, aber wenn ICH überraschend und quasi unerwartet schwanger werden würde nach dem was ich erlebt und mitgemacht habe würde ich mich darüber glaub ich riesig freuenAber im Moment glaub ich eher dass ichs irgendwann nicht mehr aushalte weil es einfach nicht klappen will und ich dann meinen Clearblue wieder auspacke und das ganze durchgeplant angehe...
Und auch wegen den Komplikationen hab ich Angst, viele Frauen haben ja dann bei jeder SS vorzeitige Wehen.Aber mein FA meinte im Moment kann man nicht sagen ob das bei mir habituell ist, ich hab also eine 50/50 Chance dass es anders wird wenn nicht, ist glaub ich jedes Alter sch...außer das Kind geht schon zur Schule und braucht die Mama nicht mehr so sehr.Aber dieser Altersunterschied wär mir so oder so zu viel.Also Augen zu und durch...
ein bisschen Muffensausen hab ich schon.Ich befürchte das wird nicht weniger wenn ich wirklich schwanger bin.





Signatur
Gott, der Herr, wird dir seinen Engel vorausschicken, sodass dir alles gelingt.
(1. Mose 24, 40)

Unser Engel:
MELEK 7.11.2010
Zu den Gedenkkerzen
MTHFR-Mutation Behandlung mit ASS100, Heparin und Folsäure 5mg


30.01.12 in SSW 21 wurde mir eine Cerclage gelegt.Hoffentlich geht alles gut bis zum ET

5.9.-4.10. 29SSW-33SSW wg vorzeitiger Wehen im Krankenhaus und dennoch ist die Maus noch immer inside:-)
19.11.11 39+1SSW Unsere Kleine ist endlich bei uns!

Nadine88 ...
Rettungsschwimmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.05.2009
Beiträge: 528
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.03.2012 - 00:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Also ich finde das du keineswegs verrückt bist sondern sehr mutig! Am Anfang wird es vielleicht ein bisschen stressig sein mit zwei kleinen aber auch diese stressige Zeit wird dann irgendwann vergehen wenn die Kinder grösser sind. Ich habe grossen Respekt vor dir das du den Mut aufbringst bald wieder loszuhibbeln.

Ich muss sagen, ich habe auch den Wunsch nach einem zweiten Kind aber mein Mann würde jetzt in dieser Sache noch nicht mitspielen. Er meinte das Kendra erst einmal grösser werden soll und aus dem gröbsten draussen sein soll bevor wir evtl. uns Gedanken um ein weiteres Kind machen sollen. Mein Kopf ist ja irgendwie auch der Meinung aber mein Herz will am liebsten sofort wieder. Man weiss ja nie wie lange es dann dauern könnte bis es klappt und ob es dann überhaupt bleibt. Ein richtiger Zwiespalt eben.

Aber wie gesagt.
Verrückt halte ich dich nicht im geringsten und habe grossen Respekt vor dir das du schon bald wieder hibbeln willst. Und ich denke auch, dass du eine sehr starke Frau bist und es ganz gut meistern wirst mit zwei Kindern.

Alles Liebe
Nadine





Signatur
Mit zwei ** fest im Herzen (Mai 09/14SSW.)(Dez. 09/7SSW.)



17.08.10 positiver SST
24.08.10 5+4 Eine sehr schöne Fruchthöhle war zu sehen
07.09.10 7+4 1.Hürde geschafft. Das Herz schlägt :-)
16.09.10 8+6 unplanmäßig. Herzlein schlägt wie verrückt. Krümel ist 2cm gross
08.10.10 12+0 2.Hürde geschafft. Alles Bestens. Unser Zwerg ist sehr aktiv und ist mittlerweile schon 5,6cm gross
19.10.10 13+4 Bekam auf einmal Blutungen. Diagnose: Plazenta Praevia marginalis. Srikte Schonung und Magnesium. Unserm Zwerg geht es Gott sei Dank gut und wird wahrscheinlich ein Mädchen
05.11.10 16+0 MuMu fest verschlossen. Gebärmutter sitzt da wo sie sein soll
03.12.10 20+0 Halbzeit. Alles Bestens. Unsere Kleine ist 18,2cm gross und wiegt ca. 225g. Wir bekommen ein Mädchen :-)
04.01.11 24+4 Alle Werte in bester Ordnung. Schwangerschaftsdiabetis durch Zuckerbelastungstest ausgeschlossen. CTG auch in bester Ordnung
13.01.11 Ab heute bin ich ein UHU......wahnsinn wie die Zeit vergeht....bald wird unser Kleines da sein
30.01.11 28+2 Kendra Celine ist geboren. Leider noch viel zu früh aber sie wird es schaffen!!! Sie wog bei ihrer Geburt 830g und war 35cm gross

KleinerSchmetterling ...
Bronzener UserAward
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 2038
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.03.2012 - 08:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Gestern war ich bei unserm Babytreff, einige Kolleginnen und ich treffen uns alle 2Wochen, weil wir lustigerweise alle fast gleichzeitig schwanger geworden sindUnd die eine Kollegin, die quasi angefangen hat hat vor einer Woche ihr zweites Kind schon entbunden. Die kleinste ist also wenige Tage alt und die "Große" 1,5.Ich hab sie zunächst auch für verrückt erklärt, aber hab das gestern jetzt wirklich als sehr schön und machbar erlebt.Ich glaube schon dass es Phasen gibt wos stressig ist, davon bin ich überzeugt.Aber ich denke es lohnt sich, es war so schön wie die "Große" mit ihrer Schwester umgeht, obwohl sie selbst noch so klein ist, so süß. Und später sicher auch schön wenn sie nicht so weit entfernt sind vom Alter...
naja aber dazu muss es ja erstmal klappen.Davor dass das eben nicht geschieht oder vor einer weiteren FG hab ich eigentlich grad viel mehr Angst, als im Mai direkt schwanger zu werden und zwei Pampersrocker zu haben.





Signatur
Gott, der Herr, wird dir seinen Engel vorausschicken, sodass dir alles gelingt.
(1. Mose 24, 40)

Unser Engel:
MELEK 7.11.2010
Zu den Gedenkkerzen
MTHFR-Mutation Behandlung mit ASS100, Heparin und Folsäure 5mg


30.01.12 in SSW 21 wurde mir eine Cerclage gelegt.Hoffentlich geht alles gut bis zum ET

5.9.-4.10. 29SSW-33SSW wg vorzeitiger Wehen im Krankenhaus und dennoch ist die Maus noch immer inside:-)
19.11.11 39+1SSW Unsere Kleine ist endlich bei uns!

Zoe73 ...
Bronzener UserAward
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 2256
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.03.2012 - 14:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich finde, dass ist eine Entscheidung die jedes Paar für sich treffen muß. Da sollte sich mal so gar keiner einmischen.

Bei uns stellt sich immermehr raus, dass wir uns mit unserem kleinem Schatz so gesegnet fühlen und es wohl nicht nocheinmal versuchen wollen.
Mein größter Wunsch war immer Mama zu sein und "Ich bin eine Mama!"
Ich ruhe da so in mir, dass ich den Weg es nochmal zu versuchen oder SS zu sein nicht nocheinmal gehen möchte!

Wir lassen uns bis zu meinem 40ten Geburtstag Zeit und dann legt sich mein Mann unters Messer !

Alles Liebe und ich wünsche Dir all das was Du Dir und Dein Mann wünscht





Signatur
Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.

Zoe seid 7.November'09
mit unserem Stern (ca.8 SSW) im Herzen... und ihrem Wunder Nick in den Armen!

hoffnungspflanze ...
Rettungsschwimmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 23.06.2009
Beiträge: 830
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.03.2012 - 22:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich hab deinen Thread auch schon ein paarmal gelesen und mir so dies und jenes gedacht. Interessant find ich auch, wie unterschiedlich die Einstellunen der Frauen sind. Ich mach mir auch sehr viele Gedanken mit dem Altersabstand. Ganz so kurz wie du hätte ich mir nicht vorstellen können, aber im Grunde find ich einen kurzen Abstand gut. Vor allem für die Kinder selber. Natürlich ist es noch davon abhängig, welches Temperament sie haben (meine Große wollte und wird auch nie ein "Mütterchen" sein)und wie stark sie auf die Mama bezogen sind, die Aufmerksamkeit einfordern. Nach meiner Erfahrung kommt das überhaupt so nach einem halben/dreiviertel Jahr zum Vorschein. Luisa war z.B. auch ein sehr pflegeleichtes Baby, aber mit 1 Jahr hab ich doch heftig schlucken müssen. Es kommt mehr auf einen zu, als man sich jemals vorstellen kann. Du kannst echt gespannt sein.
Ich kenne 2 Familien sehr gut, wo zwischen Kind 1 und Kind 3 nur 2 1/2 Jahre liegen. Wenn man sie so in der Öffentlichkeit sieht, findet man schon, dass alles machbar ist. Aber daheim als Mutter macht man manchmal den puren Wahnsinn durch. Das geht mir in manchen Situationen jetzt auch so, obwohl Luisa und Toni 3 Jahre Abstand haben. Gerade im Alter zwischen 1 und 2 fand/find ich die nervlich und körperlich anstrengendste Zeit. Vieles wird so ab 2 1/2 Jahren besser. Ich kenn viele Mütter, die dasselbe bestätigen. Ich sag immer, dass alles unter einem 2-jährigen Abstand ist, wahnsinnig kräftezehrend. Naja- wir werden ja jetzt auch diesen knappen Abstand haben und ich bin froh um alles, was Toni jetzt schon an Selbstständigkeit erlangt. (ich hätte ehrlich gesagt letzten Herbst nicht gedacht, dass es so schnell klappt, hatte eigentlich auch wieder vorsichtshalber eine FG eingeplant...) Für uns, bzw. eher für mich war es jedoch gut, dass wir nach Luisa Zeit hatten, eine Familie zu werden. Die Fehlgeburten haben immerhin dieses Positive beigetragen. Meine Persönlichkeit hat sich sehr verändert und ich hab in der kurzen Zeit so viel gelernt, wie noch nie in meinem Leben. Das Mamawerden braucht einfach auch seinen Raum.
Ich will dich auf keinen Fall beunruhigen. Ich freu mich, wenn jemand sich sowas zutraut. Deine Entscheidung ist für dich sicher richtig, du kannst deine Kräfte einschätzen und du hast von deiner Mama Unterstützung. (Das hab ich Gott sei Dank auch). Jetzt erstmal wünsch ich dir noch alle Ruhe der Welt und möglichst viel intensive Zeit mit deiner Leyla. Und wenns dann dran ist hast du meine Daumen. Schön übrigens, dass wir auch jetzt "drüben" voneinander hören.





Signatur
eine tolle Tochter an der Hand (*19.06.2007), den süßen Toni auf dem Arm (*28.07.2010), Zwergi im Bauch und 4 Sternchen im Herzen:
julian(23.01.09/12.Woche AS);larissa(18.04.09/6.Woche);lenny+benny(25.06.09/10.Woche AS)
Ich bin in Gedanken bei Euch und vermisse Euch sehr! In ewiger Liebe- eure Mama


Manchmal sind Träume wie Sterne unerreichbar. Wie schön ist es, die Augen zu öffnen und zu sehen: JETZT IST EINER WAHR!

yvy75 ...
Freischwimmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 09.03.2011
Beiträge: 282
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.04.2012 - 10:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Kleinerschmetterling,

ich habe zwei Kinder mit kurzem Abstand. Als meine Große fast ein Jahr war, wurde ich wieder schwanger. Der erste Gedanke war: oh Gott - das schaffe ich nicht! Meine Große hatte endlich gelernt durchzuschlafen und ich wieder etwas mehr Zeit. Habe sie das erste Jahr fast nur getragen, da sie sehr viel geweint hatte. Meine Sorge war, ich bekomme nochmal ein Kind, dass so viel Zuwendung braucht. Meine zweite Tochter war dann ein Bilderbuchbaby. Ich dachte immer, es hätten Zwillinge werden können und es hätte mich nicht im Ansatz so viel Energie gekostet. War zwar trotzallem eine sehr anstrengende Zeit, doch ich muss sagen, ich bin so froh darüber. Meine Mädel´s sind so eng miteinander. Haben viele ähnliche Interessen, verbringen ihre Freizeit sehr oft miteinander und ihr Freundeskreis ist ähnlich. Nach einer anstrengenden Anfangszeit, wird es durch den kurzen Altersabstand aber von Jahr zu Jahr einfacher und schöner.

Außerdem kann man ja nicht sagen, ob es direkt beim ersten Versuch wieder klappt oder ob ihr eine "Übungsphase" braucht. Aber wie schon geschrieben, diese Entscheidung muss jeder für sich treffen (war nur ein kurzer Einblick und ein Erfahrungsbericht von meiner Seite).

Aber meine Gedanken sind recht ähnlich. Ich spiele auch schon mit dem Gedanken, nach der SS es nochmal zu versuchen. Ich denke, die Kinder profitieren sehr von kurzen Altersabständen. Bei mir sind es dann immerhin 9 Jahre und dann wächst ein Kind wie ein Einzelkind auf. Naja mal sehen was uns das jahr noch so bringt...

Sei lieb gegrüßt, Yvy





Signatur
Yvy mit drei Mädchen (11+9+0) an der Hand
Lilli und Marlene (23.SSW) tief im Herzen, 12.03.2011


Der Alltag wird zum Freund, wenn die Zeit ne´ Weile still stand.

JerryMaus 
Rettungsschwimmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 19.10.2012
Beiträge: 611
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.04.2012 - 12:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo KleinerSchmetterling,
also ich finde deine Idee toll. Falls du es schaffst- nervlich- dann mach das. Meine Schwester und ich sind 6 Jahre auseinander und das hat mich als Kind immer sehr betrübt. Jetzt als ERwachsene ist es chön und wir verstehen uns gut, aber früher

Also auf in den Hibbelbereich
LG,JerryMaus





Signatur
JerryMaus
Mein Sohn für immer in meinem Herzen (SSW23)

----------------------------------------------------------------

schnecke01041
unregistriert

...   Erstellt am 03.04.2012 - 18:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,

also wir haben auch 3 kinder innherhalb 3 Jahren (so geplant) vorher hatte ich eine FG.
Also ich find es voll super das sie so nahe beieinander sind usw..zwar manchmal stressig aber würden es immer wieder so machen!!

LG




More : [1] [2] [3] [4] [5] [6]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
kann mich nicht einloggen! eva 4 knalli
fühl mich gar nicht wohl Milena 2 knalli
Das Warten macht mich verrückt DasTanchen 5 knalli
Nun ist sie da...und ich freu mich gar nicht. Rakete 14 knalli
Versteh mich selbst nicht... KleeIne 13 knalli
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute haben 2 User Geburtstag
Cora (49), lana2013 (42)




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank