Willkommen im Kupferketten-Forum!

Kupferketten-Forum

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Schnickschnack 
Neuling


...

Status: Offline
Registriert seit: 20.05.2012
Beiträge: 3
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.05.2012 - 18:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo zusammen,

gerade neu hier und schon unerfreuliches zu berichten.

Nach etwa 7 Monaten hat sich meine Gynefix am vergangenen Wochenende von mir mit meiner Menstruation verabschiedet. Ich brauchte einige Augenblicke um dieses Kettchen überhaupt zuordnen zu können, habe ich doch mittlerweile nicht mehr damit gerechnet, dass meine Kupferkette noch einfach so sich lösen kann.

Gemerkt hatte ich einige Tage vorher schon was, hatte aber gedacht, dass es mit der bevorstehenden Menstruation etwas zu tun hat. Irgendwie hatte mich im Gebährmutterbereich immer etwas gepiekst. Nicht schmerzhaft, aber ich merkte doch irgendwie, dass irgendwas unangenehm war. Natürlich war ich nicht sehr begeistert, als ich meine Gynefix dann plötzlich nach dem Waschen in den Händen hielt.

Zwei Tage nach dem "Zwischenfall" merke ich immer noch ein leichtes Pieksen in diesem Bereich. Ist das bedenklich oder völlig normal? Muss man sowas sicherheitshalber vom Arzt untersuchen lassen? Immerhin muss sich die Kette ja losgerissen haben, denn der Knoten ist in der Kette definitiv noch vorhanden. Oder kann ich erst einmal unbedenklich das ausheilen lassen, ohne mit irgendwelchen Spätfolgen rechnen zu müssen? Frau ist ja etwas vorsichtig, will aber auch nicht übervorsichtig sein.

Weiter überlege ich mir, ob ich mir das Einsetzen ernsthaft noch ein zweites Mal antun möchte. Ich fand das Einsetzen doch recht schmerzhaft und hatte mir eigentlich direkt nach dem ersten Einsetzen geschworen, es nie wieder zu tun. Aber eigentlich war ich doch relativ zufrieden mit der Kupferkette und für mich war es irgendwo die beste Variante, hormonfrei zu verhüten und momentan würde mir auch keine andere Möglichkeit in den Sinn kommen.

Kann man eigentlich jetzt noch, 7 Monate nach Einsetzen von einem Fehler der Frauenärztin sprechen oder muss es ausschließlich an meiner Gebährmutter gelegen haben, dass sie sich selbstständig von dem Fremdkörper gelöst hat? Es lag ja anscheinend nicht daran, dass der Knoten sich gelöst hat, denn der ist noch bombenfest.

Ich würde mich über einige Antworten, die mir momentan meine Unsicherheit nehmen, freuen. Vielleicht gibt es ja auch die ein oder andere da draußen, die es ein zweites Mal probiert hat und wieder vollstes Vertrauen in die Gynefix hat.

Liebe Grüße




dolarin 
Jungspunt
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 12.09.2011
Beiträge: 66
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.05.2012 - 19:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hey
ich hab sie zwei mal verloren
mein arzt hat bissl gepfuscht (meine ich zumindest ganz stark) und tlw. wollte sie mein körper nicht wirklich
nur mein kopf wollte sie unbedingt

beim 1. mal hatte ich beim aufstehn schon komisches gefühl, die wäre "runtergefallen" und es sah am ultraschall auch nicht sehr optimal aus (sagte dann sogar der arzt), aber sie hielt angeblich

naja, beim 1. mal wirklich tasten ahnte ich schon böses, weil der faden viiiiiiiiel länger war als er ihn geschnitten hatte
bei der kontrolle bestätigte sich das ganze

also neuen termin, gezogen, neu gesetzt (es tat irgendwie komplett anders weh, also dachte ich: ok super, hält)

naja, sie hielt auch...1 monat länger...dann ging sie beim sex (und wir treibens nicht so bunt, dass man sagt, das kann sie nicht aushalten) vermutlich wieder raus...es fühlte sich so an und als ichs kontrollierte, wars wie beim 1. mal
der faden war plötzlich 4 mal so lang

also bis zur kontrolle gewartet: ja leider wieder nicht gehalten
rausgefallen is sie nie, da ich so einen engen muttermund hab, dass die da nicht selbst durchkommt

nun haben wirs gelassen und er wollte mir eine spirale andrehen, da er mittlerweile selbst nicht mehr soooo überzeugt war (er habe noch nie erlebt, dass sie 2 mal nicht hält!!)
naja, zuerst hätt ich eingewilligt, aber da ich mit der gynefix schon probleme hatte, will ich eine spirale gar nicht erst haben -.-

so viel dazu...sorry, ich weiß, is nicht aufbauend...aber wenn sie hält und das an der richtigen stelle (war ja bei mir eigentlich nie der fall), is sie das perfekte verhütungsmittel!!!
bzw. wäre es für mich gewesen, da meine mensschmerzen auch weg warn...oder fast weg




Schnickschnack 
Neuling


...

Status: Offline
Registriert seit: 20.05.2012
Beiträge: 3
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.05.2012 - 19:47Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ohje, das hört sich ja nicht so gut an. Bei dir schien die Gynefix aber in kürzester Zeit nach dem Einsetzen nicht mehr zu halten oder?

Ich kann deinen Unmut verstehen. Ein drittes Mal würde ich mich wahrscheinlich auch nicht mehr rantrauen.

Spirale ist glaube ich auch nicht so meins. Vielleicht hat sich einfach bei mir im Kopf gefestigt, dass einem damals empfohlen wurde, die Spirale erst nach Abschluss der Kinderplanung einzusetzen, weil doch einiges beschädigt werden könnte. Wird heute sicherlich nicht mehr so der Fall sein.




dolarin 
Jungspunt
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 12.09.2011
Beiträge: 66
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.05.2012 - 21:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


naja, sollte ja schon eigentlich "gleich" fest sein und wenn die 2 blutungen übersteht und dann plötzlich mitten im zyklus raus is, is auch a bissl komisch
gut, beim 1. mal glaub ich, war sie gar nicht erst wirklich fest...er hat sie zwar schon gestochen, aber wahrscheinlich beim entfernen der "gerätschaften" wieder mit genommen oder keine ahnung wie das passiert is

mein körper/meine gebärmutter will eben keine fremdkörper

klar sind 7 monate was andres

na spirale kommt bei mir aus folgendem grund nicht in frage:
ich hab eine wirklich mini kleine gebärmutter (noch dazu "falsch" geknickt) und ich hab selbst die kette gespürt, wenn ich mich blöd abgeknickt hab (beim sport oder so)

und eine spirale - selbst die kleinste - is fast doppelt so breit...kann mir nicht vorstellen, dass mir das nix machen würd ^^ autsch
und wenn die mens schon mit kette tlw. stärker wurde (is eh davor schon recht stark gewesen), wie wärs denn dann mit spirale? da gruselts mich, nur dran zu denken


mir is halt auch sehr schad ums geld, da ich wirklich lang drauf gespart hab da drum hätt ich mir einen ganzen haufn andre dinge kaufen können (für 420€ hätt ich mir z.b. mein schlafzimmer der neuen wohnung einrichten können)
und wie gesagt, mein arzt war kurz vor der 2. "fehlkontrolle" auf einem kongress und da waren einige gynefix ärzte, mit denen er sich ausgetauscht hat und da sind schon einige sachen passiert und er hat selbst etwas das vertrauen verloren

[Dieser Beitrag wurde am 21.05.2012 - 21:18 von dolarin aktualisiert]





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Gynefix verloren - Notfallplanung?! Julia 10 shao
Gynefix verloren!!! Leyla 18 shao
GyneFix verloren kilpkonn 1 shao
Gynefix nach 3 Jahren verloren... lala 1 shao
Gynefix zweimal verloren haselmaus 1 shao
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
lieschenpieschen (35)


Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: eRecht24.de - Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert



Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
gynefix verloren | gynefix ver | gynefix gelöst | kupferkette verloren | gynefix v | kupferkette verlieren | gynefix verlieren | gynefix verloren forum | gynefix ge | kupferkette gynefix verloren
blank