Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!




ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

jennifer ...





Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.12.2004 - 19:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Der Arzt Samuel Hahnemann war der Begründer der Homöopathie, bei der nach dem Prinzip behamdelt wird, Ähnliches durch Ähnliches zu heilen.
Das bedeeutet bei bestimmten Krankheitenregen bstimmte Potenzierungen verdünnte Substanzen die Selbstheilung im Körper an, unverdünnt dagegen bewirken sie einen Ausbruch der Krankheit.
Beispiel
Nach einen Bienenstich ensteht durch da Bienengift eine gerötete, heiße , schmerzhafte Schwellung.
Treten ähnliche Symptome entweder nach einen Insektenstich oder aus anderen Gründen auf , kann man das gift der Honogbiene(Apis) in verdünnter Form einsetzen, um die Symptome zum abklingen zu bringen.





Signatur
Viele Grüsse von Jennifer, Asrael, Nepomuk und Freitag
"Erst wenn jene einfache und über jeden Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen das Gleiche sind wie wir, ins Volk gedrungen ist, erst dann werden die Tiere nicht mehr rechtlose Wesen sein."

barbara 



...

Status: Offline
Registriert seit: 07.11.2004
Beiträge: 37
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.12.2004 - 20:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Jennifer,

es ist richtig, was Du schreibst, Stoffe, die unverdünnt ein bestimmtes Krankheitsbild (Symptome) erzeugen, werden verdünnt (potenziert)benutzt, um die Krankheit mit den gleichen Symptomen zu behandeln.

Aber es kommt noch etwas hinzu, nämlich die Konstitution des zu Behandelden, d.h. Temperament, Vorlieben, Abneigungen, seelische Verfassung u.a.m.

Viele Homöopathika haben ähnliche Arzneimittelbilder, wirken sich aber bei unterschiedlicher Konstitution, völlig unterschiedlich aus.
So kann es vorkommen, dass ein Medikament bei zwei Lebewesen mit gleichen Krankheitssymptomen, aber unterschielicher Konstitution, völlig unterschiedlich wirkt. Dem einen hilft's dem anderen nicht.
Es ist die Kunst der homöopathischen Behandlung, die Lebewesen ganzheitlich zu betrachten und genau den "richtigen" Stoff zur Behandlung auszuwählen.

Wenn also jemand beispielsweise sagt: "Belladonna hat mir bei einer Entzündung sehr geholfen", heißt das nicht, dass es dem nächsten auch hilft, es sei denn, beide sind sehr ähnlich vom Naturell.

Ich wollte das hier nur ergänzen, damit nicht jemand sagt, "ich hab das und das ausprobiert und das hilft nicht, siehste die Homöopathie ist Mist".
Die Kunst besteht darin, aus den möglichen Mitteln dasjenige zu finden, was bei dem Typ hilft.

In diesem Sinne viel Erfolg beim Auspropieren
Barbara





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Allahs schönste Namen hasana 0 hasana
Ich liebe dich heissen die Wörter Forkan 0 forkan

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
krankheitenregen
blank