+++Breaking News+++ DESIGN DES FORUMS WIRD ÜBERARBEITET+++ Das nächste Turnier ist bereits in Planung!+++ Der Kugelschubser Rekord +++Breaking News

                                                   


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Silke ...
Pressesprecherin
..................

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.04.2005
Beiträge: 2197
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.03.2009 - 01:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Der darauffolgende Tag sollte der ereignisreichste werden.

Wir machten uns auf, den Daumen der peloponnesischen Hand, die Argolis zu erkunden.

Die erste Station war Didima. Schon von weitem sieht man einen der beiden Krater, sogenannte Dolinen.




In die kleinere Dolide kann man hineingehen,

Der Weg nach unten.





dort befinden sich sogar zwei kleine Kapellen.






In der Doline selbst führt ein schmaler Pfad einmal ringsherum. Natürlich nahmen wir diese abenteuerliche Umrundung auf uns.











Fortsetzung folgt!





Signatur
Wurst ist Geschmacks- und Glückssache!

Forget the prince with a horse - I want a vampire with a Volvo!

Silke ...
Pressesprecherin
..................

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.04.2005
Beiträge: 2197
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.03.2009 - 00:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Als nächste Station war Porto Cheli geplant. Als wir aber an der Strasse ein Hinweisschild auf die sogenannte "Franchthi-Höhle" entdeckten, und der Chef vorher im Reiseführer gelesen hatte, dass es sich bei der Höhle vermutlich um einen der ältesten prähistorischen Siedlungsplätze Europas handelt, legten wir dort einen Zwischenstop ein.
Die Strasse zur Höhle verlief zunächst parallel zur "Hauptstrasse" und zog sich ziemlich lange durch eine einsame Gegend. Irgendwann wurde die Teerstrasse zu Schotter und endete plötzlich ganz an einem Strand.
Dort fanden wir auch endlich wieder ein Hinweis-Schild auf die Höhle, denn keiner wusste mehr, ob wir überhaupt richtig waren.




Nachdem wir auch noch diesen tollen Hinweis gefunden hatten



konnte uns nichts mehr aufhalten diese Höhle zu finden und zu erkunden.
Der Strand hörte bald auf ein Strand zu sein und so liefen bzw. stolperten wir etwa 15 Minuten über Stock und Stein. Immer geleitet von orangen Pfeilen.




Dann sahen wir die Höhle vor uns. Es stellte sich heraus, dass die Höhle schon vor einiger Zeit eingestürzt war und es jetzt mehr eine große "Brücke" war, aber das konnte unserer Faszination keinen Abbruch tun.



Die Ausmaße sind gigantisch.



Überall finden sich Spalten und kleinere Höhlen im Boden und in den Wänden, die man natürlich alle erkunden musste.







Nach etwa einer Stunde machten wir uns wieder auf den Rückweg und traten die Weiterfahrt als stolze Höhlenforscher an




Fortsetzung folgt!

[Dieser Beitrag wurde am 01.04.2009 - 21:58 von Silke aktualisiert]





Signatur
Wurst ist Geschmacks- und Glückssache!

Forget the prince with a horse - I want a vampire with a Volvo!

Silke ...
Pressesprecherin
..................

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.04.2005
Beiträge: 2197
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.04.2009 - 22:34Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Weiter ging die Fahrt nach Porto Cheli (Πορτο Χέλι ).
Der Ort ist ein mittlerweile touristisch geprägtes Fischerdorf. Doch um diese Zeit (Ende September) ist dort auch nicht mehr viel los.





Hier genehmigten wir uns erstmal eine kleine Pause im schönen "Old Cafe".







Nachdem die Cappucinos, Kaffees und Frappes geschlürft waren bummelten wir durch die Straßen und Läden und spazierten dann am Hafen entlang zurück zum Auto.






hier gab es einige schöne Schiffchen zu bewundern.


Augsburg lag auch im Hafen


[Dieser Beitrag wurde am 01.04.2009 - 23:09 von Silke aktualisiert]





Signatur
Wurst ist Geschmacks- und Glückssache!

Forget the prince with a horse - I want a vampire with a Volvo!

Silke ...
Pressesprecherin
..................

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.04.2005
Beiträge: 2197
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.04.2009 - 23:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Weiter gings nach Ermioni. Dort wollten wir eigentlich mit einem Flying Dolphin auf die Insel Hydra fahren.



Leider waren wir zu spät dran und so setzten wir unsere Reise fort in Richtung Poros.
Posros ist ein kleine Insel gegenüber dem Ort Galatas. Von dort fahren Fähren auf das Inselchen. Nur leider....genau, wir waren zu spät. Und so blieb uns nichts anderes übrig, als uns Poros aus der Entfernung anzusehen und dann die Heimreise anzutreten




In Drepano angekommen genehmigten wir uns eine Pizza bei "der Pizzafrau" am Marktplatz. Spät an Abend trafen wir dann erschöpft von diesem Tag am Campingplatz ein.


Fortsetzung folgt!





Signatur
Wurst ist Geschmacks- und Glückssache!

Forget the prince with a horse - I want a vampire with a Volvo!

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Griechenland-Krise - Lucas Papademos soll Griechenland aus der Krise führen focour 2 focour
GRIECHENLAND oldmansea -1 oldmansea
Griechenland oldmansea -1 oldmansea
griechenland-pix sugar 8 spin_sugar_skin
Griechenland!!! *~* Sheep 2 digidreamer
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------



Figuren

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
auto galata poros
blank