Kurland-Kessel - Forum



ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

<EGONSBLAG>
unregistriert

...   Erstellt am 01.04.2007 - 15:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo! Ich mache Nachforschungen anhand des Kriegstagebuchs meines Vaters und suche Informationen über eine Kampfstellung der 6.Kompanie am 28.10.1944.Wer weiss was um eine umkämpfte "Höhe 190,1" in der Nähe von Riga oder Libau(nicht sicher!?)Mein Vater war da Adjudant des Kommandeurs Major Franz Dutter (Chef des Stabes des II Bataillons im Regiment 2), wurde dann am 30.10.1944 in einer neuen Stellung in einem russischen Artillerie-Feuerüberfall verwundet, Feldlazarett Libau, dann überfahrt nach Danzig mit Lazarettschiff.
Vom 26.11.1943 bis zum 05.06.1944 war mein Vater in der INF.PZ.JG.ERS.KP 11(Infos vom Wast), dann keine Daten mehr vom Wast bis zum 08.01.1946 -Entlassung aus Kriegsgefangenschaft.
Alle anderen Informationen habe ich aus Überschneidungen mit Tagebuch und Internet gesammelt. Ich versuche den gesammten Kriegsweg nachzuvollziehen, vielleicht kann mir dabei jemand helfen. Ich würde dass gerne auf einer Landkarte nachvollziehen, kenne aber die genauen Stellungen nicht. Vielen Dank für das Interesse an dieser Geschichte. Bis bald.




MichaelMolter ...
Webmaster
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.01.2005
Beiträge: 130
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.04.2007 - 22:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Das Gren.-Rgt. 2 gehörte zur 11. Infanterie-Division.
Mit einem Stoß im Raum Skuodas – Preekuln begann am 27.10.1944 dort die 1. Kurland-Schlacht. Die 11. ID war aus ihren Stellungen südlich Libau weiter nach Osten an den Tirs-Sumpf verlegt worden. Das Grenadier-Regiment 2 befand sich zu dieser Zeit außerhalb des Divisionsverbandes nördlich von Preekuln (Priekule).

Major Dutter war Bataillonskommandeur des II. Btl. Er wurde am 20.03.1944 mit dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ausgezeichnet. Am 9.10.1942 erhielt er bereits das Deutsche Kreuz in Gold, am 17.10.1944 wurde er im Ehrenblatt des Deutschen Heeres genannt und am 22.11.1944 mit der Nahkampfspange in Gold ausgezeichnet.

Ich hoffe ich konnte ein bisschen weiter helfen.

Viele Grüße

Michael




adrian ...

...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 20.04.2006
Beiträge: 191
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.04.2007 - 21:06Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Infanterie-Regiment 2

1. Aufstellung:

* 1.1.1921 als 2. (Preuß.) Infanterie-Regiment; 1.10.1934 Infanterie-Regiment Allenstein, 15.10.1935
wieder Infanterie-Regiment 2. Das I. Bataillon in Ortelsburg war Jäger-Bataillon in Erinnerung an das
Ortelsburger Jäger-Bataillon Graf Yorck v. Wartenburg Nr.1 des alten Heeres. Friedensstandort
Allenstein (I. Ortelsburg, III. Bischofsburg), Wehrkreis I; 5.10.1940 Stab und III. als Regimentssstab
und I. Bataillon an das IR 422. Sie werden ersetzt. Am 25.5.1942 wird das III. Bataillon aufgelöst,
aber erst Januar1944 in der Feldpostübersicht gelöscht. Grenadier-Regiment 2 seit 15.10.1942. Das I.
Bataillon erhielt am 11.6.1943 die Bezeichnung I./(Jäger) Grenadier-Regiment 2.


2. Gliederung:

1939 I. 1-4, II. 5-8, III. 9-12, 13, 14
1942 I. 1-4, II. 5-8, 13, 14


3. Unterstellung:

11. Infanterie-Division
1939 Ostpreußen, Polen (3. Armee)
1940 Niederlande, Belgien, Somme
1941/43 Nordrußland (Wolchow)
1944 desgleichen (Narwa)
1944/45 Kurland (18. Armee)


4. Ersatz:

2 Allenstein, 1944 E 312 Tilsit

Quelle: Tessin

Literatur: gefunden bei Amazon

Weg und Schicksal der 11. Infanterie-Division (Gebundene Ausgabe)
von Werner Buxa (Autor)
Preis: EUR 10,95 Kostenlose Lieferung. Siehe Details.

Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig bei Amazon in 5 bis 9 Tagen. Verkauf und Versand durch Amazon.de.

Gruß Werner

[Dieser Beitrag wurde am 09.09.2007 - 17:02 von adrian aktualisiert]





Signatur
Suche alle Infos zur 60. Inf.Div. (mot.) und zur 126. Inf.Div.

NOTIS ...

...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 129
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.07.2013 - 20:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,
die Hoehe 190,1,liegt ca. 10 Km nord - oestlich von Preekuln.
Zwischen den Höfen Musas und Krievaisi .
Auf Google Earth kann man die Orte" Asite" und "Embute" sehen.
Zwischen den beiden Orten ,von Asite aus in Richtung Embute.
Liegt rechts ein kleiner langer See ,mit zwei kleinen Inseln.
Dieser ist auf meiner Heereskarte auch drauf.
Zwischen Strasse und See lagen die beiden Hoefe und die Hoehe 190,0.

Gruss
Notis

[Dieser Beitrag wurde am 10.07.2013 - 20:45 von NOTIS aktualisiert]





Signatur
Tot ist man erst,wenn keiner mehr an dich Denkt!
Jeder hat das Recht auf ein würdiges Begräbnis!


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Grenadier-Regiment 553 lettlandbecker 2 kurlandkessel
GRENADIER -REGIMENT 272 EMIL1915 4 kurlandkessel
Grenadier Regiment 102 Flens1278 3 kurlandkessel
1. Panzer Grenadier Regiment 103 März 1944 Drea 8 kurlandkessel
553.Grenadier Regiment der 329. Infanterie Division 1 kurlandkessel
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


www.Kurland-Kessel.de

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
landkarte kurland | preekuln | ortelsburger jäger | grenadier regiment 2 | kurland landkarte | ehrenblatt des deutschen heeres | 30.10.1944 skuodas | grenadier regiment
blank