Etwas über 1,5 Jahre haben wir an diesem Forum gespielt. Wir hatten viele schöne gemeinsame RS-Erlebnisse.
Aus dem Staffel 6 haben sich im Laufe der Zeit 3 eigenständige RS-Foren entwickelt. Dieses Board dient nur noch als Archiv für die gemeinsame 6. Staffel.







ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Giacki 
16 D Nobodys
...



Status: Offline
Registriert seit: 05.05.2005
Beiträge: 769
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.05.2005 - 13:36Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Name: Giackomo

Rufname: Giacki

Alter: 16

Aussehen: 1,78
sportliche Figur,
dunkel Haare mit blond gefärbten spitzen, die er so trägt wie sie gerade fallen, dunkelblaue Augen

Charakter: Nach außen hin wirkt er ziemlich kalt und manchmal sogar etwas egoistisch, was vielleicht an seiner schweren Kindheit liegt. Andere Menschen brauchen viel Geduld um das Eis zwischen ihm und sich zu durchbrechen, aber wer das geschafft hat lernt eine ganz andere Seite an Giacki kennen, die sehr warm, einfühlsam und vertrauenswürdig ist. Denn eigentlich ist er ein guter Kerl.

Tribezugehörigkeit: er gehört derzeit keinem Tribe an.

Kinder: keine

Beziehungen: Hatte zwar mal eine Freundin, wurde aber von ihr Betrogen, seit dem hat er keiner Beziehung mehr, eine Chance gegeben.

Vor dem Virus:

Er war der Sohn einer wohlhabenden Familie, hatte eine ältere Schwester, und war immer ein glückliches Kind gewesen, bis seine Eltern, als er gerade mal 8 Jahre war, bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kamen. Es gab keine Verwandten, die sich um ihn und seine damals 12 Jährige Schwester kümmern konnten und so kamen beide Kinder ins Heim. Nach ein paar Wochen im Heim würde seine Schwester adpptiert und ihm wurde es verweigert sie zu sehen. Er bereitete von da an, mehr und mehr Probleme im Heim, hautte ab, schlägerte sich mit anderen, und kam so von Heim zu Heim. Als dann der Virus kam und keiner der Aufsichtspersonen mehr den ständigen Kontrollen nachgehen konnte, machte er sich aus dem Staub.

Nach dem Virus:
Seit dem Tag an dem er aus dem Heim ausbrach, schlägt er sich so durch, gehörte mehreren kleinen Tribes an, die sich allerdings immer nach einer kurzen Zeit, auflösten und er wieder allein dastand.
Jetzt zieht er leiber allein durch die Gegend, denn er würde schon von zuvielen Menschen entäuscht und hat deshalb auch erstmal nicht vor, sich wieder einer Gruppe mit vielen Leuten anzuschließen, höchstens vielleicht mit ein oder zwei Menschen.



edit: nur den Titel (TAC)

[Dieser Beitrag wurde am 28.07.2005 - 18:36 von Sally aktualisiert]










Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank