ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Olaf19 ...
Inspektor-Anwärter
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 20.11.2011
Beiträge: 936
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.09.2021 - 05:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo zusammen,

Nach Helmuth Ashley ist vor drei Tagen nun auch Gero Ehrhardt verstorben: https://www.mopo.de/hamburg/drama-um-ma … t-im-auto; sein eigener Sohn Marek fand ihn leblos in seinem Auto auf einem Waldparkplatz im Kreis Stormarn, nordöstlich von Hamburg. Die Polizei geht von einem natürlichen Tod aus.

Gero Ehrhardt war bei Derrick nur an drei Episoden als Regisseur beteiligt ("Schonzeit für Mörder", "Ein Weg in die Freiheit", "Mordträume"), bei "Der Alte" mit Kommissar Kress war er wesentlich häufiger am Set.

Seine letzten Serienkrimi-Regiearbeiten datieren aus den Jahren 2006/2007 mit sechs Folgen "Siska".

[Dieser Beitrag wurde am 28.09.2021 - 11:52 von Olaf19 aktualisiert]





Signatur
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben"
(ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)

Kabeck ...
Ehreninspektor
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 584
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.09.2021 - 15:22Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Das kommt wirklich überraschend für mich, obwohl er immerhin schon 78 Jahre alt war.

Gero Erhardt (wie sein bekannter Vater Heinz bitte ohne h!) wird mir vor allem durch seine wunderbare Arbeit für DAS ERBE DER GULDENBURGS in Erinnerung bleiben. Nachdem er sich 1986 die erste Staffel als Regisseur noch mit Jürgen Goslar teilen musste, der zudem in einer Nebenrolle in der Serie zu sehen war, durfte er die zweite und dritte Staffel allein inszenieren. Seine drei DERRICK-Folgen fallen nicht gerade aus dem Rahmen, flüssig in Szene gesetzt, aber unspektakulär.

Wenn in seinen Arbeiten eine besondere Handschrift zu erkennen ist, dann vorrangig im fotografischen Bereich, was nicht verwundert, da Erhardt aus dem Kamerafach kam und bei DERRICK bereits 1980 bei einer Folge (DER KANAL, Regie: Helmuth Ashley) für die Bildgestaltung verantwortlich zeichnete. Er besaß eine ausgeprägte Vorliebe für Naheinstellungen, was vor allem in den späteren Episoden von DER ALTE deutlich wird, meist in Kooperation mit Kameramann Rolf Greim, ohne seine Inszenierungen zu introvertiert erscheinen zu lassen. Damit stand er in Opposition zu Horst Tappert, der gerade diese optische Marotte einiger Kollegen kritisierte (Tappert nannte sie bei Personen "Kuhkopf"). Vielleicht ist das auch ein Grund, warum Erhardt Mitte der 90er Jahre, als Produzent Ringelmann durch die zusätzliche RTL-Produktion DER MANN OHNE SCHATTEN sowie der Todesfälle von Brynych und Gräwert einen erhöhten Bedarf an Regisseuren hatte, nicht mehr bei DERRICK zum Einsatz kam.





Signatur
"In diesem Haus hat Moses die Gesetzestafeln versteckt."
(aus DIE NACHT DES JAGUARS)

Olaf19 ...
Inspektor-Anwärter
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 20.11.2011
Beiträge: 936
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.09.2021 - 03:00Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Kabeck schrieb
    Gero Erhardt (wie sein bekannter Vater Heinz bitte ohne h!)

Wie ärgerlich, das hätte ausgerechnet mir nicht passieren dürfen! Ich nehme solche Dinge immer ausgesprochen genau. Aber dieses Mal habe ich schlicht geschlafen. Danke für die Korrektur!

Kabeck schrieb
    Seine drei DERRICK-Folgen fallen nicht gerade aus dem Rahmen, flüssig in Szene gesetzt, aber unspektakulär.

Ohne jetzt in meinen Rankings nachgelesen zu haben: "Schonzeit für Mörder" habe ich als schwächere Folge in Erinnerung, aber die beiden anderen gefallen mir ganz gut.

Die "Guldenburgs" habe ich nie gesehen, mir war ehrlich gesagt gar nicht klar, dass sich diese Serie lohnt. Hole ich bei Gelegenheit aber gerne nach.

Seine zahlreichen "Kress-Alten" sind durch die Bank eher unauffällig, aber ein paar gelungene Episoden sind dabei. Die suche ich bei Gelegenheit einmal heraus.





Signatur
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben"
(ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)

Olaf19 ...
Inspektor-Anwärter
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 20.11.2011
Beiträge: 936
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.09.2021 - 12:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die Threadüberschrift habe ich soeben erfolgreich editiert und den Fauxpaus mit der Namensschreibung beseitigt. Hätte nicht gedacht, dass das geht; in den meisten Foren kann man nur die Beiträge selbst nachbearbeiten. Um so besser.–

Da Gero Erhardt recht viele Episoden vom "Kress-Alten" inszeniert hat, habe ich ihm zu Ehren eine Top 10 seiner besten Kress-Fälle erstellt:

1. Schwestern #234
2. Der Albtraum #284
3. Der Tod kam wie ein Fluch #257
4. Alles oder Nichts #286
5. Spiel mit dem Feuer #271
6. Das Geständnis #191
7. Die Maske #301
8. Du sollst nicht töten #298
9. Es ist alles vorbei #290
10. Der Zeuge #270

Wie immer alles sehr subjektiv...





Signatur
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben"
(ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)

Kabeck ...
Ehreninspektor
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 584
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.09.2021 - 18:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Danke für die Mühe! Ja, DAS ERBE DER GULDENBURGS lohnt sich wirklich. Das ist die Serie, mit der Michael Baier seinen Durchbruch schaffte und bis zu seinem Tod als einer der erfolgreichsten Drehbuchautoren Deutschlands galt. Von der Presse gerne als "deutsches DALLAS" bezeichnet (das amerikanische Pendant habe ich persönlich nie gesehen), zählt die Serie zu den Quotenrennern der 80er-Jahre, nicht zuletzt aufgrund der hochkarätigen Besetzung: Christiane Hörbiger, Ruth Maria Kubitschek, Brigitte Horney, Iris Berben ... sowie zahlreiche Gaststars wie Eva Renzi oder Horst Frank. Der absolute Höhepunkt war für mich aber immer Wilfried Baasner als intriganter Werbeagenturinhaber Lauritzen. Es ist ein wahrer Genuss, ihm in dieser facettenreichen Rolle zuzusehen. Übrigens darf man sich durch den etwas sperrigen Pilotfilm, der in erster Linie die Aufgabe hat, die Haupt- und Nebenfiguren einzuführen, nicht abschrecken lassen.

Eine Top Ten der besten Erhardt-Folgen von DER ALTE würde ich auch gerne liefern, aber an die Folgen der 2000er-Jahre erinnere ich mich kaum - dieses ewige Beziehungsdrama in immer anderen Variationen eines Volker Vogeler war mir wohl zu langweilig.

Meine DERRICK-Lieblingsfolge von Erhardt ist auf jeden Fall MORDTRÄUME, die natürlich sehr von der Leistung Mathieu Carrières profitiert.





Signatur
"In diesem Haus hat Moses die Gesetzestafeln versteckt."
(aus DIE NACHT DES JAGUARS)

Squire1971 ...
Administrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.06.2008
Beiträge: 1540
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.10.2021 - 23:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Eine Top 10 der Kress-Fälle von Gero Erhardt, Hammer!

"Das Erbe der Guldenburgs" kann ich auch nur zur Sichtung empfehlen. Da schließe ich mich Thomas an. Habe ich zur Gänze vor ca. 20 Jahren gesehen und war ziemlich angetan. Tolle Besetzung, u.a. auch mit dabei ist die junge Katharina Böhm.

"Mordträume" finde ich nicht so besonders, obzwar Mathieu Carrière hervorsticht.





Signatur
"Harry, wir brauchen den Wagen, sofort!!!" (Stephan zu Harry in "Johanna")

http://juergenheimlich.meineerinnerung.at

Kabeck ...
Ehreninspektor
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 584
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.10.2021 - 14:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ja, einfach herrlich, wie überzeugend sie da schon die verwöhnte "Nane" gespielt hat. Als Partner zur Seite stand ihr der junge Alexander Wussow, ebenfalls Spross eines großen Schauspielers.

Der Aufwand für die Serie war auch enorm, nicht nur für damalige Verhältnisse. Die Handlung spielt teilweise an internationalen Schauplätzen wie New York, Wien, Mailand, London oder der Côte d'Azur. Für eine Szene reiste das Team in die ägyptische Wüste. In der dritten Staffel gab es Dreharbeiten in Brasilien (mit Bernhard Wicki). Neben der erstklassigen Stammbesetzung waren auch internationale Gaststars dabei - wie Stewart Granger oder Daniel Gelin. Leider standen einige Darsteller nicht dauerhaft zur Verfügung (Wolf Roth, Jochen Horst), was den Autor zu einigen inhaltlichen Kunstgriffen zwang. Und als Brigitte Horney im Juli 1988 starb, mussten einige Bücher kurzfristig umgeschrieben werden.





Signatur
"In diesem Haus hat Moses die Gesetzestafeln versteckt."
(aus DIE NACHT DES JAGUARS)


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Gero Erhardt Widanje 0 squire1971
Gero Ehrhardt verstorben Olaf19 -1 squire1971
Peer Schmidt verstorben ross 2 squire1971
Konrad Toenz verstorben TorstenK 0 squire1971
Klaus Behrendt verstorben Haferkamp 3 squire1971
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute haben 2 User Geburtstag
HerrLumann (55), Benischek (39)




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank