Hier geht es zum aktuellen Forum Mitgliederliste registrieren Login




ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

PumpkinBrother 
Head Coach


...

Status: Offline
Registriert seit: 02.06.2008
Beiträge: 1485
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.03.2013 - 13:16Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Pumpkin und Ugolch unleashed in Vietnam...

Im Zuge unseres Einstiegs in Flames of War Vietnam beschlossen wir, dieses Mal (man wird ja älter und weiser) erst die Figuren zu bemalen und das Gelände zu bauen, und DANN anzufangen zu spielen.
Vor einer Woche also trafen wir uns bei Uwe in der Werkstatt und fingen an.

Verwendete Materialien:
- 1 Platte 5mm Sperrholz aus dem Resteregal im Baumarkt
- 21 Kiefern NOCH 25160 (teurer Spaß...)
- 9 "Modellbäume" BUSCH 6729 (lagen hier noch herum)
- 1 Kokos-Fußmatte aus dem Baumarkt
- 2 Geländeflächen "Moorlandschaft" von NOCH (Nr. weiß ich nicht mehr, ca. 22€/Stück)
- NOCH Grasstreu "Sommerwiese" und NOCH Master-Grasmischung "Sommerwiese 2-5mm"
- NOCH Classic Foliage dunkelgrün
- Dunkelgrüne Schaumstoff-Foliage
- 21 1ct-Stücke
- 21 Neodym-Magnete
- etliche Unterlegscheiben
- Sand vom Spielplatz um die Ecke
- je 1 liter "Chocolat Brown" und "USA Tan-Earth" aus dem Baumarkt.
- 1 Tube "Umbra" (etwa "Brown Violett")

Und das haben wir gebaut:
- 5 Waldbases
- 4 Flächen mit "mannshohem Elephant-Gras"
- 3 große und 4 kleine Flächen mit "kniehohem Elephant Gras".

Der "Rohbau"

Zunächst verteilten wir die einzelnen Bäume, die Moorlandschaft und die zerstückelten Kokosmatten auf der Holzplatte, zeichneten die Umrisse der Geländestücke auf und beschrifteten diese (klingt trivial, aber hinterher weiß man nicht mehr, welches Holzteil was ist). Mit Hilfe einer Stich und einer Bandsäge schnitten wir dann die ganzen Holzplatten zurecht und schliffen die Ecken mit einer Bandschleifmaschine rund.
An die Stellen, wo später die Bäume sein sollten senkten wir mit einem Fräsaufsatz für die Standbohrmaschine kleine Locher ein, in die wir Beilegscheiben kleben wollten (Darauf komme ich später noch zurück). Das Ziel war es, die Bäume am Ende mit Magneten auf den Waldbases zu befestigen. Die reine Holzbearbeitung dauerte dank der Maschinen nur knapp eine Stunde.

Im Anschluss daran klebten wir die zerhackte Kokosmatte und die Beilegscheiben auf die Bases. Dann wurden die großen Elephant Gras- und Waldbases mit Sand beklebt, der nach kurzer Antrockenzeit mit der üblichen Schutzmischung aus Wasser und Holzleim versiegelt wurde.

Nach dem einleimen bemerkten wir, dass das Sperrholz aufquoll. Dank einiger schwerer Stahlblöcke und Farbkanister in der Werkstatt konnten wir die Geländestücke wieder "plattdrücken", und ließen die ganzen Stücke über Nacht trocknen. Gottseidank hat das dazu geführt, dass alle Geländestücke nach dem Trocknen des Leims wieder schön gleichmäßig flach sind - PUH!

Bauzeit für den Rohbau: ca. 2,5h inkl. Auf- und Abbau zu zweit.

Die Bäume
Ich schnappte mir die Bäume und die Magnete und stellte voller Schreck fest, dass es einfach unmöglich war, diese auf den Beilegscheiben zu befestigen, denn entgegen meiner Erwartung wurden sie immer wieder abgestoßen (Meine Erklärung als Ing.: Durch die Bewegung des Magneten um die Beilgescheibe wird in dieser ein Strom induziert. Da die Scheibe rund ist, wirkt sie leider wie eine Spule und baut ein Magnetfeld auf, dass dem Magneten im Baum entgegenwirkt). Oh SHIT!!! Gott sei dank kam ich drauf, dass 1 ct-Stücke auch sehr magnetisch sind, und zufällig genau in die eingesenkten Löcher passten. Also hebelte ich (zumindest in den Wäldern) die ganzen Beilegescheiben wieder raus und klebte 1 cent-Stücke ein - jetzt halten die Bäume ausreichend fest (die 3mmx1mm Rundmagneten sind leider etwas unterdimensioniert, ich würde nächstes Mal größere nehmen...).

Zeit für die Bäume: ca. 1,5 h (ohne Aushebeln der Scheiben wären es nur 30 min. gewesen)

Bemalung
Weil ich es mag, wenn alle Geländestücke auf dem Tisch die gleiche Erdfarbe haben, nahm ich einen kleinen Teststreifen mit "Chocolat Bown" und "USA Tan-Earth" in den Baumarkt, und ließ mir dort von jeder Sorte 1 l Wandfarbe anrühren (weniger geht leider nicht, aber immerhin kann ich noch weitere 9,5 m² Geländestücke bemalen...). Ich pinselte also alle Bases braun an, und bürstete den Sand mit dem USA Tan-Earth trocken. Zum Schluss bemalte ich noch die Ränder der Bases mit Grün (Umbra), weil es dann nicht so auffällt, wenn nach und nach das Gras herunterrieselt.

Zeit zur Bemalung: ca. 2 h (alleine)





Gras und Büsche anpflanzen
Zeit den Rasen anzupflanzen! Ich begann damit, das innere der Elephant-Gras- und Waldbases zu begrünen, und verwendete dazu eine ca. 50/50-Mischung aus dem normalen "Sommerwiese" Gras, das ich normalerweise verwende (den Ton hat auch meine Grasmatte) und der "Master-Grasmischung". Zwischen den Grasflecken ließ ich natürlich die braune Erde durchschimmern. Als zusätzliche Bepflanzung fügte ich noch die dunkelgrüne Foliage und die "Classic Foliage" in kleinen Büschen hinzu. Ich wollte aber nicht zuviel auftragen, da die Geländestücke stapelbar sein sollen (und platt gedrückte Foliage sieht nicht sooo gut aus). Außerdem sollen die Figuren ja einigermaßen gerade auf dem Gelände stehen können.
Zum Schluss beklebte ich die zuvor grün bemalten Baseränder mit dem normalen Sommerwiesen-Gras.

Zeit zum Anpflanzen: ca. 3 h (alleine)


Specials
Ich hatte ja nach dem Aushebeln derselben 21 Beilegscheiben mit Sand drauf hier herumliegen. Die wollte ich nicht alle wegwerfen, und verwendete sie, um kleine Bäumchen, die ich noch übrig hatte, darauf zu kleben. Diese kann man dann irgendwo mit auf die Grasbases stellen, was die Landschaft ein wenig auflockert (und die Grasbases stapelbar belässt).
Außerdem hatte ich so kleine "Dschungelpflanzen" geschenkt bekommen, die ich in kleine Styrodurstücken steckte und auf die Beilgescheiben klebte. Diese kann man auch irgendwo auf den Spieltisch stellen - sie sollen dann einfach "Dschungel-Flair" verbreiten.

Zeit dafür: Ca. 30 min.


Fertig! 8)

Lagerung
Für die Lagerung der Geländetücke kaufte ich mir im Baumarkt eine Euro-Lagerkiste. Da alle Bäume magnetisch sind, kaufte ich für diese eine kleine Metallplatte für 1,50€, auf der die Bäume jetzt alle stehen.


Fazit: Die Aktion hat wirklich Spaß gemacht, und wir haben nach einer Woche genug Gelände für einen kompletten Spieltisch für "FoW Vietnam" gebaut. Demnächst kommen hier nochmal 40 Palmen an, und mein Spielpartner ist schon dabei, eigene Vietnam-Häuser zu bauen. Reisfelder und -Terassen sind auch schon geplant. Wenn es Neues gibt, halten wir euch auf dem Laufenden. Jetzt muss ich nur noch mein zweites Rifle-Platoon und de Helikopter bemalen und dann können wir in der zweiten Osterferienwoche mit ersten Schlachten beginnen...




Das gesamte neue Vietnam-Gelände in der Übersicht (Tischgröße 120 cm x 90 cm)


Das "mannhohe" Elephant Gras


Das "kniehohe" Elephant Gras (NOCH-Moorlandschaft)


Die Wälder (die man natürlich auch für normales FoW verwendet kann)


Die GIs kriechen durch das Elepehant Gras...


Noch ist alles still in Vietnam... noch!
Die Wälder (die man natürlich auch für normales FoW verwendet kann)





Und aus den übrig gebliebenen Kokos-Fußmatten bauten wir noch schnell Kornfelder...


[Dieser Beitrag wurde am 29.03.2013 - 13:20 von PumpkinBrother aktualisiert]




Swarley ...
Head Coach


...

Status: Offline
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 1565
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.03.2013 - 13:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Dankeschön für diesen super Einblick und die Anleitungen. Ich selbst möchtes sowas gern demnächst auch machen, schließlich brauchen mein Skaven sowas ja auch mal

Die Bretonen am Ende machen sich sehr gut, absolutes lieblingsbild!




Schattenschwinge 
Head Coach


...

Status: Offline
Registriert seit: 27.06.2007
Beiträge: 1860
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.03.2013 - 14:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Sehr gut. Sieht echt alles andere als schlecht aus




Garbosch ...
Head Coach


...

Status: Offline
Registriert seit: 26.05.2011
Beiträge: 507
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.03.2013 - 22:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Sieht sehr gut aus und das in einer relativen kurzen Zeit. Gefällt mir sehr!




Surion ...
Head Coach


...

Status: Offline
Registriert seit: 19.12.2006
Beiträge: 2091
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.04.2013 - 12:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Sehr, sehr cool! Vielen Dank für den tollen Bericht! Freue mich schon darauf, das mal life zu begutachten.




ghostmaker ...
Head Coach


...

Status: Offline
Registriert seit: 02.05.2005
Beiträge: 765
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.04.2013 - 22:07Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Super.
Sind die Kokos-Fußmatten-Kornfelder noch farblich nachbearbeitet?




PumpkinBrother 
Head Coach


...

Status: Offline
Registriert seit: 02.06.2008
Beiträge: 1485
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.04.2013 - 11:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


ghostmaker schrieb

    Super.
    Sind die Kokos-Fußmatten-Kornfelder noch farblich nachbearbeitet?


nein, die gab es so wie sie sind im Baumarkt zu kaufen. Im FoW-Forum haben einige vorgeschlagen, dass man sie noch in der oberen Hälfte grün anmalen sollte, weil das "echte" Elefantengras eben unten gelb und oben grün ist.

Gott sei Dank gibt es verschiedene Sorten Elefentengras, und ich lasse alles so, wie es ist.





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Tabletop-Geländebau-Flash PumpkinBrother 4 princemoranion
[FoW Vietnam] Hot LZ - Erste Impressionen PumpkinBrother 2 princemoranion
[FoW Vietnam] Ugolchs Nord-Vietnamesen PumpkinBrother 2 princemoranion
[FoW Vietnam] Pumpkins Airmobile Cavalry PumpkinBrother 18 princemoranion





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
tabletop gelände bauen | tabletop geländebau bauen anleitung | aufquoll
blank