FAQ News Mitglieder registrieren Login


Neuer Thread ...


AuthorTopics » Book an abo for this threadClose Thread Move Thread Fix the thread Print view Delete this thread

Metalmouse ...
gehört zum Inventar
............

...

Status:Offline
Date registered: 29.05.2007
Post:457
Send Message
...   Created on 26.11.2008 - 07:30Jump to top Quote this post Report this post Edit Delete


Viel Pelvis, aber kein Elvis
¸¸The Boss Hoss" und ihr karger Groove im Zenith


Es ist eine weitverbreitete Unsitte, Künstler, deren lang anhaltender Erfolg sich nicht unmittelbar aus musikalischer Qualität erschließt, zum Phänomen zu verklären: Das "Phänomen Scooter" wäre ein Beispiel, oder das "Phänomen Hansi Hinterseer". Das "Phänomen The Boss Hoss" war zumindest anfangs nicht viel mehr als eine Cover-Band, die bekannte Stücke in Country-Arrangements gewandete. Sie gastierte im Zenith mit einem Konzert, das ebenso viel entzauberte, wie es erklärte: Zur Erklärung lässt sich sagen, dass die Berliner eine astreine Kostüm-Show abliefern. In einer Art Wild-West-Varieté schaffen sie viel Saloon- und Prärie-Atmosphäre, spielen ihre Rolle bis zur Neige aus. Sänger Alec "Boss Burns" Völkel prahlt mit viel Testosteron, wenn er in engen Bluejeans mit weit vorgeschobenem Pelvis über die Bühne tanzt. Mit glimmender Marlboro lässig im Mundwinkel nuschelt sein Vokalkollegen Sascha "Hoss Power" Vollmer im breitesten Südstaatenakzent-Imitat streckenweise recht amüsanten Blödsinn.

Das alles bietet dem Publikum einen netten Rahmen: Männer können hier noch echte Männer sein, Cowboyhüte zum offenen Hemd tragen und in Gedanken Rinder über die Weide treiben. Für die Entzauberung sorgt indes das Musikalische. The Boss Hoss beherrschen genau einen Groove; und der hat in etwa die Eleganz eines angeschossenen Elches. Das stört nicht, wenn sie "Anarchy in the U.K" (Sex Pistols) covern, verdirbt aber Elvis Presleys "A little less conversation" spätestens dann kompromisslos, wenn schlicht dilettantische Solisten auch noch wiederholt zum Gedudel anheben. Unterm Strich bleibt ein manierlicher Spaß - aber nichts Phänomenales.

JAKOB BIAZZA

ich weiss ja nicht in welchem Konzert er war aber Bosshoss dilettantisch zu nennen ist einfach nur bekloppt





Signature
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.




My Space-Url.:http://www.myspace.com/minou2002

Coco ...
Neuling


...

Status:Offline
Date registered: 17.03.2008
Post:5
Send Message
...   Created on 26.11.2008 - 09:16Jump to top Quote this post Report this post Edit Delete


Also

da kann ich Dir Metalmouse nur recht geben, dilettantisch, wahrscheinlich spricht da nur der Neid der Unbegabten und Besitzlosen
Wer es nicht hören will wird ja nicht genötigt,aber wie war das noch
" Mitleid kriegt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen, oder?

Gruß

Coco





Signature
Punkte, Punkte ...


Neuer Thread ...

Birthdays:
There are no birthday children today!
----------------------------------


Das BossHoss-Forum Team, bei Fragen schickt uns eine PM!
User Status Aufgaben Kontakt
Caro Administrator Forum Administrator, Design PM senden
Philine Admin Forum Administrator PM senden
Sarah Moderator Forum Moderator PM senden
JackieBrown Moderator Moderator, spezifisch im Bereich Presse und Medien PM senden
saigon Moderator Forum Moderator PM senden
Datum-Countdown mit JavaScript