Übersicht News Suche registrieren Login Homepage


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

focour 
Admin
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.07.2004
Beiträge: 18530
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.09.2011 - 16:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Gefängnistherapeutin

Dieses Leben habe ich mir nicht ausgesucht

Susanne Preusker wird zehn Tage vor ihrer Hochzeit von einem Insassen als Geisel genommen und vergewaltigt. Seitdem kann sie nicht mehr als Psychologin arbeiten. Jetzt hat sie ein Buch geschrieben, das mehr ist als nur Bewältigungsliteratur.


Von Julia Schaaf, FAZ NET





Signatur
Früher war mehr Lametta.

(Loriot)

Ich liebe es, Menschen beim Lügen zuzuhören, wenn ich die Wahrheit kenne ;-)

Elliz
unregistriert

...   Erstellt am 14.09.2011 - 20:55Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Das ist eine wirklich schlimme Sache, ich wusste zuerst nicht, was ich dazu schreiben soll. Jetzt weiß ich es.

Wie oft passiert es, dass ein Vergewaltiger oder Kinderschänder, der aufgrund eines Gutachtens entlassen wurde, wieder rückfällig wird? Ich weiß es nicht, bin aber der Meinung, dass schon einer zuviel ist. Nun wurde eine der Entscheidungsträgerinnen vergewaltigt. Die Sicherheitsmaßnahmen waren zudem zu lasch.

Woher weiß ich nun, dass ich als "normaler" Mensch geschützt bin, weil ich mich auf Gutachten verlassen kann/muss? Weil ich offen genug bin um auch den Sexualstraftäter als Menschen zu sehen, bei dem in der Entwicklung wohl etwas falsch gelaufen ist, der aber eine Chance verdient hat, wie jeder von uns.

Die Therapeutin hat sich getäuscht, und diesmal muss niemand "draussen" dafür büßen, sondern sie selbst. Und die, die für ihre Sicherheit sorgen sollen, haben ebenfalls falsch reagiert, werden jetzt von ihr verklagt. Das ist so heftig.

Niemand hat es verdient, für einen Fehler derart leiden zu müssen. Aber auch kein Kind hat es verdient, vergewaltigt zu werden. Bin ich wirklich intolerant, wenn ich - ungeachtet meiner Meinung hinsichtlich Gerechtigkeit und Gesetz - doch eher einen vielleicht heilbaren Straftäter wegsperren und für all die Unschuldigen opfern würde, die ansonsten von einem Wiederholungstäter, der als geheilt entlassen wurde, vergewaltigt zu werden?

Aber es geht nicht. Diese Gesetze sind zu unserem/meinem Schutz da, auch wenn es nicht immer so aussieht. Sonst wären wir der Willkür des Staates ausgeliefert. Ist das nicht die eigentliche Tragik? Dass es keine Lösung gibt?





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Zweite Karriere für Tänzerinnen „Ich habe schon ein Leben hinter mir“ focour 0 focour
Kinder in Ostpreußen - "Was ich erlebt habe, ist zu viel für ein Leben" focour 0 focour
Armenier-Gräuel - "Von zehn haben wir neun nicht leben lassen" focour 1 focour
Paul Watzlawick: Man kann nicht nicht kommunizieren focour 0 focour
Das Saarland - Nicht zu klein, nicht groß genug focour 6 focour
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


"Licht und Schatten" - Monatsthema Januar 2015


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
dieses leben habe ich mir nicht ausgesucht
blank