Noch Countdown bis zu einem bestimmten Zeitpunkt bis zum CL-Highlight Bayern München - Red Bull Salzburg

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11651
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.07.2010 - 18:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Fußball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 - Finale


Niederlande - Spanien







Wer folgt Titelträger Italien nach?






Niederlande



Spanien




Spiel:


Sonntag, 11. Juli:


Niederlande - Spanien 20.30 Uhr, Johannesburg Soccer-City




Die Welt blickt gebannt nach Johannesburg. Das Spiel das jeder sehen, dabei sein und gewinnen will: Im großen Finale der 19. Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika 2010 spielen am Sonntagabend (20:30 Uhr) im Soccer-City die Niederlande und Spanien um den ersten WM-Titel. Titelverteidiger Italien scheiterte als Gruppe-F-Letzter bereits in der Vorrunde. Die Oranjes gewannen alle fünf Partien und zogen souverän ihr erstes Endspiel seit 32 Jahren ein. Nach dem Sieg in Vorrundengruppe E schlug Elftal die Slowakei 2:1, eliminierte Rekordchampion Brasilien trotz Rückstand mit demselben Ergebnis und warf Überraschungsmannschaft Uruguay 3:2 raus. Die Spanische Seleccion legte mit einem 0:1 gegen die Schweiz einen klassischen Fehlstart hin, gewann aber die zwei weiteren Vorrundenpartien und setzte sich schlussendlich als Gruppe-H-Sieger durch. In der Ko-Phase führte der Weg ins erste Finale über 1:0-Siege gegen Portugal, Paraguay und Deutschland. Aufgrund des letzten Spieles gegen die Deutschen und des perfekt harmonierenden Top-Kaders ist die Spanische Furia Roja leicht zu favorisieren. Inter-Mailand-Holländer Wesley Sneijder könnte bei einem Finaltriumph als erster Spieler mit Club-Triple und WM-Sieg in die Geschichte eingehen. Im direkten Duell mit David Villa (beide 5 Treffer) geht es auch um die WM-Torjägerkrone. Klose und Müller (4/GER) können tags zuvor vorlegen.


[Dieser Beitrag wurde am 08.07.2010 - 19:32 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11651
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.07.2010 - 00:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


1:0-Niederlande: Spanien erstmals Weltmeister!











Seleccion-Kapitän Casillas küsst den WM-Pokal



Viva Espana, die Grande Fiesta in Rot-Gelb-Rot kann beginnen! Denn Orakel-Krake "Paul" sollte auch mit dem letzten Tipp seines Tintenfischlebens recht behalten: Europameister Spanien krönte sich zwei Jahre nach dem Triumph von Wien durch einem 1:0-Verlängerungssieg über die Niederlande auch erstmals zum Weltmeister und folgt 2006-Titelträger Italien nach. Damit triumphierte zum ersten Mal ein Europäisches Team außerhalb des 'Alten Kontinents, den geschlagenen Oranjes blieb zum dritten Mal der ganz große Coup in letzter Instanz verwehrt. Das Spannungsgeladene und durchwegs hart geführte Finalspiel der 19. Fußball-WM-Endrunde im Johannesburger Soccer-City-Stadium verfolgten rund eine Milliarde Fernsehrzuseher auf dem gesamten Erdball, 84.490 Fans hatten das Privileg vor Ort auf den goldenen Endspiel-Ball 'Jobolani' und die 22 Akteure zu schauen. Zuvor blickte eine Musikalisch-Bunte Schlussfeier mit zahlreichen Lokalen Auftritten und Shakiras WM-Hymne 'Waka Waka' sowie Überraschungs-Stargast Nelson Mandela auf das einmonatige Fußballfest an der Südspitze Afrikas zurück. Die erste Topchance in der 'Kalabasse' ging an den Spanischen Favoriten: Nach Xavi-Freistoß musste sich Oranje-Keeper Stekelenburg bei Ramos´ Kopfball (5.) ordentlich strecken, auch ein Strafraumpass des Real-Verteidigers brachte Gefahr. Auf der Gegenseite schlug Mathijsen (37.) an einem Querschläger vorbei. Im zweiten Abschnitt wurden die Spanier immer stärker, Holland konterte gefährlich. Nach einer Stunde hatte Robben (62.) den Niederländischen Titel am Silbertablett: Der Bayer lief urplötzlich alleine zu Casillas, der mittels Fußabwehr in den Corner retten konnte. Fünf Minuten später vergab Villa nach Navas-Stangelpass, Ramos köpfelte freistehend über die Latte. Febregas im 1:1-Duell mit Stekelenburg und Iniesta vergaben weitere Spanien-Gelgenheiten. Weil jedoch kein Treffer gelang, musste die Verlängerung entscheiden, in der den Iberischen Fans bei Navas-Schuss ins Außennetz der Torjubel im Halse stecken blieb. In Minute 109. sah Elftal-Verteidger Heitinga als einer von gleich neun verwarnten Holländern Gelb-Rot, wenig später folgte die alles entscheidende Szene: Eine von links kommende Torres-Flanke fand den Weg über eine verunglückte Van-der-Vaart-Abwehr und Febreagas zu Barcelonas Iniesta der in Minute 116. die Kugel einmal aufsitzen lies und ins lange Eck einschoss. Kurz nach 23:00 Uhr bekam Vicente del Bosques Kapitän Iker Casillas den begehrten Pokal von FIFA-Präsident Josef Blatter und Südafrikas Staatschef Jakob Zuma überreicht. Weil Villa, Sneijder sowie der zum "Besten Spieler des Turniers" gewählte Uruguay-Stürmer Diego Forlan heute allesamt nicht ins Schwarze trafen, holte Deutschlands WM-Shootingstar Thomas Müller neben den Titel als beste Newcomer aufgrund dreier Assists (alle 5 Treffer) auch die Torschützenkrone. Nun geht es also wieder zurück ins tägliche Geschäft der verschiedenen Ligen, Champions- und Europa-League, Länderspiele und EM/WM-Qualifikationen. Damit sind meine (Formel1Fan´s) Berichte aus Südafrika beendet, ich hoffe sie waren informativ für euch. Nach der Europameisterschaft 2012 in Polen/Ukraines steigt in Brasilien 2014 das nächste Welttunier - dann hoffentlich auch mit Österreichischer Beteiligung.





Statistiken:


Niederlande - Spanien 0:1 n.V. (0:0)


Johannesburg, Soccer-City-Stadion, 84.490 Zuschauer, SR Webb (ENG)


Tor: Iniesta (116.)


Niederlande: Stekelenburg - Van der Wiel, Heitinga, Mathijsen, Van Bronckhorst (105./Braafheid) - Van Bommel, De Jong (99./Van der Vaart) - Robben, Sneijder, Kuyt (71./Elia) - Van Persie


Spanien: Casillas - Ramos, Pique, Puyol, Capdevila - Alonso (87./Fabregas), Busquets - Pedro (60./Navas), Xavi, Iniesta - Villa (106./Torres)


Gelb-Rote Karte: Heitinga (109.)


Gelbe Karten: Van Bommel, De Jong, Van Persie, Van Bronckhorst, Robben, Van der Wiel, Mathijsen bzw. Puyol, Ramos, Capdevila, Iniesta, Xavi


Niederlande:

Torschüsse 5
Schüsse 13
Fouls 28
Eckbälle 6
Abseits 7
Ballbesitz 44 Prozent

Spanien:

Torschüsse 6
Schüsse 18
Fouls 19
Eckbälle 8
Abseits 6
Ballbesitz 56 Prozent


----------------------------------


Gratulation nach Spanien Ein sicherlich verdienter Weltmeister.

[Dieser Beitrag wurde am 12.07.2010 - 09:53 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Fußball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 - Viertelfinale I Niederlande - Brasilien Formel1Fan 1 formel1fan
Fußball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 - Halbfinale I Uruguay - Niederlande Formel1Fan 1 formel1fan
Fußball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 - Achtelfinale V Niederlande - Slowakei Formel1Fan 1 formel1fan
Fußball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 - Viertelfinale IV Paraguay - Spanien Formel1Fan 1 formel1fan
Fußball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 - Halbfinale II Deutschland - Spanien Formel1Fan 1 formel1fan
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
KingMassa (34)


Counter Besucherzähler

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank