Abstimmung Fotowettbewerb bis 14.8.2020

FAQ Übersicht News registrieren Login


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

fitball
unregistriert

...   Erstellt am 07.01.2011 - 23:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Klar darfst du fragen, carlinekin.

Ich bin bei einer Gemeinschaftspraxis mit 4 Ärzten und 2 davon haben eine zusätzliche Ausbildung als Diabetologen.

Nein, ich habe noch keine Schulung mitgemacht, das liegt an dem ungünstigen Zeitpunkt, die kommt noch im Januar.

Es war die Woche vor Weihnachten als ich mir bei der Apotheke einen Bluttest machen lies, weil ich schlecht heilende Blasen am Fuß hatte. Eine große heilte wochenlang nur sehr langsam. Ich dachte bereits, dass ich mir mal ein Blutbild machen lassen sollte. Dass schlecht heilende Wunden ein Zeichen für Diabetes ist, war mir klar. Mein Vater hatte Diabetes im Alter ab 60. (Davon bekam ich im Alltag wenig mit, da ich da bereits verheiratet war.) Aber dann war die endlich zu und ich lies es. Da kamen 2 neue vom Schneeschippen dazu. Ich war wohl einige Male gerutscht, auf alle Fälle hatte ich eine dicke Blase am großen Zeh und eine kleinere am Zeh daneben. Die machten auch keine Anstalten zu heilen. Da wollte ich nicht wieder so ewig warten und lies mir in der Apotheke einen Bluttest machen. Der Wert war über 400. Der Wert beim Arzt morgens nüchtern war 380. Er hätte mich zum Einstellen ins Krankenhaus überwiesen, wenn ich gewollt hätte, aber wer will schon die Woche vor Weihnachten ins KH!?

Da sich mein Wert wohl langsam hochgeschaukelt hat, sollte er nicht abrupt runter, sonst bekäme ich "Entzugserscheinungen". Ich sollte wenig Kohlehydrate essen, auf Zucker verzichten und 6 mal täglich Zuckertest machen, dazwischen 3 mal je 6 Einheiten vor den Mahlzeiten spritzen. Dabei gut aufschreiben, was ich als Hauptmalzeiten und Zwischenmahlzeiten aß. Eine Sprechstundenhilfe, die selbst zuckerkrank ist, führte ein längeres Gespräch mit mir und erklärte mir das Zuckermessgerät und die Insulinspritze. Sie nannte mir ihren Dienstplan, so dass ich sie jederzeit anrufen könne, - ansonsten den Arzt oder vorbeikommen an den Werktagen. (Meine Tochter studierte sehr ausführlich alle Gebrauchsanleitungen. Sie ist begeistert, was das Zuckermessgerät alles kann, wie es Durchschnittswerte anzeigt usw.)

Die Werte gingen rasch runter. Für Weihnachten, wenn ich wüsste, dass ich mehr essen möchte, konnte ich auf 8 oder 10 Einheiten gehen und solle dann vor dem Schafengehen noch mal messen.

Parallel dazu wurde ich in die "Fußambulanz" überwiesen, die wir in LU haben. Dort bekam ich die Blasen behandelt, - auch die Teile, wo die alten Blasen waren, - die Füße auf Reflexe getestet, einen Verbandsschuh verpasst und mein Fuß´wurde eingepackt wie ein Hinkelstein. *g* Mull ohne Ende. Mit einem Gehgips konnte ich vom Umfang locker Konkurrenz machen. *gg* Dazu muuste ich versprechen, dass ich nichts schweres trage, nicht einkaufen gehe, wenig laufe und am besten den ganzen Tag meinen
Füße hochlege. Das täte beiden Füße gut, auch wenn nur ein Fuß diesen großen Verband und den Entlastungsschuh hat.

Ich tat wirklich so gut wie nichts. Meine Tochter hat eingekauft, meine Schwester hat zum 24. eingeladen, mein Neffe zum 1. Weihnachtsfeiertag, wo auch mein Sohn und seine Freundin dazu kamen.

Was mich am meisten nervt, ist das ständige Stechen für den Blutzuckertest. Und dass ich so leicht friere, selbst wenn es warm im Zimmer ist. (Ich habe oft eine Wärmeflasche auf dem Bauch, wenn ich gemütlich sitze. *g*) Da hoffe ich, dass sich das noch bessert, wenn ich mich an die niederen Werte wieder gewöhnt habe.

Ich denke von mir, dass ich eher locker bleiben werde, wenn die Füße wieder ganz okay sind, die jetzt sichtbar heilen und die Werte im Rahmen "gut" sind. Ich bin nicht sehr naschend üblicherweise, außer in den letzten Wochen vor Weihnachten. Meine Tochter war ja ein Neurodermitiskind und hat auf Weismehl und Zucker reagiert und so lebte ich mit ihr mit, und hielt mich an Obst und Gemüsestreifen, statt an Kekse und Schokolade, wenn Vater und Bruder Süßkram futterten, damit sie nicht so alleine verzichten musste. Mit Obst muss ich mal sehen, wie ich mal einen Apfel, oder Mandarinen einbaue, bei Bananen werde ich stückchenweise anfangen. In den letzten Tagen gab es nur mal eine halbe Pampelmuse.

Meinen Schwager kann ich auch fragen, der hat auch schon lange Zucker, aber der reagiert anders als mein Körper. Der reagiert erst auf viel mehr Einheiten und ist von Hause aus jemand, der gerne und viel Fleisch isst, aber der Tipp mit dem warmen Wasser vor dem Stechen kam von ihm. *g* So fragte ich zusätzlich hier mal und habe mich über die ausführlichen Antworten gefreut. Ich danke euch allen!

Ach so, eine Überweisung zum Augenarzt habe ich auch bekommen, nächste Woche ist der Termin.

Danke, das hoffe ich auch. Zur Zeit bin ich etwas nah ans Wasser gebaut. Als mein Wert das erste Mal um die 100 war, habe ich geheult, wie ein Schlosshund. Merkwürdigerweise nicht bei den hohen Werten, aber jetzt zur Zeit, wo es sich gut entwickelt hat. Zum Glück war ich da alleine zu Hause.




Jule
unregistriert

...   Erstellt am 08.01.2011 - 09:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Ingrid, ich hab mal alles durchgelesen und wenn ich das richtig verstanden habe, musst du gleich Insulin spritzen!? Das ist ja schon wieder eine ganz andere Kategorie, denn ich bin jetzt gedanklich davon ausgegangen, dass deine Zuckerwerte grenzwertig sind und du somit Diabetikertyp 2 bist, aber ist ja dann nicht so. Was ich auch nicht verstehe bzw. ich kenn das anders, sind die Werte. Wenn ich mit meinem Zuckermeßgerät messe (viel zu selten) dann wird mir der Wert 5,4 oder 4,2 oder 7,5 angezeigt, aber nicht mit 100 oder so.

Fakt ist erstmal, dass nach jedem Essen der Wert nach oben geht. Deshalb, so hab ich es gelernt, sollte man anfangs den Wert nüchtern, dann etwa 15-30 Minuten nach dem Essen und das nächste mal vor der neuen Mahlzeit nehmen. So kann man sehen, wie schnell bzw. ob sich der Zucker nach dem Essen wieder abbaut / senkt. Absolutes Gift ist ja im Prinzip alles Süße und wie schon geagt besonders Melonen und Bananen, aber auch Nüsse! Auch Kakaopulver ist nicht ratsam, da dort meist Traubenzucker drin ist.

Ich selbst bin Diabetikertyp 2 und muss am Tag eine halbe Tablette Metformin nehmen. Meine Ärztin meinte, diese Tablette habe noch den Nebeneffekt, dass man eher dazu neigt, etwas abzunehmen, aber eben nicht zunehmen. Kann ich jetzt so nicht bestätigen, denn wenn ich zunehme, dann weiß ich, dass ich schlicht weg zu gut und zu viel gefuttert habe.*g*

Wa für mich keinen Sinn macht, ist die Erwärmung deiner Finger vorm Blutnehmen, das macht eigentlich nur Sinn, wenn man einen direkten Aderlass, also aus der Vene/Ader Blut zieht, weil sich die Butgefäße dadurch erweitern. Ansonsten achte ich etwas mehr darauf, Gemüse zu futtern wie Gurke, Paprika und Tomate, die sättigen, haben viel Wasser und keine Kalorien. Ansonsten hab ich meine Essgewohnheiten beibehalten, nur hör ich jetzt auf mit essen, wenn ich satt bin. Sport ist unterstützend, wegen der Verbrennung, ich walke und fahre Rad bzw. jetzt beim unschönen Wetter quäle ich mich auf dem Hometrainer.*g*

Also ich wünsche dir, dass du das mit dem Zucker gut in den Griff bekommst!

Alles Gute, Jule




carlinekin ...
Spitzenkraft
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 13208
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.01.2011 - 15:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


@ Julchen!
In der früheren DDR wurde nach mol gemessen, also ein anderes Verfahren als bei uns in der Bundesrepublik, siehe hier

Als Maßeinheit wird in den meisten Ländern die SI-konforme (Internationales Einheitensystem) Einheit mmol/l (Millimol pro Liter) verwendet. In den alten Bundesländern wurde die Umstellung seit 1954 nicht durchgeführt. Dort wird in der Regel noch mit der älteren Einheit mg/dl (Milligramm pro Deziliter) gemessen, wie auch beispielsweise in den USA, Polen, Frankreich und in Japan. Eine Zeit lang waren Messgeräte im Umlauf, die das Ergebnis wahlweise in mg/dl oder in mmol/l anzeigen konnten.aus Wikipedia

deswegen die verschiedenen Zahlen
z.b. Nüchtern 100 mg/dl ( 5,6 mmol/l)

@ fitball
ich danke dir erst einmal für deinen ausführlichen Bericht, Antwort demnächst





Signatur



Wir werden zu schnell alt und zu spät klug - Mary Higgins Clark -

Jule
unregistriert

...   Erstellt am 08.01.2011 - 18:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Danke Carlinchen. Dass unterschiedlich gemessen wird, wusste ich durch meine Arbeit in der Drogenberatung. Aber ich wusste nichts jetzt hier mit den 100 anzufangen. Und ich dachte, die Messgeräte. die man mit nach Hause bekommt, sind einheitlich .... hm ?

Wenn Ingrids erster Wert umd die 100 war, dann ist das doch eigentlich Typ 2, wo man noch nicht Insolin spritzen muss. Oder ist das ihr jetziger Wet und der erste war viel höher?




carlinekin ...
Spitzenkraft
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 13208
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.01.2011 - 14:06Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Jule schrieb

    Danke Carlinchen. Dass unterschiedlich gemessen wird, wusste ich durch meine Arbeit in der Drogenberatung. Aber ich wusste nichts jetzt hier mit den 100 anzufangen. Und ich dachte, die Messgeräte. die man mit nach Hause bekommt, sind einheitlich .... hm ?

    Wenn Ingrids erster Wert umd die 100 war, dann ist das doch eigentlich Typ 2, wo man noch nicht Insolin spritzen muss. Oder ist das ihr jetziger Wet und der erste war viel höher?


julchen, die Meßgeräte sind wohl nicht einheitl.da wir ja nach mg/dl messen, wie oben beschrieben. Was den Wert betrifft, offenbar war der bei ihr, als sie den Arzt aufsuchte, bei weitem höher und da muß eigentl. immer sofort Insulin gespritzt werden, weil ein Zeichen, das die Bauspeicheldrüse nicht arbeitet. Welcher Typ sie ist, 1 oder 2, ist letztl glaube ich egal. denn irgendwann werden auch Typ 2-Menschen Insulin pflichtig, weil die Bauchspeicheldrüse mit der Zeit immer weniger arbeitet.(siehe mein Manfred) Hauptsache sie wird ordentl. eingestellt und kann dann gut damit leben.





Signatur



Wir werden zu schnell alt und zu spät klug - Mary Higgins Clark -

Schmetterling ...
extrem fleißig
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 18.08.2009
Beiträge: 1253
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.03.2011 - 22:45Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Leider reihe ich mich seit 3 Tagen auch in die Kategorie ein , auch bei mir wurde Diabetes 2 festgestellt, nachdem ich sehr lange unter entsprechenden, mehreren Symptomen litt.

Ich bekam identisch die gleichen Tabletten verschrieben wie Jule und muss nun immer kontrollieren. Komme allerdings mit dem nagelneu auf dem Markt erschienenen Gerät noch nicht klar, gehe morgen zur Apotheke. Genau da wird... und auch im Internet.. darauf hingeweisen, dass die Finger vorher warm/heiß gewaschen werden sollen, um die Durchblutung zu erhöhen. Und auch dort gibt es die Werte ab 100 aufwärts. Die neueren Geräte sind so eingestellt.

Ich lese hier aufmerksam mit, denn auch ich muss nun lernen, mich entsprechend zu ernähren.

Langsam hab ich den neuen "Schlag" verdaut...es gibt Schlimmeres und es wurde wohl noch rechtzeitig entdeckt. Nun hoffe ich, endlich wieder Energie für den Alltag zu erhalten.





Signatur
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemanden überholt werden.

eusebia ...
Spitzenkraft
...............



Status: Offline
Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 39267
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.03.2011 - 09:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Schmetterling schrieb

    ... Nun hoffe ich, endlich wieder Energie für den Alltag zu erhalten.


..das wirst du bestimmt...





Signatur






Die schwerste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen..!

Schmetterling ...
extrem fleißig
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 18.08.2009
Beiträge: 1253
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.03.2011 - 12:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Danke Eusi





Signatur
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemanden überholt werden.

More : [1] [2]

Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank