Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


More : [1] [2] [3]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.02.2005 - 18:24Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Solche Möglichkeiten, liebe Cora, sind nur genial Da hat der Tiger seine Freude und der Mensch keine Angst!!

Toll!

Gruß
Dagmar

p.s.





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.02.2005 - 18:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Cora,
ja, so ein katzensicherer Garten ist schon toll, finde ich auch.
Natürlich hat jeder Freigänger-Besitzer die Angst im Nacken, daß ihm etwas passiert.
Dennoch bin ich der Meinung, lieber ein kürzeres Leben (wenn es denn sein muss), aber dafür in Freiheit und der Natur.
Selbstverständlich ist die Haltung von Wohnungskatzen ok, wenn der Dosi an einer stark befahrenen Straße lebt und von vornherein klar wäre, daß die Katze keine Chance hätte.

Ich habe in dieser Rubrik schon viel darüber geschrieben - kannst ja mal nachlesen.

Und bei Dir ist es so halb / halb. Aber besser wie gar nicht raus dürfen. Kann ich auch gut verstehen, daß man nach 8 Verlusten keinen Bock mehr drauf hat.

Wer weiß, was uns noch alles passiert - toi toi toi.

@ caro:
Ich lese gerade das erste Mal, daß Du ein kleines "Einauge" hast - genau wie ich !
Du schreibst: von Geburt an. Wie ist denn das zu verstehen? War das Auge einfach nicht da oder wie?
Aber Du schreibst auch, daß sie gut damit zurecht kommt, genau wie mein Lucky.
Schon bewundernswert, wie sie ihr Schicksal meistern , findest Du nicht ?

LG Mo.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




Loulou ...





Status: Offline
Registriert seit: 03.02.2005
Beiträge: 65
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.02.2005 - 19:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Mo.,

naja von Geburt an sage ich immer, weil sie noch nie mit 2 Augen die Welt gesehen hat. Das eine Auge war verkümmert,bzw. nicht richtig entwickelt, sodass der TA es rausoperiert und zugenäht hat.

Ich "amüsiere" mich manchmal darüber, wie toll sie damit klarkommt, einfach indem sie den Kopf mehr dreht als zweiäugige. Manchmal wenn man ihr ein Leckerli gibt, muss man sie anstupsen, damit sie es registriert. Sie ist trotz allem eine tolle Katze und seeeeehr anhänglich.

Habe übrigens hier irgendwo gelesen, dass du in der Nähe von Worms wohnst. ICH AUCH!!!! Ich wohne in G..blum!! Kennst du sicher LG Caro





Signatur
Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in KATZENLIEBHABER und in vom Leben Benachteiligte. Petrarca

cora21 



...

Status: Offline
Registriert seit: 09.02.2005
Beiträge: 8
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.02.2005 - 19:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


vielen Dank erstmal für die herzliche Aufnahme.

@Mo
bei mir ist es ehrlich genau andersrum... lieber mit ein wenig Begrenzung ein tolles und langes Leben, als ein paar Wochen oder Monate die grenzenlose Freiheit und dann ein qualvoller Tod.

Aber ich freue mich schon auf einen regen Meinungsaustausch mit Dir

@ Dagmar
Da hat der Tiger seine Freude und der Mensch keine Angst!! schrieb


Genau so sehe ich das auch - - - und ich gebe zu ich rege mich manchmal darüber auf, wie gedankenlos die Menschen gegebene Möglichkeiten nicht nutzen um ihren Tieren fast paradisische Verhältnisse zu schaffen. Stattdessen lassen sie zu, dass die Tiere sich aber auch die Autofahrer in Gefahr bringen. Hinterher wird gejammert und gesagt: das war schon immer so

Habe gerade letztens in ner Katzenzeitschrift gelesen, dass jährlich 300.000 allein in Deutschland im Strassenverkehr sterben. Schade um die armen Viecherl, aber komischerweise stand nirgendwo, wieviele Autofahrer bei diesen Zusammentreffen verletzt oder gar getötet wurden.


BITTTE nicht falsch verstehen
Ich bin KEIN Verfechter des "NIEMALS Freilaufgeschreies" würde ich ein Haus im Wald haben, könnten meine Gartentiger auch gerne Waldtiger werden....... aber weder ich noch die meisten von uns können unseren Tieren solch einen Lebensraum bieten.

Also sollten wir ihnen DEN Lebensraum DEN wir bieten KÖNNEN einerseits so toll aber auch so sicher wie möglich machen....

that's my 5 cent
Cora




weichfellchen ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 26.10.2004
Beiträge: 446
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.02.2005 - 09:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Cora!

Ich finde deine Einstellung zum Thema Freigänger gut, besonders dass du ihnen die Möglichkeit gibst, trotz Gefahren die Freiheit genießen zu können, ohne dass etwas passieren kann.

Meine Cindy ist aus Sicherheitsgründen Wohnungskatze.

Wir wohnen an einer stark befahrenen Straße. Sie hätte nicht lange eine Chance. Früher oder später würde sie unter die Räder kommen. Das will ich von vornherein verhindern.

Außerdem wohne ich im ersten Stock eines Wohnblockes und bin berufstätig. Ich könnte die Katze schon rauslassen, aber wer lässt sie wieder herein? Die Nachbarn könnten sie zwar ins Treppenhaus hereinlassen, aber in der Wohnung wäre sie deshalb noch lange nicht.

Außerdem sind hier wo ich wohne schon viele Katzen auf mysteriöse Art und Weise verschwunden. Einfach aus Gärten heraus geklaut worden. Später fand man heraus wer es war.
Eine Frau aus unserem Ort, geistig verwirrt, aber immerhin so gewitzt die Tiere unbemerkt zu stehlen und anschließend an Tierversuchslabore zu verkaufen.

Im Dezember war die Gerichtsverhandlung und sie ist aufgrund ihrer Behinderung frei gesprochen worden. Letzte Woche ist schon wieder eine Katze aus einem Garten heraus geklaut worden.

Bestimmt kann man da verstehen, warum meine Cindy eine Wohnungskatze ist.

Liebe Grüße
weichfellchen





Signatur
Ich bin nicht perfekt, aber ich werde jeden Tag besser!

Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal (Kurt Tucholsky)

cora21 



...

Status: Offline
Registriert seit: 09.02.2005
Beiträge: 8
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.02.2005 - 10:03Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Weichfellchen,

in so einer Situation, wie du sie hast, wären meine Katzen allerdings auch in der Wohnung.

Wäre ich jedoch ein Nachbar von Dir mit eigenem Garten, würde ich diesen mit dem mobilen Katzenzaun absichern und ggfs noch ne kleine Mobilkamera installieren um die "Dame" zu erwischen.

Käme sie tatsächlich in meinen Garten, um sich eine unserer Fellnasen zu krallen, wüsste ich nicht, welche "Kurzschlußhandlung" ich beginge.....

lg
Cora




Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.02.2005 - 19:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


@caro:
Das ist ja toll, daß wir ganz in der Nähe wohnen.
Ich schick Dir ne PM.......
Mein Lucky kommt mit seinem einen Auge auch prima klar. Allerdings habe ich festgestellt, daß er lieber ein Einzelgänger ist. Er geht den anderen hier aus dem Wege, denn bei einem Kampf ist er eben doch im Blickfeld behindert. Ist ja eigentlich schlau von ihm. Seinen ersten Biß hat er natürlich auf der Seite des fehlenden Auges bekommen, da hat er den Angriff wahrscheinlich nicht schnell genug bemerkt. Und es war ihm wohl eine Lehre, denn seitdem ist nichts mehr in der Richtung passiert.

@cora:
Im Grunde kann ich Deine Einstellung gut verstehen, denn Du hattest ja schon viele Verluste. Das zermürbt einen sicher.
Lucky ist mein erster "richtiger" Freigänger. Vor ihm hatte ich Natascha, die 12 Jahre Wohnungskatze war, dann sind wir hierhergezogen und es bestand erstmals die Möglichkeit zum Freigang. Zuerst durfte sie an der Leine raus, was sie durchaus akzeptiert hat. Irgendwann mal ist sie mir halt entwischt. Und als sie zurückkam und ich ihr "glückliches Gesicht" sah (ich kanns nicht anders ausdrücken), hab ich ihr von Herzen die Freiheit gegönnt. Es ist ihr auch nie etwas passiert, sie starb mit 18 Jahren an einem Schlaganfall.

Wenn ich heute Lucky sehe, wie er durch die Felder und Wiesen fetzt und seinen Bewegungsdrang voll ausleben kann, ist es eine Freude und ich gönn es ihm aus ganzem Herzen. Er hatte es ja auch noch nicht leicht in seinem Leben, vielleicht hast Du ja meine Berichte gelesen.

Außerdem denke ich, eine Katze ist nicht blöd, die rennt ja nicht freiwillig in ein Auto. Diese fürchterlichen Unfälle sind Bruchteile von Sekunden, Unaufmerksamkeit von Katze oder auch Autofahrer.
Falscher Ort, falsche Zeit. Vielleicht Schicksal.

Hier bei uns gibt es wirklich nur die Anliegerstraße, die wenig befahren ist und ich habe schon oft beobachtet, daß Lucky sich hauptsächlich nach der anderen Seite, also ins freie Feld orientiert. Das läßt mich hoffen.

Sollte (was bitte bitte niemals passieren wird) es uns jemals treffen, dann denke ich vielleicht auch wieder anders darüber, ich weiß es nicht.
Die Möglichkeit einer Katzeneinzäunung wäre bei uns durchaus gegeben.

Außerdem denke ich, auch bei einer Wohnungskatze gibt es keine Garantie auf ein langes Leben - es kann so viel passieren.

LG Mo.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




cora21 



...

Status: Offline
Registriert seit: 09.02.2005
Beiträge: 8
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.02.2005 - 12:34Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 




[Dieser Beitrag wurde am 23.02.2005 - 21:17 von dagmar aktualisiert]




jennifer ...





Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.02.2005 - 12:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


hallo

und herlich willkommen liebe cora.
toll das du deinen katzen so viel platz gesichert bieten kannst.
meine katze dürfen raus , obwohl meine katze im september von einen auto angefahren würde.
wir haben hier eine sehr ruhige gegend wo die autos sehr langsm fahren wenn sie überhaubt fahren.

das freitag angefahren war ist schlimm allerdings würde diese katze in einer wohnung zu grunde gehen.

eine andere katze von mir darf auch raus eine bleibt drinn.hat den balkon

diese möchte ich gern rauslasenwenn wir einen eigenen garten haben

einstellungen zu drin und draussen sind gangz verschieden.
ich habe zwar eine katze drinn würde aber trotzdem sagen den katzen mit freigang geht es besser bzw. sie leben artgerechter

allerdings geht es wohnugskatze nicht schlecht wenn man und das ist die grosse kunst sie genug beschäftigt und noch besser zu 2 hält.

mein vater würde auch gern eine katze haben(leider starben damals dort an der starsse schon viele katzen von mir.nun ist es dort sehr viel ruhiger)

er sagt aber er würde nie eine katze haben die nicht raus darf er findet das gemein
so verschieden sind die meinungen, aber das tole ist doch das jeder versucht das schönste für seine katze zu finden und sie glücklich zu machen





Signatur
Viele Grüsse von Jennifer, Asrael, Nepomuk und Freitag
"Erst wenn jene einfache und über jeden Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen das Gleiche sind wie wir, ins Volk gedrungen ist, erst dann werden die Tiere nicht mehr rechtlose Wesen sein."

Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.02.2005 - 19:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Nein Cora, Du mußt das genau andersherum sehen.

Du hast geschrieben: Wenn was passiert ist, überprüf ich nochmal meine Einstellung und DANN änder ich was.

So ist es bei mir nicht !

Ich war überzeugte Wohnungskatzenhalterin.
Mein Beschützerinstinkt ist sehr ausgeprägt und "Sicherheitsdenker" bin ich auch noch!

Wie schon geschrieben hat mir eigentlich meine Natascha "beigebracht", wie sehr viel wohler sie sich fühlte, als sie zum Freigänger wurde. In Ihrem hohen Alter von 14 damals, blühte sie nochmal so richtig auf und genoß es!

Ich denke, ganz ganz wichtig ist auch die Umgebung in der man wohnt. Hier ist es eben ideal für Katzen und wir haben hier auch sehr viele Freigänger um uns herum.
Mitten in der Stadt würde ich niemals eine Katze rauslassen.

Und Jennifer hat auch recht, es gibt Katzen und vor allem Kater, die kann man einfach nicht als Wohnungskatze halten.

LG Mo.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




More : [1] [2] [3]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Wohnungskatze oder Freigänger? Fjordi777 10 ponypower
Freigänger! catwomen 3 lolabunny
hauskatze und freigänger Pebbels 3 das_tierforum

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
leopardus (56)


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
katzeneinzäunung | katzensicherer garten | katzeneinzäunung sicher | katzenlexikon zum ausdrucken | richtige umgebung für freigänger katzen balkon 2. stock | wohnungskatze allein oder zuzweit | wohnungskatze entwischt | katzenbalkon selbstgemacht
blank