ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Wiggins 
Administrator
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 25.02.2008
Beiträge: 3319
Nachricht senden
...   Erstellt am 31.12.2018 - 14:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Es war an einem milden Wintertag, als ich in unserem Salon in der Baker Street 221B saß und gemütlich meine Pfeife schmauchte, während ich in der Illustrated London News las. Mein Freund und Mitbewohner saß an seinem Labortisch, von wo es beständig dampfte und zischte, zuweilen krachte es sogar. Dazu murmelte er unentwegt Unverständliches vor sich hin. Nur beiläufig nahm ich wahr, wie Mrs. Hudson jemanden die Haustür öffnete und daraufhin die fünfzehnte der siebzehn Stufen zu unserem Salon knarrte, als sie belastet wurde. Ich war mir sicher, dass Holmes das ebenfalls vernommen hatte, doch war er von seinen Experimenten so gefesselt, dass er nicht darauf achtete. Ich hatte die Zeitung noch nicht ganz sinken gelassen, als es auch schon an unserer Tür klopfte.
„Herein!“, rief ich laut genug, um die Geräusche, die vom Labortisch ausgingen, zu übertönen. Aus den Augenwinkeln nahm ich wahr, wie Holmes missmutig den Kopf schüttelte – offenbar empfand er den Zeitpunkt als ungünstig. Als die Tür aufging erkannte ich den alten Henry vom Postamt, der trotz seines Alters noch immer Briefe austrug und dabei stolz darauf war, dass die Royal Mail die Sendungen stets ablieferte – auch wenn es zuweilen ein wenig länger dauerte. Doch mit diesem Handicap mussten wir uns schon längst nicht mehr herumschlagen, seit Sherlock Holmes das Postamt unseres Bezirks vor einem skandalösen Betrugsversuch bewahrte, und deswegen unsere Post immer als erstes und sofort zugestellt wurde.
Der alte Henry übergab mir einen Stapel Briefe, die so sorgsam zusammengebunden waren, dass nicht die geringste Möglichkeit bestand, dass einer aus dem Stapel rutschen konnte. Wie üblich übergab ich dem Mann ein paar Pennies, die ich aus meiner Westentasche fingerte, und erntete, ebenso wie üblich, ein dankbares Lächeln. Mit einem kurzen Blick auf Holmes, der nichts davon wahrzunehmen schien, salutierte der alte Henry in seiner Eigenart, drehte sich zackig um – zumindest so zackig, wie sein Alter es zuließ - und verließ unseren Salon. Für einen Moment las ich noch in meiner Zeitung, legte sie dann aber auf dem marokkanischen Beistelltisch ab, den Holmes und ich als Bezahlung für die Lösung den sonderbaren Falls um die bärtige Schleiertänzerin erhielten, und griff zu dem Briefstapel. Auf dem Postamt hatte man sich wirklich alle Mühe gegeben, die Briefe zu bündeln und sicher zu verschnüren; ich mühte mich ab, den Knoten zu öffnen, versuchte die Schnüre zur Seite zu schieben, wölbte die Briefe so gut es ging, um sie aus der Verschnürung zu ziehen – nichts davon hatte Erfolg. Nach einigen Minuten wurde mir eine Schere vor das Gesicht gehalten. Ich war in meinem Tun so vertieft, dass ich mich davon gestört fühlte und wollte die hilfreich ausgestreckte Hand zuerst beiseite schlagen, ehe ich begriff. So war die Verschnürung natürlich kein Hindernis mehr. Als sie entzwei geschnitten auf den Boden unseres Salons sank, saß Holmes bereits wieder an seinem Labortisch. Ich sortierte die Briefe nach ihren Empfängern; während Holmes‘ Stapel – in dem sich sogar ein parfümierter Brief befand, der, wie ich aus Erfahrung wusste, sich ungeöffnet im alles verzehrenden Kaminfeuer auflösen würde - zunehmend wuchs, lag auf meiner Seite nur ein einziger Brief, von dem ich auch noch berechtigt annehmen musste, dass es sich um eine Geldforderung handelte. Der letzte Brief war jedoch eine Überraschung, denn auf ihm waren unser beider Namen als Empfänger markiert.
„Holmes, wir haben hier …“
„Nicht jetzt, Watson! Das Experiment ist in einer entscheidenden Phase! Die geringste Unaufmerksamkeit kann gleich zweier Menschenleben kosten!“ Sprach‘s und vergrub seine markante Nase noch tiefer in seine Kolben und Tiegel.
Ich war nur einen Moment unentschlossen darüber, ob ich den Brief öffnen oder ob ich warten sollte, bis Mr. „Ich-habe-keine-Zeit“ vielleicht doch einmal seine geschätzte Aufmerksamkeit etwas anderem als seinen Reagenzien widmen würde. Mit einer ebenso entschlossenen, wie kraftvollen Handbewegung riss ich den Brief auf – ich hatte jedes Recht dazu; immerhin stand auch mein Name auf dem Umschlag.
Darin war ein einzelnes Blatt Papier enthalten, worauf in kunstvoll geschwungenen Buchstaben in deutscher Sprache eine Einladung in die Residenzstadt Hannover kalligraphiert war. Ich las noch irgendetwas von Meer, Schloss und Garten - mehr verstand ich nicht, doch wusste ich um Holmes‘ Kenntnisse der gutturalen Sprache der Teutonen.
Holmes träufelte gerade mit einer Pipette eine rosafarbene Flüssigkeit in einen mit einer kränklich grau aussehenden Substanz gefüllten Tiegel, als ich ihn ansprach. Er war so konzentriert bei der Sache, dass allein der Klang meiner Stimme ihn zusammenzucken ließ. Die Folge war, dass zu viel der rosafarbenen Flüssigkeit auf die graue Substanz traf und es kam zu einer spektakulären Verpuffung. Als der Qualm sich langsam legte, kam zuerst Holmes‘ schwarz gefärbtes Gesicht daraus hervor. Es zeigte Überraschung, doch seine halb verwundert, halb erschreckt aufgerissenen Augen zogen sich binnen Sekundenbruchteilen verärgert zusammen. Er sprang auf, trat vor mich, riss mir den Brief aus den Händen und knüllte ihn zornig zusammen. Mit einer abrupten Handbewegung beförderte er ihn in dem Kamin, wo er sogleich ein Raub der Flammen wurde.
„Lassen Sie Mrs. Hudson die Maler bestellen“, sagte er mit einem Blick auf die nun fettig-verrußte Tapete, „und telegrafieren Sie Lestrade, dass dank Ihrer Inkompetenz niemand mehr Matilda und Emily McDavenhill vor dem Strang bewahren kann.“
Betroffen sah ich erst dem Brief hinterher, dann Holmes entgegen. „Vielleicht können Sie das Experiment wiederho…“
„Nein!“, rief er zornig aus, während er sich anschickte den Labortisch abzuräumen, damit die leidgeplagte Mrs. Hudson ihn später reinigen konnte.
„Hmm“, brachte ich nur unangenehm berührt hervor. Ob Holmes es ernst gemeint hatte, dass ich für die Hinrichtung zweier jungen Damen verantwortlich war? Zwei anmutige Damen, die ich sogar kannte und die Niederschrift zu dem Fall, der zu ihrer Verhaftung führte, in Kürze beginnen wollte? Meiner Meinung nach, waren die beiden eiskalte Mörderinnen – bildhübsche, wie ich gerne zugeben will – und sahen den endgültigen Folgen ihrer Taten zu recht entgegen. Die Beweise, die wir ausgerechnet im Dartmoor fanden, waren auch zu erdrückend, und selbst Holmes sah nur eine schwache Möglichkeit sie zu entlasten, war sich dabei aber gar nicht sicher, ob er diesen Versuch überhaupt unternehmen sollte, weil auch er Zweifel hegte.
Nun war es durch mein unbedachtes Handeln entschieden. Frieden ihrer Seelen. Vielleicht sollte ich die Notizen zu dem Fall auch dem Feuer überantworten, wo sie zusammen mit der Einladung zu Asche verbrennen würden. Die Einladung … nie sollte ich erfahren, worum es dabei ging.
Ich öffnete die Fenster, um den Gestank aus dem Zimmer zu lassen, als erneut Schritte auf den Stufen erklangen. Inspektor Lestrade stürmte herein und rief: „Mr. Holmes! Sie müssen unbedingt kommen! Das Empire braucht Ihre Hilfe. Die McDavenhill-Schwestern sind entflohen!“

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auch wenn Holmes und Watson nie erfahren werden, was das Forumtreffen 2019 für Sie bereitgehalten hätte, so habt ihr alle dafür aber die Möglichkeit daran teilzunehmen.

Ich verzichte darauf, den genauen Ablauf des Programms anzupreisen. Ist es selbstverständlich auch ein zentraler Bestandteil eines jeden Forumtreffens, war es aber doch niemals der Grund, weswegen man miteinander ein Wochenende verbringen will. Das Programm jedenfalls steht und beinhaltet natürlich auch den sherlockianischen Abend, bei dem es eine kleine Überraschung geben wird.

Diejenigen, von denen ich bisher eine ernsthafte Interessenbekundung bekommen habe, werden voraussichtlich im Laufe des Januars eine verbindliche Einladung erhalten. Selbstverständlich können auch weiterhin Interessenbekundungen per PM in diesem Forum oder als Email abgegeben werden.

Das Treffen findet vom 07. Juni bis 09. Juni 2019 in Hannover statt.

Die Kosten belaufen sich für jeden Einzelnen auf 270,-- € im Einzelzimmer bzw. 220,-- € im Doppelzimmer. Darin enthalten sind natürlich zwei Übernachtungen nebst Frühstück, die geplanten Eintrittsgelder und der sherlockianische Abend (außer die Getränke).


[Dieser Beitrag wurde am 04.05.2019 - 14:20 von Wiggins aktualisiert]





Signatur
SHM - Das Sherlock Holmes Magazin: www.deutsches-sherlock-holmes-magazin.de
Alles rund um Sherlock Holmes und seine Welt. 4 x im Jahr auf 32 Seiten.

InspektorBradstreet ...
Stanley Hopkins
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.11.2008
Beiträge: 611
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.01.2019 - 02:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Na, dann dürfen wir ja gespannt sein. 😉





Signatur
I.B.

VonHerder ...
Sholto Lestrade
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 1414
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.01.2019 - 21:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich tue mein Interesse hier mal kund und werde mir den Termin freihalten.





Signatur
"Einfache Kombination, hätte ein Kind gekonnt." - "Nicht Ihr Kind, Watson."

IreneAdler ...
Sherlock Holmes
..............................

...

Status: Offline
Registriert seit: 25.06.2010
Beiträge: 3031
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.01.2019 - 22:55Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich habe ganz prinzipiell mein Interesse auch bekundet und bin gespannt...





Signatur
"I am afraid that I rather give myself away when I explain. Results without causes are much more impressive."

Dekkard ...
Sholto Lestrade
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.02.2013
Beiträge: 1396
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.01.2019 - 16:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wird sicher sehr gut! Ich freue mich, alte Bekannte wieder zu sehen und neue Leute zu treffen.




IreneAdler ...
Sherlock Holmes
..............................

...

Status: Offline
Registriert seit: 25.06.2010
Beiträge: 3031
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.01.2019 - 20:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Na, mit Sicherheit wird es das!





Signatur
"I am afraid that I rather give myself away when I explain. Results without causes are much more impressive."

Wiggins 
Administrator
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 25.02.2008
Beiträge: 3319
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.03.2019 - 23:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die Einladungen sind alle raus.

Wer noch keine erhalten hat, aber ernsthaft an dem Treffen interessiert ist, möge bitte mit mir Kontakt aufnehmen.





Signatur
SHM - Das Sherlock Holmes Magazin: www.deutsches-sherlock-holmes-magazin.de
Alles rund um Sherlock Holmes und seine Welt. 4 x im Jahr auf 32 Seiten.

VonHerder ...
Sholto Lestrade
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 1414
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.03.2019 - 16:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Anmeldung und Überweisung sind heute raus!





Signatur
"Einfache Kombination, hätte ein Kind gekonnt." - "Nicht Ihr Kind, Watson."

InspektorBradstreet ...
Stanley Hopkins
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.11.2008
Beiträge: 611
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.03.2019 - 20:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Bei mir/uns ebenso. 😉 Meine Frau und ich freuen uns schon riesig auf das Forumstreffen. 🙂





Signatur
I.B.

Dekkard ...
Sholto Lestrade
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.02.2013
Beiträge: 1396
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.03.2019 - 11:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Sehr gut! Bin weiterhin voller Vorfreude.

Erscheinen Sie, sonst weinen Sie.




More : [1] [2] [3] [4]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Forumtreffen 2012 Sherlock 157 wiggins68
Forumtreffen 2013 Sherlock 151 wiggins68
Forumtreffen 2014 Sherlock 63 wiggins68
Forumstreffen 2019 - Vorankündigung Wiggins 0 wiggins68
2019: Holmes-Musical in Hamburg Dekkard 3 wiggins68
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank