ENDE, AUS und wir sind nur Dritter
      Move to The Next Level

    ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


    Neuer Thread ...


    ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

    brightstar
    unregistriert

    ...   Erstellt am 03.07.2005 - 11:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


    Hallo Chris

    Wie nennen sich diese Hacken zum Fischen, mit denen man einen Fisch zwar fangen kann ihn dann aber vom Hacken lösen kann ohne diesen zu verletzen, damit ich ihn wieder in Wasser schmeissen kann? Und den Fisch nicht mit der Hand sondern mit einem Handschuh oder im Wasser vom Hacken lösen, wie war das schon wieder?

    Werde in der Woche vor dem 16.07.2005 oder in der Woche vor dem 30.07.2005, evt. mal mit meinem "jungen Schnufer" einen Zapfen im Bündnerland und/oder Berner Oberland in das Wasser halten.

    Gruss
    Glatzkopf




    chris ...
    Motz Sack




    Status: Offline
    Registriert seit: 29.06.2005
    Beiträge: 907
    Nachricht senden
    ...   Erstellt am 04.07.2005 - 11:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


    hallo glatze

    also du solltest nach "schonhaken" fragen...

    folgende regeln solltest du (wenn immer möglich) beachten:

    - fische von einem ort aus, wo du bequem ins wasser greifen kannst..wenn du nämlich einen fisch zurückSETZEN (eben nicht schmeissen)musst, kannst du das sehr schonend...

    denke daran, NIE EINEN FISCH MIT TROCKENEN HÄNDEN ANFASSEN... du verletzt damit seine schützende schleimschicht auf der haut, dann können parasiten und bakterien ungehemmt seinen körper angreifen und er geht nach ca 10 tagen qualvoll ein.

    - wenns geht, lass den fisch den köder nicht schlucken d.h. beim ersten eintauchen des zapfens "anschlagen" sollte der fisch zu klein sein oder aber eine fischart sein, die du nicht willst/darfst, und du willst ihn zurücksetzen, schneide die schnur knapp neben seinem mund ab...versuche dich nicht in mirkoskopischen operationen am lebenden fisch

    - dort wo du dir das "fischpermis" holst geben sie dir sicher auch tipps, welche köder am betreffenden wasser die fängigsten sind (wurm bei stark getrübten bis mittel getrübten wasser ; bienenmade bei leicht bis ungetrübtem wasser) wähle die hakengrösse aufgrund des köders..

    regel
    bienenmade hakengrösse 10 - 14, vorfach 12 bis 16

    wurm (schwarzkopf) hakengrösse 6 - 10, vorfach 14 bis 18

    orientiere dich vor dem fischen, über die vorschriften (minimale grösse der fische, maximale anzahl pro tag, schonstrecken etc) sonst kanns verdammt teuer werden...

    petri heil

    [Dieser Beitrag wurde am 04.07.2005 - 11:45 von chris aktualisiert]





    Signatur





    Ähnliche Themen:
    Thema Erstellt von Antworten Forumname
    Fische bolygirl 0 bollygirl
    die Fische der EU oldmansea -1 oldmansea
    Fische aradia 0 aradia1989
    Fische chihuahuaFan4ever 4 chihuahua
    Fische Nini 2 magicglitterworld
    Neuer Thread ...

    Geburtstagsliste:
    Heute hat kein User Geburtstag!
    ----------------------------------


    disclaimer

    Impressum

    Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
    Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



    Verwandte Suchbegriffe:
    ausgang bündnerland | wurm
    blank