Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Tsantali 





Status: Offline
Registriert seit: 27.10.2004
Beiträge: 11
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.10.2004 - 18:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo zusammen,

mein Kater Lio hat vor ca. 1 Woche einen dickeren Bauch bekommen. Ich dachte das Lio vielleicht Verstopfung hat, da ich ihn auch nicht auf der Toilette gesehen habe.
Am Samstag hatte ich dann einen ungutes Gefühl dabei und bin zum Notdienst gefahren. Sein Verdacht war gleich FIP.
Er hat Lio dann geröngt, aber leider nicht viel auf dem Bild erkennen können, da ziemlich viel Flüssigkeit im Bauch war. Er hat Lio dann am Sonntag eine Narkose gegeben und hat ihm etwas von dem Sekret abgenommen. Er hat mir die Spritzen auch gezeigt. Er meinte das das Sekret bernsteinfarben sei. Die Spritzen waren aber eher rötlich und er meinte das sei vom Blut. Er hat mir dann auch das Einstichsloch gezeigt, es war eine gelbliche Flüssigkeit was zu sehen war.
Lio frisst aber ganz normal. Ist ein bischen faul und schläft viel, da noch dazu kommt das er eine Allergie hat und er ziemlich oft die halskrause tragen muß, das er sich nicht alles am Kopf aufkratzt.
So, mun ist seine Kugel im Bauch weggegangen,... aber er hat wie bei manch kastrierten Katzen so Schwabbel am Bauch. (nur unten) Ich fragte den TA heute ob das normal sei, er meinte das er ja 1 1/2 Spritzen Sekret entnommen hat und das auch etwas Flüssigkeit unter sie Haut gegangen sein kann. Aber das wird dann wieder vom bauch aufgenommen und er bekommt wieder den dicken bauch. ist das wirklich normal ?
Man muß auch sagen das Lio Fieber hat. Ich habe gestern abend gemessen, er hatte ungefähr 39,6 Grad Fieber.
Hat jemand einen Tip für mich?
Das Ergebnis vom Sekret ist leider noch nicht da, wahrscheinlich erst morgen :o(
Gruß
Sylvia




Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.10.2004 - 19:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Sylvia,
hört sich nicht gut an, was Du da berichtest...

Mach Dich erst mal nicht verrückt und warte das Ergebnis ab, dann sieht man weiter.
Muss nicht immer gleich FIP sein......

Die "Schwabbel am Bauch" ganz hinten sind aber normal, das haben die kastrierten alle, egal ob männl. od. weibl.

LG Mo.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




Tsantali 





Status: Offline
Registriert seit: 27.10.2004
Beiträge: 11
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.10.2004 - 19:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hi Mo.
Ja, ich weiß auch nicht was ich davon halten soll :o(
Ja, aber das Schwabbel am Bauch hatte ervorher nicht und man merkt das es Flüssigkeit ist
Leider ...

Gruß
Sylvia




jennifer ...





Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.10.2004 - 21:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo

ich drück die mal die daumen aber eine flüssigkeitsansammlung im bauch dutet ja im allgemeinen auf fip hin und ist der tyoische krankheitsverlauf.

ich hoffe es ist nicht so





Signatur
Viele Grüsse von Jennifer, Asrael, Nepomuk und Freitag
"Erst wenn jene einfache und über jeden Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen das Gleiche sind wie wir, ins Volk gedrungen ist, erst dann werden die Tiere nicht mehr rechtlose Wesen sein."

dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.10.2004 - 21:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Immer mit der Ruhe, ich weiss, sagt sich so einfach - aber - die Katze einer Kollegin hat FIP und sie wird durch Medikamente sehr gut stabilisiert. Natürlich muss auf vieles geachtet werden, aber es ist für das Tier immer noch ein sehr lebenswertes und schönes Leben.

Ich werde mal recherchieren - aber dennoch: erstmal sehen was der Onkel Doktor sagt

Lieben Gruß
Dagmar





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

Tsantali 





Status: Offline
Registriert seit: 27.10.2004
Beiträge: 11
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.10.2004 - 16:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Dagmar,

kannst Du vielleicht rausfinden was das für Medis sind?
So wie es aussieht hat Lio Fip
DAs Ergebnis vom labor lautet:
Coronavirus/FIP Antigen
(PCR aus dem Punktat) poaitiv

Ich glaube das ist eindeutig,oder?

Oder ist das alleine noch nicht aussagekräftig?

Gruß
Sylvia




dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.10.2004 - 17:24Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich befürchte es klingt so. So, nun sollte der behandelnde Tierarzt die richtigen Medikamente herausfiltern und wir schaun mal was es zum Thema gibt - evtl. Ernährung etc., damit wir hier einige Infos zum nachschlagen kriegen.

Und Du wist bitte auf keinen Fall panisch, auch wenn es schlimm ist, jetzt heisst es erst mal zu sehen, wie man dem "kleinen Würmchen" helfen kann.

Lieben Gruß
Dagmar





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

Dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.10.2004 - 19:06Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die tödlichste Infektionskrankheit - und das sogar noch vor Leukose ist die Feline Infektiöse Peritonitis; in der Übersetzung "Ansteckende Bauchfellentzündung" der Katze. Obwohl nicht sicher ist, dass diese Krankheit bei einem befallenen Tier ausbricht stellt FIP also eine Zeitbombe im Katzenkörper. Seit ca. 35 Jahren wissen wir Dosenöffner von dieser Krankheit, welche Katzen jeglichen Alters und jeglicher Rasse befällt. Der Corona-Virus ist verantwortlich für diese Krankheit. Es handelt sich um einen stark verbreiteten Virus, der dafür zu sorgen scheint, dass der Tod von vielen vielen Katzen - geschätzt jede 8. - auf ihn zurückzuführen ist. FIP tritt übrigens nur bei Katzen auf! Straft um Gottes willen nicht einen damit erkrankten Stubentiger noch mit Eurer Angst oder gar Eurem Ausstoß, das hat er / sie nicht verdient!

Schlechter Allgemeinzustand - Abmagerung und ein aufgeblähter Bauch? Zu befürchten steht die Ursprungsform von FIP in der feuchten Form. Eine Untersuchung bzw. Punktion der Bauchhöle verrät mehr wenn ein gelbes, fadenziehendes Sekret zu gewinnen ist. Atemnot begleitet diese grausame Krankheit

Weil schlimmes immer viel Unterarten hat gibt es noch verschiedene trockene Formen, deren Erscheinungsbild selten eindeutig ist. Alarmsignale sind immer Augenkrankheiten, Abmagerung, Erbrechen, Durchfall, Gelbsucht, Nervenerkrankungen und ein absonderliches Verhalten. Vielleicht hat der Tiger heute Fieber und morgen wieder fieberfrei währen übermorgen das Thermostat zu platzen droht. Blutproben verraten mehr und werden so durchgeführt, ein Problem scheint jedoch zu sein, dass diese Blutuntersuchungen zwar das Resultat vermitteln ob Corona-Viren zu finden sind oder nicht - jedoch die Erkenntnis schuldig bleiben, ob es sich um FIP handelt, da durch diese relativ einfache Methode nur um grobe Ergebnisse handelt. Corona-Viren gibt es auch in der viel harmloseren Variante als bei Fip - und da sind sie derzeit ständig am vermehren. FIP-Virus und der FCoV lassen sich mit herkömmlichen Untersuchungsmethoden nicht voneinander unterscheiden. In Deutschland wird davon ausgegangen, dass von den 50 % FCoV seropositiven Katzen in Deutschland etwa 5 - 12 % an FIP sterben.

Wie bei Aids, welches uns Menschen treffen kann wird diese gemeine Krankheit durch Sekrete, Speiche, Kot und Urin ausgeschieden und eine Übertragung erfolgt ebenfalls durch diese Sekrete. Dummerweise können auch wir Dosenöffner an den Schuhen diese Viren einschleppen oder durch zuvoriges Streicheln einer befallenen Katze. Auch hier gilt wie beim Menschen: man merkt oft die Erkrankung an Aids, bzw. bei Katzen FIP, nicht.

Schaden kann auf keinen Fall diätisches Futter plus homöopathische Therapie - es gab schon Fälle, bei denen dadurch Besserung erreicht werden konnte. Auch wenn eine Heilung bisher nicht möglich ist und das Leben für dieses Tier bestimmt schwerer als für andere und vermutlich auch kürzer wird, so liegt dennoch eine Chance darin den Gesamtzustand zu stabilisieren und zu stärken. Auch mit FIP-Titer ( Titer = Nachweis der Antikörper im Blut) kann eine Katze "alt" werden!

Übrigens habe ich gelesen, dass der "FIP-Test" ein sehr ungenauer Test ist, der dem Tierarzt lediglich einen Hinweis darauf geben kann, dass eine FIP-Infektion wahrscheinlich ist! Eine sichere Aussage, ob die getestete Katze mit dem FIP-Virus infiziert ist oder nicht kann damit nicht getroffen werden. Auch bei negativen Testergebnissen könnte FIP nicht ausgeschlossen werden.

Gruß
Dagmar





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.10.2004 - 19:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Sylvia,
das Laborergebnis tut mir sehr leid.
Ich bin nun auch schon eine Weile am Suchen zu diesem leidigen Thema.
Leider kann ich nichts neues oder positiveres hinzufügen zu dem was Dagmar schon ausführlich geschrieben hat.

Ich kann Dir nur Mut und Hoffnung wünschen.
Ich weiß von einer Katze, die inzwischen 8 Jahre alt ist und auch schon seit Jahren FIP hat.
Sie konnte mit Medikamenten und homöopatischen Mitteln einigermaßen leidensfrei stabilisiert werden. Leider weiß ich nicht, wie die Mittel alle heißen, aber das müsste Dein TA Dir sagen können.
Ich würde mich an Deiner Stelle auch nicht alleine auf die Auskunft von 1 TA verlassen, sondern mehrere befragen, evtl. auch bei einer Tierklinik.

Ich wünsch dem Katerchen viel Glück.

LG Mo.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




Tsantali 





Status: Offline
Registriert seit: 27.10.2004
Beiträge: 11
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.10.2004 - 21:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo zusammen, danke das ihr so viel geschrieben habt!
Ich habe heute noch bei der Tierklinik angerufen und gesagt das das Ergebnis vom Punktat positiv ist. Ich fragte wegen dem Bluttest. Sie meinte das man den nicht machen muß, da das Punktat eine ziemlich sichere Sache sei. Also den Bluttest nicht machen, da es noch zusätzlich streß für die KAtze bedeutet.

Katzen können alt werden oder auch vielleicht auch älterm aber soch nicht wenn FIP bereits ausgebrochen ist, oder ? Ich verstehe mittlerweile gar nichts mehr. Mein Hirn rattert nur noch und ich könnte dauernd heulen

Der TA hat gar nichts zu mir gesagt was ich nun tun soll. Ich habe Lio die letzten 2 Tage Belladonna gegeben, dadurch ist das Fieber auch zurückgegangen. Die Heilpraktikerin hat mir Apis D6 empfohlen, das ist gegen die Flüssigkeit im Körper.

-------Übrigens habe ich gelesen, dass der "FIP-Test" ein sehr ungenauer Test ist, der dem Tierarzt lediglich einen Hinweis darauf geben kann, dass eine FIP-Infektion wahrscheinlich ist! Eine sichere Aussage, ob die getestete Katze mit dem FIP-Virus infiziert ist oder nicht kann damit nicht getroffen werden.-----------

Welcher Test ist dieser Fip Test genau? Der mit der Blutabnahme oder der mit dem Sekret ? der mit dem Sekret,soll ja laut TA ziemlich eindeutig sein, oder ?? Und noch dazu wennd er Bauch immer runder wird.. das ist doch das Zeichen das die Krnkheit ausgebrochen ist,....

Wie groß ist den die Wahrscheinlichkeit das siech meine beiden anderen Katzen auch angesteckt haben?

Wer kann mir noch homöoraische Mittel empfehlen? Was soll ich beachten, was machen ?
Lio bekommt sein normales Dosenfutter, ich gebe ihm immer gedünstete Karotten und KArtoffeln mit rein. Fressen tut er noch normal....

Traurige Grüße Sylvia




More : [1] [2]

Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
fip runder bauch | halskrause katze selbstgemacht | pcr fip-test | aufgeblähter katzenkörper
blank