Das größte und beste James Bond-Forum im deutschsprachigen Raum

WIR SIND UMGEZOGEN! Weiter geht es in Zukunft HIER!


Ein neuer deutscher James Bond Club wurde ins Leben gerufen! Alle Infos dazu auf dieser Seite!


00-Agenten
Übersicht
Q-Sells
Login
Anmelden
Du bist ausgeloggt oder nicht angemeldet. Wenn Du Dich hier im Forum registrierst, stehen Dir viele weitere Features zur Verfügung und Du kannst an der Welt von James Bond teilhaben! Also: Anmelden lohnt sich!

More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Ahab 
Status: 00-Agent
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 20.07.2007
Beiträge: 855
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.11.2008 - 21:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


maxzorin schrieb

    Schöne Kritik, bin auch stark verwundert, dass Ede so gut in der Materie drin steckt. Wundert mich ein wenig, dass er die vergleichsweise realistische Gewalt nicht angeprangert hat. Vor einigen Jahren wollte Stoiber Gewaltfilme und Videospiele am liebsten verbieten.


Das stimmt allerdings auch wieder! Ich wüsste gern, was er dazu sagt.
Kann aber auch sein, dass es ihm nur auf die Egoshooter und Splatter ankam... Der der den riesen Wind um Filme und Spiele gemacht hat, war ja eigentlich immer eher Beckstein, als er noch Bayerns (also Stoibers) Innenminister war. Stoiber hat ihn darin halt unterstützt.





Signatur
__________________________________
'Nein, er fliegt nicht wieder weg'

dunda 
Status: Agent


...

Status: Offline
Registriert seit: 01.11.2008
Beiträge: 46
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.11.2008 - 23:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


maxzorin schrieb

    Schöne Kritik, bin auch stark verwundert, dass Ede so gut in der Materie drin steckt. Wundert mich ein wenig, dass er die vergleichsweise realistische Gewalt nicht angeprangert hat. Vor einigen Jahren wollte Stoiber Gewaltfilme und Videospiele am liebsten verbieten.


da er jetzt ja relativ einflußlos in Brüssel rumlungert, darf er sagen, was er wirklich denkt und muss nicht an Wählerstimmen denken!




dunda 
Status: Agent


...

Status: Offline
Registriert seit: 01.11.2008
Beiträge: 46
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.11.2008 - 23:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


00Beisser schrieb

    felixleitner schrieb

      dunda schrieb

        läßt sich wirklich prima lesen, deshlab glaube ich auch nicht, dass Herr Stoiber dies geschrieben hat.
        Vielleicht was es ja seine Muschi


      Soll ich lachen oder weinen?


    Vielleicht ist es ja nicht klar, aber der gute Ede nennt seine Frau "Muschi"


@felixletiner: was hast du denn gedacht, was ich meine?




felixleitner ...
Status: Sir Frederick Gray
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.04.2005
Beiträge: 2574
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.11.2008 - 13:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


dunda schrieb

    @felixletiner: was hast du denn gedacht, was ich meine?


Was du halt geschrieben hast...

Aber das mit seiner Frau "Muschi" wusste ich wirklich nicht. Zeigt mal wieder, dass bestimmte Ausdrücke in konservativen Kreisen so gar nicht bekannt sind...





Signatur
"I remember being the only person in the audience watching Licence to Kill apart from two women who were cinema staff who were right behind me but they left after about 20 minutes to go watch Batman" (aus dem Empire-Forum)


dunda 
Status: Agent


...

Status: Offline
Registriert seit: 01.11.2008
Beiträge: 46
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.11.2008 - 14:36Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


felixleitner schrieb

    dunda schrieb

      @felixletiner: was hast du denn gedacht, was ich meine?


    Was du halt geschrieben hast...


wie, dachtest du seine Katze kann reden? Garfield?

[Dieser Beitrag wurde am 23.11.2008 - 14:36 von dunda aktualisiert]




DoctorMoVe ...
Status: James Bond
............



Status: Offline
Registriert seit: 08.10.2005
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.12.2008 - 14:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Nach all den negativen Stimmen, die aus dem deutschen Feuilleton über QoS hereinbrachen, und nachdem nun auch noch der deutsche Wikipedia-Eintrag zum Film unter der Überschrift 'Kritiken' ausschließlich nur die größten Verrisse beinhaltet, tut es auch mal gut ein paar gegenteilige Meinung aus der deutschen Presse-Landschaft aufzuschnappen:

So schreibt zum Beispiel Jakob Stählin für das ambitionierte Film-Magazin Schnitt:

"Besonders beeindruckend ist die Sequenz im österreichischen Bregenz vor der Aufführung der Oper Tosca, die raffiniert geschnitten im Wechselspiel zwischen Bühnenstück und Hatz ein Feuerwerk des audiovisuellen Genusses zündet... Das groteske Rotieren zwischen oberflächlichen Schauwerten und gewollt brisanten Themen ist eine der großen Stärken des Films. In absurder Weise werden dem Zuschauer Themen zugeworfen wie Umweltschutz und seine kapitalistische Instrumentalisierung; eine solch zynische Aktualität kann und muß in diesem völlig bewußt überzogenen Firlefanz als Parodie genossen werden.

Ein Quantum Trost ist ein guter Film und übertrifft seinen Vorgänger in sämtlichen relevanten Punkten.
Grundsätzlich hat sich zwar nicht viel geändert: Daniel Craig zieht seine zwei Schnuten, hat immer noch etwas gewollte Muskeln und scheint den Glamour, den er als Bond auszustrahlen hat, hinten und vorne nicht zu verstehen; doch das ist korrekter als der tatsächlich schicke Bond der Connerys und Brosnans, der in schizophrener Manier seine englische Kinderstube wie seine Feinde ausknipsen konnte.

Neben der hinreißenden Action ist das Fehlen einer verworrenen Story der Knackpunkt, weshalb Forsters Film so unbändige Freude macht. Paul Haggis’ Drehbuch nimmt sich klassisch heraus, alles Böse auf eine Person zu projizieren: Mathieu Amalric als Dominic Greene. Mit weit aufgerissenen Augen gibt er die hinterhältige Umweltschlange, die den Fluß nicht vergiften, sondern besitzen möchte. Da der Mann weder eine ordentliche Kung Fu-Ausbildung noch wie James eine solide Agentenschule besucht hat, ist sein Kampfstil, lapidar gesagt, höchst rustikal, was zu einem der schönsten Filmhöhepunkte der Bondhistorie führt. So ist Bond 22 ein dreckiges Unterhaltungsfilmchen geworden, das völlig auf der Höhe seiner Möglichkeiten thront: Eine brisante, zeitnahe und brillante Parabel auf Männlichkeit, Pistolen und Autoverfolgungsjagden."


Rudolf Inderst schreibt im Filmspiegel:
"Trotz überkritischer Stimmen: Auch dieser Bond beinhaltet die klassischen Zutaten eines Ian Fleming-Abenteuers und wird geneigte Zuschauer nicht enttäuschen."


Susanne Ostwald hat im Namen der NZZ zwar vieles am Film und an Craig's Bondfigur auszusetzen, schreibt aber dennoch, QoS sei über weite Strecken "viel kunstvoller als seine Vorläufer", und Forster erweise sich darin als "Meister der eleganten Epik".


"Mit CR wurde James Bond neu erfunden. Eine derartige Revolution bietet die Fortsetzung QoS nicht. Dafür aber solides Actionkino", meint Harald Peters von der Welt. Daniel Craig ist der "wohl beste aller möglichen Bond-Darsteller. Er hat Charme, weiß, wie man glaubwürdig einen Tom-Ford-Anzug trägt, wirkt im Zweikampf überzeugend und kann mit Blicken eine Zerrissenheit und Anteilnahme zum Ausdruck bringen, die in der Handlung eigentlich gar nicht angelegt ist. Dass Pierce Brosnan, Timothy Dalton und auch Roger Moore jemals als Bond-Darsteller akzeptiert waren, ist im Nachhinein geradezu abwegig und wohl nur durch den jeweiligen Zeitgeschmack erklärbar."

[Dieser Beitrag wurde am 12.12.2008 - 14:59 von DoctorMoVe aktualisiert]





Signatur
"Ein Spiel ist gespielt worden und ich habe verloren - that's it" - Maximilian Largo

felixleitner ...
Status: Sir Frederick Gray
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.04.2005
Beiträge: 2574
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.12.2008 - 16:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


"Dass Pierce Brosnan, Timothy Dalton und auch Roger Moore jemals als Bond-Darsteller akzeptiert waren, ist im Nachhinein geradezu abwegig und wohl nur durch den jeweiligen Zeitgeschmack erklärbar."


Ach Gottchen, kaum ein Filmkritiker, der sich mal am aktuellen Bond erfreuen kann, ohne dass er die alten deswegen gleich in die Tonne kloppen muss.





Signatur
"I remember being the only person in the audience watching Licence to Kill apart from two women who were cinema staff who were right behind me but they left after about 20 minutes to go watch Batman" (aus dem Empire-Forum)


MisterBond ...
Status: Sir Frederick Gray
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 08.11.2006
Beiträge: 3608
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.12.2008 - 00:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Aber echt. In 10 Jahren würde der Schreiber dann wohl auch Craig in die Tonne kloppen


DoctorMoVe schrieb
    Mathieu Amalric als Dominic Greene. Mit weit aufgerissenen Augen gibt er die hinterhältige Umweltschlange, die den Fluß nicht vergiften, sondern besitzen möchte. Da der Mann weder eine ordentliche Kung Fu-Ausbildung noch wie James eine solide Agentenschule besucht hat, ist sein Kampfstil, lapidar gesagt, höchst rustikal, was zu einem der schönsten Filmhöhepunkte der Bondhistorie führt.

Bondhistorie ist übertrieben, aber auch ich fand Greenes wilde Attacke auf Bond sehr gelungen.





Signatur
Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder,
böse Menschen lachen immer wieder.

CrabKey ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 9
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.01.2009 - 14:09Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Ja, so ist das mit den Kritikern. Erst loben se einen und im nächsten Moment haste nen Dolch (Kugelschreiber) im Rücken.

Ok, die Kampfszene mit "Greene" war ganz gut, aber für mich bleibt er als Bösewicht ne schlechte Wahl (Er ist einfach nicht ernst zu nehmen).

Der Film an sich war absolut genial.

[Dieser Beitrag wurde am 15.01.2009 - 14:11 von CrabKey aktualisiert]





Signatur
"Nehmen sie den nächsten, dieser ist nicht groß genug für mich und Ihr Ego."

More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26]


Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
rialto (32)


Am 007-Gemeinschaftsforum beteiligte Webseiten: all time high | Der Name ist Bond, James Bond | Hallalla's Bondseiten
Weitere 007 Partnerseiten: 007 News | Bond & Beyond | Bondklub Deutschland & Friends (FB) | James Bond XXL

Gründer: Tim Roth (all time high)
Administrative Tätigkeit: Laura Jung, Thorsten Beckmann
Moderatoren: Fabian Stufft, Patrick Völkner, Tim Roth, Thomas Stephan
In Memoriam: Mirko Backes



Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
james bond kampfstil | kampfstil james bond | kampfstil daniel craig | film kritiken james bond | dunda singapur | agentenschule | agenten kampfstil | james bond kampfszenen
blank