Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerungen Stufen hätten, würden wir hinaufsteigen und euch zurückholen!

Forum Infohomepage Mitglieder Suchen Anmelden Member Login


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Orchidee88 ...
Freischwimmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 06.07.2012
Beiträge: 286
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.07.2012 - 22:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Sternchenmamis,

ich bin sehr froh dass ich auf dieses Forum gestoßen bin. Gut zu wissen, dass man doch nicht so alleine ist, wie man dachte...

Zu meiner Geschichte:
Ich bin 24 Jahre alt und habe Ende Mai erfahren, dass ich schwanger bin...7te Woche... zuerst war es ein Schock für mich, da das Kind nicht geplant war. Mein Freund war anfangs auch ein bisschen mit diesem Gedanken überfordert. Doch es vergingen keine zwei Wochen und wir haben bereits damit angefangen uns zu fragen was es wohl wird und uns schon Namen überlegt.
Als ich es erfahren habe, habe ich sofort aufgehört zu rauchen und ich hätte nie gedacht, dass man sofort eine Bindung zu dem kleinen Würmchen aufbaut. Auf einmal drehte sich ALLES um das Baby und die eigene Person verschwand im Hintergrund.

Alles verlief gut, zumindest dachte ich es... am 01. Juli bin ich in die Notaufnahme eines Krankenhauses, da ich eine Blasenentzündung hatte... ich dachte nicht dass ich dort mit der Info rausgehen werde, dass mein Baby tot ist...
Zwei Tage später war auch schon die Ausschabung... von heute auf morgen ist es einfach weg! Ich verbringe die meiste Zeit mit weinen und mich im Bett verkriechen... ich habe keine Lust auf nichts... ich will niemanden sehen und auch mit niemandem sprechen... habe das Gefühl, dass mich eh keiner versteht... am liebsten würde ich auch sofort wieder schwanger werden...

Ich bin einfach so verwirrt und todtraurig! Wir hatten uns doch so sehr darauf gefreut... und jetzt ist es einfach weg und ich hatte nicht mal die Möglichkeit mich irgendwie zu verabschieden...alles was geblieben ist, ist ein Ultraschallbild, der Mutterpass und die Schnuller, die ich gekauft hatte...

Vielleicht habt ihr ein paar Tips für mich, wie ich wieder ins Leben zurück kehren kann? Oder wie ich mich doch noch von meinem Sternchen verabschieden kann? Wie man die Gedanken abstellt, was man falsch gemacht hat? Wie lange sollten wir warten bis wir es wieder versuchen?

Danke jetzt schon mal für jede eurer Antworten...

Liebe Grüße





Signatur
Aus unserem Leben bist du gegangen, in unserem Herzen bleibst du.



http://www.gratefulness.org/candles/can … gi=FG%26TG


10.01.13 Halbzeit! :)
19.02.13 UHU!
11.04.13 Mäuschen liegt immer noch in BEL

-> Hausaufgabe: In Mamas Bauch ganz viel turnen und drehen!



Ina85 ...
Bronzener UserAward
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.03.2012
Beiträge: 1240
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.07.2012 - 00:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Orchidee88!

Ein trauriges Willkommen hier im Forum. Es tut mir sehr leid, dass du auch den Weg zu uns finden musstest. Aber hier im Forum bist du richtig - und du kannst deiner Trauer freien Lauf lassen.

Es stimmt, du bist ganz bestimmt nicht alleine, leider gibt es viiiel zu viele Sternchenmamis.

Ich hoffe, dass du jetzt jemanden um dich hast, der dir zur Seite steht?!

Tipps? Lass deine Tränen raus, wann immer dir danach ist. Und versuch erst gar nicht nach dem Warum zu fragen und vor allem darfst du dir keine Schuld geben. DU bist nicht schuld daran. Versuche dich abzulenken und mach etwas wobei es dir gut geht.
Du könntest für dein Sternchen eine kleine Erinngerungskiste oder eine kleine Ecke bei dir zu Hause gestalten, eine Blume, einen Baum oder was auch immer Pflanzen?! Schreib deine Erinnerungen und Gefühle auf, danach wird es dir etwas besser gehen.
Und das mit dem Warten? Ja das ist auch so eine Sache. Was hat denn dein FA gesagt? Viele sagen, man soll solange warten, wie man schwanger war. Aber du wirst ohnehin nur schwanger, wenn dein Körper wieder dazu bereit ist. Also gib dir und vor allem deiner Seele ein bisschen Zeit und in den nächsten Wochen wirst du auch wieder klarer denken können und es wird einfacher - auch wenn wir unser Sternchen nie vergessen werden!!!

Ich wünsche dir für die kommende Zeit ganz viel Kraft und Zuversicht!!!

Liebe Grüße
Ina





Signatur
Ina mit einem Sternchen ganz fest im Herzen (*1/2012) und unserem Wunder auf dem Arm




Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können. (Der kleine Prinz - Antoine de Saint-Exupery)

funktioniert!!!

Hexenma77 ...
Newbie
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.09.2013
Beiträge: 0
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.07.2012 - 10:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Orchidee88

Ein trauriges Willkommen hier.

Ich kann Deine Gefühle gut nachvollziehen hatte selber am 19.06.2012 ein Sternenkind zur Welt gebracht.
Wenn du weinen musst dann mach es, ich habe es auch noch immer zwischen durch und das befreit. Wenn du sie zurück hälts wird es schlimmer.
Ich muss Ina85 recht geben, fange an eure Geschichte aufzuschreiben und Deine Gedanke. Ich bin auch damit angefangen und es befreit den Kopf. Dein Kind kannst und wirst du nicht vergessen die Angst hatte ich auch zu anfang, das Gefühl auf einmal ist dei Erinnerung weg aber das passiert nicht.
Wichtig ist das schreiben und sich austauschen mit Menschen die das verstehen.
Meine Hebamme meinte der Körper selber entscheidet wann du wieder schwanger wirst und dazu bereit bist. Ich sollte es probieren sagt sie, aber die ANgst und bedenken sind immer dabei.
Sie bleiben.

Ich wünsche dir sehr viel Kraft und gute Freunde an deiner Seite und hier bekommst du auch Kraft und Hilfe.

Lg
melanie




Orchidee88 ...
Freischwimmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 06.07.2012
Beiträge: 286
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.07.2012 - 12:02Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo ihr beiden,

ich danke euch für eure lieben Worte! Hier fühle ich mich gut aufgehoben und verstanden...

Ich bin gesegnet mit einer wundervollen Familie und unglaublichen Freunden... allerdings habe ich trotzdem das Gefühl, dass sie mich nicht verstehen... mein Freund gibt sich auch Mühe für mich da zu sein, aber ich bin nur böse auf ihn... er konnte einfach so weiter machen... ich kann das nicht natürlich war er auch traurig, aber ich habe das Gefühl dass er schon darüber hinweg ist..wahrscheinlich hat er es jetzt auch nicht leicht mit mir...

bade ich vielleicht zu viel in Selbstmitleid? Müsste ich stärker sein, so wie sonst, und einfach darüber stehen, anstatt zu jammern und mich gehen so lassen?

Liebe Grüße

Nadja





Signatur
Aus unserem Leben bist du gegangen, in unserem Herzen bleibst du.



http://www.gratefulness.org/candles/can … gi=FG%26TG


10.01.13 Halbzeit! :)
19.02.13 UHU!
11.04.13 Mäuschen liegt immer noch in BEL

-> Hausaufgabe: In Mamas Bauch ganz viel turnen und drehen!



Cari ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.02.2011
Beiträge: 1890
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.07.2012 - 12:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Orchidee,

auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.

Ob Du zuviel in Selbstmitleid badest und Dich zusammenreißen solltest?

Nun, die Antwort ist: Es gibt kein Richtig oder Falsch. Die einen fühlen sich wohl, wenn sie mit ihrer alltäglichen Routine weitermachen können, wenn sie möglichst schnell wieder in die Zukunft schauen. Und die anderen merken, daß es sie nicht los läßt, daß es ihnen guttut zu trauern, "in Selbstmitleid zu baden" und damit die Vergangenheit zu verarbeiten. Wenn Du zur zweiten Gruppe gehörst (und danach hört es sich an), dann lass Dir nicht einreden, daß das falsch ist.

Nichtsdestotrotz denke ich, daß es auch wichtig ist, sich selber etwas Gutes zu tun und aufmerksam zu bleiben für die kleinen, schönen Dinge im Leben, die es trotz alledem immer noch gibt. Wir haben nach so einem Verlust manchmal das Gefühl "Wie kann ich mich freuen, wenn mein Kind tot ist?" Aber wir dürfen - auch wenn wir uns nicht dazu zwingen können, aber es ist erlaubt.

Liebe Grüße
Cari





Signatur
"...lass deine Träume länger dauern als die Nacht..."
1. FG 30.12.2009 (9. SSW) - mein Weihnachtssternchen,
2. FG 7.8.2010 (9. SSW) - mein Hochzeitssternchen,
3. FG 24.1.2011 (20. SSW): Valentin
4. FG 23.6.2011 (9.SSW) - mein Pünktchen,
5. FG 24.12.2011(7. SSW) - mein Krümelchen;
zwei gestörte Gerinnungsfaktoren, am 6.9.2011 Immunisierung mit Partner-Lymphozyten.


Alle Hausaufgaben erledigt!

Hexenma77 ...
Newbie
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.09.2013
Beiträge: 0
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.07.2012 - 15:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Orchidee,

das mit deinem Freund kann ich nachvollziehn. Mein Mann der konnte mir auch nichts Recht machen, weil er wieder arbeiten ging und ich das Gefühl hatte er trauert nicht. Dachte auch für ihn ist es erledigt, das war falsch er sagte mir jetzt zwei Wochen später erst wie er sich fühlte. Wie ein Dep der nicht helfen konnte, hilflos daneben stand und nichts zu machen. Das ist für die auch sehr schwierig. Und vor allem sie wollen stark für uns sein und das ist falsch. Setz ihn nicht unter druck, dachte unsere Ehe wäre vorbei. Mittlerweile nähern wir uns wieder.
Es dauer.

lg
Melanie




silvia ...
Bronzener UserAward
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 12.06.2012
Beiträge: 1259
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.07.2012 - 02:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Orchidee...ich umarm Dich ganz fest!!!

Ich dachte auch immer, ich sei stark und war erstaunt wie lang ich mit der Trauer zu kämpfen hab.. Heute noch..:´((
Aber das ist ok und ich sag mir immer, mein Nick hat es schließlich verdient das ich als Mama trauer!!
Lass es raus und wenn es Dir besser ist, dann überleg einen Weg des Abschieds.. Mir half mein Abschied von Nick sehr!!

Ich will auch am liebsten so bald wie möglich wieder schwanger werden.. Ich hab in 2 Wochen ein Termin zur Nachuntersuchung.. Hoffe mein Arzt gibt sein ok.. Hatte auch eine AS..

Ich wünsch Dir gaaaaaannnnzzzz viel Kraft!!!





Signatur
Liebe Grüße von Silvia
IMMER im HERZEN Sternchen Nick *10.05.2012 MA 12.Woche.. Sternchen Mysteri *09.12.2012 FG 5.Woche..
und Sternchen Skadi *07.02.2013 FG 8.Woche


Zeit heilt keine Wunden..Man gewöhnt sich nur an den Schmerz..


Orchidee88 ...
Freischwimmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 06.07.2012
Beiträge: 286
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.07.2012 - 09:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ein erneutes Danke an euch alle...für eure Ehrlichkeit und die aufbauenden Worte!

Ich dachte, dass ich heute wieder halbwegs normal in den Tag starten kann. Dem ist leider nicht so

Sitze auf dem Sofa, mit den Schnullis in der Hand und kann mich einfach nicht zusammenreißen..

Ich versuche mich an eure Ratschläge zu halten und hoffe dass es bald ein bisschen besser wird.

Liebe Grüße

Nadja





Signatur
Aus unserem Leben bist du gegangen, in unserem Herzen bleibst du.



http://www.gratefulness.org/candles/can … gi=FG%26TG


10.01.13 Halbzeit! :)
19.02.13 UHU!
11.04.13 Mäuschen liegt immer noch in BEL

-> Hausaufgabe: In Mamas Bauch ganz viel turnen und drehen!



silvia ...
Bronzener UserAward
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 12.06.2012
Beiträge: 1259
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.07.2012 - 00:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebes, Du brauchst Dich nicht zusammen reißen!!!
Lass Deiner Trauer freien lauf.. Das befreit!!!
Bei mir war es heute (10.7.) genau 2 Monat her seit der AS und ich weine immer noch..:´((
Zwar nicht täglich aber schon noch häufig.
Du siehst also, es ist ganz normal wenn Du weinst..

Wie geht es Dir heute??





Signatur
Liebe Grüße von Silvia
IMMER im HERZEN Sternchen Nick *10.05.2012 MA 12.Woche.. Sternchen Mysteri *09.12.2012 FG 5.Woche..
und Sternchen Skadi *07.02.2013 FG 8.Woche


Zeit heilt keine Wunden..Man gewöhnt sich nur an den Schmerz..


Orchidee88 ...
Freischwimmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 06.07.2012
Beiträge: 286
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.07.2012 - 22:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wie es mir geht, hmm....

Noch nicht so gut. Es vergeht kein Tag an dem ich nicht weinen muss... ich kann keine Babys sehen oder Schwangere Das macht mich immer ganz traurig...

Aber ihr sagt doch dass es besser wird also glaube ich euch allen und hoffe dass es mit der Zeit leichter wird.

Das Forum ist wirklich eine große Hilfe für mich... und es ist gut zu wissen dass man nicht alleine ist mit seinen Sorgen.





Signatur
Aus unserem Leben bist du gegangen, in unserem Herzen bleibst du.



http://www.gratefulness.org/candles/can … gi=FG%26TG


10.01.13 Halbzeit! :)
19.02.13 UHU!
11.04.13 Mäuschen liegt immer noch in BEL

-> Hausaufgabe: In Mamas Bauch ganz viel turnen und drehen!



More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
ich weiß nicht, katieblume 5 knalli
Ich weiß nicht....... scheberl80 53 knalli
weiß nicht was ich machen soll kleines 17 knalli
Soll ich oder soll ich nicht? berrylium 5 knalli
Weiß nicht wohin ich soll Sonea 21 knalli
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
fg und das leben danach
blank