Forum registrieren Login Razyboard


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

witzigfrau
unregistriert

...   Erstellt am 11.08.2008 - 16:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Da dies mein erster Versuch war, musste ich mit den Mengen etwas experimentieren.

Das beschriebene ergibt in etwa fünf Teetassen à 200ml .

Brühe aus Fleischknochen, diverses Wurzelgemüse
ein Stück Tafelspitz, je nach weiterer Verwendung

für die Sülze:

200g Tafelspitz
1 Möhre
1 kleinen Lauch
1 kleines Stück Sellerie
1 Esslöffel Kapern
4 Blatt Gelatine
Balsamico Essig
Salz, Pfeffer


Meerettichsahne:

20 gr frischen, fein geriebenen Meerrettich
100 ml geschlagene Sahne ( geht auch gut mit Joghurt)
Zitronensaft
1 Blatt Gelatine
Salz, Pfeffer


Vorbereitung:
eine gute Fleischbrühe aus Knochen und Wurzelgemüse kochen und dann ein Stück Tafelspitz drin sieden.


Das Fleisch ein kleine Würfel schneiden und mit Essig, Salz und Pfeffer marinieren.
Das Gemüse ebenfalls sehr klein würfeln ( 2mm Würfel) und zum Fleisch geben gut durchziehen lassen und kräftig abschmecken.

300ml von der Brühe sauber abseihen und aufkochen, kalt eingeweichte Gelatine einrühren.
In die kalt ausgespülten Gefäße einen kleinen Spiegel mit der Brühe gießen kurz kühl stellen und dann ein paar Löffel von der Fleischmischung drauf und dann mit der Brühe voll aufgiessen.
Hat bei mir gute 5 Stunden im Kühlschrank gebraucht um stürzbar fest zu werden.

100 ml Brühe erwärmen und mit 2 Blatt Gelatine aufrühren. Etwas erkalten lassen.
Die Sahne schlagen, geriebenen Meerrettich druntermischen, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Brühe dazugeben, einrühren und in den Kühlschrank. Kann nach 2 Stunden als kleine Nocken abgestochen werden, und dazu serviert.

Oder, nachdem die Sülze einigermassen fest ist, die Mischung draufgiessen und wieder kaltstellen, das gibt einen cremigen weissen Boden nach dem Stürzen.


Guten Appetit.


( Erfahrungen: man muss wirklich gut würzen, auch die Brühe sollte vorher schon intensiv schmecken, die Gelatine nimmt Geschmack weg ...und meine Würfel waren etwas zu groß, so dass ich zuviel
Inhalt in den Tassen hatte, und zu wenig Glibber. )





Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
Prallinchen (49)


  • Kanzlei des inhaltlich verantwortlichen Foren-Papas
  • blog des Foren-Papas
  • Owi-Spezialisten
  • Blog zu Verkehrsunfaellen
  • Unsere Presse
  • Linktausch.at


  • Impressum

    Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
    Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



    blank