FORUM-ÜBERSICHT MITGLIEDER ANMELDEN MEMBER LOGIN


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Dani ...
Champions League
..................



Status: Offline
Registriert seit: 22.06.2005
Beiträge: 4172
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.11.2005 - 12:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Wir befinden uns wieder vor einem UEFA-Cup-Spiel und dieser Umstand bringt es mit, dass sich einige Dinge ändern. Wir treffen morgen auf eine sehr erfahrene Mannschaft und haben in Rennes gesehen, dass es uns erst gegen Ende des Spieles gelungen ist, Tore zu schießen. Deshalb müssen wir auch gegen Donezk wieder geduldig sein und dürfen uns vor allem keine Unkonzentriertheiten erlauben", erklärte VfB-Cheftrainer Giovanni Trapattoni bei der heutigen Pressekonferenz mit einem Blick auf die Partie morgen gegen den ukrainischen Meister. Schachtjor Donezk habe sehr gefährliche Spieler in seinen Reihen, weshalb sein Team von Beginn an und bis zum Schluss konzentriert zur Sache gehen müsse. "Wir haben darüber gesprochen, dass wir entschlossener zu Werke gehen müssen. Es kann nicht sein, dass wir gegen Hertha mit 2:1 in Führung gehen und wenig später steht es 2:3. Wir müssen uns mit einer Führung im Rücken cleverer verhalten und dürfen uns keine Nachlässigkeiten erlauben. So ein Rückstand wie am Samstag gegen Berlin darf einfach nicht passieren", mahnte Giovanni Trapattoni Fehler seiner Elf an, die er zuvor im Kreise der Spieler besprochen hatte. Der VfB-Coach brachte damit einmal mehr zum Ausdruck, dass seine Mannschaft wesentlich erfolgreicher spielen und besser da stehen könnte, wenn nicht immer wieder individuelle Fehler und Nachlässigkeiten zu unnötigen Punktverlusten geführt hätten. Hildebrand fehlt wohl weiter
Trapattoni sagte: "Es ist schade, wenn wir wie in Rennes, in Leverkusen oder zuletzt gegen Berlin phasenweise gut spielen und dann durch Konzentrationsmängel einen möglichen Erfolg einfach wegwerfen. Ein Verhalten wie beim dritten Gegentor im Spiel gegen Berlin darf nicht passieren. So etwas ruiniert unser ganzes Spiel", fand Trapattoni deutliche Worte und forderte zugleich Besserung gegen Donezk am morgigen Donnerstag ein. Dort erwartet der VfB-Cheftrainer "eine sehr starke Mannschaft, die reich an internationaler Erfahrung ist. Sie haben ein sehr gutes Mittelfeld und schnelle Spieler wie Brandao und Cipiran Marica", warnte der VfB-Trainer vor dem Team, das im Vorjahr den FC Schalke 04 aus dem Wettbewerb schoss und auch schon seine Visitenkarte in der Champions League abgegeben hat. Trapattoni sagte weiter: "Natürlich zeigen wir Respekt vor dieser Mannschaft, aber wir müssen uns nicht verstecken. Wichtig ist es, hundertprozentig konzentriert auf dem Platz zu stehen und das notwendige Selbstvertrauen an den Tag zulegen." Eben jenes sei derzeit bei Spielern wie Andreas Hinkel oder Thomas Hitzlsperger nicht so ausgeprägt. Allerdings erfahre dieses Duo, das athletisch wie der Rest des Teams in einem guten Zustand ist, die volle Unterstützung, um bald wieder den Sprung ins Team zu schaffen. Diesen strebte eigentlich auch Timo Hildebrand für morgen an, nachdem ihn am Samstag gegen Berlin ein grippaler Infekt zu einer unfreiwilligen Pause gezwungen hatte. Nachdem die Nummer eins des VfB gestern einen ersten Versuch, wieder ins Training einzusteigen, abbrechen musste und heute nur eine leichte Laufeinheit absolvieren konnte, rechnet Giovanni Trapattoni morgen nicht mit einem Einsatz seines Stammkeepers.
"Was heißt defensiv und was heißt offensiv?"
Frühestens am Sonntag in Nürnberg dürfte Hildebrand somit wieder zur Verfügung stehen. Besser sieht es dagegen im Angriff aus, wo der zuletzt in der Liga rot-gesperrte Jon Dahl Tomasson seinen Stammplatz sicher hat und an der Seite von Danijel Ljuboja agieren wird. Dieses Duo hat derzeit die Nase gegenüber den Konkurrenten vorne, die sich aber allesamt im Training für Einsätze empfehlen können. Dort verhalte sich die gesamte Mannschaft "sehr gut. Nun gilt es aber, unsere Fähigkeiten ohne Aussetzer auf dem Platz zu zeigen. Wir müssen mit mehr Entschlossenheit auftreten und die Ergebnisse bedingungslos ins Ziel bringen", ließ Trapattoni wissen. Dabei spiele es auch keine große Rolle, ob die Mannschaft von der Papierform her eher defensiv oder offensiv ausgerichtet sei. "Was heißt defensiv und was heißt offensiv?", fragte der VfB-Trainer in die Runde und lieferte die Antwort gleich selbst: "Wenn ein Spieler eine schlechte Tagesform hat, dann spielt es keine Rolle, ob die Ausrichtung defensiv oder offensiv ist. Schauen Sie mal Milan an. Am Wochenende haben sie klar gegen Juventus gewonnen und drei Tage später verliert die Mannschaft nach einer schwachen Leistung in Eindhoven. Dabei stand dieselbe Elf auf dem Platz. Dies zeigt einfach, dass man eine taktische Ausrichtung nicht an Namen festmachen kann."





Signatur
...alles wird vorüber gehn...
...man kann nicht ändern was zu ändern nicht gemacht ist...


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Rebells Knochen werden wahrlscheinlich durch gesägt werden müssen Heike 3 happystar
Müssen mehr Werden jonny 156 jonny19
Was nun?! Wir müssen populärerer werden!!1 DiePflanze 89 diepflanze
Lay's die noch erweitert werden müssen xD Janina 0 ddgraphics
dinge die gesagt werden müssen Terrorkruemel 3 purerhass
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank