VIAVERITAS
KATHOLISCHES FORUM
Papsttreu + Marianisch + Dogmentreu

Katholisches Forum VIAVERITAS
Ab 01.01.2012 stellen wir den Schreibzugriff ein

Links zum kath. Forum: www.viaveritas.eu 
www.razyboard.com/system/user_viaveritas.html 
e-Mail: viaveritas@unitybox.de



Bitte vor jedem Neueintrag erst die Suche verwenden!

Kurzanleitung und Vorteile einer Anmeldung
Sinn und Zweck des Forums & Kontakt
 und unser Flyer


 Die aktuellsten Beiträge im Forum 

Übersicht der interessantesten Themen


Pax domini sit semper vobiscum!
Heute ist



 

 

 

Viaveritas ist in Kooperation folgender katholischer Webseiten:

Fatima Apostolat Schweiz
Myriam van Nazareth
Rosenkranzgebete
Erscheinungen der Jungfrau Maria
Gott und die Gottesmutter
Kathbuch - kath. Buchhandlung
Solidarität mit Papst Benedikt XVI.
Katholische Gebete
Theologie & Physik
Katholisch leben
Gloria TV
Kathnews
Hoffmann's Blog
Pope2You

 

 

 

 


Das Forum VIAVERITAS stellt ab dem 01.01.2012 seinen Schreibzugriff ein!
Mehr dazu erfahren Sie hier


Gebetszeiten:
Bittet für uns
+ hl. Gottesmutter Maria + Bitte für uns + hl. Erzengel Gabriel + Bitte für uns + hll. Schutzengel + Bittet für uns + hl. Apostel Johannes + Bitte für uns + hl. Benedikt von Nursia + Bitte für uns + hl. Katharina von Siena + Bitte für uns + hl. Franz von Sales + Bitte für uns + hl. Thérèse von Lisieux + Bitte für uns +




ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Benedetto ...
Priester
..............................

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.06.2009
Beiträge: 633
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.06.2009 - 00:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Von Pater Robert J. Fox
Freie Option oder Notwendigkeit?

Die bindende Glaubensaussage über das Fegfeuer


(Übersetzung aus dem Englischen
In SCHWEIZER FATIMA-BOTE 2/2009)

Ich wünsche mir von euch diesen Gefallen: Wenn ihr von meinem Tod hört, dann betet bitte für meine Seele, auf dass meine Zeit im Fegfeuer abgekürzt wird. Noch schöner wäre es, wenn ihr für meine Seele eine heilige Messe aufopfern könntet, um vom Fegfeuer zum Himmel zu gelangen. Und wie die guten Franziskanerinnen mich im Religionsunterricht unterwiesen: „Wenn ihr für die Seelen des Fegfeuers betet, werden diese, sobald sie im Himmel sind, als Heilige Gottes für euch selber beten.“ Inspiriert, diesen Artikel zu schreiben, wurde ich von Pater Michael P. Orsi. Er beendete nämlich seinen Artikel wie folgt:
„Bischöfe und Priester müssen eine sofortige Katechese über die vier letzten Dinge beginnen: Tod, Gericht, Himmel und Hölle. Sie müssen in ihren Lehren das Fegfeuer mit einschliessen und erneut auf die Verpflichtung hinweisen, dass wir, die Kirche, die Pflicht haben, für die Seelen der Verstorbenen zu beten. Insbesondere sollten wir sie auf die Wirksamkeit von hl. Messen sensibilisieren zur Vergebung von zeitlichen Sündenstrafen und auf die Möglichkeit von teilweisen oder vollkommenen Ablässen für die Seelen des Fegfeuers. Dies nicht zu tun bedeutet, ihre Herden in dieser Welt zu verlieren und ihre eigenen und die Seelen ihrer Pfarreien aufs Spiel zu setzen.“
Ja, ein guter Hinweis: „Wenn wir unser katholisches Verständnis vom Leben nach dem Tod verlieren, dann auch unser Verständnis, wie wir in dieser Welt leben sollen. Das Dogma des Glaubens, die Existenz des Fegfeuers, sagt uns: Die Seelen der Gerechten, die im Augenblick des Todes mit lässlichen Sünden beladen sind oder mit zeitlichen Strafen für vergebene Sünden, gehen ins Fegfeuer (Konzilien von Trient und Lyon).
„Der Ablass ist Erlass einer zeitlichen Strafe vor Gott für Sünden, die hinsichtlich der Schuld schon getilgt sind. Ihn erlangt der Christ, der recht vorbereitet ist, unter genau bestimmten Bedingungen durch die Hilfe der Kirche, die als Dienerin der Erlösung den Schatz der Genugtuungen Christi und der Heiligen autoritativ austeilt und zuwendet.“ „Der Ablass ist ein Teilablass oder ein vollkommener Ablass, je nachdem er von der zeitlichen Sündenstrafe teilweise oder ganz freimacht.“ Ablässe können den Lebenden und den Verstorbenen zugewendet werden. (KKK 1471: Die Lehre über die Ablässe und deren Anwendung in der Kirche hängen eng mit den Wirkungen des Busssakramentes zusammen).
Unter dem Titel „Die Sündenstrafen“ sagt dann der katholische Katechismus in KKK 1472: „Um diese Lehre und Praxis der Kirche zu verstehen, müssen wir wissen, dass die Sünde eine doppelte Folge hat. Die schwere Sünde beraubt uns der Gemeinschaft mit Gott und macht uns dadurch zum ewigen Leben unfähig. Diese Beraubung heisst „die ewige Sündenstrafe“. Andererseits zieht jede Sünde, selbst eine geringfügige, eine schädliche Bindung an die Geschöpfe nach sich, was der Läuterung bedarf, sei es hier auf Erden, sei es nach dem Tod im so genannten Purgatorium (Läuterungszustand). Diese Läuterung befreit von dem, was man „zeitliche Sündenstrafe“ nennt. Diese beiden Strafen dürfen nicht als eine Art Rache verstanden werden, die Gott von aussen her ausüben würde, sondern als etwas, das sich aus der Natur der Sünde ergibt. Eine Bekehrung, die aus glühender Liebe hervorgeht, kann zur völligen Läuterung des Sünders führen, so dass keine Sündenstrafe mehr zu verbüssen bleibt.

Wie oft hören wir es heute, sogar über Menschen, die ein fragwürdiges christliches Leben geführt haben: „Sie sind in den Himmel eingegangen“ oder „Er (sie) ist jetzt im Himmel“! Solche Aussagen werden über Menschen gemacht, die vor ein oder zwei Tagen gestorben sind. Unser katholischer Glaube besagt, dass nur Heilige (direkt) in den Himmel kommen und dort Gott von Angesicht zu Angesicht sehen. Nichts Besudeltes kann in den Himmel eintreten. Keine Seele mit dem geringsten Makel oder der kleinsten Sünde kann in den Himmel eingehen, bevor sie nicht genügend Abbusse geleistet hat. Die Kirche lehrt seit 2000 Jahren: „Wer in der Gnade und Freundschaft Gottes stirbt, aber noch nicht vollkommen geläutert ist, ist zwar seines ewigen Heils sicher, macht aber nach dem Tod eine Läuterung durch, um die Heiligkeit zu erlangen, die notwendig ist, in die Freude des Himmels eingehen zu können. (KKK 1030).
Nicht selten macht der Prediger den Verstorbenen bei Beerdigungen zum Heiligen und erwähnt mit keinem Wort das notwendige Gebet für die Seelenruhe des Dahingegangenen. Gebete für die Verstorbenen waren aber seit jeher Teil der liturgischen Kirchengebete. Schon seit frühester Zeit hat die Kirche das Andenken an die Verstorbenen in Ehren gehalten und für sie Fürbitten und insbesondere das eucharistische Opfer dargebracht, damit sie geläutert werden und zur beseligenden Gottesschau gelangen können. (KKK 1032). Die Kirche ermutigt uns, jenen im Fegfeuer beizustehen und ihnen teilweise oder vollkommene Ablässe zukommen zu lassen, die für sie insbesondere in der Zeit vom 1. bis 8. November erworben werden können.
Ich wuchs in einer Familie auf, bei der es üblich war, bei allen drei Mahlzeiten zu beten und am Schluss für die leidenden Seelen im Fegfeuer: „Herr, gewähre ihnen die ewige Ruhe, und lass dein Licht über ihnen leuchten. Lass sie ruhen im Frieden. Amen.“ Ich möchte alle auffordern, das gleiche zu tun.
Die Lehre der Kirche über das Fegfeuer kann anhand der hl. Schrift bewiesen werden: Zweites Buch der Makkabäer: „Am nächsten Tag kamen die Leute des Judas, um die Leichen der Gefallenen zu überführen - es war inzwischen höchste Zeit geworden - und sie inmitten ihrer Angehörigen in den Familiengräbern zu bestatten.
40 Da entdeckten sie, dass alle Toten unter ihren Kleidern Amulette der Götter von Jamnia trugen, obwohl das den Juden vom Gesetz her verboten ist. Da wurde allen klar, dass die Männer deswegen gefallen waren,
41 und sie priesen nun alle das Wirken des Herrn, des gerechten Richters, der das Verborgene ans Licht bringt.
42 Anschließend hielten sie einen Bittgottesdienst ab und beteten, dass die begangene Sünde wieder völlig ausgelöscht werde. Der edle Judas aber ermahnte die Leute, sich von Sünden rein zu halten; sie hätten ja mit eigenen Augen gesehen, welche Folgen das Vergehen der Gefallenen gehabt habe.
43 Er veranstaltete eine Sammlung, an der sich alle beteiligten, und schickte etwa zweitausend Silberdrachmen nach Jerusalem, damit man dort ein Sündopfer darbringe. Damit handelte er sehr schön und edel; denn er dachte an die Auferstehung.
44 Hätte er nicht erwartet, dass die Gefallenen auferstehen werden, wäre es nämlich überflüssig und sinnlos gewesen, für die Toten zu beten.
45 Auch hielt er sich den herrlichen Lohn vor Augen, der für die hinterlegt ist, die in Frömmigkeit sterben. Ein heiliger und frommer Gedanke! Darum ließ er die Toten entsühnen, damit sie von der Sünde befreit werden.
Protestanten verleugnen, dass die Bücher von Makkabäus zum Kanon gehören, doch gibt es auch zwei Texte im Neuen Testament:

1. Matthäus 12,32: „Auch dem, der etwas gegen den Menschensohn sagt, wird vergeben werden; wer
aber etwas gegen den Heiligen Geist sagt, dem wird nicht vergeben, weder in dieser noch in der zukünftigen Welt.“
Das bedeutet, dass gewisse Sünden (erst) in der andern Welt vergeben werden. Weder den Heiligen im Himmel noch den Verdammten in der Hölle kann jedoch etwas erlassen werden. Wo also können denn solche Seelen sein, wo sie geläutert werden? Die Antwort kann nur der christliche Glaube an das Fegfeuer sein. Es gibt einen zwischenzeitlichen Zustand für Seelen, deren lässliche Sünden vergeben werden wie auch für Todsünden, die zwar vor dem leiblichen Tod vergeben aber noch nicht bestraft wurden.
2. Der zweite Text ist dem ersten Korintherbrief 3, 11-15 zu entnehmen:
11 Denn einen anderen Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist: Jesus Christus.
12 Ob aber jemand auf dem Grund mit Gold, Silber, kostbaren Steinen, mit Holz, Heu oder Stroh weiterbaut:
13 das Werk eines jeden wird offenbar werden; jener Tag wird es sichtbar machen, weil es im Feuer offenbart wird. Das Feuer wird prüfen, was das Werk eines jeden taugt.
14 Hält das stand, was er aufgebaut hat, so empfängt er Lohn.
15 Brennt es nieder, dann muss er den Verlust tragen. Er selbst aber wird gerettet werden, doch so wie durch Feuer hindurch.

Dieser letzte Ausdruck bezieht sich auf das, was manchmal mit „die Feuer des Fegfeuers“ bezeichnet wird, in dem Seelen vor dem Eintritt in den Himmel geläutert werden.
Eine kürzliche Umfrage bei Katholiken im „beliefnet.com“ bringt Interessantes an den Tag:
Was denken Sie wird bei Ihrem Tod vermutlich passieren? Von 1'400 Antworten lauteten 50.9 %: „Ich werde in den Himmel kommen, 16.9 % „ich ins Fegfeuer“, 0.4 % „in die Hölle“. 4.2 % sagten „ich werde reinkarniert“, 22.5 % antworteten in Übereinstimmung mit dem „New Age Denken“ „ich werde meinen Leib verlassen und zu einer Quelle göttlichen Bewusstseins zurückkehren“. 5.8 % hatten keine Antwort. Weshalb antwortete die Mehrheit nicht: „Ich erwarte, eine Zeit im Fegfeuer zu verbringen“?
Es ist mehr als beunruhigend, was uns diese Befragungen aufzeigen. Und auch, dass nie Fragen gestellt werden wie: „Besuchen Sie – ohne Ausnahme - die hl. Messen an Sonn- und Feiertagen?“
Sie wissen ja, dass dies das Minimum der Praxis des katholischen Glaubens ist. Wenn sich einige „katholisch“ erachten und sich leichtfertig für den regelmässigen Besuch der hl. Messe entschuldigen, welchen Wert hat dann ihre Meinung über andere religiöse Dinge, wenn sie den Wert des Kreuzopfers nicht erkennen.
Als Katholiken haben wir die Verpflichtung für die Armen Seelen im Fegfeuer zu beten. Wir als Mitglieder der streitenden Kirche auf Erden befinden uns noch immer im Krieg mit dem Fleisch und dem Teufel. Haben wir wirklich eine spirituelle Verpflichtung zum Gebet für die Armen Seelen? Fragen Sie Priester, ob sie in einer Beichte je gehört haben: „Ich habe es versäumt, für die Seelen im Fegfeuer zu beten.“

Ja, es ist eine Verpflichtung, die wir alle haben!





Signatur
Wir aber verkünden Christus, den Gekreuzigten! (1 Kor 1,23)


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Das Fegefeuer Uriel 1 viaveritas
Das Fegefeuer (Purgatorium) Uriel 2 viaveritas
Wie lange sind wir im Fegefeuer? Uriel 38 viaveritas
Für die Armen Seelen im Fegefeuer Uriel 1 viaveritas
Weltuntergang oder Welterneuerung? VIAVERITAS 0 viaveritas

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Bin ich katholisch?

Eingeloggte Viaverits

Keine neuen Beiträge              Neue Beiträge 

Sichtbar nur für registrierte und eingeloggte Mitglieder!

     Die aktuellsten Beiträge 

Spende an VIAVERITAS









Der Heilige StuhlPapst Benedikt XVI.
Liveübertragungen auf VIAVERITAS:

Fatima Kapelle live (Marienwallfahrtsort in Portugal)

Tridentinische Messe der Petrusbruderschaft täglich live

Gottesdienste aus der Katholischen Münsterkirche Bistum Essen jeden Sonntag

Shepherds of Christ Ministries

K-TV - Katholische Kirche und Kultur

CTV - Sender des Vatikans

RADIOSENDER live rund um die Uhr:

Radio Horeb, Radio Maria, Radio Maria Südtirol, Radio Gloria, Radio Vatikan, Gregorianische Choräle u.v.m.

Wichtiger Hinweis zu den Live Übertragungen








top

Kurzanleitung                                                                       

Nur registrierte Mitglieder können Themen und Beiträge schreiben. Ausgenommen sonntags. Dann können auch unregistrierte Gäste schreiben!Unsere Webseiten sind für folgende Internet-Browser optimiert: Safari, Opera und Google Chrome. Im Internet Explorer wird die Toolbar nicht angezeigt. Im Mozilla Firefox (ab Version 6.0) können erhebliche Ladestörungen und Ausfälle auftreten. Es empfiehlt sich auf einen der anderen Browser umzusteigen.

Klicken Sie bitte hier, oben rechts im Forum auf "Registrierung" oder oben auf den blauen Button, um sich bei uns neu anzumelden.

Wenn Sie sich neu anmelden:

  • Achten Sie bitte darauf, dass alle Pflichtfelder ausgefüllt sind. Zu erkennen sind diese an dem * Symbol. Unsachgemäße Neuanmeldungen werden nicht freigeschaltet!
  • Nach der Registrierung / Neuanmeldung wird Ihnen ihr Passwort per e-Mail zugesandt! (Neuanmeldungen mit ungültiger e-Mail Adresse und von sog. Trashmail Adressen, Einwegmail-Konten, werden nicht freigeschaltet!) Bitte haben Sie auch etwas Geduld. Die Freischaltung kann eine Weile in Anspruch nehmen.
  • Nach Erhalt ihrer e-Mail können Sie oben rechts über "Login" mit ihrem Mitgliedsnamen und Passwort eintreten.
  • Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter "Profil" ändern oder weitere hinzufügen. Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch). Unter Avatar können Sie ggf. ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Mitgliedsnamen erscheint.

Vorteile einer Registrierung / Neuanmeldung

  • Sie können täglich Beiträge schreiben, nachträglich verändern oder löschen. 
  • Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.  Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder zu löschen. Ein komplettes Thema kann nicht gelöscht werden, sobald sich darin Beiträge anderer Mitglieder befinden!
  • Löschen von Themen (=ganzen Threads) können nur die Administratoren.
  • Die Registrierung ist kostenlos
  • Anzeige neuer Beiträge mittels roter Kreuze
  • Sie können private Mitteilungen (=PM) mit anderen Mitgliedern austauschen und so neue Kontakte knüpfen
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
  • Wir verschicken keinen Spam! Auf Wunsch können Sie unseren quartalsmäßigen Newsletter abonnieren, der durch interessante Artikel rund um die katholische Religion und Theologie, exklusiv für Abonennten (natürlich kostenlos), ansprechende Themen behandelt, oder auch über aktuelle Termine sowie Neuigkeiten rund ums Forum informiert.
  • Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Mitgliedern nicht angezeigt
  • Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift, Telefonnummer oder Passwort
  • Eine zusätzliche Beschreibung der Anmeldung erhalten Sie durch nachfolgenden Link. Sollten Sie dennoch Schwierigkeiten haben, können Sie uns auch gerne die nötigen Angaben per e-Mail zukommen lassen. Wir übernehmen das dann für Sie.
  • Link
Petrus, der Fels

Sinn und Zweck unseres Forums

Das kath. Forum VIAVERITAS behandelt Fragen und Antworten über die Katholische Kirche, den Glauben und der Theologie. Jeder der Hilfe benötigt oder Fragen hat, kann sich in diesem Forum einbringen. Hier haben die Besucher unserer katholischen Webseite die Möglichkeit mit anderen gläubigen und frommen Katholiken über den katholischen Glauben zu diskutieren, für die der katholische Glaube nicht bloß Hobby, sondern Lebenseinstellung ist. Darüber hinaus bieten wir ein umfangreiches Repertoire an informativen und lehrreichen Grundsatztexten katholischer Theologie.

Papsttreu - Marianisch - Dogmentreu; so lautet unser Slogan und so sind wir: Romtreu katholisch und christlich gemeinsam als virtuelle Gemeinde (katholische Community) den Weg gehen mit Jesus Christus und als seine Zeugen der Wahrheit selbige verkünden - EGO SUM VIA VERITAS VITA (Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben)!

Unser christlich kath. Forum ist ein bewusst wertkonservatives römisch-katholisches Forum. Konservativ, aber nicht rückständig. Traditionell, jedoch nicht fundamentalistisch. Also ein Glaubensforum katholischer Tradition, Überlieferung und Bibeltreue. Wir thematisieren nicht bloß einfach Katholische Kirche, Gott, Jesus Christus, Maria die Muttergottes oder ähnliche Themen wie andere Foren, sondern leben dies auch in vollem Umfang in bewusst traditioneller katholischer Art nahe unserer Wurzeln unseres katholischen Glaubens und Religion. Dafür stehen die Betreiber und alle Mitglieder ein: Die Befolgung der Gebote der Bibel, katholischer Sitten und Gebräuche, der katholischen Sakramente wie beispielsweise aktiver Teilnahme an katholischen Gottesdiensten, der katholischen heiligen Messe oder der Beichte, über den heiligen Bund der Ehe von der Taufe bis zur letzten Ölung. Dogma ist Glaubenswahrheit. Somit sind die Dogmen für jeden Katholiken streng glaubensverbindlich. Für uns gilt auch das Verständnis, Bewusstheit und der Glaube an die Wahrheit der Existenz von Sünde, Himmel, Fegefeuer und Hölle, Engel, Dämonen und Satan, des Teufels, sowie das Leben der Heiligen zu unserem Vorbild, welches wir erstreben. Auch der Papst, katholische Priester und andere Geistliche sind in derartiger Vorbildfunktion. Getreu in der Nachfolge der Apostel führen wir unser katholisches Apostolat in Liebe und Wahrheit, bekennen unseren katholischen Glauben und offerieren vornehmlich dieses Forum Katholiken oder solchen, die es noch werden wollen: Treff für Katholiken - Das ist die katholische Community VIAVERITAS!

Sitemap der interessantesten Themen unseres Forums

Wir bitten außerdem alle Besucher um ein Ave Maria für unser Forum und unseren Heiligen Vater Papst Benedikt XVI.





Oder schreiben Sie uns an unter:    viaveritas@unitybox.de  


Laudetur Jesus Christus


Ave Maria

Heilige Gottesmutter, bitte für uns!


Gewichtige Themen in unserem katholischen Forum:

Übersicht unserer Grundsatztexte Übersicht unserer Gebetstexte Das Glaubensbekenntnis Die Seele Dogma und Dogmatik Jesus Christus Der Glauben Katholisch werden Die Katholiken Römisch-katholische Theologie Katholische Kirche - Einzig wahre Kirche - Einzig wahre Religion - Das Wesen des Katholizismus Das Papsttum. Petrus, der Fels - 1. Papst Was ist ein Konzil? Apostelkonzil bis II. Vatikanisches Konzil Die Bibel Die kirchliche Interpretation der Bibel Mundkommunion Tridentinische (alte) Messe Geschichte und Ablauf der Heiligen Messe SUMMORUM PONTIFICUM Die Tugenden Hauptsünden (Todsünden) und lässliche Sünden 10 Gebote Gottes Der Ablass Die Welt der Engel Gott Der Himmel Das Fegefeuer Vorhölle - Limbus Betet für die Armen Seelen Luzifer, der Teufel Die Hölle Der Tod Tod Jesu ist die Auferstehung Jesu Christi Leid, warum lässt Gott das zu? Der Heilige Geist Dreifaltigkeit Die Gaben des Heiligen Geistes Gottes Gnaden Die Nächstenliebe Der Wert der Familie Heilige Maria Privatoffenbarungen Gisela Maria Botschaften Seid nicht Zeugen der Lüge Wahrheit Liebe und Wahrheit im AT und NT (Exkurs: Fundamentalismus) Unterscheidung der Geister Modernismus Endzeit und Vollendung - Jesus kommt (bald) wieder Quotes of the Saints

Distanzierungsklausel: Die Betreiber dieses Forums erklären ausdrücklich, dass sie keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Inhalte der Forumsmitglieder und Links, und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Urheberrechte: Der Betreiber des Forums VIAVERITAS kontrolliert nicht den Austausch von Inhalten innerhalb der Rubriken und übernimmt keine Haftung für die bereitgestellten Inhalte und Informationen.

» VIAVERITAS seit 05.06.2009 «

Das romtreue katholische Forum VIAVERITAS

Katholische Theologie, Religion, Kirche und Diskussion

+ ICH GLAUBE +

top





Life-is-More Christian Toplist Listinus Toplisten JCSM's Top 1000 Christian Sites - Free Traffic Sharing Service! Top Christian Websites ** Christliche Surftipps **
Forenuser - Die Foren Findmaschine Kingdom Seek Glaubensfeuer
Preisvergleich


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
gibt es ein fegefeuer | sündenstrafe und fegefeuer | schweizer fatima bote | purgatorium katechese | protestanten und purgatorium | fegefeuer strafen | glaube katholisch himmel | bildbeschreibung fegefeuer
blank