Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Lavariel 
Abenteurer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 18.05.2006
Beiträge: 3
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.11.2006 - 19:24Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ist doch komisch. Wenn ich das hier so lese fällt doch auf das viele sich doch eigentlich immer wieder die selben dinge wünschen würden. Wichtig für ein gutes spiel ist halt vor allen anderen dingen, daß jeder auch seine eigene Verantwortung erkennt. Klar das die SL da einen sehr großen Part hat, aber wir stehen auf Con nun mal alle auf der Bühne. Ist doch so, oder?
Ich persönlich ärgere mich schon immer sehr, wenn ich mal schlecht gespielt habe, oder aus der Rolle gefallen bin.

Wichtig finde ich auch, daß die Spielleitung glaubwürdige NsC-Rollen augiebt, mit denen man spielen kann. Mit den anderen SCs kann ich zwar auch schöne Szenen haben, aber ein NSC hat zum Plot meist doch mehr zu sagen. Ich bin halt auch eher gewillt an einem Plot teilzunemen, der mit hilfe von Personen und nicht nur duch Schriftrollen, Monoliten ect. transportiert wird, oder?

Ich finde auch das man von Filmen noch viel lernen kann. Weniger was die Spezielefekte angeht (sorry). Aber giebt es nicht immer wieder Szenen auf Con, an die ihr zurück denkt und meint da wäre alles in Zeitlupe abgelaufen, weil euch da so viel durch den Kopf geschossen ist. Dramatik spielt bei einer guten Szene eine große Rolle - finde ich.

Ich bin DsA-Spieler, ein Pen'n'Paper-System, bei dem die Spieler schon gleich 'Helden' heisen. Ich Würde auch beim Liverollenspiel gerne mal den Helden geben. Weil es da halt dann doch immer so viele Spieler gibt ... ne. Vieleicht versteht ihr was ich meine. Auserdem hat nicht jeder das Zeug zu einem Helden.

Gutes Spiel ist wie schon bereits gesagt ganz wichtig. Wichtig wird dadurch auch, das möglichst alles Störende wegfällt. Mit allzufielen OT-Einflüssen kann bei vielen - wie auch bei mir - kaum gutes Spiel entstehen.

Ich möcht mich auch der Aussage vom Branco anschliesen. Der SC muß (mußmußmuß) das Gefühl haben, daß das was er tut konsequensen hat. Auch und vor allem, wenn er ein mal was richtiges und gutes getan hat. Wenn er was weniger gutes getan hat natürlich auch. Was das für mich und meinen Chara heißt, daß weiß ich zwar noch nicht. Ich bin aber gespannt. Oft kamm mir das Handeln der Lorinan Orga hier schon inkonsequent vor. Kann mich durch meine subjective betrachtungsweiße aber auch täuschen. Ich wurde halt nur zu gerne wissen was ... aber das passt hier jetzt kaum hin. ;>

Möglichst wenig Regelkram ist auch immer gut.




Erion ...
Abenteurer
...



Status: Offline
Registriert seit: 15.05.2006
Beiträge: 18
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.12.2006 - 09:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


24 Stunden TimeIn - für alle...





Signatur
Low-Power-Gaming und konsequentes TimeIn sind Garanten für ein schönes Spiel, das allen Spaß macht.

Cormac ...
Waldläufer
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 18.09.2005
Beiträge: 25
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.04.2007 - 19:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Was mir im Fantasysetting am meisten liegt sind übertriebene Settings. Ich liebe es im Larp extrem (nicht falsch verstehn

Die Schlacht
Schlachtencons auf denen man bis zum Knie in den Leichen seiner Gegner steht (weil die NSCs eine weile liegen bleiben bis sie auf riesigen Scheiterhaufen verbrannt werden)
Das Blut (Kunst) spritzt einem entgegen während man einen Gewaltigen streich in die Gegnermasse ausführt. Die Feinde Prallen wie eine tosende Brandung gegen die Schilde und der Kampflärm ist Ohrenbetäubend.
Die kurze Ruhe zwischen den Wellen in denen man sich schwer verletzt ein letztes mal zuprostet bevor sich der tosende Sturm des Krieges wieder über einem hereinbricht und viele treue Freunde mitreist....

Das Gelage
Eine kleine Taverne im Nirgendwo HARhARHAr und ne Buddel voll Rum. Man tritt durch die Eingangstür und einem Schlägt der Lärm und der feuchtfröhliche dunst entgegen. Der Wein fliesst in ströhmen die bunten Farben und fremden Gerüche die einem entgegenschlagen vernebeln die Sinne. Man zuckt zusammen weil eine leere Rumflasche dicht neben einem an der Wand zerberst. Rauhes Lachen. Glücksspiel, Vollsuff, Völlerei, Tanz auf den Tischen und lauter Sang bestimmen die Nacht bis zum Morgen"grauen" ... wilkommen auf Tortuga

extrem Mystisch wie der Elbenwald
von Magie strotzend wie ein Feenhain
Düster wie ein geschundenes Land der Untoten
Low Fantasy find ich persönlich nich so dolle, dann geh ich lieber auf Mittelaltermärkte und stelle nach Jahreszahl da (was auch spass macht).
das ist so meine Welt
geht es nur um Fantasy Settings??

Ok das reicht fürs erste bei interesse geht da noch mehr





Signatur
-= Sämtliche Übereinstimmungen oder Ähnlichkeiten mit geltenden Rechtschreibregeln sind rein Zufällig und nicht beabsichtigt ;) =-

Shiban ...
Abenteurer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 03.04.2007
Beiträge: 4
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.04.2007 - 17:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Super Idee dieser Thread – also was ich mir alles wünsche: - ich hoffe das wird jetzt nicht zu lang…
Plot kann es gar nicht genug geben! Große epische Plots mit vielen Schichten, Nebenplots, Hintergrund, großer Geschichte und Geschichten dahinter und dann noch dicht und realistisch dargestellt und alles voll ausgespielt. Wie schon erwähnt, dass man so im Geschehen drin ist, aus echten Gefühlen und Reaktionen heraus handelt anstatt zu überlegen was der Charakter wohl tun würde und so die Erfahrungen des Charakters auch ein Stückweit als Spieler macht. Natürlich, da stimme ich auch wieder mit vielen überein, heißt Realismus auch Konsequenzen aus dem Spiel – positive wie negative. Das heißt, dass der Plot, bzw die Geschichte auch flexibel sein muß auf das was die Spieler tun und das Ende offen. Man muß als Spieler zwar die Situation retten aber eigentlich genauso richtig verbocken können, so dass die Burg eben auch mal von Feinden Eingenommen werden kann. Fände ich sogar mal reizvoll sich dann verstecken zu müssen oder den Widerstand gegen eine von Feinden besetzten Burg aufszubauen – wäre auch eine Idee einen Con mal so anzufangen.
Ich mag dunkle Settings ganz gerne, in die es dann wieder Licht zu bringen gilt, zwar auch mit Kampf aber mehr mit Listen, Taktik, Spionage und Magie… und wo der Character wirklich aufpassen muss, um an Leib und Seele unverletzt/verändert rauszukommen. (nicht dass Spielercharaktere gleich sterben müssen wenn sie was verbocken – natürlich muß es schon irgendwie möglich sein aber es gibt eben noch so viele andere Möglichkeiten)
Das mit den NSC Festrollen sehe ich dabei eher anders, es ist zwar schön wenn vom Stallburschen über die Kurtisane bis zum Herzog oder Elbenprinzen mit seinem Gefolge oder auch von Schwarzmagier, dessen untoten Diener, dem Vampirfürst, einem Inquisitor, Dämonepaktierern und Erzdämonen mit seiner Armee alles mal auftaucht, aber genau um all dies in seiner Vielfalt auftauchen lassen zu können bräuchte man entweder eine riesen Menge NSCs oder sie müssten eben ihre Rollen doch ab und zu mal wechseln. Nun finde ich gibt es auch kaum NSC Rollen die ständig anwesend sein müssen, im Gegenteil, bei den meisten finde ich es besser oder passt es, wenn sie öfter abwesend sind. Dazu kommt dass feste NSCs auch irgendwie schnell zu Spielern 1. Klasse werden. Oft haben sie viel mehr Fähigkeiten, machtvollere Positionen, bestimmen dadurch mehr Handlung und alles ohne dass sie es sich erspielt haben mussten. Viel Plot kann man tatsächlich auch durch Spieler transportieren indem man Infos und Aufgaben mehr an sie gibt.
Vielleicht liegen meine Prioritäten bei Cons aber auch einfach anders – ich muß nicht mit einem König gespeist und gesprochen haben sondern eher die Geschehnisse an seinem Hof selbst beeinflussen oder gestalten können, ihn vielleicht ab- oder eingesetzt haben… Und wiegesagt, kann es kaum genug Action, Stress, Verschwörung und aufregende, schöne, epische, gefährliche, intensive Situationen mit herrausragenden, schillernden, geistvollen, mächtigen, bemerkenswerten, sinnlichen, konsequenten, grausamen, ästhetischen, wilden, sensiblen, extremen, phantasievollen, ausdrucksstarken, lebensfrohen, träumerischen, düsteren, leidenschaftlichen, ideenreichen, begeisterungsfähigen… Wesen geben!

Die besten Cons aus meiner Sicht waren bisher die mit mehr NSCs (meist als Springer) als Spielern, wo auch auf die individuellen Geschichten der Spieler eingegangen wird; oder solche mit fest geschriebenen, miteinander verknüpften Rollen – also ganz ohne SCs oder NSC allerdings mit einem riesigen Aufwand auf SL Seit all dies zu schreiben.

Wenn Fantasy dann auch richtig high Fantasy! (zumindest soweit darstellbar – also ohne die ganzen als Menschen verkleideten goldenen Drachen die einem schon fast zu häufig begegnen)

Einen 7. See Con a la Pakt der Wölfe!!! mit all dem Zauber, Epik, Heroik, düsternen Paktieren… – hier sollten sich bestimmte Leute angesprochen fühlen vielleicht eine gute Idee mal in die Tat umzusetzen

Einen Somnii – Venezianisches Schloss Setting mit Maskenball, viel Mystik, Machtkämpfen zwischen 4 Häusern, Intrigen und dunklen Geheimnissen

Feencons, gerne mal einen an einem der dunklen Höfe

Cthulhu Live

Das mit dem Chor kann man In time sogar ganz gut mache (hatte ich sogar schon 2 mal auf Cons)
Zwei Lager die sich gegenseitig ausspionieren können finde ich auch reizvoll (vielleicht ist das ja sogar ne Idee für den nächsten Lorinan?)– Anführer wären mir dabei weniger wichtig, - gerade beim Spielerlager sollte sich dieses schon selbst organisieren und keiner über Andere einfach befehlen oder den Ton angeben.




lavarielnandama ...
Stammgast
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 111
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.04.2007 - 14:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Rollenspiel steht für mich immer im Mittelpunkt. Das ist einfach das Wichtigste und das Schönste am Larp. Kämpfen, Grillen, Rätzeln, alles sicher auch Bestandteile eines guten Cons. Ich persönlich finde es aber viel befriedigender, wenn ich dinge erfahren, entdeckt oder beeinflußt habe indem ich mit anderen in rollenspielerische Interaktion getreten bin. Erfolge die ich durch spiel erreichthabe sind einfach viel - nunja - echter als die die ich nach der achten Endschlachtwelle mehr oder weniger geschenkt bekomme. Einen Verlust den ich erleiden mußte, weil ich etwas so und so gespielt habe oder auch nicht, der wieg timmer am schwehrsten.

Ich habs weiter oben schon einmal geschrieben, aber ich finde, daß kann man gar nicht oft genug sagen. Auserdem ist das schon wieder ein Jahr her. Zeit diesen Teil des Forums wiederzubeleben.

Meiner Erfahrung nach sind gut gespielte, feste NsC-Rollen hierzu meist der Schlüssel gewesen. Ich verlang von niemandem, diese Meinung gleich zu übernehmen. Doch war ich auf einigen Cons auf denen gerade durch die Anwesenheit exelenter NsC das Spiel der Spieler erst so richtig in Fahrt kahm. Und das gilt (und seien wir doch mal erlich) gerade für Führungspersönlichkeiten. Höhergestellte, mit mehr Macht und sozialer Integrietät. Was soll daran schlecht sein, wenn diese Personen durch NsCs dargestellt werden? Gerade auf einem Wochenendlarp ist es wichtig, wenn man durch glaubwürdige Anführerrollen die Geschehnisse gleich ein wenig in die richtigen Bahnen lenken kann. Ein Sc tut sich da meist eher schwer. Sagt ja keiner das die Nichtspieler den Scs da Plot, schöne Szenen oder Rampenlicht wegschnappen sollen/müssen. Z.B. wurde ich auf Larps der Maystergilde von den NsC im richtigen Augenblick - als ich nicht wuste, soll ich. soll ich nicht - dann noch so gepuscht... Da wird man als erster die Treppe zum Turm durchgeschoben, zum Ausbruch motiviert oder dazu angehalten mal über sich hinauszuwachsen und eine Gardinenpredigt zum moralisch fragwürdigen Verhalten einiger Spieler zu halten. Klasse. Und um noch schnell eine Lanze für die Lorinan NsCs zu brechen: die Spielen ja wohl auch alle mit einem und nicht an einem vorbei. Man muß halt auch den Unterschied zwischen einem Lorinan-Nsc und einem Lorinan-Sc erkennen. Die besseren LorinanCons waren immer die, wo die NsCs lange in ihrer Rolle warem und damit viel zum Ambiente und zur Atmosphere beitrugen. Das ganze Zeug, was an den Bäumen hängt (Windspiele, Banner, ect.) gehört alles mit dazu, doch ohne Ijanadiel, Cirnalan, Gwirithien, Cerwethwen, Luinil, Ethendil und Arahael Tiralith läge der Elbenwald nicht im Sterben, er wäre bereits tot. (NsC die ungenannt blieben mögen mir verzeihen. Das waren die Namen die mir eingefallen sind ohne nachsehen zu müssen.)

Den die Leute sind bei den Lorinans das was im Mittelpunkt steht. Ich auf jeden Fall komm deshalb auf jeden Con -und nehme dabei auch größere Unannehmlichkeiten in kauf- weil ich die Leut so mag. Wegen sonnst nix. Und weil man mit einigen von denen echt gut spielen kann und in manchen ecken dieses Jugendzeltplatzes soetwas änliches wie Elbenwaldambiente aufkommt. Mehr verlang ich gar nicht, das ist alles was es braucht um mich zufrieden zu stellen.

Einfach ist gut. Wird sich jetzt vieleicht mancher denken. Aber wer das nicht bringt kann auch noch andere Spielerbedurfnisse meiner seitz in Angriff nehmen. Ich möchte:

>Aktion
>Horror
>Dramatik
>Mal so richtig geschockt werden.
> gern aber auch -->
>Der Held sein.
>alleine gegen eine Zwölf-zu-eins-übermacht gewinnen.
>das es egal ist ob man 3-heilig schreit oder nicht.
>meinen Erzfeind killen. *gg*
>Nachts lang vor dem Zelt der Königen stehen dürfen.
>Richtih brenzlige Situationen erleben, wo es mal um etwas geht und Dinge schnell (SCHNELL!!) erledigt werden müßen.
>weiter Grund für igendwelche Mitten-in-der-Nacht-Himmelfahrtskomandos zu haben.
>der letzte Anker sein.
>etwas mit der Empatie meines Charakters erreichen.
>Stress, Stress, Stess.
>
>ein glückliches ende.

Punkt





Signatur
"Das Glück kommt zu denen, die lachen."
japanisches Sprichwort, Autor unbekannt.

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Fantasie RPG Kyoko 0 shajana
Ich will Fantasie!! TriAngel 3 jups
Fantasie Christine 2 tanzendespony
fantasie Saria 2 motoko
Hab ihr Fantasie ? Naruto 0 narutoitachi
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Es sind noch

Icon Legende

Tage

und

und

bis Silvester

Neuer Beitrag

Kein neuer Beitrag




Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
windspiele-banner | lanze erion
blank