Übersicht News Suche registrieren Login Homepage


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

RAJABEAT
unregistriert

...   Erstellt am 15.08.2013 - 17:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


DIE NÜRNBERGER

Die Nürnberger stammen ursprünglich aus dem Kaukasus und sind im Gegensatz zu Sintis und Romas ethnologisch den Zigeunern zuzuordnen.
Im Zuge der westostkaukasischen Völkerwanderung erreichten sie ihr heutiges Stammesgebiet in dem sie auf Bajuwaren und Germanen stiessen.
Letztere hatten seit Jahrhunderten eine Volksversammlung namens Thing, das wollten die Nürnberger auch und beriefen deshalb Reichsparteitage ein, die zwar nicht so demokratisch, aber mit Fahnen und Fanfaren waren. Bis zur Mitte des 20.Jahrhunderts pflegten die Nürnberger diese Tradition, bis sie in Vergessenheit geriet.
Eine weitere Erfindung der Nürnberger ist die Wurst. Die Forschung geht davon aus, dass die ersten Nürnberger Bratwürste aus Hasenfleisch gefertigt wurden, da einer ihrer berühmtesten Künstler einen solchen zeichnete. Und betende Hände gleich dazu, damit das Hasenfleisch nicht versiege. Besagter Künstler, ein gewisser Dürrer, zeichnete auch „Ritter, Tod und Teufel“ – Worte die man noch heute in der Stadt hören kann, wenn sich die Menschenmassen am Christkindlesmarkt um die besten Plätze beim Glühweinstand bekriegen. Am schlimmsten, wie bei allen wilden Völkern, sind dabei die Frauen, darum findet der Markt vor der Frauenkirche statt.

Das Nürnberger Thing, die berühmte Wurst und das weihnachtliche Disneyland:




RAJABEAT
unregistriert

...   Erstellt am 31.12.2013 - 16:03Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


DIE GHULS

Die Herkunft der Ghuls liegt im Dunkel der Geschichte verborgen. Niemand weiss, woher sie kommen, vermutlich aus dem Orient.
Die Ghuls ernähren sich von Leichen, soviel ist bekannt und nachweisbar. Es handelt sich zweifellos um eine Abart der Bewohner des Dämonenreiches. Sie leben am liebsten auf Friedhöfen und buddeln sich unter der Erde wie Maulwürfe von Sarg zu Sarg, brechen mit ihren Spitzzähnen die Totenkisten auf und verzehren die Verstorbenen.
Urkundlich wurden sie erstmals 803 in Grabenstätt erwähnt, dann breiteten sie sich über ganz Europa aus und ein Clan, der sich auf den Verzehr von Innereien spezialisiert hatte, gründete Darmstadt. Obwohl der Darm kein Fluss ist, siedeln sie noch heute zwischen Darm und Isar. Hier haben Archäologen auch ganze Tunnelsysteme freigelegt, alle von den Ghuls gegraben.
Gefährlich ist es, wenn die höllische Brut alle Leichen aufgefressen hat und sie Hunger darben muss. Dann lauern die Ghuls dicht unter der Erde, warten auf einen Friedhofsbesucher und SCHNAPP, ziehen ihn die Ghuls in ihr finsteres Reich, wo der Ärmste ersticken muss, um später, wenn er verfault ist, von den Leichenfressern verzehrt zu werden.
Die kulturellen Leistungen der Ghuls sind beeindruckend und reichen von prächtigen Grabsteinen über Mausoleen bis zu chinesischen Kaisergräbern. In München erbauten sie für die Bierleichen eine Pagode im englischen Garten. Berühmt sind ihre Schiffe, auf deren Flaggen sie gerne ihre Nahrung abbilden.
Ausser dem Regenwurm haben die Ghuls keine natürlichen Feinde.

Bilddokumentation:
Ein Ghul in natürlicher Umgebung, die Pagode zu München (im Vordergrund künftige Leichen), die Speisekarte ihrer Schiffe und der einzige Feind.






Judith7 



...

Status: Offline
Registriert seit: 20.01.2015
Beiträge: 0
Nachricht senden
...   Erstellt am 31.12.2013 - 19:45Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Danke, RAJA, für Deine witzigen, manchmal nachdenklichen, immer aber kreativen Beiträge ich weiß das zu schätzen.




More : [1] [2] [3]

Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


"Licht und Schatten" - Monatsthema Januar 2015


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank