Forum DGB-Ortsverband SULZBACH / Saar
--Bitte gleich "Anmelden" -- Ihr Passwort wird Ihnen sofort per E-Mail zugeschickt, danach können Sie immer wieder (nach Member Login) unter Ihrem Namen mitdiskutieren und Post empfangen ! Unsere Homepage erreichen Sie hier: http://www.dgbsulzbach.de
Durch Klick auf das DGB-Logo finden Sie unsere Seiten bei der DGB-Region Saar. Hilfeforum: Hilfe gibt es hier

Mitglied-Login Übersicht News Mitglieder Mitgliedwerden Antworten


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Rebecca 

..................



Status: Offline
Registriert seit: 03.08.2004
Beiträge: 419
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.03.2008 - 18:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Nach langem Ringen ist es nun gelungen!
Eine Iniative aus dem Faltblatt der AWO SPN , Beschäftigte über die Arge in einer Qualifizierungsmaßnahme haben gemeinsam mit vielen Trägern und der AWO Ortsverein Sulzbach- Hühnerfeld und die des DGB-OV Sulzbach geschafft, am 12.03.08 um 10.00 Uhr sage und schreibe 500 Unterschriften für den Erhalt von den Gemeinwesenprojekte und vorallem ihr Projekt unserem Bürgermeister Hans- Werner Zimmer zu übergeben!
Auch die Caritas Kohlemühl und Stadtteilservice haben die gelegenheit benutzt die bereits seit November 07 gesammelten 300 Unterschriften an den Bürgermeister weiterzugeben.
Das schier unmögliche ist in Altenwald eingetreten, durch die verlängerung der "alten" noch nicht gedeckelten Mitteln kam es scheinbar zu einer neuen Finanzierung nicht oder stark eingeschränkt! Dennoch wird die Caritas ihr Leistungsangebot stark verinngert weiterhin anbieten.
Statt 2,5 Stellen werden nur noch eine 3/4 Stelle finanziert und statt 25 Beschäftigte der Arge nur noch 10 Kolleginnen und Kollegen.
Das Altenwalder Projekt ist stark gefährdet und schon jetzt kommen die Fragen auf wie die Trägern die gedeckelten Zuwendungen bei Preissteigerungsraten finanzieren sollen.
Bewunderswert das die Iniative Faltblatt am Schluß gemeinsam gekämpft und mit allen anderen Trägern gewonnen haben!
Denn der Bürgermeister hat darauf hingewiesen das die Fraktionen im Stadtrat den Projekten "wohlwohlend" entgegenstehen.
Die Veranstaltung wurde durch viele persönliche Äußerungen und einer Präsentation durch das Faltblatt bereichert. Auch die Ausstellung in der Küche von Michaela Klein eine Projektteilnehmerin wurde mehr als positiv aufgenommen.

Am Donnerstag, den 13.03.08 beschloss der Stadtrat in den Haushaltsberatungen 40000 Euro für die Gemeinwesenprojekte zu verabschieden.
Damit ist zumindestens Planungssicherheit für die Projekte vor Ort bis Ende des Jahres gegeben.
Allerdings ist dies nicht als ständige Ausgabe in den Haushalt eingeflossen, so das nun die Politik der Politik in Land und Bund zu verstehen geben müssen, wie die Strukturen zusammenbrechen werden wenn dies nicht ausreichend Finanziert wird!
Der Anfang haben die Mutigen in den Iniativen gemacht, Hochachtung vor solch einer Leistung und Mut!
Der nächste Schritt gehört den Trägern und den Städtischen Kommunen ja auch unserer Politiker aus den Stadtratsfraktionen die an den Stadtverband, die Landesregierung und an den Bund weitergegeben werden muß!
Ist die Struktur erst mal Tod, wird es das dreifache Kosten sie wieder aufzubauen.
Der DGB Ortsverband Sulzbach ist bereit diesen Weg weitergabe an die Politik, gemeinsam mitzugehen.
Ein solidarisches Glück auf
Eure Rosi





Signatur
LG
Rosie


Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Hier geht's zu unserer Homepage! Besucherstatistik

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank