Bild



Mitmachen - Gastzugang

Einladung - Mitglied werden

Suchen


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Paula
unregistriert

...   Erstellt am 09.08.2008 - 23:22Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


In einem Frauenmagazin habe ich gelesen, dass immer mehr Paare das Elterndasein üben, in dem sie sich zunächst ein Haustier anschaffen.
Damit proben sie das Leben zu Dritt.
Wenn das klappt, zeugen sie ein Kind.
Eine seltsame Art, sich für oder gegen ein Kind zu entscheiden.
Was meint Ihr?




<besucherin>
unregistriert

...   Erstellt am 10.08.2008 - 06:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Paula,

ich schocke gerne die liebe *ahwassindwirschönundhip* leutchen bei so tüdülü partys gerne mit ein statement:

wussten sie schon, dass in deutschland in jahr mehr geld für katzen und hundefutter ausgegeben wird, als für babynahrung?

die gesichter sind jedesmal bemerkenswert, von ensetzt bis grenzdebil.........da diese *hip* leutchen nicht weiterdenken.
babys werden größer, und futtern normal irgendwann.

mit ein haustier das leben zu dritt zu üben ist irrelevant, beinahe pervers.
sowas kann man nicht mit einen kind vergleichen.

oder stellen diese menschen vergleiche auf??

kind........kackt in windeln.
hund........kackt auf die strasse, katze ins katzenklo.
punkt für kind, wird irgendwann stubenrein.

kind....... brüllt nachts.
hund.......muss gassi und bellt wenn nachbar besoffen heimkommt.
punkt für kind, irgendwann pennt es durch.

kind.......beschmiert die desingner sofa.
hund.......legt sich drauf, katze zerkratzt es.
punkt für kind, mit der zeit kann man den kurzen es erklären, dass sofas kein malblatt sind.

kind.......kann in urlaub mitgenommen werden, dass 5 sterne hotel stellt ein kinderbett ins zimmer, in clubdorf gibt es kinderbelustigung.
hund.......kann auch mit, in tierfreundliche hotel.
unterwegs kotzt er 2 mal auto voll, jault und hat durst.
katze kann ebenfalls mit.
als alternative kommen die viecher in tierhotel, für ca. 8,-€ am tag.
punkt für kind, kann mit ins flieger, in betreute kindergruppe am urlaubsort.

die beispiele sind endlos, aber ich hab bedenken, ob solche menschen überhaupt eltern werden sollten.




Romi ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 3401
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.08.2008 - 07:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


...und irgendwann "spricht" der Hund und das Kind "kläfft"

Deutschland, Deutschland, deine Narren!




Paula
unregistriert

...   Erstellt am 10.08.2008 - 22:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Barbara, da hast du mächtig für Kinder ohne Hundetraining gepunktet.
Ich habe mir überlegt, warum erst Hund und dann vielleicht Kind oder immer Hund.
Welcher Hundebesitzer muss sich schon Sorgen machen, ob die Töle ihr Abi schafft.
Und kein Hundebesitzer fühlt sich genötigt, das superbeste Frauchen zu sein.
Rabenfrauchen, auch das Wort gibt es nicht, obwohl täglich Tiere misshandelt werden.




<Minotaurus>
unregistriert

...   Erstellt am 10.08.2008 - 23:09Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Zum Thema "Frauen und Hunde" ist mir dazu eine schon etwas ältere Satire eingefallen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.


Hundehalter/innen


Wer bisher geglaubt hat, Hunde wäre reine „Männertiere", den muß ich hiermit leider um eine seiner Illusionen berauben.
Dies mag vielleicht in früheren, archaischen Zeiten so gewesen sein, als Hunde noch zur Jagd, zur Bewachung des Viehs oder als Zugtiere für den Hundeschlitten benötigt wurden. In der heutigen Zeit dagegen hat sich die Daseinsberechtigung und somit die Aufgabe eines Hundes völlig gewandelt.

Nehmen wir das Beispiel der modernen Frau:
Wenn Frau es aus irgendwelchen - zumeist optischen - Gründen nicht geschafft hat, sich einen Mann untertan zu machen, so ist der Weg ins nächste Tierheim ja glücklicherweise nicht weit.
Dort gibt es Hunde mit treuherzigen Augen im Überfluß, die mit dem Schwanze wedeln und betteln: „Bitte nimm mich mit!" Und welche Frau mit Herz könnte da schon widerstehen.
Hunde kümmern sich einen Dreck um die sogenannte äußere Ästhetik wie fettige Haare, Hüftspeck, Akne, Raucherzähne, watschelnden Gang und schlabberige Jogginghosen. Sie sehen ausschließlich die inneren Werte und das kommt - besonders in fortgeschrittenem Alter - dem weiblichen Empfinden sehr entgegen.
Bevorzugt werden - wie im richtigen Leben - natürlich Rüden, möglichst so groß wie ein Kalb und möglichst genauso dumm.
Natürlich wird diese Dummheit nicht Dummheit, sondern Gutmütigkeit genannt. Frau weiß schließlich, was sie sich und ihrem Image schuldig ist. Außerdem wissen Männer eben immer noch am besten, was einer Frau gefällt, sogar wenn es sich dabei nur um einen Hund handelt.
Aggressive, unberechenbare Kampfhunde und krummbeinige, eigensinnige Dackel finden nur äußerst selten eine Abnehmerin, - wie im richtigen Leben eben auch.
Diese wenigen Ausnahmen müssen wirklich darauf hoffen, daß sich irgendwann ein männlicher Abnehmer in das Tierheim verirrt und sich für sie und ihre Charaktereigenschaften interessiert.
Tja, - Pech gehabt!
Für solche Exemplare interessieren sich i.d.R. nur Männer, die weder Zuhause, noch am Arbeitsplatz das Geringste zu sagen haben, oder ganz schüchterne, in sich gekehrte Typen, die - zu Brille, Pfeife und Vollbart - einen Hund als zusätzlichen Abstandshalter benötigen, damit jaaa niemand sich erdreistet, sie einfach anzusprechen oder sie gar in ein unerwünschtes Gespräch verwickelt.

Aber zurück zur weiblichen Hundehalterin:
Ein Hund ist viel pflegeleichter als so mancher Mann. Er macht immer sofort und bereitwillig genau das, was Frau ihm sagt. Ja, im Gegensatz zu seinem menschlichen Pendanten wartet er sogar schon mit wachem Blick darauf, daß sie endlich mal etwas sagt.
Niemals wird er auf die Idee kommen, alleine Gassi zu gehen, unterwegs in einer Kneipe zu versacken und erst spät Abends völlig besoffen nach Hause zu kommen. Niemals wird er herumnölen, daß er lieber einen Abenteuer- oder Bildungsurlaub machen würde, als drei Wochen in Rimini am Strand zu liegen. Wenn er gut erzogen ist, so geht er stets „bei Fuß" und blickt fragend zu Ihnen auf, bevor er eine fremde Katze jagt und sich mit ihr vergnügt. Außerdem frißt so ein Köter ja nicht viel mehr als ein Mann und dies sogar noch aus der Hand.
Die vollgepisste Yuccapalme und die paar Hundehaare in der Wohnung sind auch nicht viel nerviger als offene Zahnpasta-Tuben, stinkende Socken und dergleichen reizvolle Hinterlassenschaften von männlichen Lebenspartnern. Und die jährliche Hundesteuer kostet viel weniger als die Kfz-Steuer z.B. für einen Porsche oder ein Motorrad.
Das Lebensalter ist leicht überschaubar und die Beseitigung in der kommunalen Tierkörperverwertung kostet ebenfalls viel weniger als ein normales Begräbnis und die anschließende Grabpflege.
Sofort am nächsten Tag ist Platz für einen neuen Hund, der sogar den Freßnapf, den Schlafplatz und das Halsband seines Vorgängers widerspruchslos übernimmt.
Sie sehen also, die Anschaffung eines Hundes bietet keinerlei Nach- sondern nur Vorteile.

Ich kann Ihnen nur raten: Vergiften Sie endlich Ihren Mann und legen Sie sich dafür einen großen Hund zu!


Anmerkung: Der Autor dieses Textes ist bekennender Katzenliebhaber.

© Copyright 2006 by Minotaurus




Romi ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 3401
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.08.2008 - 23:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Gottseidank bin ich noch nicht auf den Hund
gekommen... aber was nicht ist, kann ja noch
werden...wirklich??




Q10
unregistriert

...   Erstellt am 18.08.2008 - 15:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hier wird schon mal geübt, wie man dem Nachwuchs Schwimmunterricht gibt, wenn man sich dann nach der Testphase mit dem Hund für ein Kind entscheidet




Paula
unregistriert

...   Erstellt am 18.08.2008 - 18:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


dem Kerl schicken wir den Punktekatalog von besucherin.
Oder sollten wir für eine Badehose sammeln? *gg*




Minka
unregistriert

...   Erstellt am 20.08.2008 - 08:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Eure Beiträge gefallen mir nicht.

Hat nicht jedes Lebewesen das Recht, von
uns gut behandelt zu werden?

Für mich gibts kein "entweder-oder", sondern
"sowohl-als auch".

Dass es auf beiden Seiten Affenliebe oder
Verwarlosung gibt, wissen wir doch.

Ingeborg




Romi ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 3401
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.08.2008 - 08:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Minka schrieb


    Dass es auf beiden Seiten Affenliebe oder
    Verwarlosung gibt, wissen wir doch.

    Ingeborg


Leider wissen das nicht alle Menschen, liebe
Ingeborg. Habe selbst viele Tiere gehabt, vom
"fußballspielenden" Wellensittich über einen
neurotischen Pudel, einer charmanten, streunenden
Hauskatze, die in meiner Puppenwiege schlief, ein
Meerschweinchen, das sehr gerne im Lehmann-
Güterwagen durch die Wohnung rollte, Fische, Molche
und Spinne Thekla, die ich nicht entfernen durfte
bis hin zur kleinen Schlange Diana, deren Häute
nacheinander an die Wand gepinnt wurden....

...aber meine Kinder bedeute(te)n mir noch mehr als
jedes einzelne noch so lieb gewonnene Tier. Ich stehe
dazu.

[Dieser Beitrag wurde am 21.08.2008 - 09:26 von Romi aktualisiert]




More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Mit 17 fängt das Leben erst an Robert 2 just_for_fun
Wie ein Kind im Blitzzug Romi 0 just_for_fun
Darf ein Kind Pipasi 19 just_for_fun
Ein Name für unser Kind Tagtraeumerin 1 just_for_fun
Dieda oder Das fremde Kind Pipasi 0 just_for_fun
Neuer Thread ...





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
hundkacktauf baby
blank