Marianisch Eucharistisch Papstreu
    "Ich sage dir, dass niemand von euch die Göttliche Hoheit stehend empfangen darf; zumindest sollt ihr als Zeichen dafür, dass ihr mich als König und Retter anbetet, die Knie beugen." (28.11.1995) "Ich sage dir, dass niemand von euch die Göttliche Hoheit stehend empfangen darf; zumindest sollt ihr als Zeichen dafür, dass ihr mich als König und Retter anbetet, die Knie beugen." (28.11.1995)

    ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


    Neuer Thread ...


    ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

    Tina13 
    Moderatorin
    .............................................

    ...

    Status: Offline
    Registriert seit: 18.06.2012
    Beiträge: 117
    Nachricht senden
    ...   Erstellt am 24.06.2012 - 10:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen







    Die Gottesmutter Maria erscheint ab dem 9. Oktober 1949, dem Rosenkranzfest, einigen Mädchen (Kuni Schleicher, Grete Gügel, Erika Müller, Marie Heimann). Die Mädchen waren zehn und elf Jahre alt. Später kamen drei weitere (Betty Büttner, Antonie Saam, Irma Mehl) zu der Seherinnengruppe dazu.

    Allmählich wurden auch Erwachsene (gegen 300 Personen insgesamt) in die Erscheinungen einbezogen. Am 8. Dezember, Fest der Unbefleckten Empfängnis, erlebten 10 000 Personen die Lichtphänomene eines Sonnenwunders. Es wurde auch von Visionen, ausgesprochenen Prophezeiungen und Botschaften Marias berichtet


    Die genannten vier Kinder sammelten im Herbstwald bunte Blätter. Auf einmal sahen sie über einem Birkenwäldchen ein Schriftzeichen, etwa ½ Meter hoch:

    J S H

    nach kurzer Zeit erschien an der selben Stelle eine weißgekleidete Frau (wie eine Schwester); die Kinder glauben, die Gottesmutter zu erkennen. Sie ist wie durchsichtig.

    Vier Tage später sind die Mädchen wieder auf dem Hügel und stehen derselben Erscheinung gegenüber. Sie fragen: Was ist dein Wunsch? Und sie erhalten eine Antwort (Man weiß nicht, hört man`s von Innen her oder von Außen, die Antwort ist einfach da, und die Worte muss man selber bilden, beschreibt ein Mädchen den Vorgang): Die Leute sollen fest beten. Dann werden sie von Maria gesegnet, und die Erscheinung ist fort.


    Acht Tage später wieder eine Erscheinung. Die Kinder stellen eine von dem Geistlichen Rat Johannes M. Heer geforderte Frage: Liebe Gottesmutter, was hindert dich, uns näherzutreten?
    Darauf die Antwort:
    Ich bin gekommen, um die Menschen nochmals aufzurufen zu Gebet und Buße. Die Leute sollen fest beten!
    Die Kinder stellen getrennt dieselbe Frage und werden danach Einzeln befragt; alle vier geben diese Antwort!
    Es kommen bereits mehrere tausend Besucher pro Tag. Es werden Sonderzüge organisiert und an einem Tag zählt man sogar 60 000 Besucher!
    Am 31.10.1949 läßt Pfarrer Walz fragen: Liebe Muttergottes, bist du mit deinem Leib in den Himmel aufgenommen worden?
    Antwort:
    Ja, aber ich bin die kleine Magd geblieben.






    http://www.muttergottes-heroldsbach.de/profile.html





    Signatur
    Tina 13 "Mit der Gottesmutter sind wir verbunden, wie das Kind mir der Nabelschnur mit der Mutter, und "diese Nabelschnur" führt uns in den Himmel. Und das Kreuz ist die Tür zum Himmel"


    Ähnliche Themen:
    Thema Erstellt von Antworten Forumname
    Heroldsbach Debbora 2 viaveritas
    Termine in Heroldsbach viator 5 viaveritas
    Weihegebet an die Gottesmutter Hemma 0 viaveritas
    Die Gottesmutter von Marpingen Caeleste_Desiderium 0 caeleste_desiderium
    Zu ehren der Gottesmutter Tobias 6 viaveritas
    Neuer Thread ...

    Geburtstagsliste:
    Heute hat kein User Geburtstag!
    ----------------------------------


    Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. 29.Mai.2012

    Impressum

    Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
    Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



    Verwandte Suchbegriffe:
    maria mutter weisheit | www.-muttergottes-heroldsbach.de/profile.html
    blank