Hallo, hier habt ihr auch die möglichkeit euch in einem Chat zu unterhalten sowie euch in mienem Gästebuch einzutragen. Alles findet ihr unten auf der Seite

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Nicole92 



...

Status: Offline
Registriert seit: 18.05.2005
Beiträge: 19
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.05.2005 - 11:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Futter:
Um Papageien bei guter Gesundheit zu erhalten, müssen sie so wie der Mensch die wichtigsten Nährstoffe (Eiweiß, Kohlehydrate, Fette, Mineralstoffe, Vitamine und Wasser) in einem ausgewogenem Verhältnis zu sich nehmen. Frisches Trinkwasser muß mindestens einmal täglich verabreicht werden. Leider sind die exakten Werte für die unzähligen verschiedenen Vogelarten noch nicht genau erforscht. Im Verkauf erhältliche Vogelnahrung die als "vollständig" und "ausgeglichen" angepriesen wird, entbehrt jeder wissenschaftlichen Grundlage. Immer wieder werden Mischungen aus Sämereien als vollständiges Futter angepriesen.
Papageien sind oft sehr heikel und ernähren sich, wenn sie die Wahl haben, fast nur aus fettreichen Samen (Sonnenblumen, Erdnüsse, Hanf). Eine solche extrem einseitige Ernährung bewirkt, daß Papageien nach mehr oder weniger langer Zeit erkranken und verenden. Grundsätzlich sollte die Ernährung von Graupapageien möglichst vielfältig und abwechsungsreich sein. Es ist ein Irrglaube zu denken, daß Graupapageien jenes Futter aufnehmen, welches sie benötigen um sich optimal zu ernähren. Bei einer ausgewogenen Ernährung ist die zusätzliche Gabe von Vitaminen nicht notwendig. Die Vögel brauchen zum Vitamin D3-Aufbau ungefiltertes Tageslicht. Bei der Fütterung mit Komplettfutter dürfen keine Vitamine gegeben werden, da dieses Futter bereits mit Vitaminen angereichert ist.

Ein häufiger Fehler: Obst, Gemüse und Körnermischung werden gleichzeitig angeboten. Sehr oft nehmen Papageien dann nur fettreiche Körner aus der Samenmischung auf und vernachlässigen das Obst und Gemüse. Trotz reichlichem Angebot kann es dabei zu einer extrem einseitigen Ernährung mit allen Folgeerscheinungen kommen.

Folgende Gemüsesorten können unbedenklich, in zerkleinerter Form gegeben werden: Karotten, Rote Rüben, Spinat, Fisolen, Paprika, Pfefferoni, Speisekürbis, Salat, Brokkoli, Hagebutten, Erbsen, Linsen, Bohnen (eingeweicht oder gekocht), Tomaten, Karfiol, Gurken, Kürbis, Zucchinis, usw.

Folgende Obstsorten können unbedenklich, in zerkleinerter Form gegeben werden: Bananen, Äpfel, Zwetschken, Birnen, Orangen, Mandarinen, Marillen, Mangos, Kiwis, Melonen, Weintrauben, Erdbeeren, Himbeeren, Rhabarber, Heidelbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Pfirsiche, Papayas, Litschis, Stachelbeeren, usw.

Folgende Getreidesorten und Nüsse können im trockenen Zustand verabreicht werden: Hirse (Rot- oder Gelbhirse, lose oder in Kolben); Platahirse wird schlecht aufgenommen. Sooabohnen dürfen nur im getoasteten Zustand angeboten werden. Sie sind auf Grund ihrer Aminosäuren sehr wertvoll als Nahrungsbestandteil. Leider findet man sie viel zu selten in Körnermischungen für Papageien. Fettreiche Körner und Nüsse sind oft Bestandteile einer Papageienmischung. Ihr Anteil sollte jedoch stark begrenzt werden, weil Papageien dazu neigen ausschließlich diese Sämereien aufzunehmen. Verfettung und einseitige Ernährung können die Folge sein. Sonnenblumenkerne haben einen hohen Fettgehalt (ca. 50 %) und werden sehr gut aufgenommen. Die Menge sollte jedoch wegen des Fettgehaltes beschränkt werden. Hanf besitzt den höchsten Fettgehalt und sollte nur in geringen Mengen < 5 %) verabreicht werden. Erdnüsse sollten nur in geringen Mengen verwendet werden. Nur geröstete, ungesalzene Erdnüsse in der Schale sind für die Ernährung von Papageien geeignet. Rohe Erdnüsse sind leider sehr oft mit Pilzen befallen und daher nicht zur Fütterung geeignet. Kürbiskerne, ZirbeInüsse, Walnüsse, usw. Reis wird nur im gekochten Zustand aufgenommen.
Es ist auch durchaus erlaubt handzahme Papageien am Tisch mitessen zu lassen. Papageien sollten jedoch nicht aus dem Mund des Besitzers Nahrung aufnehmen, da sich Bakterien aus der Mundhöhle des Menschen für den Papagei als schädlich erweisen können.

Pflege:
Vögel die im Käfig gehalten werden, leben im Gegensatz zu ihren wildlebenden Artgenossen in einer sehr geometrischen Welt. Die meisten der Oberflächen mit denen sie in Kontakt kommen sind sehr glatt und regelmäßig (Sitzstangen, Käfig-gitter, Eßgefäße). Daher neigen die Krallen und Schnäbel der Papageien zu übermäßigem Wachstum. Die Oberflächen ihrer Schnäbel werden dadurch leicht rauh und unregelmäßig. Dieses Problem tritt bei wildlebenden Vögeln niemals auf, weil diese sehr aktiv sind und ihre Krallen und Schnäbel an Baumrinden, Felsen und anderen rauhen Oberflächen abnützen.
Die meisten Papageien sollten daher ihre Krallen regelmäßig geschnitten bekommen. Mit Sandpapier überzogene Sitzstangen können das übermäßige Wachstum der Nägel nicht verhindern. Sie verursachen oft chronische Hautentzündungen der Sohlen und sind daher abzulehnen. Zum Kürzen der Krallen und des Schnabels sollten sie immer einen Tierarzt aufsuchen, da die Gefahr einer plötzlichen Blutung besteht, welche nur durch den Tierarzt schnell und sicher beherrscht werden kann.
Jeder Vogelbesitzer möchte am liebsten seinem Papagei einen freien, ungehinderten Flug wie in der Natur gewähren. Die Flugfedern zu kürzen erhöht die Sicherheit für all jene Papageien, die sich meist außerhalb des Käfigs aufhalten. Flügeltrimmen ist wie Fingernägel schneiden. Sorgfältig durchgeführt, wird der Papagei weder bluten noch Schmerz empfinden. Diese Maßnahme verändert die Erscheinung des Vogels nur geringfügig. Wir raten Ihnen jedoch, dazu einen erfahrenen Tierarzt aufzusuchen. Bei Papageien die ausreichend große Zimmervolieren zur Verfügung haben, ist es allerdings nicht notwendig die Flugfedern zu kürzen.





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Ernährung Maarja 0 dogi
Ernährung SuedSonne 0 balu
Ernährung Marcel13 1 nicole92
Ernährung Masterchief 7 butcherworm
Die Ernährung nancy14 0 nancy14
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Mein Gästebuch

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
graupapagei ernährung | ernährung graupapagei | graupapagei | graupapageien ernährung | papageienkrallen | graupapagei krallen schneiden | papageien krallen schneiden | graupapagei nahrung
blank