:: Die Arbeitsblätter haben ein neues Forum :: http://www.stangl.eu/psychologie/forum/
:: Die treuen Mitglieder dieses alten Forums werden gebeten, sich dort zu registrieren :: 8-}) werner stangl (admin) ::

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

<Eva>
unregistriert

...   Erstellt am 05.05.2005 - 12:08Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Also ich hab da mal eine Frage: Was ist denn nun der Unterschied zwischen einem qualitativen und einem quantitativen Interview? Wenn ich das richtig verstanden habe, dann gibt es genau diese zwei großen Grundformen des Interviews und viele viele kleine Mischformen und Abwandlungen dieser zwei großen Grundformen.
Ich versuche mal, es so zu erklären, wie ich es verstanden habe:

Qualitativ: Der Interviewer versucht möglichst viele Informationen zu einem Thema von dem Befragten zu bekommen. Hier ist die Gesprächsführung asymmetrisch, weil der Interviewer fragt und der Befragte antwortet viel.

Quantitativ: Der Interviewer versucht auch hier möglichst viele Informationen heraus zu bekommen, aber hier ist kein bestimmtes Thema vorgegeben. Ziel ist hier einfach nur die Gewinnung von irgendwelchen Informationen. Hier ist die Gesprächsführung auch nicht ganz so asymmetrisch wie beim qualitativen Interview, weil sich eben auch Fragen/Rückfragen und Verständnisfragen aus den Antorten des Befragten ergeben.

Kann man das so sagen oder hab ich das völlig falsch verstanden? Müsste nämlich eine Sachanalyse zu diesem Thema schreiben und irgendwie fehlt mir so ein wenig der finale Durchblick.

DAnke für eure Mühe!!

Eva




<Sabine>
unregistriert

...   Erstellt am 10.05.2005 - 14:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Eva!

Soweit ich weiss, unterscheiden sich die Interviewarten so:

qualitativ: persönliches Interview nach einem großen Leitfaden; einige wenige werden befragt;

quanitativ: Befragung durch Fragebogen, viele werden befragt und entsprechend statistisch ausgewertet!

LG
Sabine




admin 





Status: Offline
Registriert seit: 20.01.2005
Beiträge: 99
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.05.2005 - 08:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich sehe den Unterschied zwischen qualitativ und quantitativ vor allem im Hinblick auf die damit gewonnen Daten: beim qualitativen Interview versucht man durch offene Fragen möglichst vielfältige Informationen zu sammeln, die nachträglich kategorisiert und ausgewertet werden, während man beim quantitativen Interview versucht, möglichst in Zahlen quantifizierbare Daten zu erhalten, die man dann mit den Methoden der Inferenzstatistik gut auswerten kann. Meist wird bei einem quantitativen Interview eine qualitative Vorerhebung durchgeführt, mittels der man dann z.B. die Kategorien der Fragen fixieren und als geschlossene Fragen mit Alternativen vorgeben kann.
Der Interpretationsspielraum ist beim qualitativen I. natürlich größer und damit die Güte der (Vor)Aussagen - vor allem im Hinblick auf Exaktheit - geringer.

[Dieser Beitrag wurde am 12.05.2005 - 08:31 von admin aktualisiert]





Signatur

<Physiker>
unregistriert

...   Erstellt am 01.12.2005 - 21:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Qualitativ:
Hier interessieren allein die Zusammenhänge die zu einer Tatsache führen.

Quantitativ:
Hier geht es um eine genaue Aufzeichnung zum Zwecke der Wertsmäßigen Auswertung einer Tatsache




willy ...





Status: Offline
Registriert seit: 20.05.2005
Beiträge: 67
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.12.2005 - 09:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Also DAS scheint mir verkeht zu sein, denn nur quantitative Analysen erlauben Maßzahlen für Zusammenhänge zwischen Merkmalen zu berechnen (z.B. alle Kovarianzmaße oder Regressionen), während die qualitative Analyse in Richtung Bedeutung oder Wert unterwegs ist, also - wie der Name schon sagt - auf Qualität eines Sachverhaltes aus ist. Gerade qualitativen Analysen mangelt es meist an den Möglichkeiten der Erklärung von Zusammenhängen!
m2c





Signatur
willy


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
ERKLÄRUNGSBEDARF !!!!!!! DiSaStEr 8 ditz
Hab Erklärungsbedarf ... F18 2 headshop_grow
5-Teiliges Interview mit B-Tight + Hengzt im Interview über Shokmuzik Miles 0 armee_der_realitt
Neues Interview / New Interview !!! Mary 5 tomary
Unterschied ? fidlerr879 0 pokerschlampe
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
zitieren von interviews | qualitatives interview | zitieren interview | zitierweise interview | interview zitieren | zitieren aus interview | zitierweise interviews | zitieren eines interviews
blank