ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

<Peppelino>
unregistriert

...   Erstellt am 16.11.2005 - 13:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


[color=blue][/color]
Hilfe!!! Wir haben einen 27 Monate alten IW der vor knapp 2 Monaten seinen ersten Epilepsieanfall bekam. Dieser Anfall dauert gut 5 Minuten und war ziemlich heftig. Wir haben ihn daraufhin noch am selben Tag untersuchen lassen -Kernspin, Blut etc.-es wurde nichts "körperliches" festgestellt. Wir sind total unglücklich und haben große Angst um unseren Schatz. Er hat am Wochenende innerhalb von 24 Stunden 3 Anfälle bekommen und wird seit Sonntag abend mit Luminal eingestellt. Als Notfalltherapeutikum haben wir Diazepam rectal tubes die relativ schnell helfen; ihn aus der Krampfung holen. Naheliegend ist dass es sich wohl um einen genetischen Defekt, also Vererbung, handelt. Wer hat Erfahrung mit dieser Art der Epilepsie und kann uns bitte damit "auf die Sprünge" helfen.Hoffentlich gibt es in diesem Forum Menschen, die uns helfen können. Vielen Dank




wanda 





Status: Offline
Registriert seit: 05.08.2004
Beiträge: 28
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.11.2005 - 14:32Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,

das ist ja furchtbar ... ich kenne mich persönlich nicht mit der Epilepsie aus, aber es gibt im Internet viele Infos ... ich wollte euchdiesen link posten ... vielleicht hilft das ja ein bisschen. Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass euer Wölfchen die Hilfe findet, die er braucht. Lasst doch mal wieder was hören ...

hen.hundezeitung.de/index.php?&MMN_position=1:1

Viele Grüße
Sabine und Wanda




<Peppelino>
unregistriert

...   Erstellt am 18.11.2005 - 18:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Ihr 2,
vielen Dank für die liebe Mail! Bislang geht es uns wirklich gut; seit der Medikamentation hat unser Schatz keinen Anfall mehr bekommen. Die Seite die Ihr empfohlen habt haben wir bereits aufgesucht. Werden auf jeden Fall weiter berichten und sind momentan eigentlich recht zuversichtlich, das unserem Schatz geholfen wird.
LG und bis bald

Peppelino




wanda 





Status: Offline
Registriert seit: 05.08.2004
Beiträge: 28
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.11.2005 - 21:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,

das freut mich aber ... das ist eine gute Nachricht ...

Alles Gute für euch
Sabine und Wanda




<Jenny>
unregistriert

...   Erstellt am 20.11.2005 - 14:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich kann euch auch nicht direkt helfen,allerdings kenne ich jemanden der das gleiche Problem hatte(war aber kein IW).Die Hündin war auch einige Wochen anfallfrei und es kam dann aber wieder-sehr stark-mehrere Anfälle.Es kann also gut sein,dass man sich n bisschen tröstet und dann wieder in die Wirklichkeit gerissen wird.Ich wünsch euch alles Gute!Und haltet uns mal auf dem laufenden...




Yvonne 



...

Status: Offline
Registriert seit: 12.04.2004
Beiträge: 4
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.11.2005 - 19:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo!! Also mein IW hatte Epilepsie. Wir haben ihn auf Luminal und Dibro Be mono eingestellt und er war bis zum schluss fast Anfallfrei. Die Nebenwirkung bei meinen war nur er hatte Hunger ohne Ende von den Luminal. Ich habe ansonsten sehr gute Erfahrungen gemacht.Er hatte sehr schwere Anfälle am Anfang gehabt die sich dann gut gelegt haben wo wir eben das Dibro Be dazu gegeben haben. Ich hoffe Dir auch ein wenig weiter geholfen zu haben. Gruß Yvonne




<Peppelino>
unregistriert

...   Erstellt am 25.11.2005 - 15:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Yvonne,
vielen Dank für die Info. Bisher läuft eigentlich alles wie von den Tierärzten vorausgesagt. Er ist psychisch nicht gut drauf und von der Bewegungsmotorik her denkbar übel dran. Diese Nebenwirkungen sollen aber nach ca. 4-8 Wochen aufhören. Er hat fürchterlichen Durst und auch Hunger...könnte den lieben, langen Tag nur "mampfen" der kleine Schatz. Sonst, toi,toi,toi... seit Gabe von Luminal keinen Anfall mehr. War die Epilepsie bei Deinem IW auch ideopathisch oder lag eine Erkrankung vor. Würde mich interessieren.
LG
Peppelino




Yvonne 



...

Status: Offline
Registriert seit: 12.04.2004
Beiträge: 4
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.11.2005 - 19:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hey, also Barney hatte den ersten Anfall mit fast 7 Jahren bekommen ich habe allerdings erfahren das seine Mutter Epilepsie hatte da war er 5. Entweder Vererbung oder einfach das Alter. Sein Blut war OK. Der erste Anfall war so schlimm das er sich dabei eine halbe Magendrehung mit Milzdrehung zugezogen hat er wurde abends dann noch Operiert. Danach kam ein Anfall nach den nächsten 4 Wochen später eine Darmverschlingung hat er aber auch super gepackt. Ja dann kam der schlimmste Anfall, ich dachte ich bekomme ihn da nicht mehr raus er hat das Telefon runter gerissen und sich darauf festgebissen. Als der Tierarzt klingelte, stand er auf und freute sich mich zu sehen.Und ab da bekam er dann die Diebro Be und man sah das er nur kleine krämpfe mal hatte die dann nach und nach weg gingen.Wieviel luminal bekommt deiner denn??Yvonne[color=black][/color]




<sargon>
unregistriert

...   Erstellt am 29.01.2006 - 17:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo!
wir haben jetzt schon unseren zweiten IW. Unsere erste Hündin hatte Epilepsie, die wahrscheinlich aufgrund eines Herzfehlers entstanden ist. Seit ihrem 4. Lebensjahr hat sie Luminal nehmen müssen und wäre beinahe 8 Jahre alt geworden. Kopf hoch, auch einem Hund mit Epilepsie geht es bei guter Versorgung recht gut.




<Nice>
unregistriert

...   Erstellt am 16.12.2008 - 21:27Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Ihr alle!!

Wir haben anfang des Jahres einen 4 Monate alten Mischling aus dem Tierheim geholt, alles lief gut bis vor ca 8 Wochen, da bekam er seinen ersten Anfall! Ca. 6 Wochen den 2., darauf haben wir das Dibro BE bekommen, und vor ca. 1 Woche dann den schlimmsten Anfall den er bis dahin hatte, innerhalb einer halben Stunde 3 mal hinter einander! Diesmal hat er dabei auch noch gejault und gejammert und und und!

Da ich in der 30 Woche schwanger bin meinten alle das der Hund ein zu hohes Risiko darstelle später für den Säugling! Ich weiss das es gefährlich ist, (er wurde nach den Anfällen aggresiv)aber wenn ihr alle ja erfahrung habt mit der Krankheit, wie gut stehen die Chancen das er doch Anfallsfrei wird??

Wir haben ihn leider leider im Tierheim abgegeben wieder, aber ich bin drauf und dran ihn da wieder zu holen da ich ohne ihn fast gar nicht kann!!! Im Tierheim bekommt er das luminal! Ihr habt ja erfahrungen damit, durch das Dibro BE wurde er ja scheinbar nicht anfallsfrei aber wie stehen die Chancen durch das neue Medikament???? Und was käme sonst noch auf uns zu wenn wir ihn zurück holen???




More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
epilepsie?!? lucy 7 peterkandora
frage zu epilepsie beim hund claudifrank 3 peterkandora
Epilepsie Fatmita 0 uruway1
Epilepsie lebenslust 0 patientfuerpatient
Epilepsie beim Hunden DIFI 5 urudoc
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
irish wolfhound tierheim | epilepsie irish wolfhound | dibro be | dibro-be mono | luminal nebenwirkungen | epilepsie beim irish wolfhound | epilepsie forum | dibro-be-mono
blank