ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

McAdder ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 11.09.2017
Beiträge: 2
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.02.2018 - 12:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Sammlergemeinde,
ich benötige bitte einen Tipp bzgl. dem Entfernen alter Farbe von den Objekten unserer Begierde - in meinem Fall Zinnfiguren - was sonst. In der Regel widersteht nichts einem gepflegten Bad in Aceton aber gerade mit älteren Figuren in mehr oder minder gelungener Originalbemalung oder Resten davon, hab ich meine Probleme. Weder Geschirrspülertaps, Nitro, Iso, Universalverdünner bis hin zum schon genannten Aceton, will nichts diese "Teufelsfarbe" zum Aufgeben, resp. Ablösen bringen. Teilerfolge sind nach gleichzeitigem Schruppen mit einer harten Zahnbürste zu verzeichnen - allerdings nur auf den erhabenen Stellen der Figur. Die meisten tiefer gravierten Details bleiben unter einer renitenten Farbschicht verborgen. Wenn jemand aus der Sammlerschaft eine Lösung für mein Problem hat, bin ich für die Übermittlung derselbigen sehr dankbar.

Grüße

André




MUSE 



...

Status: Offline
Registriert seit: 24.01.2018
Beiträge: 4
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.02.2018 - 14:03Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,
die besten Erfahrungen habe ich mit Auskochen in einem Bad mit Waschmittel gemacht (biederen Sammlern empfehle ich Colorwaschmittel!), da bleibt anschließend zwar auch noch Nacharbeit mit der Zahnbürste, aber in der Regel wird die Figur blank.





Signatur
PrincepsPlumbi

McAdder ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 11.09.2017
Beiträge: 2
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.02.2018 - 16:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Sevus MUSE,
Vielen Dank für Ihre Antwort. Das werde ich auf alle Fälle mal ausprobieren. Um dem ganzen das Krönchen aufzusetzen tendiere ich noch zu einem Schuss Weichspüler....obwohl....bei ca. 100 Grad, werden die Figürchen eh schon weich genug.

Nochmal Dank für den -zugegebener Maßen recht ungewöhnlichen- Tipp, der irgendwie nach meinem Geschmack ist!

Andre




Gerald 



...

Status: Offline
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 81
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.03.2018 - 06:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ein Spühlmaschinen Tab funktioniert auch ganz gut. Allerdings bin ich inzwischen brutaler geworden und nehme Verdünner.




scurgan 



...

Status: Offline
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 14
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.05.2018 - 21:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Spülmaschinentabs haben bei mir nicht funktioniert, aber beim Pulver und Ölfarben, da hat es bestens geklappt




zinnmartina ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 22.04.2009
Beiträge: 74
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.05.2018 - 12:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,

habe da auch so meine Erfahrungen machen dürfen. Normalerweise funktioniert es gut mit Waschmittel.
Habe aber mal ein paar Schweizer bekommen die schon grundiert waren. Das war eine Lackfarbe auf der die Künstlerölfarben nicht hielten einfach verwischten. Also runter damit. Nach mehreren Versuchen mit Waschmittel ohne entsprechendes Resultat habe ich mit einem sehr feinen Bastelwerkzeug ( einem Skalpell vergleichbar ) feinste kleine Einschnitte in den Lack gemacht, dann ging es relativ gut ab. Mache diese Technik jetzt immer wenn ich Figuren habe die für mich ... aussehen und oft auch mit ... bemalt sind.

VG
Zinnmartina




Karl_Werner_Rieger ...
Administrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.01.2006
Beiträge: 196
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.05.2018 - 19:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich hatte als Schüler eine Menge bemalter OKI-Azteken zu waschen, weil ich sie besser bemalen wollte. Die meisten ließen sich mit Aceton abwaschen (in ein Glas mit Deckel und Aceton legen Deckel zu und ein paar Tage stehen lassen, dann mit einer Bürste die Farbreste entfernen). Allerdings: Aceton ist hoch giftig und wenn die Figuren mit den Ochelschen Pulverfarben bemalt wurden, hilft es nicht. Da muss man mit Waschmittel kochen.

Kalle





Signatur
Administrator
www.zinnfiguren-rieger.de


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Entfernung der Werbung PadDy 7 kleinerspinner
Entfernung in km Miguel 0 uruway1
Gibt es die Farbe Schoko-Gold r.e. oder welche Farbe sieht so aus? Esther 5 ivomec
Entfernung von Kalkflecken dad993 25 thomas_gramlich
entfernung zur ladestation charlee 10 corsatimo
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank