ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Peter001 



...

Status: Offline
Registriert seit: 18.12.2014
Beiträge: 1
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.12.2014 - 12:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo erstmals,

ich bin sehr dankbar fuer alle Rueckmeldungen, und Ratschlaege, und Meinungen....

Meine (unmoegliche - komplizierte) Situation:

Beide oesterreichische Staatsbuerger. Geheiratet in der Karibik vor 15 Jahren. Offiziell getrennt lebend seit 10 Jahren (d.h. meine Frau das letzte Mal gesehen, schon vorher wurde die Ehe nicht wirklich vollzogen).

Meine Frau zog vor etwa 7 Jahren nach Oesterreich aus dem nicht EU Ausland zurueck nach Oesterreich. Ich wohne bis heute nicht in Oesterreich.

Nun, in all diesen Jahren hatte ich versucht eine Loesung zu finden. Dies wurde mir unmoeglich gemacht (teilweise war meine Frau nicht auffinden, usw.). Das Resultat ist, dass meine mittlerweile volljaehrigen Kinder mit mir nichts zu tun haben wollen. Schlechtgemacht werde ich von meiner Frau heute noch.

Nun, ich moechte nach all diesen Jahren Ruhe haben, und habe um die Scheidung gebeten. Das wurde von meiner Frau ausgeschlagen (wenn du eine einvernehmliche Scheidung willst dann zahle was ich mir vorstelle, oder sonst klage mich). Sie kommuniziert nicht persoenlich mit mir sondern ueber ihren rechtlichen Berater (Jus Studium nicht abgeschlossen).

Das Geld das sie sich vorstellt habe ich nicht. Also bleibt mir nur die Scheidung einzuklagen, mit dem Grund wegen der langen Trennung). Sie kontert, dass sie Einspruch erheben wird mit der Begruendung, dass ich sie mutwillig verlassen habe. Nun, das stimmt so nicht. Sie will mir einfach nachwievor nur Schwirigkeiten machen.

Zum Punkt - sie will Geld sehen - entweder ueber eine utopische Abschlagszahlung oder ueber Alimente (obwohl sie erwerbstaetig ist). Das Geld das sie sich vorstellt habe ich nicht, und die ganze Situation wuerde mich in den finanziellen Ruin treiben.

Weiters glaube ich nicht, dass die in der Karibik geschlossene Ehe in Oesterreich gemeldet wurde. Koennt Ihr mir bitte einen Rat geben wie ich das herausfinden kann?

Natuerlich werde ich fachmaennische Unterstueztung suchen muessen. Nur, ich waehre SEHR DANKBAR vorab schon mal Eure Einschaetzungen zu hoeren.

Vielen Dank!

[Dieser Beitrag wurde am 18.12.2014 - 12:26 von Peter001 aktualisiert]





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Never Ending Story Lunacrissy 216 sectums
Never-Ending Story II Cymenentra 488 sectums
The never ending Story Mambo 5 schymi
Never ending story Natsuki 3 sharuto
Never ending story... thuringian 76 baerenbande
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
Xenia (56)


Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Maria Paumgartner recht@scheidungen.at
Mediation Dr. Doris Maria Hochaspöck mediation@scheidungen.at



Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank