ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Arakone ...
AurorIn
..............................



Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2005
Beiträge: 120
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.03.2006 - 19:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Also, als ich mit Nightingale meine HP-Nacht durchgezogen habe (alle 4 HP-Filme hintereinander), sind mir ein paar Ideen zu Bd. 7 gekommen. Sicherlich mögen sie ein bisschen, wie soll ich sagen, blödsinnig erscheinen, und vielleicht sind sie auch falsch, aber ich denke, es steckt zu mindest ein Anstoßgedanke mit drinnen.

1. Lockhard betreffend.
Ich bin immer noch überzeugt, dass Lockhard in Bd. 7 eine mehr oder weniger entscheidende Rolle spielen wird. Warum sonst hätte JK ihn seit dem 2. Bd. namentlich in jedem Bd. erwähen sollen?

Hier zu habe ich zwei Theorien:
Lockhard's einziger Zauberspruch, den er wirklich kann, ist der Vergessenszauber. Was ist, wenn er ihn aus versehen auf eine der Hauptfiguren anwendet? (Folgende Theorien müssen nicht ernst genommen werden )
I. Anwendung auf Voldy: Mitten im Kampf taucht Lockhard auf und wendet den Vergessenszauber auf Voldy an. Die Kampfhandlungen kommen zu einem Stopp, da alle etwas irritiert seind. Voldy erinnert sich an nichts mehr und kommt ins Krankenhaus. Remus erledigt Greyback und Neville Bellatrix. Harry muss außerdem den "Avadare Kedavre" nicht anwenden, was ich sowieso für unwahrscheinlich halte, dass er das tut.
II. Anwendung auf Snape und Harry: Nach dem Endkampf taumelt Lockhard auf die Überlebenen zu und wendet den Zauber auf Harry und Snape an. Diese erinnern sich an nichts. Snape glaubt, Harrys Vater zu sein und nimmt ihn bei sich auf. - Diese Theorie ist besonders Lily-Snape-als-Liebespaar freundlich. Denn dann bekommt Snape endlich den Sohn von Lily, den er sich immer gewünscht hat.

Ja, wirklich ernst müsst ihr das nicht nehmen, aber ich fands irgendwie cool.

2. Wer stirbt?
Mir ist da etwas aufgefallen, an den Toden. Abgesehen von Dumbledore sind jene, die starben, höchstens zwei Bücher dabei gewesen.
Sirius - Bd.3 eingeführt, Bd. 5 gestorben
Crouch - Bd.4 eingeführt, Bd. 4 gestorben
Bertha - Bd.4 eingeführt, Bd. 4 gestorben
Amalia (glaube ich, dass sie so heißt) - Bd.6 eingeführt, Bd. 6 gestorben
James & Lily - Bd. 1 eingeführt, schon vorher gestorben

Ich weiß nich, ob ich noch wen vergessen habe.

Diese führt mich zu der Theorie, dass jene Nebenfiguren, die länger als 3 Bücher dabei sind, überleben werden. Das bedeut, dass Remus und Fleur beispielsweise sicher sind. Umbridge ist ein Todeskandidat. Ebenso wie Greyback und Slughorn.

Na, was sagt ihr?




Cassandra ...
Zaubereiministerin
.............................................



Status: Offline
Registriert seit: 01.09.2005
Beiträge: 2900
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.03.2006 - 13:08Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hi Arakone,

vielleicht ist etwas daran, dass Lockhart noch eine Rolle spielen wird. Ich persönlich glaube allerdings eher nicht daran. Ich denke vielmehr, dass Jo diesen Charakter in gewisser Hinsicht mag, weil er aufgrund seiner Aufgeblasenheoit so viel her gibt. Die Maulende Myrte mag sie auch gern und daher taucht sie in fast jedem Band auf. Auch bei hr glaueb ich nicht, dass sie in band 7 eine wesnetliche Rolle spielen wird, auch wenn sie vermutlich vorkommt.

Zu den Todesfällen: DD fällt nicht nur aus dem Rahmen, weil er in bisjher jedem Buch erwähnt wurde, sondenr weil er eine der Hauptfiguren ist, die gestorben sind. Alle anderen Toten waren "nur" Randfiguren". Ich gehe davon aus, dass es in Band 7 noch einige Hauptfiguren treffen wird, ebenso wie Nebenfiguren. Daher halte ich die Herstellung von Analogien in dieser Sache für etwas problematisch. Ich denke auch nicht, dass Jo so vorhersehbar ist

LG
Cassandra





Signatur
'Yes,' said Harry stiffly. 'Yes, sir.' 'There's no need to call me "sir", Professor.'

Betti
unregistriert

...   Erstellt am 16.03.2006 - 20:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die Idee mit Lockhart ist lustig, auch wenn sie nicht besonders... äh, wahrscheinlich ist Dennoch könnte es sehr gut sein, dass Gilderoy in irgendeiner Weise an der Handlung des 7. Bandes aktiv teilhaben wird. Natürlich mutiert er dann sicherlich nicht zu einer Hauptfigur, doch finde ich ihn insofern niedlich, weil er die ganze ernste Atmosphäre etwas "auflockern" könnte.
Ich bin nämlich nicht begeistert von dem Gedanken, dass der letzte Teil, der Showdown, ein unglaublich ernster und wahnsinnig tragischer, trauriger Kummerschinken wird, wo doch alle anderen Bände (trotz der eigentlich ja unlustigen Thematik) einen ordentlichen Humorfaktor besaßen. JKR betonte zu Anfang, dass Harry Potter ein Kinderbuch sei. Der Meinung bin ich mittlerweile nicht mehr, aber man erkennt nach wie vor ihr Bemühen, amüsierende Sequenzen in den Handlungsstrang einzubauen.
Außerdem hält sie sehr an ihren Lieblingsfiguren fest. Jemand wie Gilderoy Lockhart darf einfach nicht vergessen werden.




Arakone ...
AurorIn
..............................



Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2005
Beiträge: 120
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.03.2006 - 23:57Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ja, wie gesagt... *grins* die Theorien sind etwas übertrieben und eher unwahrscheinlich, aber ich fand die Vorstellung, dass Lockard mitten in ein Gefecht reintaumelt und einen der Hauptfiguren das Gedächtnis raubt, irgendwie amüsant.
Ich sag mal so, vielleicht wird Lockard in irgendeiner Art und Weise das Geschehen beeinflussen. Zur Hauptfigur wird er damit sicher nicht.

Was Myrtle betrifft - tja, wer weiß. Vielleicht tut sie ja noch was, dass keiner mehr über sie lacht.

Und was das Sterben angeht: Naja, ich finde es einfach interessant, dass wirklich noch nie eine Hauptfigur gestorben ist. SIcherlich, Sirius ist für das Verständnis und bestimmt auch für das Ende sehr wichtig gewesen, aber für die Handlung an sich nicht. (Mal abgesehen von dem Hauptquatier, dass er zur Verfügung stellt.) Diese Theorie kann sicher nicht bis zum Ende strikt durchgehalten werden, aber vielleicht hat damit die ein oder andere Figur ein bessere Überlebenschance.




Lanera ...
AurorIn
..............................



Status: Offline
Registriert seit: 21.09.2005
Beiträge: 233
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.03.2006 - 16:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Arakone,

ich finde Deine Ideen sehr amüsant und sie machen mir deutlich, dass man die Geschichte trotz aller TDramati auch komisch enden lassen kann. Ich muss gestehen, dass auch ich mir schon Gedanken darüber gemacht habe, ob Lockhart noch eine Rolle spielen wird. Denn auch mir kommt es komisch vor, dass er immer wieder auftaucht. Deine Ideen finde ich dabei sehr gut. Besonders einleuchtend wäre die Idee, Lockhart mit seinem Vergessenszauber auf Voldemort loszulassen.
Problematisch sehe ich dabei nur, wie Rowling den Zufall spinnen lassen will, dass der eigentlich im Krankenhaus festgehaltene Lockhardt auf freiem Fuße mitten im Endkampf zwische Harry und Voldemort erscheint.

Ich denke nicht, dass nur Nebenfiguren sterben, und Dumbeldore ist als eine der wichtigsten Hauptfiguren gestorben,. Inzwischen stehe ich hinter der Theorie, dass es Hagrid sein wird.





Signatur
Tohu wa Bohu

kausila ...
AurorIn
..............................



Status: Offline
Registriert seit: 07.09.2005
Beiträge: 296
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.03.2006 - 09:27Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hi,

naja, und die ganze Geschichte mit der Prophezeiung, über die wir so nach und nach mehr erfahren haben, wäre dann ja hinfällig, wenn Voldemort und Harry überleben.

Daß Lockhard noch eine Rolle spielt, glaube ich nicht. Meiner Meinung nach ist er im Krankenhaus nur noch mal aufgetaucht, um in diese Stelle des Buches ein wenig Auflockerung und Humor hineinzubringen. Denn schließlich findet da ja auch die Szene mt Neville und seinen Eltern statt, die ich ehrlich gesagt ziemlich herzzerreißend fand.

LG, kausila





Signatur
McCoy: Warten Sie, das ist noch nicht alles. Nun, ich weiß nicht recht, wie ich es ausdrücken soll ...
Spock: Der Mangel an geeigneten Worten hat Sie noch nie daran gehindert, Ihre Meinung zu äußern.

J.M. Dillard: Dämonen S.42

Betti
unregistriert

...   Erstellt am 26.03.2006 - 20:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Das stimmt. Schon an einigen Stellen habe ich meine Behauptung geäußert, dass JKR, die ja eigentlich geplant hatte, dass Harry Potter ein Kinderbuch sein sollte, krampfhaft versucht an dieser Idee festzuhalten und den immer ernsteren und tragischer werdenden Handlungsstrang mit einigen humorvollen Lichtblicken aufzulockern. Ob ihr das gelingt... nun ja, das sei mal dahingestellt. Mich überzeugt das jedenfalls nicht.
Dass Hagrid stirbt, ist m.E. fast sicher. Er ist eine so liebenswerte, allerdings ziemlich zukunftslose Person, finde ich. Es wird ein ziemlicher Verlust, aber es würde ins Konzept passen. Lanera, du siehst Dumbledore als Hauptperson? Das tue ich eigentlich nicht- aber eine richtige Nebenperson ist er auch nicht. Eher so ein Mittelding. Naja, ihr versteht sicher Hagrid ist für mich ebenfalls ein (wichtiger) Nebencharakter. Die einzigen richtigen Hauptpersonen sind und bleiben meiner Meinung nach Harry, Ron und Hermine. Und fertig.



...Und dann kommt Snape.




Arakone ...
AurorIn
..............................



Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2005
Beiträge: 120
Nachricht senden
...   Erstellt am 31.03.2006 - 22:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Also im Grunde kann man das auch so sehen wie BEtti. Das wirklich nur Harry, Ron, Hermine und vielleicht noch Voldy Hauptfiguren sind.... Dann würde der Tod Dumbledores als "Nebenfigur" ins Schema passen...

Wie dem auch sei, ich glaube mittlerweile das nur einer von Harry und Voldy stirbt. Und das wird Voldy sein, da es ja wie ein Kinderbuch ist.

Achso... was Lockhard angeht, wird er auch in Band 6 noch einmal erwähnt. Deshalb meine ich, dass er in Band 7 auch noch mal vorkommt. Inwiefern, ka. Außerdem empfinde ich es nicht so, als ob Joe Lockhard "nur" wegen des auflockernden Effekts eingebaut hat. Lockhard brauchte sie in dem Moment, um Ron, Hermine, Ginny und Harry einen Grund zugeben, auf die Station zu gehen und Neville zu treffen. Was mich im übrgen darin bestärkt, dass Neville im Endeffekt noch eine größere Rolle hat. Jedenfalls bin cih fast überzeugt, dass Lockhard die drei wieder auf etwas "stoßen" wird.




Ermione 
AurorIn
..............................



Status: Offline
Registriert seit: 03.09.2005
Beiträge: 670
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.05.2006 - 12:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hi!

Arakone schrieb

    ...Achso... was Lockhard angeht, wird er auch in Band 6 noch einmal erwähnt. Deshalb meine ich, dass er in Band 7 auch noch mal vorkommt. Inwiefern, ka. Außerdem empfinde ich es nicht so, als ob Joe Lockhard "nur" wegen des auflockernden Effekts eingebaut hat. Lockhard brauchte sie in dem Moment, um Ron, Hermine, Ginny und Harry einen Grund zugeben, auf die Station zu gehen und Neville zu treffen. Was mich im übrgen darin bestärkt, dass Neville im Endeffekt noch eine größere Rolle hat. Jedenfalls bin cih fast überzeugt, dass Lockhard die drei wieder auf etwas "stoßen" wird.


Vielleicht diente die Begegnung mit Lockhart auch nur dazu, den Leser/innen nochmals zu verdeutlichen, dass das, was Lockhart seinen Opfern (mindestens 7 Hexen und Zauberer) angetan hatte, alles andere als ein Kavaliersdelikt oder eine Bagatelle war. Immerhin sind seit Band 2 drei Jahre vergangen, noch immer scheint es für Lockhart keine Heilung zu geben.

Herzliche Grüße
Ermione





Signatur
"Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht."
(Kurt Tucholsky)


Ermiones Homepage

Cassandra ...
Zaubereiministerin
.............................................



Status: Offline
Registriert seit: 01.09.2005
Beiträge: 2900
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.05.2006 - 20:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ganz zu schweigen davon, dass Ron und Harry ev. an seiner Stelle gewesen wären, wenn Rons Zauberstab korrekt funktioniert hätte! Es wundert mich eigentlich, dass die beiden daran gar nicht gedacht zu haben scheinen, als sie ihn in St. Mungo's "besucht" haben.

LG
Cassandra

[Dieser Beitrag wurde am 13.05.2006 - 20:13 von Cassandra aktualisiert]





Signatur
'Yes,' said Harry stiffly. 'Yes, sir.' 'There's no need to call me "sir", Professor.'

More : [1]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
noch ein paar sinnlose Spiele HairyBastard 0 omegaweapon
hier noch ein paar sinnlose gimmicks simondiamond 10 hunterhh
Theorien Inprincipio 1 lostpediaforum
Theorien Hommedeneige 5 hotchkiss
Theorien Ghetto 39 loqq
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
sinnlose theorien | gilderoy lockard | kristallkugel spielen hexe
blank