Bild



Mitmachen - Gastzugang

Einladung - Mitglied werden

Suchen


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Tagtraeumerin
unregistriert

...   Erstellt am 10.02.2009 - 17:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die übrige Logistik überließ er Susanne, die Einrichtung des Kinderzimmers, die Auswahl des Kinderwagens, denn schließlich bekam sie viel mehr ein Kind als er.

Als Gegenleistung forderte er für sich das Recht, den Namen des Kindes zu bestimmen - aber das Recht gestand sie ihm nicht zu.

Monat um Monat, während ihr Bauch immer dicker wurde, kamen sie auf dieses Thema.
„Jetzt habe ich die Lösung", sagte er. „Wenn es ein Junge wird, dann nennen wir ihn Carlos-Philipp-Alexander."
„Was ist das nun schon wieder für ein Getue? Das klingt ja wie der Name eines Kronprinzen."
„Das ist er doch auch." „Und wenn es ein Mädchen wird, dann soll sie bestimmt Sophie-Letizia heißen?"
„Ja, warum nicht?" „Unsinn. Wenn es ein Junge wird, dann nennen wir ihn Tarot, und wenn es ein Mädchen wird, Tropica."
„Nur über meine Leiche!" „Du musst den Rhythmus und den Klang des vollständigen Namens berücksichtigen", sagte Susanne.
„Das vergessen die meisten Leute, wenn du mich fragst. Carlos-Philipp-Alexander - das ist doch ein Durcheinander, das kein Mensch über die Lippen kriegt. Das C und das P hintereinander, nur scheußlich.
Wenn der Nachname mit einem Konsonanten anfängt, dann ist am schönsten, wenn der Vorname auf einen Vokal endet, und umgekehrt natürlich.
Pablo Picasso. Albert Einstein. Zwei Vokale nacheinander ist auch nicht schön." „Winston Churchill. Anthony Eden."
„Nicht zum Aushalten." „Moment", sagte er. „Da nun einmal unser Nachname mit einem Konsonanten anfängt, und da die meisten ordentlichen deutschen Jungennamen auf einen Konsonanten enden und die meisten Mädchennamen auf einen Vokal, ist es also deiner Meinung nach besser, wenn es ein Mädchen wird."
„Es wird nicht etwas, es ist bereits was, ich fühle, wie es in meinem Bauch strampelt, nur weiß ich selbst noch nicht, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist."

Die Namensliste, die Susanne anlegte, wurden immer länger, die Namen all ihrer Freunde und Bekannten tauchten darin auf, auch die von Unbekannten, und sogar Namen aus Todesanzeigen.

Als der Geburtstermin näher rückte, wurde aus der Liste zweimal zehn Namen herausdestilliert, von denen auf jeden Fall einergenommen werden musste.

Ihm ging das tierisch gegen den Strich. Er wollte den Part des Namens übernehmen. Auch hier mischte sie wieder kräftig mit und ignorierte ihn.
„Du weißt doch", fragte er sie, „wie die Pygmäen auf Neuguinea ihre Kinder nennen?" „Woher soll ich das wissen?" „Philipshave. Ford V8. Wäre das nicht was für deine Liste?"

Als sie sich im neunten Monat immer noch nicht einig waren, schlug er ihr einen Kompromiss vor:

Wenn es ein Junge wurde, dann durfte er den Namen bestimmen, wurde es ein Mädchen, sie.
„Und warum nicht andersrum?" fragte Susanne trotzig.
Auch daraus wurde also nichts – genauso wenig wie aus allerlei komplizierten Austauschsystemen mit Zweit- und Drittnamen.

Aber als die Wiege schon angeschafft war und die Windeln bereitlagen, machte Susanne einen neuen Vorschlag:
„Auf diese Weise lösen wir das Problem nie. Weißt du, was wir tun? Wir denken uns überhaupt keinen Namen aus."
„Glänzende Idee. Wir fragen einfach das Baby, wie es heißt. Selbst wird es das doch am besten wissen."
„Wenn es ein Mädchen wird, nennen wir es nach deiner Mutter, und wenn es ein Junge wird, nach meinem Vater." Er seufzte tief und sagte: „Das ist die Lösung."

Das Kind würde also Marlene heißen oder Harald.
„Marlene Berger. Harald Berger. Klingt gut. Der Junge zwar mit zwei Konsonanten, HB, aber das ist auf jeden Fall eine Art von Alliteration - sogar noch ein klein wenig schöner als meine."

Er streckte seine Hand aus, und sie schlug ein. Es war besiegelt.




Romi ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 3401
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.02.2009 - 08:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


...und dann wurde Marlene geboren?!

Wieder wunderbar erzählt von...





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Wie ein Kind im Blitzzug Romi 0 just_for_fun
Darf ein Kind Pipasi 19 just_for_fun
Dieda oder Das fremde Kind Pipasi 0 just_for_fun
Erst der Hund dann das Kind Paula 12 just_for_fun
Gedankensplitter ......Das ist nicht mehr mein Kind Hildebrandt 1 just_for_fun
Neuer Thread ...





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
kurzgeschichte namen namensgebung
blank