Bild



Mitmachen - Gastzugang

Einladung - Mitglied werden

Suchen


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

wortundbild
unregistriert

...   Erstellt am 19.07.2007 - 12:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Was meint Ihr?
Mir fallen manchmal bei Gedichten, die hier eingestellt werden, Verbesserungsvorschläge ein.
Wenn zum beispiel bei gereimten Texten das Versmaß bischen holprig ist.
Ich bin mir da sehr unsicher, ob ich den jeweiligen Verfassern das sagen soll.
Ich will da gewiss ncith als der "Korrektor" erscheinen, und wennichwas sage, soll es auf jedenFall nur als Voschlag dienen. Und ichwürde das auch nicht öffentlich von mir geben sondern allenfalls als PM.
Was mich angeht, bin ich für Verbesserungsvorschläge und Kritik dannkbar.




Minka
unregistriert

...   Erstellt am 19.07.2007 - 13:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Verbesserungsvorschläge sind immer
willkommen.
Bei Reimgedichten, die holpern, sollte eigentlich
der Verfasser laut lesen und das Holpern selbst
in seinem Atem spüren.

Ingeborg




jetsetwilly
unregistriert

...   Erstellt am 19.07.2007 - 14:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


nachdem ich bei zahlreichen Festivitäten, durch Geburtstagsgrüße in der Lokalpresse und bei Familienfeiern von einigen selbsternannten Poeten bis zum Atemstillstand mit Lyrik grauenvollster Art traktiert worden bin, möchte ich mich nunmehr dafür einsetzen, die Prügelstrafe für Schüttelreimer wieder einzuführen. Auge um Auge, Zahn um Zahn....
Leider haben die meisten Mitmenschen ebenso wenig ein Gefühl für das rechte Versmaß wie für ihre eigene Muttersprache
Das weiß die Natur dann oft durch ein ausgeprägtes Selbstbewußtsein wieder auszugleichen. Da muß in der Evolution etwas schief gelaufen sein.

[Dieser Beitrag wurde am 19.07.2007 - 14:07 von jetsetwilly aktualisiert]




wortundbild
unregistriert

...   Erstellt am 19.07.2007 - 18:20Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ja, solche Texte kenne ich auch... aus der Zeitung und von selbst miterlebten Festen.
Aber die meine ich nun grade nciht, denn bei denen lohnt sich die Mühe nicht.
Mir geht es um einige hier veröffentlichte Gedichte, die wirklich nur ein paar kleinere "mängel" haben.
Und Ingeborg hat recht, selbst laut lesen hilft meist, wenn men ein bischen Sprachempfinden hat.




Minka
unregistriert

...   Erstellt am 19.07.2007 - 18:27Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


lieber Toni,

Schüttelreime(r) sind was herziges. Ich
vermute, Du hast nicht die Schüttelgedichte
gemeint, z. B.

Eugen Roth

Man soll sein krankes Nierenbecken
nicht mit zu kalten Bieren necken.

Auf Pille nicht noch Salbe hoff,
wer täglich dreizehn Halbe soff.

usw.
Deinen übrigen Text kann ich voll unterschreiben.

Ingeborg




wortundbild
unregistriert

...   Erstellt am 19.07.2007 - 18:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ingeborg,
ich nehme mal an, dass Toni Schüttelreimer so verstanden wissen will dass es Reimer sind, bei deren Produkten man sich nur schütteln kann.

Toni,
hab ich dich da richtig interpretiert?

[Dieser Beitrag wurde am 19.07.2007 - 18:35 von wortundbild aktualisiert]




jetsetwilly
unregistriert

...   Erstellt am 19.07.2007 - 18:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Sich gegenseitig Feinschliff geben zu wollen, halte ich persönlich für wenig hilfreich, weil jeder doch seine eigene Art hat. Was der eine als rund empfindet, ist dem anderen holprig. Selbst in einem Forum von dieser Qualität dürfte die sprachliche Bandbreite noch sehr groß sein.
Zudem sind einige Menschen etwas dünnhäutiger als andere und negativer Kritik gegenüber nicht so empfänglich wie diese.
Insofern würde ich den Vorschlag machen wollen, eine Schreibwerkstatt (gräßliches Wort) zu eröffnen. Jeder, der glaubt, eigene dichterische Qualität mit Hilfe der versammelten Kritikerschar verbessern zu können, mag seine Versuche dort einstellen.
Ich habe mal einen Versuch gestartet, an so einer Werkstatt teilzunehmen. Die Schreiben waren über die Maßen bemüht, etwas wirklich Ernsthaftes von Wichtigkeit mit Niveau zustande zu bringen und vergaßen dabei gänzlich, ihre Leserschaft zu unterhalten. Furchtbares Geschreibsel, völlig verkrampft, langweilig und bar jeglicher Originalität. Die in diesem (unserem) Forum präsentierten Beiträge würden gewiss einiges an Spontanität und Witz verlieren, wenn die Autoren von vornherein wüssten, daß sie hinterher noch genauer begutachtet werden.
Ich für mein Teil schreibe es eigentlich immer so hin, wie es mir eben einfällt und redigiere meine Beiträge nicht, es sei denn, daß ich noch Tipfehler finde.




Westallgaeuer
unregistriert

...   Erstellt am 19.07.2007 - 19:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich bin im Grunde für gute Kritik, die aufbaut und weiterhilft durchaus offen und wenn sie hier im Forum über PM erfolgt, dann bleibt es bei den beiden, dem der die Kritik erstellt und dem- oder diejenigen(m) die es betrifft.




WordPerfekt
unregistriert

...   Erstellt am 19.07.2007 - 22:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wenn es Verbesserungsvorschläge gibt, dann sollten sie gemacht werden.
Aber nicht mit den Worten:“ Dein Gedicht ist holprig“ sondern mit einer anderen Variante.
Der Verfasser kann dann selbst entscheiden, was ihm besser gefällt.
Mich stören holprige Gedichte weniger als Texte, die vor Fehlern nur so wimmeln.
Das macht keinen guten Eindruck auf die Besucher dieses Forums.
Auch hier gilt, bevor der Text gesendet wird, laut lesen




wortundbild
unregistriert

...   Erstellt am 19.07.2007 - 22:36Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ja. WordPerfekt,
ich gebe dir im Grunde in beiden Punkten Recht.

Die Kritik sollte natürlich so vorgebracht werden, dass der / die andere es nicht als Angriff verstehen kann, sondern wirklich nur als VORSCHLAG.
Der Kritiker sollte niemals als Besserwisser da stehen. und ganz selbstverständlich läge es am Autor selbst, einen Vorschlag anzunehmen oder abzulehnen.

Was die Rechtschreibung angeht... auch da hast du sicher recht. Ich muss da viel besser aufpassen. Viel zu selten gehe ich auf den Button "Vorschau", um es nochmal zu sehen, wie es aussieht. Statt dessen bin ich viel zu schnell auf "Absenden"
Aber ich versuche mich zu bessern.




More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Eigene Zitate von Q10 26 just_for_fun
Eigene Fotos von Romi Romi 11 just_for_fun
Eigene Fotos von Romi Romi 9 just_for_fun
Eigene Zitate von Nouveautes Nouveautes 32 just_for_fun
Autoritätsglaube gefährdet die eigene Wahrnehmung Tagtraeumerin 3 just_for_fun
Neuer Thread ...





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
wie finde ich bildworte | jetsetwilly
blank