www.Sorbische-Ostereier.de


Forum Suchen Mitglieder Anmelden Login


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

<Semyon>
unregistriert

...   Erstellt am 21.03.2018 - 17:29Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hi.
Ich war vor zwei Wochen auf einer Ostereiermesse und habe mit vielen Profis der Eierbearbeitung gesprochen.
Frage: welche Farben nutzen sie und in welcher Konzentration?
Antwort: Am besten Simplicol flüssig mit viel Essig. Das genaue Verhältnis von Farbe: Wasser: Essig wollte keiner verraten. Hat von Euch jemand Erfahrungen und verrät diese? Die 125ml Simplicol pur mit Essig jedenfalls waren der totale Fehlschlag: abwischbarer Belag auf dem Ei, nicht einmal glatt und glänzend...
Alle anderen Farben funktionieren angeblich nur in mindestens dreifacher Konzentration.
Was mich zu den Textilfarben zieht, ist, dass diese kalt verwendet werden können (angeblich) und dass diese jahrelang (im verschlossenen Glas) haltbar sein sollen (angeblich), was ja beides mit den Osterfarben nicht geht.
?????




Maik ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 21
Nachricht senden
...   Erstellt am 31.03.2018 - 20:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,

Der Tipp mit Simplicol ist tasächlich ganz gut, ABER wir sind zum großen Teil wieder von den Textilfarben abgekommen.
Erst mal zu dem Verhältnis Farbe/Wasser/Essig. Den Hinweis, dass die Farbe lange haltbar ist kann ich bestätigen, da unsere verbliebenen Textilfarben schon ca. 10 Jahre alt sind und noch immer funktionieren. Aus diesem Grund weiß ich auch gar nicht mehr die exakte Dosierung, aber in etwa war das so: Wir verwenden Einweckgläser, die man mit einem Metallbügel verschließen kann (Bei Schraubgläser rostet der Deckel sehr schnell). Diese Gläser haben wir zur knappp zur Hälfte mit Wasser befüllt und darauf 1/3 bis 1/2 des Inhalts der Textilfarbflasche. Dazu dann 2-3 Esslöffel Essigessenz. Sollten sich auf den Eiern deutlich sichtbar feine Bläschen bilden, ist zuviel Essig im Farbsud und die Farbe lässt sich später wieder abwischen. Also lieber erst mal etwas weniger, da es nur die Eioberfläche etwas poröser machen soll.

Was verwenden wir heute? ... Holzbeizen von Clou, die es als Pulver in kleinen gelben Tütchen in Baumärkten zu kaufen gibt. Davon zwei Tütchen in die oben beschriebene Wassermenge (Sehr warmes Wasser verwenden und dann abkühlen lassen) und auch etwas Essig dazu. Dieser Farbsud ist nahezu unbegrenzt haltbar, extrem Farbintensiv und gut überfärbbar. Allerdings greift er Metalle recht stark an, wenn er längere Zeit damit in Kontakt kommt.

Ich hoffe, dass Ihnen die Tipps geholfen haben!
Viele Grüße aus dem Spreewald,
Maik Köllnick





Signatur
Der Mist den man baut, ist der Dünger, der einem ermöglicht über sich selbst hinauszuwachsen.


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
fleckiges Ergebnis bei Textilfarben 1 m_koellnick
Eier vorbereiten Maik 7 m_koellnick
Neuer Thread ...



Startseite von Sorbische-Ostereier.de


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank