ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Oktagonn ...
darf Derrick den Wagen holen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.09.2008
Beiträge: 231
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.04.2009 - 12:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Professor Dietrich Haugk hatte auch einige gute
Episoden inszeniert. Z.B. "Anruf aus Wien" wo er
auch einen Dozenten spielte. Es gab im Jahr 1998
hinter den Kulissen Krach mit der grauen Eminenz.
Auf dem Flur der TELENOVA sollen harte Worte gefallen sein... Für Ringelmann drehte er im Jahre
1998 noch einen SISKA "Der Zeuge" & 2 ALTE "Plötz-
lich kam der Tod" und "Der Mann, der sich Bob nannte" sowie fürs ZDF im Jahre 2000 einen Fernseh-
film. Haugk setzte gerne FRANK DUVAL oder HERMANN
THIEME in seinen Filmen ein.




Widanje
unregistriert

...   Erstellt am 22.04.2009 - 14:24Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ein Abschied im Streit also? Schade, denn Haugk hat immer wieder gute Fälle gedreht. Ging es da etwa bei dem Krach um den letzten Derrick?




DoktorRoemer 
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.06.2008
Beiträge: 361
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.06.2009 - 20:00Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Widanje schrieb

    Ein Abschied im Streit also? Schade, denn Haugk hat immer wieder gute Fälle gedreht. Ging es da etwa bei dem Krach um den letzten Derrick?

Also,der letzte "Derrick" lief zwar 1998, wurde aber im November/Dezember 1997 gedreht, und da Haugk eben danach noch 2 "Alte" und 1 "Siska" gedreht hat, weiss ich nicht, ob es der letzte "Derrick" der Antsoss für den Streit war. Haugk hat ja von Mitte der 80er bis Mitte der 90er bei "Derrick" und beim "Alten" eine längere Pause gemacht und kehrte dann erst 1994 zu Derrick mit "Gesicht hinter der Scheibe" zurück (da hat er übrigens einen Uni-Dozenten gespielt, nicht in "Anruf aus Wien") und wurde danach wieder häufiger sowohl bei "Derrick" als auch beim "Alten" eingesetzt.
Vielleicht gabs Zoff wegen der SISKA-Folge, die sollte ja erst im April 1999 laufen, wurde dann aber erst im AUgust 1999 gezeigt, weil der Film angeblich "Umgeschnitten" werden musste, hiess es damals vom ZDF. Kann natürlich sein,d ass es da gescheppert hat...





Signatur
\\\\\\\\\\\\\\\"Du,die haben ein Bad genommen.\\\\\\\\\\\\\\\" - \\\\\\\\\\\\\\\"Wieso, ist doch noch da!\\\\\\\\\\\\\\\" (aus \\\\\\\\\\\\\\\"Alarm auf Revier 12\\\\\\\\\\\\\\\")

ross 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.07.2009
Beiträge: 2133
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.08.2009 - 16:08Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Dietrich Haugk hat jedenfalls bei einigen überragenden Derrick-Folgen Regie geführt. Besonders die Fälle "Lange Nacht für Derrick", "Dem Mörder eine Kerze", "Waldweg", "Karo-As" und "Der Mann aus Portofino" stehen alle in meiner persönlichen Favoritenliste ganz oben und sind durch die Inszenierung von Dietrich Haugk geprägt.

Als Tipps neben seinen Arbeiten für Ringelmann sind noch seine "Tatort"-Arbeiten "Tod auf Eis" (1986 mit Stoever/Brockmöller) und "Der King" (1979, dort spielt er übrigens selbst mit als Bordellbesucher!)und der Fall "Halali für einen Jagdfreund" aus der Reihe "Die Männer vom K3" (dort ist Haugk als Dirigent zu sehen), zu nennen.





Signatur
"Ironisch bin ich selber" (Derrick zu Berger in "Tod des Trompeters")

Widanje
unregistriert

...   Erstellt am 03.08.2009 - 16:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Du sagst es Ross. Haugk war noch ein Ausnahmeregisseur, wie man ihn heute selten findet!




DerAlte ...
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 21.09.2009
Beiträge: 471
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.05.2011 - 00:00Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Prof. Dietrich Haugk wird heute 86 Jahre alt.

Seine Fähigkeit bestand darin,hochspannende Folgen zu inszinieren und die Darsteller mit ihrem individuellen Schicksal herauszuheben.

Wie keinem zweiten gelang es ihm,klassische Kriminalgeschichten mit viel Psychologie und Emotionen zu Verbinden.Der Meister der großen Tragödien gewissermaßen.

Neben Zbynek Brynych hatte er die meisten Cameo Auftritte in den Ringelmann Produktionen.




ross 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.07.2009
Beiträge: 2133
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.05.2011 - 12:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Dann auch von mir alles Gute an Dietrich Haugk zum 86. Geburtstag.

Obwohl Dietrich Haugk die erste und letzte Derrick-Folge inszeniert hat, hat er für meinen persönlichen Geschmack insgesamt viel zu wenig Derrick-Folgen gedreht, nur ganze 14. Vor allem sein weitestgehendes Fehlen in den 80ern (nur magere drei Folgen) ist sehr schade, denn fast alle von Haugk gedrehten Folgen hatten das gewisse Etwas.

Für mich bleibt Dietrich Haugk neben Zbynek Brynych mein Derrick-Lieblingsregisseur.





Signatur
"Ironisch bin ich selber" (Derrick zu Berger in "Tod des Trompeters")

Oldtimer ...
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 04.05.2010
Beiträge: 738
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.05.2011 - 16:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ross schrieb

    Für mich bleibt Dietrich Haugk neben Zbynek Brynych mein Derrick-Lieblingsregisseur.


Zum jetzigen Zeitpunkt sind Brynych und Vohrer meine Lieblingsregisseure. Aber Haugk hat natürlich auch tolle Arbeiten erledigt, insbesondere den Klassiker "Waldweg". Auch von meiner Seite aus alles Gute!




StephanDerrick 
Inspektor
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 03.08.2010
Beiträge: 1310
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.08.2011 - 17:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Was mich betrifft, sind Vohrer, Weidenmann und Brynych meine Lieblings-Regisseure bei "Derrick" und beim "Alten". Haugk hat einige tolle Folgen gedreht, aber es gab eben auch durchschnittlich bis schwächere Folgen. Und beim "Kommissar" war Haugk ja auch mehrere Folgen aktiv, meine Lieblings-Episode von Haugk ist da ganz klar "Drei Tote reisen nach Wien", ein erstklassiges Reinecker-Drehbuch mit einigen tollen und überraschenden Wendungen (auf DIE Lösung muss man erstmal kommen), spannend inszeniert und erstklassik besetzt mit Hans Caninenberg, Dieter Borsche, Hilde Weissner, Herbert Steinmetz, Christoph Bantzer und dem herrlichen Auftritt von Fritz Eckhardt alös Oberinspektor Marek (das Mädchen nennt er "Trutscherl" - herrlich!)... Und es ist wohl der blutrünstigste "Kommissar", und dass in schwarz-weiß...

Hier gibst einen schönen Artikel zu der Folge:
http://home.arcor.de/poesenau/deutsch/komwien.htm

EDIT: Haugk ist auch der Regisseur der Folge "Die Rache" beim "Alten", einer der besten Folgen auf DVD Box 1 (das Ende ist in seiner logischen Konsequenz tragisch).

[Dieser Beitrag wurde am 03.08.2011 - 19:14 von StephanDerrick aktualisiert]




Olaf19 ...
Inspektor-Anwärter
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 20.11.2011
Beiträge: 918
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.02.2012 - 21:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich bin zwar nicht so der ganz große Kommissar-Fan, aber "Drei Tote reisen nach Wien" ist für mich eine der mit Abstand gelungensten weil spannendsten und dramatischsten Folgen.

Mir scheint, dass Haugk in seinen Inszenierungen gern "Psychogramme" gezeichnet hat. Das Paradebeispiel dafür ist "Karo-As", eine meiner absoluten Lieblingsepisoden.

Die Folge wird gelegentlich dafür kritisiert, dass sich Jochen Karo recht auffällig benimmt und damit seiner eigenen Überführung als Täter in die Hände spielt. Das mag zwar sein, aber ich finde sein Verhalten dennoch völlig logisch - er sieht, was er angerichtet hat, ist schockiert von der eigenen Handlung und ihren Folgen, dies löst eine Wandlung in ihm aus, infolge derer er sich der tätigen Reue hingibt.

Dass er damit seine eigene Verhaftung beschleunigt, erscheint daneben nur wie ein "Kollateralschaden" - entweder spielt der Gedanke daran in seinen Überlegungen überhaupt keine Rolle, oder er nimmt es sogar billigend in Kauf.

Wie auch immer - genau wie Waldweg ein ganz starker Derrick, neben vielen anderen guten Folgen von Haugk. Und dass das "Abschiedsgeschenk" so grottig geraten ist, lag gewiss nicht an der Regie. Die Story ist einfach mies.

CU
Olaf





Signatur
"Holt schon mal den Wagen, ich komm' gleich nach!" (Kommissar Kress in: "Der Anschlag", Folge 167)

More : [1] [2] [3] [4]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Dietrich Mattausch Sascha1971 0 squire1971
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
dietrich haugk
blank