Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.01.2005 - 19:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Angeregt durch Weichfellchens Bericht über ihre Tiere aus der Kindheit, hab ich natürlich auch etwas zu erzählen.

Ich war wohl so 10 od. 12, da hatten wir eine graugetigerte Katzendame namens Musch.
Natürlich hab ich sie über alles geliebt und sie ließ meine manchmal stürmischen Knuddeleien gelassen über sich ergehen. Ja sogar, als ich ihr meine Puppenkleidchen anzog, kamen keine Klagen von ihr.
Leider ging sie auch nach draußen. Sie war aber so clever, sich an den Arbeitsrhytmus meines Vaters anzupassen, der damals geschichtet hat. Und sie kannte genau den Wechsel, eine Woche Tagschicht, eine Woche Nachtschicht. Sie stand immer pünktlich vor der Tür, wenn er nach hause kam.

Nun wird es leider traurig, wenn Ihr also nicht weinen wollt, hört auf zu lesen.

Musch hatte eine große Leidenschaft, das war der Taubenschlag von einem entfernten Nachbarn. Wir wissen es nicht genau, aber sicher hat sie da auch geräubert, wenn sie mal eine Taube erwischen konnte. Dem Mann gefiel nicht, klar, aber wie sollte man ihr das abgewöhnen?
Leider war der Kerl so ein mieser Brutalo und stellte Schnappfallen rund um seinen Schlag auf. Das sind so Dinger wie Bärenfallen, nur kleiner. Wir Kinder sind auch mal in eine reingetreten, allerdings ist durch das Schuhzeug nichts passiert. Da wir aber wussten, dass dort auch die Katzen rumstreunen, sind wir jeden Tag auf dem Schulweg dort vorbei und haben mit Stöcken die Fallen unschädlich gemacht.
Ihr könnt Euch schon denken, was jetzt kommt – es hat nichts genützt.

Eines Tages lag Musch blutverschmiert vor der Tür. Eine Falle hatte sie erwischt und ihr die Wirbelsäule durchtrennt. Auf den Vorderbeinen hat sie sich nach hause geschleppt, und das war ein weiter Weg.
Der Anblick war fürchterlich, es kam aber noch schlimmer für mich.

Musch war natürlich nicht mehr zu helfen und sie musste eingeschläfert werden.
Sicher, ich wollte unbedingt dabei sein um sie bis zu ihrer letzten Sekunde zu begleiten, aber – und da mache ich meiner Mutter heute noch Vorwürfe – sie hätte es nicht zulassen dürfen.
Zur damaligen Zeit war das Einschläfern noch nicht so human wie heute. Nein, damals war es echt brutal. Vielleicht wusste meine Mutter nicht, was da auf uns zukam, also muss ich die Vorwürfe dem TA machen, denn der hätte es verhindern können, ja müssen.

Jedenfalls wurde Musch in eine Holzkiste mit einem Glasfenster gelegt, oben war eine Öffnung, dort wurde eine Kapsel eingeführt – Gas.
Und dann ließ er mich auch noch mit der Kiste alleine in dem Raum.
Der Todeskampf war fürchterlich und grausam und ich glaube, ich hatte mit 10 od. 12 einen Nervenzusammenbruch und monatelang Alpträume.

Keine schöne Geschichte, ich weiß.
Ich wollte sie aber trotzdem erzählen, weil der eine oder andere von Euch vielleicht mal mit dem Einschläfern konfrontiert wird und dann daran denken soll, dass es heutzutage wirklich schmerzfrei geht und eine Erlösung für das geliebte Tier ist, wenn es denn sein muss.

Auch Musch wird mich eines Tages wieder finden und wir werden uns viel zu erzählen haben.

Traurige Grüße
Mo.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.01.2005 - 19:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ich hab nicht weitergelesen, irgendwann bestimmt, aber nicht jetzt ....

grausam ...

schlimm, dass sich so etwas so ins Hirn einbrennt...

Lieben Gruß
Daggi





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

peggy 





Status: Offline
Registriert seit: 19.10.2004
Beiträge: 367
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.01.2005 - 20:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ach Mo,
ich mußte es lesen und ich bin echt traurig.
Aber Du hast recht, wenn ich jetzt an das Einschläfern denke, wie schnell es doch geht und das Tier muß nicht leiden.

Bei meinem Chicco war ich vor 3 Jahren dabei und ich bereue es nicht, er war so friedlich in dem Moment und ich hielt ihm im Arm, bis er nicht mehr schnaufte, es war zwar schlimm in dem Moment, aber im Nachhinein, bin ich foh es so gemacht zu haben und ihn in seiner letzter Sekunde in seinem Leben nicht allein gelassen habe.

Aber solche Erlebnisse vergißt man nicht, ich könnte auch noch einiges schreiben, aber im Moment fehlt mir die Kraft dazu.

Lieb und traurige Grüße
Peggy.





Signatur
Peggy und ihre Rasselbande.

Jemand der nicht bereit ist seine Katze zu verwöhnen, bekommt niemals die Belohnung, die sie bereit ist demjenigen zu schenken, der sie verwöhnt.

weichfellchen ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 26.10.2004
Beiträge: 446
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.01.2005 - 10:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich habs gelesen- ich hab so was mal im TV gesehen, kann mir also vorstellen, wie grausam das für dich gewesen sein muss.

Zutiefst betroffene Grüße weichfellchen





Signatur
Ich bin nicht perfekt, aber ich werde jeden Tag besser!

Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal (Kurt Tucholsky)

Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.01.2005 - 18:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ja, leider gibt es nicht nur schöne Geschichten .....

Wir können froh sein, daß es heute so etwas nicht mehr gibt.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Anime aus meiner Kindheit ashita 0 ranma
UFO-Erlebniss in meiner Kindheit Ategato 0 trollecke
…Geschichte aus meiner Kindheit… colli 0 verone
Sherlock Holmes aus meiner Kindheit rahmenlos 2 sherlock_holmes_admin
Urlaubsgrüsse (und Helden meiner Kindheit) IrasCignavojo 1 vereinderfreundemyras_vfm_ev
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank