ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

ross 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.07.2009
Beiträge: 2133
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.10.2011 - 23:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


In einer temporeichen Verfolgungsjagd wird der Privatdetektiv und frühere Polizist Hufland, während eines Hilferuf-Telefonats mit seinem alten Bekannten Derrick, in der Telefonzelle durchlöchert wie ein Teesieb. Nur kurz darauf muss auch Huflands Mitarbeiterin ihr Leben lassen.

So entwickelt sich eine sehr spannende Geschichte, in welcher der von Hufland beobachtete Chemiker und "Schädlingsbekämpfer" Dr. Soest und vor allem natürlich "Die Dame aus Amsterdam" tragende Rollen spielen. Reizvoll verquickt Autor Reinecker dabei um den Wissenschaftler eine Beziehungsgeschichte mit einem Forschungsthriller.

Regisseur Helmuth Ashley, Spezialist für temporeiche Opening-Verfolgungs-Sequenzen (wie auch z.B. bei "Die Schwester" oder "Der Fotograf"), hält mit seiner solid-ruhigen Inszenierung die Spannung bis zum furios-überraschenden Schluss hoch, wohltuend unterstützt von unverwechselbarer Martin Böttcher-Musik.

Bei den Darstellern gefällt hier der in anderen Rollen öfter etwas farblos agierende Ernst Jacobi als spröder Wissenschaftler auf Freiersfüßen. Daneben verkörpert die selten in Krimis zu bewundernde Elisabeth Augustin die Titelfigur mit berechnender Unterkühltheit. Raimund Harmstorf, derrick-technisch ansonsten "Tandem"-Fahrer, ist diesmal ganz auf sich alleine gestellt und daher als frühes Opfer leider nur viel zu kurz zu bewundern.

Insgesamt eine sehr gut gelungene Folge ohne ersichtliche Schwächen, daher in meiner Bewertung klar über dem Durchschnitt liegend.

Zum Schluss noch mein Top-Dialog der Folge:
Soest:"Ich arbeite auf dem Gebiet der Schädlingsbekämpfung."
Derrick:"Na sehen sie, das tun wir doch auch."





Signatur
"Ironisch bin ich selber" (Derrick zu Berger in "Tod des Trompeters")

Oldtimer ...
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 04.05.2010
Beiträge: 738
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.01.2012 - 21:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Eine starke, überdurchschnittliche Folge ist hier entstanden. Gerade die Anfangsphase bleibt mir in prägender Erinnerung. Spektakulär, mysteriös und fesselnd zugleich. Nach Bekanntwerden der Stellung und der Bedeutung von Dr.Soest ist zwar des Rätsels Lösung recht früh ersichtlich, aber im Vergleich zu einer üblichen Durchschnittsfolge bleibt der Fall bis zum Ende höchstunterhaltsam, vorallem dank eines bärenstark auftretenen Ernst Jacobi. Die hochdramatische Schlußszene rundet die Sache gelungen ab. Sicherlich blieb nicht nur mir hier die Spucke weg. **** von *****




Kabeck ...
Ehreninspektor
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 569
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.06.2012 - 11:20Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wie zuletzt gibt es heute nur eine überarbeitete Fassung meiner letzten Kritik zu dieser Folge.

Zwei rätselhafte Morde in einer Nacht und kein Motiv weit und breit – eine echte Herausforderung für Derrick. Doch der Oberinspektor lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und kommt der Lösung Schritt für Schritt immer näher ...

Mit dieser aufregenden Geschichte konfrontiert Herbert Reinecker sachliche Wissenschaft mit irrationaler Gefühlswelt und zieht den Zuschauer damit vom ersten Moment an in seinen Bann. Von der reichlich vorhandenen Spannung dominiert in den ersten aktionsreichen Minuten die äußere, die aber mit Beginn der Ermittlungen durch innere abgelöst wird. Mehr und mehr spitzt sich das Geschehen auf die geheimnisvolle Titelfigur zu, die von trügerisch schönem Schein umgeben ist und sich wie ein roter Faden durch die Handlung bewegt. Die polizeiliche Arbeit gestaltet sich abwechslungsreich und lässt die beiden Ermittler angemessen zur Geltung kommen.

Bereits in der Einleitung führt Helmuth Ashley sein Publikum durch ein Wechselbad der Gefühle, indem er dramatische Action und eine innige Liebesgeschichte geschickt kontrastierend gegenüberstellt. Dabei wird das emotionale Element durch die sanfte Musikuntermalung Martin Böttchers besonders akzentuiert und nimmt dabei den Stellenwert ein, der ihm aus dramaturgischen Gründen zusteht. Auch im Weiteren bleibt die Bedeutung der Beziehung des Chemikers zu der Titelfigur im Vordergrund. Ashley inszeniert mit viel Gespür für den bitteren Reiz dieser Geschichte, erreicht jedoch nur eine bescheidene atmosphärische Dichte. Die Darsteller, allen voran Ernst Jacobi, entfalten ihr ganzes Können, und Horst Tappert agiert mit der überlegenen Besonnenheit, die in 24 Jahren DERRICK das herausragendste Merkmal des Serienhelden wurde.

Mein Urteil: **** von *****. Der Höhepunkt eines eher schwachen Produktionsjahrgangs.

Kabecks DERRICK-Rangliste: Platz 34





Signatur
"In diesem Haus hat Moses die Gesetzestafeln versteckt."
(aus DIE NACHT DES JAGUARS)

Squire1971 ...
Administrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.06.2008
Beiträge: 1519
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.06.2012 - 11:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Platz 28 in der letzten Rangliste ist absolut verdient.

Zu meiner Überraschung habe ich gerade herausgefunden, dass meine wahrscheinlich schon lange zurückliegende erste Wertung nicht so wohlmeinend war. Somit ersuche ich um eine Abänderung in ***** von ***** , lieber Kabeck!





Signatur
"Harry, wir brauchen den Wagen, sofort!!!" (Stephan zu Harry in "Johanna")

http://www.literaturexperte.com/

Kabeck ...
Ehreninspektor
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 569
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.06.2012 - 11:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Aber gerne doch! Ich mag diese Folge auch sehr, bin allerdings der Ansicht, dass Ashley in einigen seiner anderen Arbeiten besser inszeniert hat (ABENDFRIEDEN, DIE SCHWESTER, VIA GENUA, DER TÄTER SCHICKTE BLUMEN). Daher bleibe ich wie zuletzt bei ****, was bei mir die Bestwertung des Jahres darstellt.

Mir ist aufgefallen, dass merkwürdigerweise in allen drei DERRICK-Jahrzehnten die Produktionsjahre mit der Ziffer 6 am Ende jeweils die schwächsten sind: 1976, 1986 und ganz besonders 1996. Zufälle gibt's!





Signatur
"In diesem Haus hat Moses die Gesetzestafeln versteckt."
(aus DIE NACHT DES JAGUARS)

Alexander ...
darf Derrick den Wagen holen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.10.2008
Beiträge: 80
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.05.2014 - 08:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich kann mich der positiven Meinungen nur anschließen, wirklich gut und spannend gemacht. Eine für Reinecker nicht ganz so typische Geschichte und somit wenig verwechselbar. Zur Höchstwertung fehlt mir die ganz große Begeisterung, aber ich bleibe bei soliden **** von *****





Signatur
Derrick zu Harry Klein:
Nun hör doch mal auf! Tippse. Nicht du. Berger

OberinspektorDerrick 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.03.2016
Beiträge: 658
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.02.2019 - 01:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich habe der Folge 4 von 5 Sternen gegeben, und das ist absolut gerechtfertigt. Und, ja, 1986 ist an sich ein schwacher Jahrgang, wenn man das Produktionsjahr nimmt, denn da fallen ja "An einem Montagmorgen" und "Das absolute Ende" ja wohl auf das Jahr 1985, oder? Beim "absoluten Ende" würde ich 1985 vermuten (Ausstrahlung Ende April 1986), bin mir aber unsicher, aber Kabeck hat das sicher präsent, denke ich mir.





Signatur
"Harry, der Pfarrer, der Pfarrer hat einen beneidenswerten Beruf."

Olaf19 ...
Inspektor-Anwärter
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 20.11.2011
Beiträge: 903
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.02.2019 - 00:00Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


OberinspektorDerrick schrieb
    Beim "absoluten Ende" würde ich 1985 vermuten (Ausstrahlung Ende April 1986), bin mir aber unsicher,...

Bei "großen Spielfilmen" kann man die exakten Produktionsdaten auf imdb.com nachlesen, bei Serienepisoden eher nicht. Leider ist Das absolute Ende eine ziemliche "Stubenhockerfolge", weitgehend mit Innenaufnahmen, so dass man nur wenig Anhaltspunkte erhält um auf die Jahreszeit zu schließen.

Nach dem wenigen, was es draußen zu sehen gibt, würde ich sagen: Dezember, also noch Produktionsjahr 1985. Abgesehen davon ist es ja eh nicht so, dass von heute auf morgen eine "Klappe fällt" und die Filme urplötzlich besser oder schlechter werden.





Signatur
"Holt schon mal den Wagen, ich komm' gleich nach!" (Kommissar Kress in: "Der Anschlag", Folge 167)

OberinspektorDerrick 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.03.2016
Beiträge: 658
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.02.2019 - 00:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Olaf19 schrieb

    Bei "großen Spielfilmen" kann man die exakten Produktionsdaten auf imdb.com nachlesen, bei Serienepisoden eher nicht. Leider ist Das absolute Ende eine ziemliche "Stubenhockerfolge", weitgehend mit Innenaufnahmen, so dass man nur wenig Anhaltspunkte erhält um auf die Jahreszeit zu schließen.

    Nach dem wenigen, was es draußen zu sehen gibt, würde ich sagen: Dezember, also noch Produktionsjahr 1985. Abgesehen davon ist es ja eh nicht so, dass von heute auf morgen eine "Klappe fällt" und die Filme urplötzlich besser oder schlechter werden.


Das stimmt natürlich.





Signatur
"Harry, der Pfarrer, der Pfarrer hat einen beneidenswerten Beruf."

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Die Dame aus Amsterdam, Folge 149 Squire1971 0 squire1971
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank