Übersicht News registrieren Login


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Aquila ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 31.12.2009
Beiträge: 1902
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.01.2010 - 10:57Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Forumsmitglieder, liebe Leser/innen


die allerheiligste Dreifaltigkeit, GOTT ist in Seinem Wesen GEIST....

Daher kann bei IHM auch nicht von
"äusseren Gestalten" Seiner allerheiligsten Dreifaltigkeit geredet werden
sondern vielmehr eben
von Personen.
Vielleicht könnte man es auch - etwas vereinfacht - so etwas verständlicher ausdrücken.

Jede Göttliche Person der allerheiligsten Dreifaltigkeit hat
'eine andere Funktion'
bei jeweils gleicher Wesenheit / Natur / Substanz.

Der HEILIGE GEIST - als DIE Liebe - ist der gemeinsame Hevorgang aus dem
VATER und dem eingeborenen SOHNE beschrieben !


Die Menschwerdung der zweiten Person
- des eingeborenen SOHNES JESUS CHRISTUS - ist denn auch ein unfassbares Mysterium !
Im Alten Testament hat niemand GOTT 'schauen' können

Durch SEINE MENSCHWERDUNG
- ...empfangen vom HEILIGEN GEISTE, geboren aus der Jungfrau Maria... -
durch, in und mit JESUS CHRITSUS, SEINEM eingeborenen SOHN,
hat GOTT nur ein Antlitz bekommen....
welch ein Mysterium !

SEIN hochheiliges KREUZESOPFER, das jedesmal im allerheiligsten Altarsakrament VERGEGENWÄRTIGT wird
durch die heilige Wandlung
- und im Tabernakel GEGENWÄRTIG bleibt ! -
uns SEINE hochheilige Auferstehung haben uns von Sünde und Tod erlöst.

Wir beten denn auch in der konsekrierten heiligen Hostie an:

Unseren
mit LEIB und BLUT....
mit SEELE und mit GOTTHEIT....
GEGENWÄRTIGEN HERRN und GOTT JESUS CHRISTUS !


Das ALLERHEILIGSTE !

Daher gebührt IHM die allergrösste Ehrfurcht !


IHM
- dem Mensch gewordenen eingeborenen SOHN GOTTES JESUS CHRISTUS -
ist alle Macht und Herrlichkeit vom VATER übertragen worden....
über Leben und Tod, über Himmel und Erde !

IHM, der BARMHERZIGKEIT GOTTES !

Diese steht denn auch solange vor der Gerechtigkeit des Vaters, bis ein Mensch diese BARMHERZIGKEIT CHRISTI
- unbussfertig und verstockt bis zuletzt -
aus freiem Willen zurückweist !


Freundliche grüsse und Gottes Segen

[Dieser Beitrag wurde am 06.01.2010 - 11:00 von Aquila aktualisiert]




Aquila ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 31.12.2009
Beiträge: 1902
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.01.2010 - 15:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Forumsmitglieder, liebe Leser/innen


Lesen wir die folgenden
WORTE DER ALLEINIGEN WAHRHEIT JESUS CHRISTUS
und lassen wir sie in unserem steten Streben nach Heiligkeit durch die Gnadenfülle der heiligen Sakramente in unseren Herzen / Seelen segensreich
- für uns und für andere -
wirksamer und wirksamer werden:


Joh. 14;6

I C H
BIN DER WEG, DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN, NIEMAND KOMMT ZUM VATER AUSSER DURCH MICH



Joh. 6;51

I C H
BIN DAS LEBENDIGE BROT, DAS VOM HIMMEL HERABGEKOMMEN IST. WER VON DIESEM BROT ISST, WIRD IN EWIGKEIT LEIBEN. DAS BROT, DAS ICH GEBEN WERDE, IST MEIN FLEISCH, (ICH GEBE ES HIN ) FÜR DAS LEBEN DER WELT


Joh 6,53

JESUS SAGTE ZU IHNEN:
AMEN, AMEN, DAS SAGE ICH EUCH:
WENN IHR DAS FLEISCH DES MENSCHENSOHNES NICHT ESST UND SEIN BLUT NICHT TRINKT, HABT IHR DAS LEBEN NICHT IN EUCH



Joh.8;12

I C H
BIN DAS LICHT DER WELT



Joh. 10;30

I C H
UND DER VATER SIND EINS



Joh. 11;25

I C H
BIN DIE AUFERSTEHUNG UND DAS LEBEN



Joh. 12;45

WER
M I C H
SIEHT, SIEHT DEN VATER



----


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

[Dieser Beitrag wurde am 11.01.2010 - 15:44 von Aquila aktualisiert]




Aquila ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 31.12.2009
Beiträge: 1902
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.01.2010 - 17:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Forumsmitglieder, liebe Leser/innen


Die
allerheiligste Dreifaltigkeit, GOTT...
gab zur Antwort auf die Frage Mose,
wie er IHN nennen sollte…

„ICH BIN DER ICH BIN“ !


Unser HERR UND GOTT JESUS CHRISTUS, der Mensch gewordene eingeborene SOHN GOTTES, das Mensch gewordene WORT GOTTES…
der gesprochene GOTT…
antwortete auf die Fragen der Juden,
ob ER grösser wäre als Abraham…

Joh 8,58
JESUS ERWIDERTE IHNEN:
AMEN, AMEN ICH SAGE EUCH, NOCH EHE ABRAHAM WURDE, BIN ICH



ER, das Mensch gewordene WORT GOTTES…GOTT selbst in Seiner zweiten Person der Heiligsten Dreifaltigkeit
hat sich bis zum Auessersten für unser Seelenheil
- zur Sühne der Sünden der Welt -
verdemütigt
und uns gar nach Seinem unermesslichen Leiden, Sterben und nach Seiner glorreichen Auferstehung nicht als „Waisen“ zurück gelassen…

ER selbst wird uns durch die
VERGEGENWÄRTIGUNG SEINES KREUZESOPFERS im allerheiligsten Altarsakrament in der konsekrierten heiligen Hostie mit Leib und Blut, mit Seiner Seele und mit Seiner Gottheit zur
Seelenspeise !
Ein unfassbars Mysterium der LIEBE und BARMHERZIGKEIT GOTTES !

Wie anders als in
allergrösster Ehrfurcht kann ein Mensch diesen unermessliche Liebestat GOTTES würdigen…
durch

Anbetung,
Lobpreis,
Bitt- und Danksagung,
Sühnopfer
im Stande der Gnade ehrfürchtigen Emfpang ( Knie- und Mundkommunion !) des Leibes CHRISTI

in einer HEILIGEN MESSE, die einzig und alleine auf GOTT hin zelebriert wird und
durch JESUS CHRISTUS, mit IHM und in IHM in der Einheit mit dem HEILIGEN GEIST
dem allmächtigen VATER alle Herrlichkeit und Ehre erweist !



Freundliche Grüsse und Gottes Segen




Aquila ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 31.12.2009
Beiträge: 1902
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.01.2010 - 15:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Forumsmitglieder, liebe Leser/innen


Unsere Bestimmung
ist die
Anteilhabe am Göttlichen Dreifaltigen Leben,
die Glückseligkeit, der Himmel !

Alleine der freie Wille des Menschen
- verstockt und unbussfertig bis zuletzt -
kann dies verhindern.

Im Himmel, in der glückseligen Anteilhabe am Ewigen Göttlichen Dreifaltigen Leben, wird der
verklärte Mensch ohne Unterlass
lieben.
Dies nicht bloss als "Gefühl",
sondern
sein ganzes
W e s e n

wird nur noch Liebe sein, bekleidet mit dem LICHTE GOTTES,
d e r LIEBE !
Der verklärte Mensch wird somit den Engeln gleich sein, deren "Speise" alleine die LIEBE GOTTES ist !

Wenn wir denn als der heiligen Taufe nach
Kinder Gottes mit unserem HERRN und GOTT JESUS CHRISTUS hier auf Erden leben, mit IHM leiden und mit IHM sterben so werden wir
auch mit IHM auferstehen und durch IHN, mit IHM und in IHM in der Einheit des HEILIGEN GEISTES zu Erben des Reiches Seines und unseres VATERS werden !


Streben wir daher Tag für Tag
- durch die Mitarbeit an den geschenkten Gnaden des HEILIGEN GEISTES -
weiter nach Heiligkeit und nach Vollkommenheit und nutzen wir die uns geschenkte Zeit in der Nachfolge unseres HERRN und GOTTES JESUS CHRISTUS.
Die Zeit hat denn auch nur hier in dieser Welt Bestand.
Danach wird sie aufhören zu existieren, denn
die allerheiligste Dreifaltigkeit, GOTT....
ist das Ewige Sein....
von Ewigkeit zu Ewigkeit !

Der heilige Augustinus hat es folgendermassen beschrieben:

"Die Zeit kommt aus der Zukunft,
die nicht existiert,
in die Gegenwart,
die keine Dauer hat,
und geht in die Vergangenheit,
die aufgehört hat zu bestehen"



----


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

[Dieser Beitrag wurde am 19.01.2010 - 15:17 von Aquila aktualisiert]




Aquila ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 31.12.2009
Beiträge: 1902
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.01.2010 - 09:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Forumsmitglieder, liebe Leser/innen


Das Mysterium
der allerheiligsten Dreifaltigkeit, GOTTES....
werden wir mit unserer unvollkommenen Erkenntnis in dieser Zeit niemals erfassen können.
Erst nach dem Tode
- wenn unsere "Augen / Seele wirklich sehen werden / wird " -
wird uns im LICHTE DER GÖTTLICHEN MAJESTÄT CHRISTI dieses Mysterium in vollkommener Erkenntnis zuteil werden....
und wird dennoch niemals in ihrer unauslotbar tiefen majestätischen Dimension fassbar sein !


Dazu der heilige Paulus:

1 Kor 13,12
Jetzt schauen wir in einen Spiegel / und sehen nur rätselhafte Umrisse, /
dann aber schauen wir von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich unvollkommen, /
dann aber werde ich durch und durch erkennen, / so wie ich auch durch und durch erkannt worden bin.
1 Kor 13,13
Für jetzt bleiben
Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; / doch am größten unter ihnen ist die Liebe.


----


Der heilige Anselmus ( gestorben im Jahre 1109 )
hat eine sehr schöne und so gut es mit unserer jetzigen Erkenntnis geht - "nachvollziehbare" Definiton des Mysteriums der allerheilgsten Dreifalitgkeit hinterlassen.

Vielleicht ist ein mehrmaliges Lesen nötig, um das Geschriebene auf die Seele wirken zu lassen und sie mit dem unermesslichen Mysterium der allerheiligsten Dreifaltigkeit zu laben.

Der heilige Anselmus schreibt:


" ....Wir Menschen haben
- zum Unterschied vom Tiere -
das Selbstbewusstsein.
In ihm sieht sich das denkende Subjekt
wie in einem Spiegel, als Objekt !

Bei GOTT aber ist diese Selbsterkenntnis vollkommener als bei uns; ist ganz vollkommen !
Sein Ich-Gedanke ist kein totes Bild sondern eine
P e r s o n, die dem Urbild
w e s e n s g l e i c h
ist.
Deises Erkennen - Bild = Person - ist der
SOHN GOTTES
Indem sich diese zwei Göttlichen Personen anschauen,
entsteht der Wille zu gegenseitiger Liebe.
Diese Liebe wird zu einer
n e u e n
Person im HEILIGEN GEIST...."



----


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

[Dieser Beitrag wurde am 23.01.2010 - 10:00 von Aquila aktualisiert]




Kristina
unregistriert

...   Erstellt am 23.01.2010 - 10:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Manchmal frage ich mich, warum Gott uns mit einem beschränkten Erfassen seiner selbst und dem Glauben
ausgestattet hat.
Vieles wäre einfacher - für Gott und für uns - wenn unser Denken in Hinsicht des Glaubens und des Erfassens nur ein wenig erweitert wäre.
Doch ich glaube auch dann würde es immer noch Menschen geben, die Zweifeln oder nicht glauben.
Er macht es uns oft nicht einfach.




Aquila ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 31.12.2009
Beiträge: 1902
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.01.2010 - 10:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Kristina


Unsere Stammeltern
- die ersten Menschen Adam und Eva -
hatten kein "beschränktes Erfassen"....

Es war denn eben derart "erweitert", dass es ihnen gnadenreich gegeben war, sich gleichsam mit der allerheiligsten Dreifaltigkeit ohne Trübung "zu unterhalten".

Sie waren denn im Paradiese beschenkt mit einem
klaren Verstand und einem
besonders starken Willen !
Auch die Neigung zur ungeordneten / bösen Lust war ihnen fremd !
Kein Leid und kein Sterben wurde ihnen zuteil.

Sie hatten gar die unermessliche Kostbarkeit der heiligmachende Gnade zum Geschenk....
die Anteilhabe am Göttlichen Dreifaltigen Leben und waren KINDER GOTTES.

Diese Gnade sollte denn auf uns als ihre Nachkommen übergehen !


Vor der Erbsünde war denn also der Wille unserer Satmmeltern nicht geschwächt !

Und was haben sie aus all diesen geschenkten Gnaden gemacht ?
Sie haben sie - aus Hochmut -
missbraucht, indem sie dem Vater der Lüge, Satan gefolgt sind.

Wir sehen also, liebe Kristina.....
dass Du denn auch ganz richtig liegst mit der Vermutung, dass selbst klare Erkenntnis hier auf Erden
nicht vor dem Missbrauch des freien Willens bewahren kann !
Unsere Stammeltern haben dies - traurigerweise - bestätigt.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen




Aquila ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 31.12.2009
Beiträge: 1902
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.01.2010 - 17:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Forumsmitglieder, liebe Leser/innen


Der "Zeitgeist"
- genährt vom Vater der Lüge, Satan -
versucht unablässig, den Menschen eine
nebulös-schwammige Gottesvorstellung zu suggerieren.
Diese zielt darauf ab, jegliche Irrlehren zusammen zu fassen und gleichsam das "nebulöse Etwas" als die "modern zeitgeistgemässe" Gottes-Vorstellung vor zu legen.
Und gerade hier beginnt jene verheerende Vertrocknung vieler Seelen, denen der Glaube an die

P e r s o n a l i t ä t

Gottes geraubt wird und durch aberwitzige, selbstgebastelte - vielfach auch esoterische - Selbstvergötterungs-Ideologien "ersetzt" wird, angefangen von der dubiosen nebulösen "kosmischen Energie" über die Natur vergötternden Pantheismus bis hin zur Suggerierung der "Selbsterlösungsfähigkeit" des Menschen durch das Negieren jeglicher Sündhaftigkeit und das damit verbundene Hofieren selbstherrlicher Lebensführungen.


Der wahre Glaube aber, die reine Lehre der Heiligen Mutter Kirche - als der mystische Leib Christi - bekennt dagegen

die Wirklichkeit eines
p e r s o n a l e n
Gottes, eines Wesens !

Dieses unermesslich majestätisch
heilige Dreieinige Wesen Gottes ist denn auch kein "weltabgewandtes Etwas" sondern es ist

J e m a n d


Das Ewige Sein des Dreieinen Gottes....
dessen Wesenszüge die Ewige Liebe und die Ewige Freude sind und dessen unendliche Güte und Barmherzigkeit als
"Emmanuel" ( Gott mit uns ) die erschaffene Welt trägt.

In Seinem Mensch gewordenen eingeborenen Sohne
- der alleinigen WAHRHEIT JESUS CHRISTUS -
hat sich die unermessliche
MAJESTÄT GOTTES selbst geoffenbart und kunde gebracht, dass das
Erbarmen Gottes zur Erlösung der Welt von Sünde und Tod vom Himmel herabgestiegen ist
und durch Sein Mensch gewordenes Wort alles neu gemacht hat !
Sein mystischer Leib, die Heilige Mutter Kirche, schenkt die
sakramentale Gnadenfülle Seiner Verdienste
Seines hochheligen Kreuzesopfer und Seiner glorreichen Auferstehung.

Im allerheiligsten Altarsakrament durch den Empfang der heiligen Kommunion dürfen wir röm. Katholiken als Glieder des mystischen Leibes Christi
- sind wir im Stande der Gnade -
den Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit unseres Herrn und Gottes Jesus Christus empfangen.
den Leib und das Blut unseres Schöpfers, Erlösers und Heiligers !


Dieses Mensch gewordene Wort Gottes nun, der eingeborene Sohn Gottes Jesus Christus
- Gottes Barmherzigkeit -
sucht Zugang zu jedem Herz, zu jeder Seele und lässt durch die
Gnaden des HEILIGEN GEISTES "anklopfen", um Einlass zu begehren.

Die Saat des Bösen aber sorgt dafür, dass viele Herzen in unbussfertiger Verstocktheit verharren, indem er - der Vater der Lüge -
die Worte der alleinigen Ewigen Wahrheit Jesus Christus aus diesen Herzen wieder raubt.
Der Zeitgeist erstickt gleichsam diese Worte des Lebens
im Lärm der sich selbst vergötternden Spass- und Vergnügungsgesellschaften.


Es sei als Mahnung an jene, die sich im Rausche des Vergänglichen verfangen haben, dass die
BARMHERZIGKEIT CHRISTI nur in dieser irdischen Zeit wirken kann;
wer in dieser Zeit "keine Zeit" hat für das Seelenheil-notwendige Mitwirken an den breit gestreuten Gnaden des HEILIGEN GEISTES
- der in der Einheit mit dem VATER im Herzen des Mensch gewordenen eingeborenen SOHNES JESUS CHRISTUS wohnt -
für den wird der
Dreiene Gott in der Ewigkeit auch "keine Zeit" haben können !

Umso dringlicher ist uns
- als Glieder des mystischen Leibes Christi - aufgetragen immer und überall
- ob gelegen oder ungelegen -
die alleinige WAHRHEIT JESUS CHRISTUS zu bekennen, zu verkünden, gemäss den Ermahnungen des
heiligen Paulus:


2 Tim 4,1
Ich beschwöre dich bei Gott und bei Christus Jesus, dem kommenden Richter der Lebenden und der Toten, bei seinem Erscheinen und bei seinem Reich:
2 Tim 4,2
Verkünde das Wort, tritt dafür ein, ob man es hören will oder nicht; weise zurecht, tadle, ermahne, in unermüdlicher und geduldiger Belehrung.
2 Tim 4,3
Denn es wird eine Zeit kommen, in der man die gesunde Lehre nicht erträgt, sondern sich nach eigenen Wünschen immer neue Lehrer sucht, die den Ohren schmeicheln;
2 Tim 4,4
und man wird der Wahrheit nicht mehr Gehör schenken, sondern sich Fabeleien zuwenden.
2 Tim 4,5
Du aber sei in allem nüchtern, ertrage das Leiden, verkünde das Evangelium, erfülle treu deinen Dienst
!

----


Denn unumstössliche Wirklichkeit ist und bleibt die Mahnung
unseres HERRN und GOTTES JESUS CHRISTUS:

Mk 13,31
Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen.


---



Freundlche Grüsse und Gottes Segen.




Aquila ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 31.12.2009
Beiträge: 1902
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.01.2010 - 10:08Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Forumsmitglieder, liebe Leser/innen


Vielfach wird das Wesen der allerheiligsten Dreifaltigkeit, GOTTES
in Seiner ersten Person als
V A T E R
nicht in ihrer ganzen Dimension gesehen.


Hier müssen wir denn bedenken, dass GOTT nicht deshalb zuerst
VATER ist, weil er zu irgend jemanden eine väterliche Gesinnung hegt.
ER ist denn auch von daher VATER,
weil ER einen
- in Ewigkeit gezeugten -
eingeborenen SOHN
hat
JESUS CHRISTUS



Ja, GOTT ist denn auch
nur aus diesem Grund VATER, weil er eben diesen
eingeborenen SOHN hat,
Der denn auch
Sein LEBENSINHALT ist, Den ER uns in SEINER SELBSTOFFENBARUNG schenkt.

Dieser eingeborene SOHN ist denn derart
ursprünglich der SOHN, dass Er denn auch
den VATER bringt !

" ICH und der VATER sind eins" ( Joh. 10;30 )
" Wer MICH sieht, sieht den VATER" ( Joh. 12;45 )



VATER und eingeborener SOHN sind denn
niemals ohne den
HEILIGEN GEIST, der dritten Person der allerheiligsten Dreifaltigkeit als den Hervorgang ihrer gegenseitigen LIEBES-BEZOGENHEIT
und
der HEILIGE GEIST ist
niemals ohne
den SOHN und den VATER.


Die allerheiligste Dreifaltigkeit...
die drei Göttlichen wesensgleichen Personen....
"Drei" ist nicht bloss eine Zahl....
sie steht für die FÜLLE des Göttlichen Lebens !




Freundliche Grüsse und Gottes Segen

[Dieser Beitrag wurde am 28.01.2010 - 10:10 von Aquila aktualisiert]




Aquila ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 31.12.2009
Beiträge: 1902
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.02.2010 - 10:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Forumsmitglieder, liebe Leser/innen


Die
unfehlbaren Glaubenswahrheiten über die allerheiligste Dreifalitgkeit, GOTT besagen auch, dass
ER

allmächtig
allweise

und

allwissend

ist !


Hier nun müssen wir genau darauf achten, dass hier im
Präsens geschrieben ist.

Wenn denn oft die Rede davon ist, dass GOTT "wusste" oder ER "sieht voraus" so ist dies lediglich ein Relikt
unserer
- zeitgebundenen - Denkweise !

Für die allerheiligste Dreifaltigkeit, GOTT....existiert die Zeit nicht!

ER lebt in der Kraft und der Fülle Seiner Dreieinigen Herrlichkeit im

J e t z t


ER "wusste" denn nicht.....
sondern
ER

w e i s s



ER "sieht" denn nicht "voraus"...
sondern
ER

s i e h t



Der Zeitbegriff ist wie alles andere ein Teil Seiner Schöpfung.

Somit müssen wir auch immer daran denken, dass der
EWIGE RATSCHLUSS der allerheiligsten Dreifaltigkeit

s i e h t


Die allerheiligste Dreifaltigkeit, GOTT

e r s c h a f f t

den Menschen und

w e i s s

dass dieser fallen wird.



ER weiss es.....
und schenkt Seiner Kreatur auch das dagegen seelen-heilsnotwendige "Arzneitmittel".....


Sein Liebstes....Seinen eingeborenen SOHN
SICH SELBST...
durch die Menschwerdung Seines eingeborenen SOHNES JESUS CHRISTUS
zur Sühne der Sünden der Welt !

Dieses "Arzneimittel" ist die Antwort der LIEBE !



Ehre sei dem VATER und dem SOHNE und dem HEILIGEN GEISTE wie es war im Anfang so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit.
Amen.




Freundliche Grüsse und Gottes Segen

[Dieser Beitrag wurde am 11.02.2010 - 10:53 von Aquila aktualisiert]




More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Das Allerheiligste in Paris Aquila 1 forumtradi
Die heiligste Dreifaltigkeit Johann 0 forumtradi
Preisgebet zur Heiligsten Dreifaltigkeit Hemma 0 forumtradi
Rosenkranz zur HEILIGSTEN DREIFALTIGKEIT ArmeSeele 0 forumtradi
Andacht zur HEILIGSTEN DREIFALTIGKEIT ArmeSeele 0 forumtradi
Neuer Thread ...



Die letzten 50 Beiträge:

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank