ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Kabeck ...
Ehreninspektor
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 569
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.06.2011 - 11:08Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Derrick wird von einem Bewährungshelfer aufgesucht, der in einem Fall Vorzeichen für einen Mord sieht ...

Diese Folge entwickelt ihre Spannung nicht über die übliche Tätersuche, sondern einzig aus der Frage nach dem weiteren Verlauf der Geschichte, ähnlich wie seinerzeit SCHUBACHS RÜCKKEHR. In der Dramaturgie spielen die präzise gezeichneten Figuren eine zentrale Rolle: Während der wegen Totschlags verurteilte entlassene Sträfling von Beginn an als eindeutige Verkörperung des Bösen charakterisiert wird, erscheinen alle Mitglieder der Familie – einschließlich des Studenten – hilflos und schwach. Dieser Gegensatz generiert eine zunehmende Verschärfung der Situation, der die braven Eheleute nicht gewachsen sind. Mit dem finalen (wenn auch nicht ausgeführten) Mordanschlag stellt Herbert Reinecker die zuvor Schritt für Schritt aufgebaute Erwartungshaltung der Zuschauer auf den Kopf und zeigt den ehrbaren Bürger als (Beinahe-)Täter. Das bekannte Eingreifen in letzter Sekunde gewährt dem diesmal drehbuchbedingt recht passiven Derrick einen gefälligen Schluss. Ansonsten bietet die Handlung diesmal keinen Raum zur Profilierung der Ermittler.

Die progressive Geschichte wurde leider nur durchschnittlich umgesetzt. So wird die bedrohliche Macht, die von der Hauptfigur ausgeht, nur ansatzweise spürbar. Zudem hätte sich der Regisseur für das Ende etwas mehr Zeit nehmen müssen, das etwas zu gehetzt daherkommt.

Mein Urteil: *** von *****. Gute Darsteller in zu glatter Inszenierung.

Kabecks DERRICK-Rangliste: Platz 101





Signatur
"In diesem Haus hat Moses die Gesetzestafeln versteckt."
(aus DIE NACHT DES JAGUARS)

Duval ...
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.02.2011
Beiträge: 298
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.08.2011 - 22:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wie kann man auch so einem Bewährungshelfer, der sich gegen Buschmann überhaupt nicht durchsetzen kann und mit sich alles machen lässt, diesen Fall geben. Bereits ganz am Anfang, als er Buschmann in seinem Auto ans Steuer lässt, hätte er klarstellen müssen: Nein, so nicht.




Harry1972 ...
Newbie


...

Status: Offline
Registriert seit: 04.08.2013
Beiträge: 27
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.10.2013 - 15:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Einer der wenigen Fälle ohne Leiche. Gut, dass Derrick Zeit hat, sich um Verbrechen zu kümmern, bevor sie geschehen.
Wirklich gespenstisch und gut inszeniert, wie sich Buschmann in der Familienidylle breit macht und alle vor Angst gelähmt sind. (Etwas langatmig zuweilen, weil keine wirkliche Steigerung zu spüren ist.)
Etwas übertrieben, wie Derrick und Harry mit Blaulicht alle denkbaren Verkehrsregeln übertreten, links abbiegen, während groß das Nur-geradeaus-Fahren-Schild gezeigt wird.
Großartig der Schluß, wo Buschmann die Koffer packt. Ich finde seine Wandlung zwar auch unrealistisch, aber glaubwürdig inszeniert.
Krimi kann auch ohne Verbrechen packend sein.





Signatur
Ich heiße wirklich Harry!

TorstenK ...
darf Derrick den Wagen holen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 132
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.10.2014 - 21:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Eine etwas andere Folge,als man sie gewohnt ist.D.h.Mord,Leiche,Ermittlung und Überführung sieht man hier nicht.
Stattdessen einen toll spielenden Peter Kuiper.in einer gewissen Erwartung,was als nächstes geschieht.Vom Typ her hätte Kuiper sogar gewalttätiger auftreten können.
Ende hätte ich mir etwas anders vorgestellt.

3,5 von 5 Punten




Tom77 ...
darf Derrick den Wagen holen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 31.08.2014
Beiträge: 64
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.11.2014 - 09:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Mache es bei "der Untermieter"kurz,da ich mich meinen Vorrednern meist anschliessen kann. Die Folge lebt in meinen Augen nur von Peter Kupier der den Psycho Hausbesetzer super Spielt(deswegen gibt es auch mehr als die tiefste Bewertung). Aber sonst..die Handlung wie erwähnt abgekupfert und zwar schlechter als zuvor(Schubachs Rückkehr). Keine Leiche,kein Mord, eigentlich kein Krimi und deswegen auch kein Fall für Derrick. Den Schluss fand ich auch schlecht.Irgendwie eine dumme Story wenn man ernsthaft drüber nachdenkt.Bewertung: *+/****




More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
087. Der Untermieter Tian1806 2 squire1971
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank