ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Sylvia 



...

Status: Offline
Registriert seit: 06.08.2004
Beiträge: 7
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.08.2004 - 18:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Leute,

meine letzte Frage ist in meinem letzten Beitrag nicht beantwortet worden. Jetzt probier ichs halt mal mit einem neuen Beitrag.

Mich würde mal Interessieren ob sich der IW für irgendeine Art von Hundesport eignet. Ich spreche jetzt nicht vom großen Hundesport sondern nur im kleinen Rahmen, zwecks Abwechslung. Ich denke die ganz normale Hundeschule (Begleithundeprüfung) dürfte ja kein Problem sein. Aber wie sieht es zum beispiel mit Agility oder gar Schutzdienst aus. Ich hab mit meinem Leo kurzzeitig Schutzdienst gemacht, er hat sich aber nicht wirklich dazu geeignet, dann hab ichs halt gelassen. Was habt ihr für Erfahrungen in diesem Bereich gemacht? Oder ist Agility gänzlich ungeeignet für den IW?

Gruß SYLVIA




wanda 





Status: Offline
Registriert seit: 05.08.2004
Beiträge: 28
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.08.2004 - 07:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Sylvia,

ich kenne IW´s und auch Deerhounds, die Spaß am Agilitytraining haben - das ist individuell verschieden. Am besten probiert man es aus. Einige Geräte, etwa dieses steile Dach, über das die Hunde laufen müssen - sieht aus wie ein A - weiß den Namen nicht - ist für große schwere Hunde weniger geeignet ... Also ich denke, auch eine Begleithundeprüfung ist für die meisten Windhunde kein Problem ... und für den IW schon gar nicht. Aber das mit dem Schutzdienst ... da kenne ich mich jetzt nicht so aus - werden die Hunde da nicht darauf getrimmt, einen Gegner auf Befehl anzugreifen??? Wenn du einen Hund suchst, der Schutz- und Wachtrieb hat, dann ist der IW (zum Glück) der Falsche ... diese Hunde sind nicht dazu geeignet, um dich zu schützen ... vielleicht tun sie es aus eigenen Antrieben, wenn du bedroht wirst - und sicher tun sie es allein durch ihre Größe ... Ein IW, der auch nur ansatzweise aggressiv gegenüber Menschen ist, wäre eine Katastrophe - sie werden ja gerade so gezüchtet, dass sie eine unglaublich hohe Toleranzschwelle haben. Ach ja, noch etwas in Sachen Begleithundeprüfung - beim IW kann man auch schon mal auf die Ausführung eines Befehls einen Moment länger warten müssen - und da ist dann die Toleranzschwelle des Menschen gefragt. Einen IW erzieht man mit viel Geduld, viel Liebe und viel Konsequenz - bei einigen braucht man auch noch Humor ... Genau wie die Deers ticken sie eben etwas anders ... und das sollte der zukünftige Besitzer wissen - mit Härte erreicht man gar nichts, der Hund schaltet einfach ab ... Nur ein kurzes Beispiel - zwei Wolfshunde sind in der Hundeschule - es regnet und sie sollen zumj fünften Mal SITZ machen - sie sehen ihr Frauchen an, dann sich gegenseitig, stehen auf und gehen zum Auto ...

Ich hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen.

Einen schönen Tag noch ...

viele Grüße aus Köln
Sabine und Wanda




Sylvia 



...

Status: Offline
Registriert seit: 06.08.2004
Beiträge: 7
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.08.2004 - 20:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Sabine,

danke für deine Antwort. Ich habs mir aber auch schon so gedacht. Übrigends bei meinem Leo ist das ähnlich, bei dem dauert auch alles ein wenig länger als bei anderen Hunden! Das bin ich also schon gewöhnt, und außerdem: wenn ich ein Hund wollte der sofort alles tut was ich will, würde ich mir einen Border-Collie anschaffen!

Also nochmals vielen dank!

liebe Grüße SYLVIA




<Thorsten>
unregistriert

...   Erstellt am 18.04.2006 - 23:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wie wäre es mit Fährtenarbeit? Das klappt ganz gut bei meinem Wolf....

Gruß

Thorsten




margot ...





Status: Offline
Registriert seit: 07.04.2006
Beiträge: 6
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.04.2006 - 13:55Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hi!

also von faehrtenarbeit wuerde ich persoenlich abraten. hab es mit enya gemacht, sie hatte sehr grossen spass. aber in wahrheit ging sie nicht faehrte, sondern lernte stoebern. im freilauf ist ein sichtjaeger einfacher zu handhaben, als ein stoeberhund. ich wuerde es mit einem windhund nicht mehr machen. hat mir damals aber auch niemand gesagt und windhunderfahrung hatte die trainerin nicht.

wie waere es mit der sportart, fuer die die windhunde wie geschaffen sind, oder besser, die sportarten, die fuer die windhunde geschaffen wurden? bahntraining oder coursing?

enya hat jede menge spass daran:
http://www.irishwolfhound.at/iwh-blog/f … ory-8.html

lg,
margot

p.s.: mich wuerd uebrigens der schutztrainer interessieren, der schutz mit einem iwh beginnt und dann abbrechen laesst ...





Signatur
man weiss, dass hunde durch assoziation lernen. ivan pawlow hat das schon vor ueber 100 jahren herausgefunden und wir haben noch immer nicht gelernt, wie dieses wissen richtig eingesetzt werden kann.
turid rugaas

<Claudia>
unregistriert

...   Erstellt am 27.04.2006 - 15:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Silvia,
ich bin Mitglied in unserem hiesigen Hundesportverein und gehe mit meiner IW Hündin Ronda regelmäßig zum Training. Bis heute habe ich es nicht bereut eingetreten zu sein. Es fängt beim Grundgehorsm und Unterordnung an, den jeder Hund erlernen sollte und in der Gruppe lernt es sich doch viel besser.Wir haben auch einen herrlichen Pachour(keine Ahnung wie das geschrieben wird), den sie mit Begeisterung gegangen ist. Durch ihre festgestellte mittlere HD, müssen wir leider die hohen Sprünge weglassen, obwohl Hindernisse überwinden ihre große Leidenschaft ist. Letztendlich haben wir die Fährtenarbeit als Alternative entdeckt, die Sucharbeit kann man im Junghundalter durch Futtersuchspiele schon schön trainieren und es ist ein kleiner Schritt zur Fährtensuche. Jedenfalls (auch durch die Größe der IW's), sind sie hervorragend körperlich und auch geistig sehr gefordert und gefördert und danach sind alle zufrieden!!

Gruß Claudia





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
hundesport im SV 1 hundeschule_wiesbaden
Hundesport? HollyLucas 7 affenpinscher
Hundesport stephan 13 takeshie
Hundesport Ruffy 0 vivi_schatz
Hundesport hund 1 likra
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
irish wolfhound köln | hundesport fährtensuche | irish wolfhound schutzdienst | irish wolfhound hundesport
blank