Willkommen im Fruchtwein- und

Honigwein-Forum!

Der Link zum neuen Forum:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de

Unter "Neuigkeiten" ist beschrieben wie sich "alte User" im neuen Forum mit ihrem alten razyboard-Account anmelden können.

Dieses Forum ist GESCHLOSSEN! Wirklich! Neuregistrierung ist hier zwecklos! Kommt ins neue Forum!

 

 


ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Metinchen ...
100 Liter Wein
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.07.2009
Beiträge: 236
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.02.2011 - 16:02Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


In letzter Zeit habe ich zur Abwechslung mal mit Bierbrauen herumexperimentiert. Zwar nur mit Bierkits, das ist ähnlich aufregend wie Instant- Suppe, aber zum üben...
Heute habe ich dann Abgefüllt.
Hmm da ist eine aktive Hefe, da sind noch Hopfenpellets und Honig ist sowieso noch da. Da könnte man was draus machen.
Also jegliches Wissen und Erfahrung über Bord geworfen , und einen kleinen Probeansatz gestartet.
500gr Honig
2Liter Wasser
Ein kleiner Rest Citrovin (Säure muß ich nächste Tage mal messen)
Eine guter Schluck Bierhefe-Bodensatz
20gr Hopfenpellets Hallertauer Perle
und eine gute Prise Hefenährsalz.
Also, wie gesagt, is´ nen´ Versuch.




matzl0505 ...
1000 Liter Wein
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.01.2009
Beiträge: 3716
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.02.2011 - 16:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Weche Richtung solls werden?
Met mit Hopfenaroma oder Honigbier?

gruß
Marius





Signatur
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.

Metinchen ...
100 Liter Wein
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.07.2009
Beiträge: 236
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.02.2011 - 17:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Die Richtung?
Ganz eindeutig!
Met mit Hopfenaroma.
Beim Honigbier würde ich eher ein Bier machen und dann einen Teil des Malzes durch Honig ersetzten.
Mich interesiert halt wie die Gärung mit Bierhefe verläuft, ob ein klares Gärende gefunden wird, ob der Met gut klärt und nicht zuletzt wie es schmeckt. Hopfen als herbe Komponente, das könnte interesant werden. Und falls sich der Hopfengeschmack zu sehr verflüchtigt, wie hier schon beschrieben (wo weiß ich nicht mehr), dann gibt es in der Klärphase noch etwas.
grüße Metinchen




fibroin ...
5000 Liter Wein
..................



Status: Offline
Registriert seit: 25.05.2004
Beiträge: 8862
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.02.2011 - 21:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Vielleicht war ich es, der über die Hopfenaromatisierung geschrieben habe. Also, nach einem Jahr war der Hopfengeschmack weg, aber Heu konnte man noch herausschmecken. Vieleicht wirst du eine andere Erfahrung machen.





Signatur
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Metinchen ...
100 Liter Wein
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.07.2009
Beiträge: 236
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.02.2011 - 13:45Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


@fibroin
Nunja es sind halt nur 2,5 Liter, wenn sie durchgegoren und halbwegs klar sind , schaffen sie es vielleicht nicht einmal bis in die Flasche. Obwohl so ein Fläschchen zu testzwecken könnte ,man ja schon abfüllen.

Update; Der Bierhefen-Met gärt seit gestern Abend wild vor sich hin. Da ich auf Antigel verzichtet habe, hat sich eine schöne ca. 3-4cm hohe Schaumkrone entwickelt. Mit einem deutlichem Grünstich .




Metinchen ...
100 Liter Wein
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.07.2009
Beiträge: 236
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.02.2011 - 10:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


So nun mal ein kleines Bierhefen-Met-Update.
Am Wochenende war der Zucker komplett verbraucht, keine Blupps mehr und keine Restsüße schmeckbar. Da habe ich dann ganz mutig 250 g Honig zugegeben. Erst hinterher fiel mir ein das Bierhefe sich ja völlig anders als eine Weinhefe verhalten könnte und vielleicht noch ein halbes Prozent umwandelt und der Rest dann eine Süße Plörre ist . Aber anscheinend habe ich Glück gehabt, es blubbt wieder gleichmäßig vor sich hin. Etwas langsamer als ich es mit Weinhefe in Erinnerung habe, aber immerhin. Das Zeug hat momentan übrigens eine interesante hellgrüne Farbe.
Etwas unschlüssig bin ich mir schon noch, ob ich es bei der honigmenge belasse und komplett durchgären lasse, oder ob ich die Hefchen weiter füttere um zu gucken wie weit es Bierhefe im Alk bringt. Da sich das Hopfenaroma verflüchtigen soll tendiere ich zu ersteren. Zuende gären lassen, abziehen, klären, trinken..., vielleicht eine Flasche abfüllen und im Keller verstecken.
Grüße Metinchen




Fruchtweinkeller ...
Administrator
..............................



Status: Offline
Registriert seit: 29.03.2004
Beiträge: 20344
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.02.2011 - 18:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Warum soll sich das Hopfenaroma verflüchtigen?





Signatur
Das Leben ist für das Prozac ein guter Test.
(Tony Soprano)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Metinchen ...
100 Liter Wein
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.07.2009
Beiträge: 236
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.02.2011 - 11:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Fruchtweinkeller,
weil ein Stückchen weiter oben fibroin dies beschrieben hat. Und ich meine das ich das schon vorher irgentwo gelesen habe.




fibroin ...
5000 Liter Wein
..................



Status: Offline
Registriert seit: 25.05.2004
Beiträge: 8862
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.02.2011 - 14:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Verflüchtigen ist der verkehrte Ausdruck. Besser ist vielleicht abbauen. Jedenfalls ist später nichts mehr bitter, so zumindestens bei mir.
Ich habe den Wein auch schon ausgetrunken, jetzt ist nichts mehr zu beweisen.

Neues Spiel, neues Glück!

[Dieser Beitrag wurde am 25.02.2011 - 14:51 von fibroin aktualisiert]





Signatur
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Fruchtweinkeller ...
Administrator
..............................



Status: Offline
Registriert seit: 29.03.2004
Beiträge: 20344
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.02.2011 - 22:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Unser Hopfenaroma fand ich recht robust





Signatur
Das Leben ist für das Prozac ein guter Test.
(Tony Soprano)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Gemeine Ablagerung im Ballon... Pantscher 23 fruchtweinkeller
Bin mal wieder da Josef 3 fruchtweinkeller
Flüssighefe nie wieder!! 95 fruchtweinkeller
Restzucker...wieder mal Latemar 17 fruchtweinkeller
So nun geht es wieder los buddha 13 fruchtweinkeller



Regeln im Forum

Impressum, Kontakt, Haftungsausschuss, Copyright

kostenlose Counter bei xcounter.ch Besucherzähler http://counter.foren.de/count.phptext/javascript

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank